Channel,In,Venice,,Italy
Venice,,Italy,-,August,26,,2021:,17th,International,Architecture,Exhibition
Venice,Panorama.,Panoramic,Image,Of,Venice,,Italy,During,Sunrise.

Venedig – 60. Biennale für Gegenwartskunst

  • Dauer: 5 Tage
  • Termine: 07.10.2024, 11.10.2024
  • Preis ab: EUR
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 12, Max. 18
Auf Anfrage buchbar »

Höhepunkte der Reise

  • Führungen in den Giardini und im Arsenale
  • Biennale-Kunst im öffentlichen Raum: Spaziergang zu den Höhepunkten
  • Führung und Gespräch mit Petra Schaefer, Venedig-Korrespondentin der »Weltkunst«
  • Tea-Time auf der Terrasse des Hotels Danieli

Karte / Umgebung:

ITA-378_Venedig-Biennale_21

Reiseübersicht

Freuen Sie sich auf das Fest der Kunst in der Lagunenstadt! Die Biennale ist eine der wichtigsten internationalen Ausstellungen zur zeitgenössischen Kunst. Seit 1895 zieht sie alle zwei Jahre Künstler, Galeristen und Kunstinteressierte nach Venedig. Kurator der 60. Biennale ist der Brasilianer Adriano Pedrosa, der erste Lateinamerikaner in dieser Position. Auf der Biennale Arte 2024 wird er Kunst zeigen, die von Fremdheit bestimmt ist – Ausländer, Immigranten, Expatriates, Diasporas, Emigranten, Exilanten und Flüchtlinge. »Stranieri Ovunque – Fremde überall« lautet der Titel. Den Deutschen Pavillon kuratiert die Architektin Çağla Ilk, die neben der Kunst auch im Theater zuhause ist. Erleben Sie das große Kunstereignis gemeinsam mit der Kunst- und Kulturwissenschaftlerin Annette Schneider, die Sie fachkundig begleitet. Sie treffen auch die in Venedig lebende »Weltkunst«-Korrespondentin Petra Schaefer zu einem Kunstgespräch. Neben dem Erlebnis der zeitgenössischen Kunst bleibt noch genügend Zeit für das klassische Venedig, und auch die Gaumenfreuden kommen nicht zu kurz.

Reiseleiterin: Annette Schneider

Ihre Leidenschaft ist die Verbindung von Kunst, Kultur und Reisen in allen Facetten. Die Kunst- und Kulturwissenschaftlerin Annette Schneider hat seit mehr als drei Jahrzehnten Erfahrung in der Reiseleitung – von Standorteinsätzen auf Kreta für Pauschaltouristen über Luxuskreuzflüge durch Afrika bis zu Spezialprogrammen in den Kunstgalerien Manhattans und Berlins. Mehrere Jahre hat sie die Abteilung Kultur & Events bei Hapag Lloyd Kreuzfahrten geleitet, das gesamte Bordkulturprogramm unter anderem für die MS Europa gestaltet und dabei viele Weltstars für Seereisen verpflichtet.

Ihre Firma Schneider Kulturkonzept berät Kulturbetriebe und Unternehmen und erarbeitet Konzepte für kulturelle Institutionen, beispielsweise für das Musikfest Bremen, wo sie seit über zehn Jahren exklusive Spezialprogramme für die Freunde und Förderer des renommierten Festivals entwickelt. Bei Führungen unter anderem in der Bremer Kunsthalle oder der Alten Nationalgalerie Berlin liebt sie es, ihren Zuhörern Kunst unterhaltsam und informativ näher zu bringen. Außerdem hat sie als Kuratorin zahlreiche Ausstellungen organisiert, unter anderem mit Armin Mueller Stahl, Candida Höfer, Christian Ludwig Attersee und dem chinesischen Künstler Ai Weiwei. Sich in ihrer Arbeit immer wieder mit den unterschiedlichen Weltsichten von Künstlern zu beschäftigen und sich damit immer neuen Fragen zu stellen empfindet sie als großes Glück. Wenn die gebürtige Fränkin nicht unterwegs ist, lebt sie in Bremen und Berlin.

