Arena Verona-Verona-Italien
Stadt-Verona-Italien
Burg-Manuta-Italien
Sirmione-Gardasee-Italien

»100 Jahre Opernfestspiele in Verona«

  • Termin: 27.07.2023
  • Dauer: 5 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 12; Max. 18
Hier buchen »

Höhepunkte der Reise

• Aufführungen von »La Traviata«, »Nabucco«, »Aida« und »Tosca« im antiken Amphitheater
• Stadtbesichtigung in Verona
• Ausflug nach Sirmione am Gardasee
• Ausflug nach Mantua – Stadt der Künstler und Architekten

Karte / Umgebung:

ITA-854_Verona_23

Reiseübersicht

Ein großes Fest: Besuch bei den Opernfestspielen in Verona zum 100. Jubiläum.
Tatsächlich fand die Austragung der ersten Festspiele bereits 1913 statt. Die beiden Weltkriege und die jüngste Pandemie haben die Austragungen unterbrochen. Umso mehr freut es uns Sie nun zu der 100. Ausgabe in Verona begrüßen zu dürfen. Mit unserem Italienkenner und Opernexperten Dr. Wilhelm Krammer erleben Sie je nach Ihrer freien Wahl zwei der vier möglichen Opernaufführungen. Neben der Neuinszenierung von »Aida« werden sieben weitere beliebte Titel in historischen Inszenierungen zur Aufführung kommen, die mit ihrer gewaltigen Größe und Einfallsreichtum zu Meilensteinen des Theatergeschmacks in der Welt geworden sind. International renommierte Künstler werden zugegen sein. Die Intendantin und künstlerische Leiterin Cecilia Gasdia, die einzige Kulturmanagerin, die ihr ganzes Leben lang Statistin, Chorsängerin, Solistin und schließlich die erste Frau an der Spitze des größten Theaters der Welt war, betont ihre Rührung über die Verantwortung, ein so besonderes Jahr zu gestalten. Erleben Sie diese bezaubernde, geschichtsträchtige Stadt mit ihren mittelalterlichen Palästen sowie die Umgebung auf Ausflügen nach Sirmione und Mantua. Musikerlebnisse, Stadtspaziergänge, Kunstbegegnungen und ausgesuchte Restaurants machen Ihre ZEIT-Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Reiseleiter: Dr. Wilhelm Krammer

Dr. Wilhelm Krammer ist seit 50 Jahren wissenschaftlicher Reiseleiter und konzipiert ausgewählte Musikreisen. Mit seinem Wissen, seinem Engagement und seinem Gespür für außergewöhnliche Reiseprogramme ist er seit jeher ein Garant für in jeder Hinsicht ‚besondere‘ Reisen.

Das Konzept, die Welt in kleinen Gruppen intensiv und auch abseits der großen Straßen zu erleben, hat sich ebenso bewährt wie die Idee, Studienreisen mit den Schwerpunkten Geschichte, Kunst und Musik anzubieten. Als promovierter Ägyptologe mit jahrelanger Erfahrung und Leidenschaft für klassische Kunst und Musik vermittelt er seinen Gästen seit jeher mit viel Geschick und Engagement sein umfangreiches Wissen.

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise | Stadtspaziergang | Abendessen | »La Traviata«

Nach Ihrer individuellen Anreise begrüßt Sie Ihr Reiseleiter Dr. Wilhelm Krammer um 17 Uhr in Ihrem Vier-Sterne-Hotel Accademia im historischen Zentrum von Verona – nur 200 Meter entfernt von der Arena. Sie unternehmen einen ersten Spaziergang. Auf Schritt und Tritt treffen Sie auf Zeugnisse der 2.000-jährigen Geschichte Veronas. Die Stadtanlage ist römischer Prägung, und neben der Arena sind noch viele Zeugnisse der römischen Kaiserzeit erhalten. Prächtig sind auch die Paläste und Kirchen aus dem Mittelalter. Das Castelvecchio, die Piazza dei Signori, die Piazza delle Erbe und die Skaligergräber künden davon. Am Abend nehmen Sie das gemeinsame Abendessen im ausgezeichneten Restaurant Il Pompiere in unmittelbarer Hotelnähe ein. Danach Möglichkeit zum Besuch von Giuseppe Verdis »La Traviata« in der Arena.

