Berlin – Festliche Silvestermusik in Oper und Ballett

  • Termin: 29.12.2021
  • Dauer: 4 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 12, Max. 18
Auf Anfrage buchbar »

Höhepunkte der Reise

  • Sonderbegehung Humboldt-Forum im Berliner Schloss
  • Puccinis »La Bohème« mit Sonya Yoncheva
  • Staatsballett Berlin mit George Balanchines Ballett-Klassiker »Jewels«
  • Private Silvestermatinée mit Mascha Wehrmeyer und Julius Schepansky
  • Exklusives Vier-Gänge-Silvesterdinner im Séparée des Hotels

Karte / Umgebung:

Reiseübersicht

Berlin an Silvester – die Hauptstadt feiert, und mit ihr die Welt der Kultur. Wie immer ganz vorne dabei: Die prachtvoll renovierte Staatsoper Unter den Linden mit ausgesuchten Programmen und Künstlern. Erleben Sie das Staatsballett Berlin mit »Jewels«, drei exquisiten Klassikern des Choreographen George Balanchine zu Musik von Tschaikowski, Fauré u.a. Fiebern Sie mit den Weltstars Sonya Yoncheva, Elsa Dreisig, Charles Castronovo um Liebesglück und Liebesleid im Paris von Puccinis »Bohème«. Hören Sie außerdem mit Mascha Wehrmeyer, begleitet von Julius Schepansky, eine der europaweit vielversprechendsten jungen Geigerinnen in einem privaten Silvesterkonzert und bestaunen Sie in einer exklusiven Führung das endlich eröffnete Humboldt-Forum im ehemaligen Berliner Stadtschloss. Ein Silvesterdinner der Extraklasse und gleichgesinnte ZEIT-Leser an Ihrer Seite erwarten Sie auf dieser Musikreise, die Ihr Reiseleiter Gregor Lütje fachkundig begleitet.

Reiseleiter: Gregor Lütje

Gregor Lütje ist seit seiner frühen Kindheit in der Opern- und Konzertwelt zu Hause: Nach einer Karriere als 1. Solist im Tölzer Knabenchor, die ihn an führende europäische Opernhäuser zur Zusammenarbeit mit Dirigenten wie Herbert von Karajan, James Levine, Wolfgang Sawallisch und Nikolaus Harnoncourt geführt hat, war er später u.a. als Stellvertreter für Regisseure wie Willy Decker und Robert Carsen engagiert.

Nach einer Zeit als künstlerischer Produktionsleiter an der Semperoper Dresden war er im Management für Opernstars von morgen in eigener Agentur tätig und unterrichtet bis heute junge Sänger in den Fächern szenische Darstellung und Interpretation. In diesen Fachbereichen berät er auch als Gestalt-Berater und Coach. Seit 2013 konzipiert und leitet er zudem ausgewählte ZEIT Musikreisen.

Reiseverlauf

1.Tag: Welcome | Balanchine-Ballett

Individuelle Anreise in das Fünfsterne-Boutique-Hotel Titanic in der Französischen Straße – einen Katzensprung vom Gendarmenmarkt, der Staatsoper Unter den Linden, dem Berliner Schloss und der Museumsinsel entfernt. Zentraler und näher an der historischen Mitte kann man in Berlin kaum wohnen. Ihre Zimmer stehen Ihnen ab 15 Uhr zur Verfügung. Um 18 Uhr Treffen in der Lobby mit Ihrem Reiseleiter Gregor Lütje. Bei einem Glas Champagner und Kanapees lernen Sie die anderen Mitreisenden kennen und erfahren Details zum Reise- und zum abendlichen Ballettprogramm. Im Anschluss sind Sie in wenigen Fußminuten in der prächtigen, repräsentativen Staatsoper Unter den Linden. Ab 19:30 Uhr erleben Sie dort von Plätzen der 1. Kategorie mit George Balanchines Ballett-Klassiker »Jewels« einen dreiteiligen Ballettabend der Sonderklasse. Begleitet vom Orchester der Deutschen Oper erklingen u.a. Werke von Tschaikowski und Fauré, zu denen das renommierte Staatsballett Berlin Balanchines choreographische Assoziationen zu drei Edelsteinen vertanzt: So stehen zum Beispiel die »Smaragde« mit Musik von Fauré für einen ätherischen, französischen Tanzstil, während die »Diamanten« die imperiale Brillanz der russischen Balletttradition repräsentieren. Diese hat die Balanchine zeitlebens mit der Musik von Peter Tschaikowski verbunden. Dessen dritte Sinfonie inspirierte ihn zu seiner persönlichen Interpretation von Grandeur und Klarheit, Understatement und Eleganz. Nach der Vorstellung sind Sie in wenigen Fußminuten zurück im Hotel und entspannen die erste Nacht in Ihrem noblen Hotelzimmer.

