Georgien – Wo die Argonauten das Goldene Vlies suchten

  • Termine: 09.10.2020, 21.05.2021
  • Dauer: 10 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 12, Max. 20

Georgien – Wo die Argonauten das Goldene Vlies suchten

  • Termine: 09.10.2020, 21.05.2021
  • Dauer: 10 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 12, Max. 20

Höhepunkte der Reise

  • Welterbestätten Mzcheta und Gelati
  • Historisches Hotel Rooms in Tbilissi – Erleben Sie die quirlige Metropole hautnah!
  • Besuch eines Weinguts mit Weinprobe in Katchetien
  • Auf der Georgischen Heerstraße in den Kaukasus

Karte / Umgebung:

RUS-251_Georgien_20

Reiseübersicht

Kloster und Kathedralen, Weinanbaugebiete und Berggipfel: Spannende Erkundungen zwischen Kaukasus und Schwarzem Meer. Erleben Sie ein faszinierendes Land am Übergang zwischen Europa und Asien. Georgien, das antike Kolchis, ist eine reiche Kulturlandschaft. In der Mythologie zogen die Argonauten hierher, um in den Besitz des Goldenen Vlieses zu gelangen. Das östliche Christentum hat hier über fast zwei Jahrtausende eine Fülle wichtiger Sakralbauten hinterlassen – viele davon Welterbestätten der Unesco. Lernen Sie zudem die herzliche Gastfreundschaft der Georgier, die Weinregion Kachetien und die schier überwältigende Natur zwischen Großem Kaukasus und Schwarzem Meer kennen.

Reiseleiter: Walter M. Weiss

Der Publizist Walter M. Weiss ist beruflich seit mehr als 25 Jahren regelmäßig in der gesamten islamischen Welt unterwegs. Insbesondere mit dem Iran ist er dank vieler Aufenthalte und ausführlicher Recherchereisen – auch in die entlegensten Winkel des Landes – bestens vertraut.

Über das Land hat er mehrere Bücher, darunter eine literarische Anthologie und einen umfassenden Text- Bildband, veröffentlicht.

Reiseverlauf

  1. 1. Tag: Anreise nach Tblissi

    Flug von Deutschland nach Tblissi, wo Sie nachmittags ankommen. Transfer zum Hotel.

  2. 2. Tag: Tblissi

    Nach dem Frühstück machen Sie eine Stadtbesichtigung. Alle interessanten Baudenkmäler in der Altstadt liegen nahe beieinander, sodass sie auf einem kurzen Spaziergang erreichbar sind. Zunächst besichtigen Sie die Metechi-Kirche und das Reiterstandbild des Stadtgründers Wachtang Gorgassali. Von hier hat man einen schönen Blick auf den Fluss Mtkwari und die Altstadt. Vorbei an den Schwefelbädern (die Sie abends besuchen können) geht es zur Nariqala-Festung, zur Synagoge und zur Hauptkirche, der Sioni-Kathedrale, in der das Weinrebenkreuz der heiligen Nino aufbewahrt wird. Anschließend sehen Sie die Antschischati-Kirche, die älteste Kirche der Stadt, und besuchen die Schatzkammer im Historischen Museum. Besonders schön sind die Arbeiten der Goldschmiedekunst aus der Zeit des Goldenen Vlieses. Abendessen in einem Restaurant.

  3. 3. Tag: David Garedscha – Signagi – Qwareli

    Frühmorgens fahren Sie durch eine herrliche, seelenweitende Landschaft nach David Garedscha. Dort besichtigen Sie das Lawra-Höhlen-Kloster und genießen dabei den traumhaften Blick über die stark zerklüftete Halbwüste an der Grenze zu Aserbeidschan. Anschließend Weiterfahrt nach Signagi und Besuch der befestigten Stadt am Berghang mit malerisch ausgestalteten Gässchen und großartigen Holzschnitzarbeiten. Nachmittags geht die Fahrt weiter nach Qwareli.

  4. 4. Tag: Alawerdi – Telawi – Gombori-Pass – Tbilissi

    Die Reise führt durch das Herz der Weinregion Kachetien. Sie besuchen die Wehrkirche Gremi und im Dorf Wardisubani eine Familie, die die traditionellen Amphoren (Kvevri) herstellt. Im Alasani-Tal liegt das Dorf Alawerdi, wo sich die weithin sichtbare Georgskirche erhebt. In Telawi besuchen Sie den lebhaften Bauernmarkt, wo leidenschaftlich ge- und verhandelt wird. Anschließend besichtigen Sie ein Fürstenhaus mit seiner Parkanlage und dem Museum in Tsinandali. Auf dem Schuchmanns-Weingut in Kisischewi, das traditionelle georgische und europäische Methoden der Weinerzeugung nutzt, erfahren Sie bei einer Führung mehr über das Keltereihandwerk und nehmen ein georgisches Mittagessen im Restaurant des Weinguts ein. Rückfahrt nach Tblissi, wo Sie auch übernachten.

