Nachtblick_Rom-Silvesterreise
Italien-Rom-Panoroama-Silvesterreise

Rom – Neujahr in der Ewigen Stadt

  • Termine:
  • Dauer: 8 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 8, Max. 14
Auf Anfrage buchbar »

Höhepunkte der Reise

  • Schönheit des Altertums
  • Petersdom und Aberglaube
  • Der schöne Schein der barocken Welt
  • Bacchus nach Römer Art
  • Spaziergang durch die Zeiten und Epochen

Karte / Umgebung:

ITA-882_Rom-Silv_22

Kontakt

Es berät Sie
Jana Salewski

040/3280-455
Mo. - Fr. von 09:00 - 18:00 Uhr

Reiseübersicht

Möchten Sie glücklich und zufrieden das neue Jahr beginnen? Dann sollten Sie der italienischen Tradition Glauben schenken und zum Silvesterabend unbedingt rote Unterwäsche tragen! Essen Sie dazu noch Linsen um Mitternacht, ist Ihnen nicht nur das Glück, sondern auch das Gold hold! Feiern Sie mit uns »Capodanno«, den Silvesterabend, auf Italienisch. Sie besuchen den Heiligsten aller Orte: Die Kapelle Sancta Sanctorum in der Lateranskirche. Stehen staunend vor Michelangelos Jüngstem Gericht. Erfahren mehr über die legendäre Gründung Roms und seinen ersten Kaiser: Augustus. Sie begegnen Caravaggio, dem Enfant terrible und. großen Außenseiter des Römischen Barock. Reisen Sie mit uns von der Antike über das Mittelalter bis in die Neuzeit und erleben Sie auf dieser wunderbaren Silvesterreise Rom kulinarisch und sinnlich!

Reiseleiterin: Eva Clausen

Eva Clausen, geboren am 18.8.1961 und von Beruf Journalistin, erschließt mit ihren Gästen neben den Wahrzeichen auch die Nischen und verborgenen Winkel der Stadt und lässt sie in »ihr« Rom eintauchen. Im Zentrum ihrer Reiseführungen steht nicht der Besuch der Sehenswürdigkeiten der Stadt, sondern das Erleben der Besonderheiten Roms.

Es geht um das Verständnis, und dies führt über die Menschen des heutigen Roms und ihre Lebensform, die von der Geschichte und der Tradition geprägt ist und sich dennoch der Zukunft nicht verschließt. Rom ist eine Stadt der Verschmelzung und als solche reich an Widersprüchen. Diese zu erfassen und sie auch lieben zu lernen, ist Eva Clausens Anliegen. Sie lebt seit über 30 Jahren in der Stadt und setzt sich durch ihre journalistische Tätigkeit täglich mit der italienischen Gesellschaft auseinander. Nicht das Urteil, sondern das Einfühlungsvermögen ist für sie entscheidend. Brücken schlagen ist ihr Credo, nicht nur zwischen Vergangenheit und Zukunft im Hier und Jetzt, sondern auch zwischen den Kulturen. Vor allem zwischen der deutschen und der italienischen, die so viele Gemeinsamkeiten wie auch Unterschiede haben.

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise

Ankunft in Rom am Mittag. Transfer zu unserer stilvollen Residenz Maritti in einem Palast aus dem 18. Jahrhundert. Willkommensdrink in der Residenz. Unser erster Rundgang führt uns durch eines der ältesten Stadtviertel Roms – Monti, im Schatten des Kolosseums gelegen, gleich hinter dem Forum Romanum. Gemeinsames Abendessen in einer typischen römischen Trattoria.

Nachdem wir das erste Mal das Frühstücksbuffet, eigens für unsere Gruppe angerichtet, genossen haben, begeben wir uns auf den Hügel der Gründung Roms. Hier begann die Geschichte der Ewigen Stadt. Wir wandeln auf den Spuren der frühesten Bewohner, fühlen der Legende der Gründung Roms auf den Zahn, tauchen in die Pracht der Kaiserzeit ein. Diesen ersten Einblick in die Geschichte des Altertums vertiefen wir am Nachmittag. Wir erklimmen das Kapitol. Die Kapitolinischen Museen geben uns dann den Schlüssel zur Antike an die Hand, angefangen bei der von Goethe zutiefst bewunderten »Kapitolinischen Venus« über den »Sterbenden Galater« bis zum Reiterstandbild des Marc Aurel.