Heute erwartet Sie nach dem Frühstück der Kunsthistoriker Marc Schnurbus, einer der engagiertesten Mitstreiter für den Wiederaufbau des Berliner Schlosses, zu einem informativen Rundgang durch Teile des erst seit Juli 2021 komplett geöffneten Humboldt-Forums. 800 Jahre gesellschaftliche städtebauliche, politische und kulturelle Entwicklungen Berlins manifestieren sich hier an zentralem Ort im architektonischen Kontrast zwischen barocken und zeitgenössischen Elementen. Zum Mittag genießen Sie in Hotelnähe ein gemeinsames Mittagsmenü. Die Gestaltung des Nachmittags steht Ihnen frei: Unternehmen Sie einen Spaziergang zur Museumsinsel mit der neuen James-Simon-Galerie, wandeln Sie über den Boulevard Unter den Linden oder buchen Sie individuell ein Zeitfenster für eine der Sonderausstellungen im Humboldt-Forum. Um 18 Uhr erwartet Sie der nächste musikalische Höhepunkt in der Staatsoper: Heute hebt sich der Vorhang zu Giacomo Puccinis anrührendem Künstlerdrama »La Bohème«. Von Plätzen gehobener Kategorie erleben Sie eine Luxusbesetzung mit dem Traumpaar Sonya Yoncheva und Charles Castronovo in den Hauptrollen, sekundiert von Shooting-Star Elsa Dreisig in der Rolle der lebensgierigen Musette. Die Staatskapelle Berlin spielt unter Domingo Hindoyan, und Regisseurin Lindy Hume legt das Werk in poetischen Bildern als einen nostalgischen Rückblick auf eine unbekümmerte, aber auch allzu vergängliche Jugend an. Ein Abend voll großer Gefühle und Melancholie

Am heutigen letzten Tag des Jahres erwartet Sie am Vormittag ein fröhliches ZEIT REISEN- Privatkonzert im Hotel: Die junge Geigerin Mascha Wehrmeyer, Preisträgerin diverser Wettbewerbe und seit 2018 Meisterschülerin bei Prof. Antje Weithaas an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin, bringt mit ihrem Duo-Partner Julius Schepansky am Akkordeon ein Silvesterprogramm von Klassik über die leichte Muse bis zum Tango zu Gehör. Aktuell wird die junge Geigerin von der Deutschen Stiftung Musikleben mit einem Leihinstrument von Carlo Ferdinando Landolfi, Mailand 1750-75, gefördert. Lauschen Sie zwei Rising-Stars und nehmen Sie die gute Laune dieses Konzerts mit in den weiteren Tag, der Ihnen bis zum späten Nachmittag frei zur Verfügung steht. Wer mag, betrachtet auf einem großen Bildschirm mit anderen Mitreisenden ab 17 Uhr gemeinsam eines der im Fernsehen übertragenen Silvesterkonzerte im Hotel-Séparée. Am Abend öffnen sich für das festliche, viergängige Silvesterdinner exklusiv nur für die ZEIT-Reisenden die Türen der noblen ‚private rooms‘ im Hotel Titanic. Zur Mitternacht stoßen Sie mit einem Glas Champagner auf das Jahr 2022 an!