Reiseverlauf

1. Tag: Individuelle Anreise | Abendessen

Individuelle Anreise in das Hotel Saturnia. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Flugangebot. Das historische Gebäude ist in fußläufiger Entfernung zum Markusplatz und zur Vaporetto-Station. Um 18 Uhr treffen Sie Ihre Reisebegleiterin in der Lobby des Hotels oder bei schönem Wetter auch auf der herrlichen Terrasse mit einem weiten Blick auf die Lagunenstadt. Bei einem Begrüßungsdrink lernen Sie Ihre Mitreisenden kennen. Anschließend unternehmen Sie einen orientierenden Spaziergang in der näheren Umgebung und werfen erste Blicke auf einige Kunstwerke im öffentlichen Raum. Am Abend nehmen Sie Ihr gemeinsames Abendessen in einem Restaurant in der Nähe ein.

Nach dem Frühstück starten Sie mit den Giardini zum ersten Rundgang über die Biennale. Das Ausstellungsgelände nimmt einen Teil der öffentlichen Gärten, der Giardini Pubblici, ein. Der deutsche Pavillon wurde 1938 von dem Architekten Ernst Haiger im Auftrag der Nazis umgestaltet und besitzt seitdem eine nahezu einschüchternde Monumentalität. 2024 bespielt die Kuratorin  Çağla Ilk (derzeit Ko-Direktorin der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden) den Raum mit Werken, die sich mit dem Hinterfragen von nationalstaatlichem Denken beschäftigen. Nach einem ausführlichen gemeinsamen Rundgang über das Gelände können Sie einen Imbiss einnehmen und sich anschließend individuell in den Giardini umschauen. Am Nachmittag gibt es dann Gelegenheit zu einer eleganten Tea-Time auf der Terrasse des Hotel Danieli. Wer mag, kommt danach noch mit auf den Kirchturm von San Giorgio und genießt die atemberaubende Aussicht. Der weitere Nachmittag und Abend stehen Ihnen zur freien Verfügung.

Am Vormittag besuchen Sie Kunstwerke der Biennale und Länderpavillons, die in der ganzen Stadt verteilt sind. Am Nachmittag erwartet Sie noch ein besonderes Highlight: An einem ausgewählten Kulturort treffen Sie die »Weltkunst«-Korrespondentin Petra Schaefer, die seit langem in Venedig lebt, und die Sie nach einer Führung durch eine spannende Ausstellung (Auswahl erfolgt zeitnah) zu einem Aperitif auf den Markusplatz begleitet, um ihren Blick auf das Biennale-Programm 2024 mit Ihnen zu teilen. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung. Wenn Sie sich für Musik begeistern, wäre vielleicht ein Konzert im Teatro La Fenice das Richtige für Sie. Ihre Reiseleiterin gibt Ihnen gern Tipps.

Heute sehen Sie vor allem raumgreifende Installationen und große Objekte der Biennale in der beeindruckenden 316 Meter langen Corderia im Arsenale. Zu Zeiten der Republik wurden in der Halle der Werftanlage Schiffstaue hergestellt. Bei einer Espresso-Pause können Sie entspannen und das Gesehene mit Ihren Mitreisenden diskutieren. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Wer möchte, begleitet Annette Schneider noch ins Museum Peggy Guggenheim. Zum Ausklang der Reise genießen Sie am Abend ein köstliches Abendessen in einem typischen Restaurant.

Nach dem Frühstück individuelle Abreise oder aber Sie verlängern Ihren Aufenthalt in der La­gunenstadt.

  • Zusatznacht im Doppelzimmer zu 190 € pro Person inkl. Frühstück und City Tax im Juni und zu 210 € im Oktober.
  • Zusatznacht im Doppelzimmer zur Alleinbenutzung zu 345 € pro Nacht inkl. Frühstück und City Tax im Juni und zu 380 € im Oktober.