Einst war sie die wichtigste Kirche Roms: die Lateranbasilika – omnium urbis et orbis ecclesiarum mater et caput – Mutter und Haupt aller Kirchen der Stadt Rom und des Erdkreises. Die erste Basilika der Christenheit war eine Schenkung von Kaiser Konstantin an Papst Silvester im 4. Jahrhundert nach Christus. Bis zum Exil der Päpste in Avignon war dies der Sitz des Pontifikats. Hier befindet sich die Heilige Treppe und die Sancta Sanctorum, ein Juwel des Mittelalters. Am Nachmittag besuchen wir die Kirche San Clemente. Sie zeigt vorbildlich, wie in Rom die Antike und die Neuzeit ineinandergreifen, erhebt sich das Gotteshaus doch auf antiken Mauern, in denen einst dem persischen Sonnengott Mithras gehuldigt wurde.

Am Vormittag besuchen wir eine der bedeutendsten Gemäldegalerien Italiens: die Galleria Borghese. Wir sehen unter anderem die sündhaft schöne Danae von Correggio, die verführerischen Lieben, die Irdische und die Himmlische, von Tizian und Apoll und Daphne von Bernini. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Zum Ausklang des Jahres erwartet uns ein erlesenes Silvester-Menü im Herzen der Stadt.

Heute darf etwas länger geschlafen werden. Gegen 11 Uhr setzen wir unseren Gang durch die Kirchen Roms fort. So erkunden wir die Kunst von Bernini, seine hingebungsvolle Heilige Therese, sowie den Esprit von Borromini. Sie schufen im verbissenen Wettstreit das barocke Rom. Es folgt ein ausgedehnter Spaziergang durch das Künstler-Stadtviertel Trastevere und wir erklimmen den Gianicolo. Von hier aus genießen wir einen herrlichen Blick über die Stadt.

Bernini und Borromini begegnen wir heute auf der Piazza Navona wieder. Zudem vertiefen wir unsere Begegnung mit Caravaggio, dem wir bereits in der Galleria Borghese begegnet sind. Über sein geniales Werk geben uns die Kirchen Sant’Agostino mit der berühmten Pilgermadonna und die Nationalkirche der Franzosen San Luigi dei Francesi mit drei Altargemälden des Malers Aufschluss. Sie führen uns vorbildlich den Kampf des Malers gegen die Scheinwelt des Barocks vor Augen. Interessant ist auch das Frühwerk des Künstlers, das wir am Nachmittag in der Galleria Doria Pamphilji betrachten können.

Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am frühen Nachmittag wartet ein Highlight auf uns. Wir besuchen die Vatikanischen Museen, die Stanzen Raffaels und die Sixtinische Kapelle. Auf den Sündenfall und die Vertreibung aus dem Paradies folgt die Pietà im Petersdom selbst, wo wir auch Berninis gigantischen Baldachin über dem Grab des Heiligen Petrus bestaunen. Anschließend erwartet uns die Costantini, die größte Enothek Italiens an der Piazza Cavour, zu einer Weinprobe.

Transfer zum Flughafen in Rom und Flug in Richtung Heimat.

Sie haben noch nicht genug gesehen? Bleiben Sie doch noch ein paar Tage und verlängern Sie in der Residenz Maritti für eigene Entdeckungen in Rom.

Preis pro Person/Nacht inkl. Frühstück:

Im Doppelzimmer:      ab 92 €

Im Einzelzimmer:        ab 114 €

Im Doppelzimmer zur Alleinnutzung: ab 136 €

Zzgl. Flugumbuchungsgebühr 30 € p. P.

Transfer zum Flughafen: bis 3 Personen 50 €

Ein Taxi vom/zum Flughafen kostet ca. 30 €

  • Programmänderungen, durch Flugzeitenänderungen oder ungünstige Witterungsbedingungen; etc. behalten wir uns vor!
  • Hinweis für Alleinreisende: Die Buchung eines halben Doppelzimmers ist je nach Verfügbarkeit möglich. Falls zum Zeitpunkt Ihrer Buchung noch kein gleichgeschlechtlicher Zimmerpartner angemeldet ist, berechnen wir einen reduzierten Einzelzimmerzuschlag von 60%. Bei voller Belegung des Doppelzimmers wird dieser Zuschlag umgehend gutgeschrieben.

