Deutsche Landschaften und Geschichten - Mit dem Schiff von Hamburg nach Berlin

  • Termin: 29.09.2021
  • Dauer: 6 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 35, Max. 50
Hier buchen »

Höhepunkte der Reise

  • Fünf Tage mit dem Schiff durch Nord- und Ostdeutschland
  • Reisebegleitung durch Tomas Kaiser
  • Vorträge, Lesungen und Gespräche an Bord mit Evelyn Finger, Martin Machowecz und Christoph Dieckmann
  • Schiffshebewerk Scharnebeck und Wasserstraßenkreuz Magdeburg
  • Besuch der Autostadt in Wolfsburg

Karte / Umgebung:

Reiseübersicht

Zum einunddreißigsten Mal jährt sich die Wiedervereinigung Deutschlands. Auf dieser beeindruckenden Flussreise von Hamburg nach Berlin blicken Sie gemeinsam mit ZEIT-Zeugen und -Redakteuren auf deutsche Zeitgeschichte und verwunschene Landschaften. Deutschland ist durchzogen von einem verzweigten Wasserstraßennetz, das – eingebettet in eine wald- und wasserreiche Landschaft – beschauliche Flusslandschaften und verschlafene Landstriche mit Industriestandorten verbindet. Diese Flussreise auf Elbe, Havel und Spree beginnt vor der Haustür der ZEIT in Hamburg und endet in Sichtweite des Reichstags in Berlin. Sie führt vorbei an Wäldern und klaren Seen, historischen Orten und imposanten Schlössern. Neben Kultur und Geschichte sind Ruhe und Besinnlichkeit, die Langsamkeit des Reisens, oberste Devise.
Vom Hamburger Hafen geht es über die Elbe, Kanäle und Havel, durch den Wannsee auf die Spree bis zum Anleger mitten in Berlin. Auf dem Weg nach Berlin begleiten Sie zeitweise Evelyn Finger, die Leiterin des ZEIT-Ressort Glauben und Zweifeln, sowie der Publizist und ZEIT-Journalist Christoph Dieckmann aus dem Berliner Hauptstadtbüro der ZEIT. Unterwegs steigt Martin Machowecz zu, der seit drei Jahren das ZEIT-Büro in Leipzig leitet. Eine politische Stadtrundfahrt durch Berlin auf den Spuren der deutschen Einheit runden diese einzigartige Schiffsreise ab.

Reiseleiter: Tomas Kaiser

»Reisen geben unseren Jahren in Gedanken bilderreiche Ringe.«

Dr. Tomas H. Kaiser ist 51 Jahre alt und lebt in Hamburg-Altona. Eine Ausbildung zum Schifffahrtskaufmann, ein Studium der Angewandten Kulturwissenschaften und ein paar Semester Freie Kunst – ein Kessel Buntes als Vita und sein liebevoll-kritischer Blick auf die kulturelle Vielfalt seiner Heimatstadt lassen Besuchern Hamburg auf spezielle Art näherbringen – eingeschlossen die Elbphilharmonie, die seit ihrer Grundsteinlegung Teil von Tomas Kaisers Arbeitswelt ist.

»Während einer Studienexkursion in die Toskana machte ich meine erste Stadtführung in Arezzo – ein Erfolgserlebnis, das dazu führte, dass ich nach weiteren Auslandsaufenthalten in Italien, USA und Österreich letztendlich in Hamburg zum Guide, Reiseleiter und Referent wurde. In vielen Jahren wuchs die Zusammenarbeit mit Hamburg Marketing, Journalisten, Reiseveranstaltern, Architekturbüros und nicht zuletzt mit der Elbphilharmonie. Über Letzteres entstand der Kontakt zu ZEIT REISEN, für die ich nun schon einige Jahre Gästegruppen durch Hamburg begleite sowie die Premiere der Busreise von Hamburg nach Shanghai.«

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise | Gourmet-Dinner im Le Canard

Individuelle Anreise nach Hamburg und Check-in im Hotel Atlantic Kempinski Hamburg. Wir empfehlen die umweltfreundliche Anreise mit der Bahn. Das Hotel liegt repräsentativ direkt an der Außenalster, unweit des Hamburger Hauptbahnhofs. Um 17 Uhr Abfahrt zu einer Stadtrundfahrt mit Ihrem Reisebegleiter Dr. Tomas Kaiser. Anschließend laden wir Sie in eines der besten Hamburger Restaurants zum Abendessen ein. Im »Le Canard« an der Elbchaussee erwarten Sie ein Viergang-Gourmetmenü mit ausgesuchten Weinen und ein ZEIT-Überraschungsgast.

