Sardinien – Auf Hirtenpfaden durch die Bergwelt

  • Termine: 06.09.2020, 11.10.2020
  • Dauer: 14 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 6, Max. 8

Sardinien – Auf Hirtenpfaden durch die Bergwelt

  • Termine: 06.09.2020, 11.10.2020
  • Dauer: 14 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 6, Max. 8

Höhepunkte der Reise

  • Besteigung des Monte Corrasi (1.463 m)
  • Die Hirtenhütten von Sas Traes und Sos Majos entdecken
  • Zu den Felsküsten und türkisblauen Buchten der Ostküste absteigen
  • Die beeindruckenden Wandmalereien von Orgosolo bewundern
  • Im familiengeführten Agriturismo typisch sardische Küche genießen

Karte / Umgebung:

ITA-201_Sardinien-WR_20

Reiseübersicht

Wanderreise auf abgelegenen Wegen in die sardischen Berge und entlang der Küste. Die scheinbar raue Landschaft und das friedliche Idyll gehören untrennbar zu Sardinien und formen den Charakter der Insel. Sie erkunden traumhafte Landschaften und tauchen in das Inselleben ein. Die Wanderungen führen über weitläufige Hochflächen, dichte Wälder, durch felsige Wildnis und an Dünen entlang. Kulturgeschichtlich spannend sind die steinernen Türme der Nuraghen, Zeugnisse der Hirtenkultur, romanische Kirchen, Höhlengräber und die politischen Wandmalereien von Orgosolo.

RL_Lisa Dell 600x600

Reiseleiterin: Lisa Dell

Als ich vor 34 Jahren das erste Mal einen Fuß auf die Insel setzte, hat sie mich von Anfang an total fasziniert. Ich studierte zu Ende, verbrachte dabei jede freie Minute auf Sardinien und entschied mich 1988, dort hinzuziehen. Diese Entscheidung habe ich nie bereut, denn nach wie vor begeistert mich die unglaubliche Vielfalt der Landschaften, die vielen unberührten und unerschlossenen Gebiete, die Weite, die auf einem doch so begrenzten Raum wie die einer Insel möglich ist. Die zum Teil noch sehr archaische Lebensweise, die Verbundenheit der Bevölkerung mit ihrer Erde, der Stolz der Menschen, die unzähligen Zeugnisse einer bisher wenig bekannten alten Kultur, etc. Ich könnte noch viele Dinge aufzählen, die mich in ihren Bann gezogen haben.

Es liegt mir am Herzen, all diese Besonderheiten zu vermitteln. Ich bin überzeugt, dass diese Insel es wert ist, genauer angeschaut und erlebt zu werden. Deshalb habe ich unterschiedliche Touren entwickelt, die die Bandbreite der Landschaften, besondere archäologische Stätten, die verschiedenen Menschen, Lebensstile und Küchen vermitteln soll. Wir bewegen uns nur in Kleingruppen und kommen in kleinen familiengeführten Häusern unter, um wirklich mit dem Land und den Menschen in Kontakt treten zu können. Ich freue mich auf neugierige Gäste, die mit mir Sardinien und auch die Nachbarinsel Korsika erkunden wollen und bereit sind, sich auf diese einzulassen.

RL_Sandro Bradi 600x600

Reiseleiter: Sandro Bradi

Ich bin gebürtiger Wuppertaler und lebe seit nunmehr über 20 Jahren auf Sardinien, der Heimat meines Vaters. Es gibt wenig, was mich von der Insel nicht fasziniert – die schöne und vielfältige Landschaft, die zauberhaften Farben des Meeres, die geheimnisvolle jahrtausendealte Geschichte, die sich hinter unzähligen archäologischen Funden verbirgt sowie die Menschen und ihre uralten Traditionen.

Jede Wanderung ist für mich ein Erlebnis, bei dem ich die Natur mit allen Sinnen auf mich wirken lasse und es genieße. Da ich seit meiner Kindheit mit großer Freude die verschiedenen Ausdrucksformen der Natur in Fotos festhalte, gibt mir jede Wanderung Anlass, einen neuen Eindruck zu sammeln. Es liegt mir am Herzen all diese Momente mit den Gästen, die ich begleiten darf, zu erleben sodass sie sich ihr persönliches Bild von dieser facettenreichen Schönheit machen können.