Am Vormittag unternehmen Sie mit dem Privatbus einen Ausflug an den nahegelegenen Gardasee nach Sirmione, wo Sie die großartigen Ruinen der Villa des Catull besuchen, die auch in ihrem heutigen Zustand Zeugnis von der Bauleidenschaft des Antiken Roms ablegen. Die Geschichte der Halbinsel reicht bis ins 2. Jahrtausend v. Chr. zurück. Zur Zeit der Römer war die Halbinsel ein Ferienort für höher gestellte Familien. Von den in dieser Zeit entstandenen drei Villen sind heute nur noch die Grotten des Catull auf dem letzten der drei Hügel erhalten. Der Poet Gaius Valerius Catullus, der diesen Ort gelegentlich besuchte hat der Villa ihren Namen gegeben. Unter der Herrschaft der Langobarden, die im Jahre 568 in Oberitalien ihre Herrschaft ausbreiteten, entstanden verschiedene Klöster und Kirchen. Mit einem Fährschiff erreichen Sie von Sirmione aus Garda. In Punta San Vigilio, einem der romantischsten Plätze, werden Sie am Ufer des Sees das Mittagessen einnehmen. Danach Rückkehr mit dem Privatbus nach Verona ins Hotel und Zeit zur Erholung. Am Abend Möglichkeit zum Besuch von Giuseppe Verdis »Nabucco«.

Am Vormittag unternehmen Sie einen Ausflug nach Mantua. In Shakespeares Tragödie »Romeo und Julia« wird Romeo nach Mantua verbannt, auch Verdi wählt Mantua als Schauplatz für seine Oper »Rigoletto«. Zwischen dem 14. und 18. Jahrhundert regierte hier die Familie Gonzaga. Die Kriegsbeute aus zahlreichen militärischen Auseinandersetzungen setzten die Herzöge in aufwändigen Lebensstil und ein ungeahntes Mäzenatentum um, so dass am Hof die bedeutendsten italienischen Künstler Werke hinterlassen haben. Das waren vor allem die Architekten Leon Battista Alberti und Giulio Romano, dem wir das Gesamtkunstwerk des Palazzo Tè verdanken, wo er zusammen mit anderen Raffael-Schülern auch die Dekoration der prunkvollen Privatgemächer des 1. Herzogs von Mantua gestaltete. Um etwas Entspannung in das Besichtigungsprogramm zu bringen, unternehmen Sie einen Bootsauflug in der Lagune von Mantua und sehen hier die großartige Lotusblüte. Das Mittagessen nehmen Sie in einem typischen Restaurant, der Antica Locanda in Valeggio sul Mincio ein. Danach Rückkehr nach Verona ins Hotel und Zeit zur Erholung.

Am Abend Möglichkeit zum Besuch einer Aufführung von Giacomo Puccinis Oper »Tosca«.

Am Vormittag geführter Spaziergang in Verona und Besuch des städtischen Museums in Castelvecchio, in welchem großartige Kunstwerke aus der Zeit von XII. bis ins XVIII. Jahrhundert ausgestellt sind. Das Mittagessen nehmen Sie im Historischen Restaurant Antica Bottega del Vino in der Altstadt ein. Am Abend Möglichkeit zum Besuch von Giuseppe Verdis »Aida«.

Nach dem ausgiebigen Frühstück Check-Out und individuelle Abreise aus Verona.

  • Erste Buchungsfrist: 1. März 2023
  • Änderungen und Ergänzungen im Programmablauf sowie bei den Besetzungen vorbehalten. Vorbehaltlich Bestätigung der von uns reservierten Eintrittskarten durch die jeweiligen Spielstätten.
  • Wir bitten zu beachten, dass im Rahmen der inkludierten Mahlzeiten die Getränke in Eigenleistung auszuwählen und zu bezahlen sind (wenn nicht anders ausgeschrieben). In diesem Zusammenhang auch ein Hinweis zu den Trinkgeldern: Trinkgelder für Fahrer, lokale Führer und Hotel- bzw. Restaurantpersonal oder Ihre Reiseleiter sollen in jedem Fall ein Ausdruck der Zufriedenheit sein und werden von den Empfängern als persönliche Anerkennung für die erbrachte Leistung gewertet. Bitte berücksichtigen Sie dies für Ihre Reisekasse.
  • Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie gern telefonisch bei uns.
  • Stornierungsbedingungen laut AGB des Veranstalters.
  • Eine Kreditkartenzahlung per VISA oder Mastercard ist möglich. Weitere Informationen erhalten Sie von unserem ZEIT REISEN Kundenservice.
  • Den CO₂-Ausstoß für sämtliche Fahrten mit Bahn, Bus, Flugzeug und Schiff sowie das Landprogramm kompensieren wir für Sie!