Am Anleger Sandtorhöft beginnt Ihre Kreuzfahrt um 9 Uhr. Der Bus bringt Sie um 8.30 Uhr vom Hotel zum Anleger, wo die »Serrahn Queen« schon auf uns wartet. Auf einer Rundfahrt durch den Hamburger Hafen berichtet Ihnen Ihr Reiseleiter Tomas Kaiser über Geschichte und Wandel des Hafens und die Entstehung der Elbphilharmonie, Hamburgs neuem Wahrzeichen. Dann beginnt die Fahrt auf der Elbe Richtung Osten. An Bord ist auch Evelyn Finger, die Leiterin des ZEIT-Ressorts Glauben und Zweifel. Sie berichtet von Ihrer Kindheit im Osten, darüber wie sie den deutschen Einigungsprozess erlebt hat. In den nächsten zwei Tagen haben Sie auch die Gelegenheit zum persönlichen Austausch. Vorbei an Geesthacht erreichen wir den Beginn des Elbeseitenkanals, der die Elbe mit dem Mittellandkanal verbindet. Bald kommen wir am Schiffshebewerk in Scharnebeck an. Nach jahrzehntelanger Planung konnte dieses faszinierende und damals größte Schiffshebewerk Deutschlands 1975 in Betrieb genommen werden. In zwei riesigen Wassertrögen werden Schiffe auf ihrem Weg durch den Elbe-Seitenkanal über die Stufe zwischen Elbmarsch und Geest gehoben. Ein aufregendes Ereignis! Während einer spannenden Fahrstuhlfahrt in einem Wasserbecken werden wir 38 Meter Höhenunterschied überwinden. Gegen 17 Uhr erreichen wir Lüneburg. Ein Großteil der Stadt ist unterhöhlt von einem Salzstock, mit dem die Monopolstellung der Hanse als Salzlieferant begründet wurde. Lüneburg war ein frühes und sehr reiches Mitglied der Hanse. Der Reichtum ist besonders an den Gebäuden der Stadt sichtbar. Nach einem Rundgang durch die schöne Altstadt bringt Sie der Bus ins Castanea Golf Resort im nahegelegenen Adendorf, wo das gemeinsame Abendessen stattfindet und Sie heute übernachten.

Nach dem Frühstück Bustransfer zum Anleger in Bad Bodenteich, wo die »Serrahn Queen« liegt. Die heutige Route führt auf dem Elbeseitenkanal gemächlich nach Wolfsburg. Gegen 14.30 Uhr legt die »Serrahn Queen« in der Autostadt in Wolfsburg an, wo wir Sie zu einer Zeitreise der besonderen Art einladen: In seinem Pavillon wartet das erste VW-Elektromobil ID.3 auf Sie. Nach Voranmeldung können Sie sogar eine kostenlose Probefahrt machen. Bei einem Besuch des »ZeitHauses« können Sie in Automobilgeschichte schwelgen, Meilensteine, Beziehungs-Kisten und Design-Ikonen entdecken und vielleicht das eine oder andere Modell, das Sie selbst oder einer Ihrer Vorfahren einmal gesteuert hat. Die Sammlung der Autostadt ist markenübergreifend und beinhaltet mehr als 260 Fahrzeuge von über 60 verschiedenen Marken. Gegen 16.30 Uhr beginnt die Busfahrt nach Magdeburg. Falls Sie die Autostadt nicht besuchen möchten, können Sie auch mit dem Schiff bis Haldensleben weiterfahren und von dort mit dem Bus bis Magdeburg. Der heutige Abend steht Ihnen zur freien Verfügung.