Reiseverlauf

  1. 1. Tag: Anreise

    Ankunft in Sardinien. Am Flughafen werden Sie von Ihrer Reiseleitung empfangen und zur Unterkunft in Cala Gonone gebracht.

  2. 2. Tag: Wanderung zu den Hirtenhütten von Sas Traes und Sos Majos

    Die erste Wanderung unternehmen Sie im Supramonte von Dorgali und Oliena. Mit dem Kleinbus geht es ins Oddoene-Tal und dort schnüren Sie Ihre Wanderstiefel. Zunächst führt der Weg ins Nachbartal Lanaittu. Von dort steigen Sie hinauf auf die Hochflächen bis zur typischen Hirtenhütte von Sas Traes. Etwas tiefer gelangen Sie später zur Hütte von Sos Majos. Entlang bizarr geformter Felsen geht es zurück zum Ausgangspunkt zum Bus. Auf dem Rückweg machen Sie Halt in Dorgali und haben Zeit durch die Altstadt zu bummeln.

    Wanderung: Gehzeit ca. 3 – 4 Std, 380 m Höhenunterschied

  3. 3. Tag: Wanderung auf die Punta Catirina

    Mit dem Kleinbus fahren Sie zum Monte Albo, einem wilden Kalksteinmassiv nördlich des Supramonte. Die Wanderung führt zunächst durch dichte Wälder und später über weitläufige Hochflächen und Felsplatten hinauf auf die Punta Catirina (1.127 m), eine der höchsten Spitzen des Massivs. Nach einer Pause steigen Sie wieder hinab zum Ausgangspunkt und fahren zurück nach Cala Gonone.

    Wanderung: Gehzeit ca. 4 – 5 Std, 650 m Höhenunterschied

  4. 4. Tag: Wanderung zur Bucht Cala Cartoe

    Heute starten Sie direkt vom Hotel. Oberhalb des Golf von Orosei wandern Sie auf schmalen Pfaden, entlang eines Bergrückens hinauf bis zur Hirtenhütte von Sa Tintura und weiter zur Bucht Cala Cartoe. Nach einer ausgiebigen Pause kehren Sie auf einem etwas tiefer gelegenen Pfad zurück zum Hotel.

    Wanderung: Gehzeit ca. 4 – 5 Std, 335 m Höhenunterschied

  5. 5. Tag: Wanderung auf die Hochebene Pradu und den Monte Corrasi

    Sie fahren zum Berghotel Monte Maccione. Von hier wandern Sie auf die Hochebene Pradu und besteigen den höchsten Gipfel des Supramonte, den 1.463 m hohen Monte Corrasi. Oben eröffnet sich ein prachtvoller Fernblick über die felsige Wildnis des Supramonte. Je nach Jahreszeit erwartet Sie eine einzigartige Blumenvielfalt – ein herrlicher Kontrast zu den kargen Felslandschaften. Auf der gegenüberliegenden Seite kehren Sie über die Sacla é Marras wieder zurück zum Ausgangspunkt und fahren zurück ins Hotel.

    Wanderung: Gehzeit ca. 5 – 6 Std, 750 m Höhenunterschied

  6. 6. Tag: Wanderung auf die Hochfläche Golgo und zur Punta Salinas

    Heute fahren Sie in den Supramonte von Baunei. Die Wanderung startet auf dem Hochplateau Golgo, einer riesigen Karsthochfläche, die in zahlreichen Schluchten hin zum Meer verläuft. Über alte Hirtenpfade wandern Sie zur Punta Salinas, einem der schönsten Aussichtspunkte im Golf von Orosei. Auf dem Rückweg kommen Sie am Kirchlein von San Pietro, nuraghischen Brunnen und dem Schlund von Golgo vorbei. Der Blick vom Rand des 290 Meter tiefen Schlundes ist atemberaubend. Zurück an Parkplatz fahren Sie mit dem Minibus zur nächsten Unterkunft nach Santa Maria Navarrese.