  5. 5. Tag: Tbilissi – Mzcheta – Stepanzminda

    Frühmorgens fahren Sie nach Mzcheta und besichtigen die alte Hauptstadt und das religiöse Zentrum Georgiens (Unesco-Welterbe) mit der Dschwari-Kirche und der Swetizchoweli-Kathedrale. Dann geht es entlang der Georgischen Heerstraße über den Kreuzpass nach Stepanzminda. Unterwegs besuchen Sie die Wehrkirche in Ananuri. Die Fahrt führt durch reizvolle Landschaft in den Großen Kaukasus. Nach der Ankunft in Kasbegi fahren Sie mit Geländewagen zu der 2.170 Meter hoch gelegenen Gergeti-Dreifaltigkeitskirche. Bei gutem Wetter hat man von hier aus einen grandiosen Blick auf einen der höchsten Gletscher im Kaukasus, den über 5.000 Meter hohen Kasbeg.

  6. 6. Tag: Gori – Uplisziche – Bordschomi

    Entlang der alten Seidenstraße kommen Sie nach Gori. Sie besuchen die Höhlenstadt Uplisziche. Die ursprüngliche Stadtstruktur ist noch gut erkennbar. In Gori, der Geburtsstadt Stalins, machen Sie eine Außenbesichtigung seines Geburtshauses und besuchen das Museum. Weiterfahrt vorbei am Heilbad Bordschomi – mit Besuch des Bordschomi- Parks – in die Region Mescheti.

  7. 7. Tag: Wardsia – Achalziche

    Ganztägiger Ausflug in die Höhlenstadt Wardsia, die aus 3.000 Höhlenwohnungen bestand und über 50.000 Menschen Wohnraum bot. Errichtet wurde sie im goldenen Zeitalter Georgiens, im 12. Jahrhundert. Mit Fresken ausgestaltete Räume, verbunden durch lange Gänge, die vor über 800 Jahren aus dem Felsen gehauen wurden! Unterwegs nach Wardsia besichtigen Sie die Festung Chertwisi und in Achalziche die Festung Rabat.

  8. 8. Tag: Kutaissi – Gelati

    Fahrt nach Westgeorgien, in das Land des Goldenen Vlieses. Mittags kommen Sie in Kutaissi an, wo das legendäre Goldene Vlies aufbewahrt wurde. In der Umgebung von Kutaissi liegen die restaurierte Bagrati-Kathedrale und der Klosterkomplex in Gelati mit der dazugehörigen Akademie (Unesco-Weltkulturerbe).

  9. 9. Tag: Kutaissi - Batumi

    Sie fahren nach Batumi an der Schwarzmeerküste. Nach einem wunderbaren Spaziergang durch den Botanischen Garten erkunden Sie die Altstadt und sehen zunächst die Piazza, den schönsten Platz von Batumi mit herrlichen Mosaiken. Weiter geht es zum Era-Platz, wo Sie neben anderen schönen Gebäuden eine alte astrologische Uhr und das Denkmal der Medea sehen können.

  10. 10. Tag: Rückreise

    Am Morgen Transfer zum Flughafen und Abflug über Istanbul nach Deutschland.

  11. Generelle Hinweise

    • Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis 28 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.
    • Wir bitten zu beachten, dass im Rahmen der inkludierten Mahlzeiten während der Reise die Getränke in Eigenleistung auszuwählen und zu bezahlen sind (wenn nicht anders ausgeschrieben). In diesem Zusammenhang auch ein Hinweis zu den Trinkgeldern: Trinkgelder für Fahrer, lokale Führer und Hotel- bzw. Restaurantpersonal sollen in jedem Fall ein Ausdruck der Zufriedenheit sein und werden von den Empfängern als persönliche Anerkennung für die erbrachte Leistung gewertet. Bitte berücksichtigen Sie dies für Ihre Reisekasse.
    • Eine Kreditkartenzahlung ist möglich. Weitere Informationen erhalten Sie von unserem ZEIT REISEN Kundenservice.
    • Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie gerne telefonisch bei uns.
    • Jetzt das Klima schützen! Der CO₂-Ausstoß für die Flüge ist bereits über atmosfair kompensiert.

    Änderungen vorbehalten!

Informationen zum Reiseziel

Über die nachstehende Verlinkung finden Sie nützliche Informationen und Hinweise zu Ihrem Reiseziel. Im Mittelpunkt stehen die Themen Reisewarnung, Pass- und Visabestimmung, Geld, Kontaktadressen, Kommunikation und Klima.