Heute begrüßen wir einen neuen ZEIT-Experten an Bord: Martin Machowecz, der Leiter des Leipziger ZEIT-Büros begleitet Sie bis nach Brandenburg und trägt ihnen seine Sicht zu aktuellen politischen Entwicklungen vor. Anschließend freut er sich auf das Gespräch mit Ihnen. Der Tag beginnt mit einem gewaltigen Schauspiel: Das Schiff überquert die Elbe auf einer Trogbrücke des Mittellandkanals. Ursprüngliche Idee dieses Wasserstraßenkreuzes war es, den Mittellandkanal mit dem Elbe-Havel-Kanal zu verbinden. 1934 wurde mit dem Bau der Brücke begonnen, 1942 wurden die Arbeiten eingestellt und erst nach der deutschen Wiedervereinigung vollendet und in Betrieb genommen. Nach diesem aufregenden Erlebnis erreicht die »Serrahn Queen« Brandenburg an der Havel gegen 17 Uhr. Die Stadt gilt als »Wiege der Mark Brandenburg« und als Kulturstadt mit mittelalterlicher Architektur und Stadt im Grünen. Die drei historischen Stadtkerne – Altstadt, Neustadt sowie Dominselladen mit ihren zahlreichen imposanten Sehenswürdigkeiten laden zu einem Rundgang durch die über 1.000-jährige Stadt ein. Aufgrund der vielfältigen und spannenden Besichtigungsmöglichkeiten in der Havelstadt können Sie den Abend ganz nach Ihrem Gusto gestalten. Nach der Ankunft laden wir Sie aber auch an einer Stadtführung zu den wichtigsten historischen Stätten ein. Zum Abendessen geben wir Ihnen gern Restaurantempfehlungen. Oder Sie schließen sich einfach Ihrem Reiseleiter Tomas Kaiser an.

Während das Schiff heute durch die Inselwelt der Havel gleitet, blicken Sie auf das Fährhaus von Caputh, wo einst Einstein lebte und segelte, passieren Potsdam und die geschichtsträchtige Glienicker Brücke. Heute stößt der langjährige ZEIT-Redakteur und Publizist Christoph Dieckmann zu Ihnen, der Sie bis nach Berlin begleiten wird. In Vorträgen und Lesungen berichtet er über die Zeit des Umbruchs vor 31 Jahren und die Entwicklung des deutsch-deutschen Verhältnisses. Zeit genug ist auch für persönliche Gespräche an Bord. Am Wannsee entlang gelangt das Schiff dann in die Spree, über die man sich der Hauptstadt nicht nur nähert, sondern sie bei einer innerstädtischen Spreefahrt vom Wasser aus durchstreift. Gegen 16 Uhr erreichen Sie Berlin Mitte, von wo aus die Gruppe im Hotel Maritim pro arte eincheckt. Am Abend fahren Sie gegen 19 Uhr zum Alexanderplatz. Dort kehren Sie in einer der führenden Biermanufakturen Berlins, bei Lemke, ein und Sie genießen ein herzhaftes berlinisch-internationales Menü.

Nach dem Frühstück und dem Check-out im Hotel fahren Sie um 10 Uhr mit dem Bus zum ehemaligen Mauerstreifen, gleich neben dem Check Point Charlie, zu dem monumentalen Panoramabild des in Wien geborenen Künstlers Yadegar Asisi, der im Panometer Berlin auf 900 Quadratmetern »Die Mauer« der 1980er Jahre und Alltagsszenen auf beiden Seiten malerisch inszeniert. Hier beginnt dann die ausführliche, ca. zweistündige Stadtrundfahrt zum Thema »Deutsche Einheit« die am Berliner Hauptbahnhof endet. Von hier erreichen Sie bequem Ihre Züge ab 13 Uhr in alle Richtungen Deutschlands.

Die »Serrahn Queen« ist 33 Meter lang und 5 Meter breit. Sie verfügt über einen Salon mit großzügigen Fensterflächen, in dem auch das Mittagsbuffet eingenommen wird. Darüber liegt ein geräumiges Außendeck, das mit Sitzbänken, Liegestühlen und Sonnenschirmen ausgestattet ist und von dem aus man wunderbare Ausblicke auf die vorbeiziehenden Flusslandschaften genießt. Das Schiff wird mit GTL Diesel (Gas To Liquid) betrieben. Dies ist ein synthetischer Dieselkraftstoff, der in der Fischer-Tropsch-Synthese aus Synthesegas (CO und H2) hergestellt wird. GTL Diesel wird als ein wichtiger Schritt Richtung Nachhaltigkeit von Kraftstoffen, vor allem für mobile Anwendungen, gesehen. Er zeichnet sich dadurch aus, dass er keinen Schwefel oder schwefelhaltige Verbindungen enthält, keinen Dieselgeruch verströmt, keine Aromaten enthält, aus Erdgas, Flaregas oder Biomasse hergestellt wird, und eine wesentlich geringere Menge von Schadstoffen enthält als herkömmlicher Diesel.

  • Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis 28 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.
  • Wir bitten zu beachten, dass im Rahmen der inkludierten Mahlzeiten die Getränke in Eigenleistung auszuwählen und zu bezahlen sind (wenn nicht anders ausgeschrieben). In diesem Zusammenhang auch ein Hinweis zu den Trinkgeldern: Trinkgelder für Fahrer, lokale Führer und Hotel- bzw. Restaurantpersonal oder Ihre Reiseleiter sollen in jedem Fall ein Ausdruck der Zufriedenheit sein und werden von den Empfängern als persönliche Anerkennung für die erbrachte Leistung gewertet. Bitte berücksichtigen Sie dies für Ihre Reisekasse.
  • Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie gern telefonisch bei uns.
  • Stornierungsbedingungen laut AGB des Veranstalters.
  • Eine Kreditkartenzahlung ist möglich. Weitere Informationen erhalten Sie von unserem ZEIT REISEN Kundenservice.
  • Jetzt das Klima schützen! Den CO₂-Ausstoß für sämtliche Transporte mit Bahn, Bus, Flugzeug und Schiff sowie das Landprogramm kompensieren wir für Sie.

Änderungen vorbehalten!

Informationen zum Reiseziel

Über die nachstehende Verlinkung finden Sie nützliche Informationen und Hinweise zu Ihrem Reiseziel. Im Mittelpunkt stehen die Themen Reisewarnung, Pass- und Visabestimmung, Geld, Kontaktadressen, Kommunikation und Klima.

Termine & Preise

Für die Buchung dieser Reise erhalten Sie pro gebuchter Person 17 Bonuspunkte. »
Für eine detaillierte Darstellung aller Daten & Orte der einzelnen Termine bitte klicken.

BeginnEndeAnzahl TeilnehmerPreisEZ-ZuschlagHotel
29.09.2021
04.10.2021
Min 35, Max 501.690 €295 €Hotel Atlantic Kempinski 
Reiseorte Deutsche Landschaften und Geschichten - Mit dem Schiff von Hamburg nach Berlin
1. Tag 29.09.2021Hamburg
2. Tag 30.09.2021Adendorf
3. Tag 01.10.2021Magdeburg
4. Tag 02.10.2021Brandenburg
5. Tag 03.10.2021Berlin
6. Tag 04.10.2021Abreise

Änderungen vorbehalten; Preise pro Person

Enthaltene Leistungen

  • Viertägige Tagesflussfahrt auf der »Serrahn Queen« von Hamburg nach Berlin
  • Fünf Übernachtungen im Hotel inklusive Frühstück
  • Täglich warmes, am Tisch serviertes Mittagessen auf dem Schiff
  • 3x Abendessen
  • Alle Transfers im klimatisierten Reisebus
  • Alle Eintritte laut Programm
  • Sämtliche Schifffahrtsgebühren
  • Kofferservice zwischen Hotels und Anlegestellen
  • Begleitung durch ZEIT-Redakteure
  • Reiseleitung durch Tomas Kaiser
  • Den CO₂-Ausstoß für sämtliche Transporte mit Bahn, Bus, Flugzeug und Schiff sowie das Landprogramm haben wir für Sie bereits kompensiert.
  • Ein DuMont-Reiseführer pro Buchung

Nicht enthaltene Leistungen

  • Anreise nach Hamburg und Abreise von Berlin
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder
  • Reiserücktrittskosten- und weitere Versicherungen bietet Ihnen gern unser Partner, die HanseMerkur

Hotels

Das 5 Sterne Hotel mit klassischem hanseatischen Ambiente liegt an der Außenalster und verfügt über drei Restaurant, eine Bar, Wellnessbereich mit Fitnesscenter, Pool und Sauna. Die 244 eleganten Zimmer sind in vier Stilrichtungen gestaltet und bieten kostenfreies W-LAN, Kabel- und Pay-TV, Minibar, Nespressomaschine und Klimaanlage.

Das moderne 4 Sterne Hotel liegt zentral direkt an der Friedrichstraße. Die 403 Zimmer sind stilvoll und zeitgemäß eingerichtet und verfügen über kostenfreies WLAN, edle Marmorböden, Flachbildfernseher, individuell regulierbare Klimaanlage u.v.m. Im Hotel gibt es außerdem ein Schwimmbad mit Wellnessbereich, ein Restaurant und eine Bar. Sie übernachten in Comfort Zimmern.

Buchungsanfrage