    Wanderung: Gehzeit ca. 4 – 5 Std, 250 m Höhenunterschied

  7. 7. Tag: Wanderung über die Hochflächen von Gairo Tacchisara

    Sie fahren nach Taquisara zum Start der heutigen Rundwanderung. Sie durchqueren dichte Waldabschnitte und wandern über die kargen und luftigen Hochflächen von Gairo Tacchisara. Auf dem Weg treffen Sie immer wieder auf Zeugnisse aus der Nuraghenzeit sowie der jüngeren Hirtenkultur.

    Wanderung: Gehzeit ca. 4 – 5 Std, 350 m Höhenunterschied

  8. 8. Tag: Wanderungen zum Felsturm Pedralonga über die Hochfläche Golgo

    Der heutige Tag beginnt in Santa Maria Navarrese und führt in leichtem Auf und Ab zunächst an der Küste entlang, bis Sie den Felsturm Pedralonga erreichen. Kurze Zeit später beginnt der Aufstieg. Über den Felsgürtel Cengia Giradili schlängelnd, wandern Sie entlang steil abfallender Wände. Bei der Hirtenhütte Duspiggius erreichen Sie den höchsten Punkt. Weiter geht es über die Hochfläche Golgo zum Kleinbus. Er bringt Sie zurück zum Hotel.

    Wanderung: Gehzeit ca. 4 – 5 Std, 750 m Anstieg, 200 m Abstieg

  9. 9. Tag: Wanderung durch den Supramonte von Urzulei

    Mit dem Kleinbus fahren Sie zur Hochfläche Campu Oddeu. Auf bequemen Wegen und in pfadlosem Gelände laufen Sie in einem stetigen, leichten Auf und Ab durch die Berglandschaft der Ogliastra und über Höhenzüge bis zur weiten Ebene von Fennau. Von hier folgen Sie einem breiten Flußbett bis zur Schlucht Codula de sa Mela, deren steilen und engen Wänden Sie bis zur Hirtenansiedlung Televai folgen. Der Rückweg führt zurück auf die Höhen bis zu Ihrem Ausgangspunkt.

    Wanderung: Gehzeit ca. 4 – 5 Std, 185 m Höhenunterschied

  10. 10. Tag: Erkundung kulturgeschichtlicher Sehenswürdigkeiten an der Westküste

    Heute fahren Sie an die Westküste, wo Sie kulturgeschichtlich interessante Sehenswürdigkeiten kennenlernen. Sie besuchen die bekannten politischen Wandmalereien in Orgosolo, die Höhlengräber von Sas Concas, die eindrucksvolle Nuraghe Losa und die hübschen Kirchen von Bonarcado, bevor Sie nach Santu Lussurgiu gelangen. Dort sind Sie in einem alten Gutshaus untergebracht.

  11. 11. Tag: Wanderung zur Höhle Rocca sa Tiria

    Die heutige Wanderung führt ins Gebiet des Monte Ferru. Zunächst gehen Sie durch ein verwunschen anmutendes Waldgebiet, bevor Sie eine weite, felsige Hochebene erreichen. Schließlich steigen Sie bis zur Höhe der Rocca sa Tiria (970 m) auf. Von oben genießen Sie den herrlichen Blick über einen großen Teil der Westküste. Anschließend besuchen Sie die Felsenküste bei S’Archittu, bevor Sie zurück nach Santu Lussurgiu fahren.

    Wanderung: Gehzeit ca. 4 Std, 240 m Höhenunterschied

  12. 12. Tag: Wanderung auf dem Hochplateau Giara

    Ziel der heutigen Fahrt ist die Hochfläche der Giara. In dem Gebiet mit knorrigen Korkeichen und vielen kleinen Teichen leben hunderte Wildpferde frei. Sie erkunden die Gegend zu Fuß auf einer Rundwanderung. Später beziehen Sie Ihre Zimmer in einem Bauernhof direkt am Fuße der Bergkette des Monte Arcuentu.