Wir bitten zu beachten, dass im Rahmen der inkludierten Mahlzeiten die Getränke in Eigenleistung auszuwählen und zu bezahlen sind (wenn nicht anders ausgeschrieben). In diesem Zusammenhang auch ein Hinweis zu den Trinkgeldern: Trinkgelder für Fahrer, lokale Führer und Hotel- bzw. Restaurantpersonal oder Ihre Reiseleiter sollen in jedem Fall ein Ausdruck der Zufriedenheit sein und werden von den Empfängern als persönliche Anerkennung für die erbrachte Leistung gewertet. Bitte berücksichtigen Sie dies für Ihre Reisekasse.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie gern telefonisch bei uns.

Stornierungsbedingungen laut AGB des Veranstalters.

Eine Kreditkartenzahlung per VISA oder Mastercard ist möglich. Weitere Informationen erhalten Sie von unserem ZEIT REISEN Kundenservice.

Den CO₂-Ausstoß für sämtliche Fahrten mit Bahn, Bus, Flugzeug und Schiff sowie das Landprogramm kompensieren wir für Sie!

Das sagen Kunden zu dieser Reise

"Besondere Momente mit der Reiseleitung "

Mir hat sehr gefallen, wie Frau Schneider uns durch das Museum Peggy Guggenheim geführt hat. Auch die freiwillige Führung in San Giorgio Maggiore durch Frau Schneider war besonders.

Weiter sind die Teatime auf der Terrasse des Hotels Danieli und die Führung im Showroom von Olivetti durch Herrn Meyer in Erinnerung geblieben.

Die Auswahl der Restaurants und das Essen war stets sehr gut.

~ZEIT-Reisender

"Wundervolle Reise, wundervolle Architektur "

Meine Höhepunkte der Reise war die gesamte Architektur Biennale, Peggy Guggenheim und die Teetime auf der Dachterrasse mit Herrn Danieli.

Auch mit Frau Schneider am Abend kurz vor Schließung Kirche und der besondere Ausblick auf Venedig haben mir sehr gefallen. Ich könnte noch viel mehr erzählen …

~B. Friedrich

"Zufrieden! "

Die Reise hat uns außerordentlich gut gefallen! Organisation, Hotel, Kunstführung, Essen – es gab nichts an der Reisen zu beanstanden!

~Jürgen Dahm, Wörth

"Ausgewogenes Programm "

Großartige Reise mit einer gelungenen Ausgewogenheit zwischen Kunst, anderen Programmpunkten und freier Zeit. Besonders gut

gefallen haben mir das Biennale Arsenale, die Alte Meister Accademia und der Besuch der Galerie Dr. Dr. Dorothea van der Koelen.

~K. Beck

"Gute Kombination aus Kultur und Stadt "

Die Kombination von Kultur und Stadt sind auf dieser Reise perfekt untereinander abgestimmt worden. Highlights waren der Blick

über das nächtliche Venedig am ersten Tag, die hochkarätigen Führungen durch die Kunsthistorikerin Dr. Susanne Kunz-Saponaro und die kompetente sowie engagierte Reiseleitung durch Annette Schneider.

~ZEIT-Reisender

"Einfühlsame Reiseleitung "

Wir hatten das Glück einer sehr kompetenten, freundlichen, sowie offen und geduldigen Reisebegleitung. Die Reiseorganisation war sehr

durchdachte Organisation und die Unterkunft zum Wohlfühlen! Das Besondere waren die Gespräche mit einzelnen Künstlern Vorort.