Nach dem Frühstück individuelle Abreise. Ihre Zimmer stehen Ihnen bis 12 Uhr zur Verfügung.

  • Änderungen und Ergänzungen im Programmablauf sowie bei den Besetzungen vorbehalten.
  • Wir bitten zu beachten, dass im Rahmen der inkludierten Mahlzeiten die Getränke in Eigenleistung auszuwählen und zu bezahlen sind (wenn nicht anders ausgeschrieben). In diesem Zusammenhang auch ein Hinweis zu den Trinkgeldern: Trinkgelder für Fahrer, lokale Führer und Hotel- bzw. Restaurantpersonal oder Ihre Reiseleiter sollen in jedem Fall ein Ausdruck der Zufriedenheit sein und werden von den Empfängern als persönliche Anerkennung für die erbrachte Leistung gewertet. Bitte berücksichtigen Sie dies für Ihre Reisekasse.
  • Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie gern telefonisch bei uns.
  • Stornierungsbedingungen laut AGB des Veranstalters.
  • Eine Kreditkartenzahlung per VISA oder Mastercard ist möglich. Weitere Informationen erhalten Sie von unserem ZEIT REISEN Kundenservice.
  • Jetzt das Klima schützen! Den CO₂-Ausstoß für sämtliche Fahrten mit Bahn, Bus, Flugzeug und Schiff sowie das Landprogramm kompensieren wir für Sie!

Änderungen vorbehalten.

Informationen zum Reiseziel

Über die nachstehende Verlinkung finden Sie nützliche Informationen und Hinweise zu Ihrem Reiseziel. Im Mittelpunkt stehen die Themen Reisewarnung, Pass- und Visabestimmung, Geld, Kontaktadressen, Kommunikation und Klima.

Termine & Preise

Für die Buchung dieser Reise erhalten Sie pro gebuchter Person 20 Bonuspunkte. »
Für eine detaillierte Darstellung aller Daten & Orte der einzelnen Termine bitte klicken.

BeginnEndeAnzahl TeilnehmerPreisEZ-ZuschlagHotel
29.12.2021
01.01.2022
Min 12, Max 181.890 €370 €Hotel Titanic Gendarmenmarkt 
Reiseorte Berlin – Festliche Silvestermusik in Oper und Ballett
1. Tag 29.12.2021Berlin
2. Tag 30.12.2021Berlin
3. Tag 31.12.2021Berlin
4. Tag 01.01.2022Abreise

Änderungen vorbehalten; Preise pro Person

Enthaltene Leistungen

  • Drei Übernachtungen inkl. Frühstück im Fünf-Sterne-Hotel Titanic am Gendarmenmarkt
  • Begrüßungs- und Mitternachts -Champagner
  • Kanapees am 1. Abend, 1 x Drei-Gänge-Mittags-Menü (Getränke Selbstzahler), 1x Silvester-Vier-Gänge-Menü im exklusiven Séparée (Getränke Selbstzahler)
  • Eintrittskarte 1. Kategorie für die Ballettaufführung am 29.12.
  • Eintrittskarte 1. oder 2. Kategorie für »La Bohème« am 30.12.
  • Privat Konzertmatinée mit Mascha Wehrmeyer und Julius Schepansky
  • Eintritte, Führungen und Transfers lt. Programm
  • Werkeinführung zu allen Musikveranstaltungen durch Gregor Lütje
  • Qualifizierte, deutschsprachige Reiseleitung
  • Ein DuMont-Reiseführer pro Buchung
  • Jetzt das Klima schützen! Den CO₂-Ausstoß für sämtliche Fahrten mit Bahn, Bus, Flugzeug und Schiff sowie das Landprogramm kompensieren wir für Sie!

Nicht enthaltene Leistungen

  • An- und Abreise nach/von Berlin
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten, Getränke und Eintrittsgelder sowie Trinkgelder
  • Persönliche Ausgaben
  • Reiserücktrittskosten- und weitere Versicherungen. Umfassenden Reiseschutz bietet Ihnen gern unser Partner, die HanseMerkur

Hotels

Buchungsanfrage