Das sagen Kunden zu dieser Reise

"Eine Reise voller Höhepunkte"

Die Besuche der Städte Tbilissi, Kutaisi und Batumi (ein wunderbares Highlight als krönender Abschluß der Reise), die Mittagessen bei georgischen Familien (sehr authentisch, herzlich, mit super köstlichem Essen), Besuch des Höhlenklosters Vardzia und der Besuch der höchst-gelegensten Kirche Georgiens mit Blick auf den Kazbegi (den wir zwar erst am nächsten Morgen sehen konnten, aber immerhin!).
Eigentlich bestand die ganze Reise nur aus Höhepunkten.

Ich hätte nicht einen einzigen davon missen wollen. Was uns in den zehn Tagen geboten wurde, hätte man als Individualreisender nie und nimmer schaffen können und trotzdem hatten wir keinen Stress. Loben muss ich auch unseren Busfahrer, der uns sicher uns gut durchs Land gefahren hat!

"Sehr gute Reiseleitung"

Die Reise hat mir sehr gut gefallen! Wir hatten eine tolle Reiseleitung und die Kirchen- und Klösterbesichtigungen waren sehr eindrucksvoll!

"Erstklassige Reiseleitung"

Wir erlebten eine erstklassige Reiseleitung durch W. Weiß und N.Tavadze. Zum Teil kamen wir in den Genuss sehr außergewöhnlicher

und hervorragender Unterkünfte – einfach toll. Georgien ist ein geschichtlich, kulturell, kulinarisch sehr lohnenswertes Reiseland das durch die Reiseleitung bestens aufbereitet worden ist. Zu meinen persönlichen Höhepunkten gehörten der Ausflug zu David Gareja so wie in Stepansminka am Fusse des Kasbeks.

"Facettenreiches Land"

Der Reiseleiter Herr Weiss hat uns mit seinen Vorträgen und Erläuterungen das Land äußerst facettenreich näher bringen

können, dazu die georgische Reisebegleiterin, die unglaublich authentisch von ihrem Land berichtete – Einfach toll! Das Programm war durch seine Reichhaltigkeit sehr gedrängt, eine kleine Verschnaufpause auf der Hälfte der Zeit (z.B. eine vormittägliche fakultative Wanderung oder Freizeit) hätte ich mir einmal gewünscht.
Die Hotels waren sehr gut ausgesucht, nur das Lomsia in Achalziche hatte ein schlechtes Frühstück und sehr unfreundliches Personal. Beonders hervorzuheben an dieser Reise sind die kulturellen Sehenswürdigkeiten und der landschaftlichen Aspekte – einfach hervorragend.

Termine & Preise

Für die Buchung dieser Reise erhalten Sie pro gebuchter Person 24 Bonuspunkte.
Für eine detaillierte Darstellung aller Daten & Orte der einzelnen Termine bitte klicken.

BeginnEndeAnzahl TeilnehmerPreisEZ-ZuschlagHotel
09.10.2020
18.10.2020
18.10.2020
Min 12, Max 202.380 €395 €Rooms Tblissi 
21.05.2021
30.05.2021
30.05.2021
Min 12, Max 202.380 €395 €Rooms Tblissi 

Änderungen vorbehalten; Preise pro Person

Enthaltene Leistungen:

  • Linienflüge (Economyclass) mit Turkish Airlines ab/ bis Deutschland via Istanbul
  • Neun Übernachtungen inklusive Halbpension (Frühstück und Mittag – oder Abendessen)
  • Alle Transfers und Rundreise im klimatisierten Reisebus
  • Alle Eintritte laut Programm
  • Ein DuMont – Reiseführer pro Buchung
  • Klimaneutral fliegen! Der CO₂-Ausstoß für die Flüge ist bereits über atmosfair kompensiert

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder
  • Reiserücktrittskosten- und weitere Versicherungen bietet Ihnen gern unser Partner, die HanseMerkur

Hotels

  • Ihr gewünschter Reisetermin

  • Ihre persönlichen Angaben

  • Wie können wir Sie erreichen?

  • 0049
  • Haben Sie noch Fragen und Wünsche zu Ihrer Reise?

  • ZEIT REISEN Newsletter: Ja, ich bin einverstanden, dass die ZEIT Verlagsgruppe mich künftig per E-Mail über Angebote der Gruppe oder anderer informiert. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
  • ZEIT REISEN Musikreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von erstklassigen Reisen zu Opern-, Konzert- und Festivalveranstaltungen zu erfahren.
  • ZEIT REISEN Schiffsreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von einzigartigen Segel-, Fluss- und Hochseekreuzfahrten zu erfahren.
  • Ich bin einverstanden, dass die ZEIT Verlagsgruppe mich künftig per E-Mail, Telefon oder postalisch über Angebote der Gruppe oder anderer informiert. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.
    Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
  • Die Felder mit Sternchen* sind Pflichtfelder.