    Wanderung: Gehzeit ca. 2 – 3 Std, 30 m Höhenunterschied

  13. 13. Tag: Wanderung auf den Monte Arcuentu

    Heute wandern Sie hinauf auf den Monte Arcuentu und einen Teil des sich anschließenden Höhenzuges. Diese bizarre Felslandschaft ist vulkanischen Ursprungs, faszinierend sind die Kontraste: felsige Landschaft, grüne Hügel, gigantische Dünen, im Hintergrund das Meer. Schließlich fahren Sie zu den Dünen der Costa Verde.

    Wanderung: Gehzeit ca. 4 – 5 Std, 500 m Höhenunterschied

  14. 14. Tag: Heimreise

    Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

  15. Generelle Hinweise

    • Zuschlag Businessclass auf Anfrage
    • Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis 28 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.
    • Wir bitten zu beachten, dass im Rahmen der inkludierten Mahlzeiten die Getränke in Eigenleistung auszuwählen und zu bezahlen sind (wenn nicht anders ausgeschrieben). In diesem Zusammenhang auch ein Hinweis zu den Trinkgeldern: Trinkgelder für Fahrer, lokale Führer und Hotel- bzw. Restaurantpersonal oder Ihre Reiseleiter und sollen in jedem Fall ein Ausdruck der Zufriedenheit sein und werden von den Empfängern als persönliche Anerkennung für die erbrachte Leistung gewertet. Bitte berücksichtigen Sie dies für Ihre Reisekasse.
    • Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie gern telefonisch bei uns.
    • Jetzt das Klima schützen! Bei Ihrer Reise entstehen 484 kg CO₂-Emissionen, die Sie bei atmosfair durch einen Beitrag von 12 € ausgleichen können. Nähere Informationen finden Sie hier: https://www.atmosfair.de/de/standards/emissionsberechnung/emissionsrechner/

    Änderungen vorbehalten!

Informationen zum Reiseziel

Über die nachstehende Verlinkung finden Sie nützliche Informationen und Hinweise zu Ihrem Reiseziel. Im Mittelpunkt stehen die Themen Reisewarnung, Pass- und Visabestimmung, Geld, Kontaktadressen, Kommunikation und Klima.

Termine & Preise

Für die Buchung dieser Reise erhalten Sie pro gebuchter Person 26 Bonuspunkte.
Für eine detaillierte Darstellung aller Daten & Orte der einzelnen Termine bitte klicken.

BeginnEndeAnzahl TeilnehmerPreisEZ-ZuschlagHotel
06.09.2020
19.09.2020
19.09.2020
Min 6, Max 82.648 €310 €L’Oasi 
11.10.2020
24.10.2020
24.10.2020
Min 6, Max 82.648 €310 €L’Oasi 

Änderungen vorbehalten; Preise pro Person

Enthaltene Leistungen:

  • Flüge mit Lufthansa ab/an Frankfurt, bzw. ab/an München (je nach Termin) inkl. Steuern
  • Rail&Fly Ticket 2. Kl.
  • 13 Übernachtungen mit Halbpension
  • Eintrittsgebühren laut Programm
  • Ein DuMont-Reiseführer pro Buchung

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Innerdeutsche Anschlussflüge: 120 € vorbehaltlich Verfügbarkeit
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder
  • Reiserücktrittskosten- und weitere Versicherungen bietet Ihnen gern unser Partner, die HanseMerkur

Hotels

  • Ihr gewünschter Reisetermin

  • Ihre persönlichen Angaben

  • Wie können wir Sie erreichen?

  • 0049
  • Haben Sie noch Fragen und Wünsche zu Ihrer Reise?

  • ZEIT REISEN Newsletter: Ja, ich bin einverstanden, dass die ZEIT Verlagsgruppe mich künftig per E-Mail über Angebote der Gruppe oder anderer informiert. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
  • ZEIT REISEN Musikreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von erstklassigen Reisen zu Opern-, Konzert- und Festivalveranstaltungen zu erfahren.
  • ZEIT REISEN Schiffsreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von einzigartigen Segel-, Fluss- und Hochseekreuzfahrten zu erfahren.
  • Ich bin einverstanden, dass die ZEIT Verlagsgruppe mich künftig per E-Mail, Telefon oder postalisch über Angebote der Gruppe oder anderer informiert. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.
    Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
  • Die Felder mit Sternchen* sind Pflichtfelder.