  • Opernbesuch »La Traviata« am ersten Abend: Preis ab 32 bis 270 €
  • Opernbesuch »Nabucco« am zweiten Abend: Preis ab 32 bis 270 €
  • Opernbesuch »Tosca« am dritten Abend: Preis ab 32 bis 270 €
  • Opernbesuch »Aida« am vierten Abend: Preis ab 32 bis 270 €

(Karten in der besten Kategorie für 2 Aufführungen sind bereits im Reisepreis enthalten)

Mit dem Auto | Parkmöglichkeiten:

In Ihr Navigationsgerät geben Sie bitte ein:

Via Scala 12
37121 Verona
ITALIEN

Das Hotel verfügt über eine private Parkgarage. Die Kapazitäten sind jedoch begrenzt. Zur Abfrage der Verfügbarkeit wenden Sie sich bitte eigenständig unter info@hotelaccademiaverona.it an das Hotel. Danke!

Mit dem Zug:

Vom Münchener Hauptbahnhof gibt es tägliche Direktverbindungen nach Verona Porta Nouva. Die Fahrt dauert ca. 5,5 Stunden, der Preis variiert je nach Reisedatum ab 44,90€.

Mit dem Flugzeug:

Am Flughafen von Verona (Aeroporto Catullo Verona Airport) angekommen, nehmen Sie den Bus 199 in Richtung Porta Nuova E1 bis zur nächsten Haltestelle (Stazione Fs-E1). Nach einem kurzen Fußweg von etwa 3 Minuten bis zur Stazione Porta Nuova D1 nehmen Sie den Bus 21 in Richtung Negrar Cimitero A für 6 Haltestellen (bis Via Diaz 2). Von dort aus führt Sie ein kurzer Fußweg von etwa 4 Minuten vorbei am Porta Borsari zum Hotel. Fahrkarten erhalten Sie beim Busfahrer.

Informationen zum Reiseziel

Über die nachstehende Verlinkung finden Sie nützliche Informationen und Hinweise zu Ihrem Reiseziel. Im Mittelpunkt stehen die Themen Reisewarnung, Pass- und Visabestimmung, Geld, Kontaktadressen, Kommunikation und Klima.

Termine & Preise

Für die Buchung dieser Reise erhalten Sie pro gebuchter Person 29 Bonuspunkte.»
Für eine detaillierte Darstellung aller Daten & Orte der einzelnen Termine bitte klicken.

BeginnEndeAnzahl TeilnehmerPreisEZ-ZuschlagHotel
27.07.2023
31.07.2023
Min 12, Max 182.860 €230 €Hotel Accademia 
Reiseorte »100 Jahre Opernfestspiele in Verona«
1. Tag 27.07.2023Verona
2. Tag 28.07.2023Verona
3. Tag 29.07.2023Verona
4. Tag 30.07.2023Verona
5. Tag 31.07.2023Abreise

Änderungen vorbehalten; Preise pro Person

Enthaltene Leistungen
• Vier Übernachtungen inkl. Frühstück im Vier-Sterne Hotel Accademia
• Je eine Eintrittskarte für 2 Opernaufführungen nach Ihrer Wahl (in bester Kategorie)
• Aperitif am 1. Abend
• Vier Essen in ausgezeichneten Restaurants (Getränke Selbstzahler)
• Führungen, Eintritte und Ausflüge nach Sirmione und Mantua lt. Programm
• Werkeinführung durch Ihre Reiseleitung
• Ein DuMont-Reiseführer pro Buchung
• Den CO₂-Ausstoß für sämtliche Fahrten mit Bahn, Bus, Flugzeug und Schiff sowie das Landprogramm kompensieren wir für Sie!

Nicht enthaltene Leistungen
• An- und Abreise nach/von Verona
• Nicht aufgeführte Mahlzeiten, Getränke und Eintrittsgelder
• Trinkgelder
• Reiserücktrittskosten- und weitere Versicherungen

Hotels

Das Hotel Accademia, ein 4-Sterne-Superior-Hotel in einem historischen Gebäude aus dem Jahr 1700 im Zentrum von Verona, bietet gemütliche Zimmer im klassischen Stil, von denen einige auch modern und zeitgenössisch eingerichtet sind.
Beim Betreten der Hotellobby und der großzügigen öffentlichen Bereiche spürt man eine Atmosphäre von diskreter Eleganz und Harmonie, die sich in den fünf Zimmertypen wiederfindet, in die die 96 Zimmer unterteilt sind.

Buchungsanfrage