  • Stornierungsbedingungen laut AGB des Veranstalters.
  • Wir bitten zu beachten, dass im Rahmen der inkludierten Mahlzeiten während der Reise die Getränke in Eigenleistung auszuwählen und zu bezahlen sind (wenn nicht anders ausgeschrieben). In diesem Zusammenhang auch ein Hinweis zu den Trinkgeldern: Trinkgelder für Fahrer, lokale Führer und Hotel- bzw. Restaurantpersonal sollen in jedem Fall ein Ausdruck der Zufriedenheit sein und werden von den Empfängern als persönliche Anerkennung für die erbrachte Leistung gewertet. Bitte berücksichtigen Sie dies für Ihre Reisekasse.
  • Eine Kreditkartenzahlung per VISA oder Mastercard ist möglich. Weitere Informationen erhalten Sie von unserem ZEIT REISEN Kundenservice.
  • Den CO₂-Ausstoß für sämtliche Fahrten mit Bahn, Bus, Flugzeug und Schiff sowie das Landprogramm kompensieren wir für Sie!
  • Änderungen vorbehalten.

Informationen zum Reiseziel

Über die nachstehende Verlinkung finden Sie nützliche Informationen und Hinweise zu Ihrem Reiseziel. Im Mittelpunkt stehen die Themen Reisewarnung, Pass- und Visabestimmung, Geld, Kontaktadressen, Kommunikation und Klima.

Das sagen Kunden zu dieser Reise

"Wir kommen wieder! "

Jeder Tag hatte mehrere Höhepunkte.

Man hat Rom erlebt von der Antike bis in die Moderne. Man hat viel über Geschichte, Kunst und Politik in allen Epochen erfahren! Wir haben jeden Tag sehr viel unternommen, trotzdem hatte man nie den Eindruck gehetzt zu sein. Es blieb immer Zeit für einen Espresso, ein Eis und nette Gespräche mit den Mitreisenden.
Das Hotel hat sehr zentral gelegen und es wurde von einer sehr netten Familie geführt.
Eva ist eine fantastische Reiseleiterin! Wir waren schon zum zweiten Mal mit ihr in Rom! Danke Eva – du hast uns dein Rom auf wunderbare Weise nahe gebracht – wir kommen mit Sicherheit wieder! Es gibt noch so viel mehr zu sehen! Vielleicht gibt es einmal eine Rom-Reise mit Eva für “Fortgeschrittene” – wir sind dabei!

06.01.2019 , ~Martina Diehl

"Überwältigender Silvesterabend "

Die Reiseleiterin, Frau Eva Claussen, hat alle Teilnehmer sehr warmherzig empfangen und einen tollen Einblick in das Leben in Rom

gegeben. Sie hat tolle Restaurants ausgesucht und natürlich auch ein sehr ansprechendes Programm durch die Geschichte und Kunstgeschichte Roms geboten. Ohne ihr energisches Auftretetn wären wir wohl nicht in die vatikanischen Museen und durch die dortigen Menschenmengen gekommen. Die Teilnehmer der Gruppe waren allesamt tolle Mitreisende, mit denen gemeinsam wir gern durch Rom spaziert und gefahren sind. Nur das Wetter hat nicht immer mitgespielt, so dass Frau Claussen das Programm entsprechend angepasst hat. Daher waren wir bei regnerischem Wetter in den Kirchen und bei herrlichem Sonnenschein auf dem Forum Romanum.
Der Silvesterabend war überwältigend. Nach einem wunderbaren Essen konnten wir den Jahreswechsel mitsamt dem Feuerwerk und den Himmelslaternen auf der Terasse der Residenza Marritti erleben.
Für mich war ein Höhepunkt die Besichtigung des Forum Romanums. Der Gang über die sagenumwobenen Plätze und zumindest ein kurzes Stück entlang der Strecke der früheren Triumphzüge der Imperatoren.
Über die kirchliche Kunst des Mittelalters, der Renaissance und des Barock habe ich viel dazu gelernt. Hier waren die umfangreichen Ausführungen von Frau Claussen natürlich nicht zu übertreffen.
Auch der Ausflug in die Moderne Kunst des MAXXI war lohnenswert, was mir ohne die kompetente Begleitung sicher entgangen wäre.
Besonders war auch der Blick von den Hügeln (vom Ianiculus und von den Gärten der Villa Borghese) auf die Stadt.