~ZEIT-Reisender

"Hoch professionelle Führungen "

Die hoch professionellen Führungen über die Biennale durch die ortsansässige, deutsche, promovierte Kunsthistorikerin waren

außergewöhnlich gut und haben einem die häufig unverständliche Kunst sehr viel näher gebracht. Es war ein wahrer Genuss ihr zuzuhören! Gerne mehr davon …

~ZEIT-Reisender

"Spitzenklasse Kunstführungen "

Die drei speziellen Kunstführungen mit Frau Susanne Kunz-Saponaro waren absolute Spitzenklasse!!! Ein enormes Wissen verbunden mit

einer eindrucksvollen und einfach verständlichen Art und Weise uns diese Kenntnisse zu vermitteln.

~H. Arens

"Gelungene Reise mit einem tollen Kochkurs "

Der Kochkurs bei Frau Enrica Rocca war eine sehr schöne Idee. Es hat Spaß gemacht mit den anderen Reiseteilnehmern zu kochen und man

konnte sich dabei näher kennen lernen. Die Rezepte waren auch gut. Das Hotel war von der Lage ideal, das Personal zuvorkommend und freundlich. Schade war, dass eine Besichtigung des deutschen Pavillions, der ja den Preis der Biennale erhalten hat, für uns nicht möglich war.

~ZEIT-Reisender

Termine & Preise

Für die Buchung dieser Reise erhalten Sie pro gebuchter Person 19 Bonuspunkte.»
Für eine detaillierte Darstellung aller Daten & Orte der einzelnen Termine bitte klicken.

BeginnEndePreisEZ-Zuschlag
07.10.2024
11.10.2024
ab 1.870 €600 €
Reiseorte für "Venedig – 60. Biennale für Gegenwartskunst"
1. Tag 07.10.2024Venedig
2. Tag 08.10.2024Venedig
3. Tag 09.10.2024Venedig
4. Tag 10.10.2024Venedig
5. Tag 11.10.2024
11.10.2024
15.10.2024
ab 1.890 €650 €
Reiseorte für "Venedig – 60. Biennale für Gegenwartskunst"
1. Tag 11.10.2024Venedig
2. Tag 12.10.2024Venedig
3. Tag 13.10.2024Venedig
4. Tag 14.10.2024Venedig
5. Tag 15.10.2024

Änderungen vorbehalten; Preise pro Person

Enthaltene Leistungen

  • Vier Übernachtungen inklusive Frühstück im Vier-Sterne-Hotel Saturnia
  • Begrüßungscocktail, 2x Abendessen, 1x Tee-Pause, 1x Espresso-Pause
  • Vaporetto-Ticket für 72 Stunden
  • Führungen und Eintritte laut Programm
  • Ein DuMont-Reiseführer pro Buchung
  • Jetzt das Klima schützen! Den CO₂-Ausstoß für sämtliche Fahrten mit Bahn, Bus, Flugzeug und Schiff sowie das Landprogramm kompensieren wir für Sie!

Nicht enthaltene Leistungen

  • An- und Abreise nach/von Venedig (Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Flugangebot)
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder
  • Reiserücktrittskostenversicherung, umfassenden Reiseschutz bietet Ihnen gern unser Partner, die HanseMerkur

Hotels

Das im Jahr 1908 eröffnete Saturnia & International ist ein elegantes, von der Familie Seranderei geführtes Hotel, 200 m vom Markusplatz entfernt. Es bietet ein typisch venezianisches Restaurant, kostenfreies WLAN und klassisch gestaltete Zimmer. Die Terrasse des Saturnia bietet einen einmaligen Blick auf die Dächer von Venedig und eignet sich perfekt für Cocktails oder ein Glas erlesenen Wein. Die Familie Serandrei führt auch das hoteleigene Restaurant La Caravella, das regionale Gerichte nur mit den besten saisonalen Zutaten zubereitet. Von Mai bis September werden die Mahlzeiten im Innenhof serviert.

Lage: Venedig
Ausstattung: Venezianisches Restaurant, WLAN, Terasse mit Blick über die Dächer von Venedig
Kategorie: 4-Sterne
Zimmer: 87

Buchungsanfrage