14.01.2018 , ~ZEIT-Reisender

"Ausgewogenes Kulturprogramm "

Andere organisierte Kulturreisen die ich erleben durfte waren nicht so ausgewogen, oft waren es zu viel der Inhalte und entsprechend

gedrängt der Tagesablauf. Diesmal war es sehr angenehm, die Auswahl der Orte – kulturelle und gastronomische – sehr gut, so konnte man einem wunderbaren Überblick gewinnen. Ich habe definitiv Lust auf mehr!

10.01.2018 , ~ZEIT-Reisender

"Kompetente Reiseleitung "

Gut organisiert und sehr kompetente Reiseleitung. Highlight waren die Führungen in den vatikanischen und im kapitolinischen Museen.

10.01.2018 , ~ZEIT-Reisender

"Gute Betreuung durch Reiseleitung "

Schöne Reise. Besonders die Betreuung durch die Reiseleitung und die Auswahl der zu besichtigenden Kunstwerke waren ein Erlebnis!

06.01.2018 , ~J. Göhren

Kontakt

Es berät Sie
Jana Salewski

040/3280-455
Mo. - Fr. von 09:00 - 18:00 Uhr

Termine & Preise

Zur Zeit stehen leider keine Reisetermine zur Verfügung.
Sie können aber eine unverbindliche Buchungsanfrage zu dieser Reise an uns senden.

Unverbindliche Buchungsanfrage »

Enthaltene Leistungen:

  • Flug ab/bis Frankfurt in der Economy-Class mit Lufthansa
  • Flughafentransfers in Rom, ÖPNV-Wochenticket
  • Sieben Übernachtungen (DZ mit Du/WC) in der 3-Sterne Residenz Maritti
  • Tourismussteuer: 3,50 € pro Person und Nacht
  • 7x Frühstück, 1x Weinprobe, 2x Abendessen (tlw. mehrgängig)
  • Besichtigungen, Besuche, Führungen und Eintritte laut Detailprogramm
  • Qualifizierte Reiseleitung in Deutsch
  • Infomaterial
  • Den CO₂-Ausstoß für sämtliche Fahrten mit Bahn, Bus, Flugzeug und Schiff sowie das Landprogramm kompensieren wir für Sie!
  • Reiseführer-Code zur Auswahl aus dem Online-Shop

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Innerdeutsche Anschlussflüge: 130 €
  • Rail&Fly 2. Klasse: 85 €
  • Rail&Fly 1. Klasse: 155 €
  • Getränke und Verpflegung, soweit nicht anders im Programm erwähnt
  • Trinkgelder und sonstige persönliche Ausgaben
  • Reiserücktrittskosten- und weitere Versicherungen bietet Ihnen gern unser Partner, die HanseMerkur

Hotels

Sie wohnen in der stilvollen Residenz Maritti in einem Palast aus dem 18. Jahrhundert, der sich auf römischen Ruinen im Herzen der Stadt erhebt. Der Palast, der 1999 vollständig restauriert wurde, liegt absolut zentral und doch ruhig in dem malerischen Stadtviertel Monti.
Die Residenz ist ein Familienbetrieb. Die Atmosphäre ist persönlich, man fühlt sich wie zu Hause und entgeht so der Anonymität der Hotels. Die Zimmer erfüllen zugleich jedoch Hotelstandard. Sie sind komfortabel und geräumig, mit Klimaanlage, Fernsehen und Kochnische ausgestattet.
Besonders beeindruckend ist der Blick von der Dachterasse. Von dort aus hat man einen wunderbaren Blick auf die Pracht Roms.
Das Frühstückbuffet wird eigens für unsere Gruppe angerichtet.

Lage: Das Hotel ist ruhig im schönen Viertel Monti gelegen.
Ausstattung: Dachterrasse
Kategorie: 3 Sterne
Zimmer: 10

Buchungsanfrage