Tansania – Serengeti und Ngorongoro

  • Termine: 14.10.2015
  • Dauer: 12 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 10, Max. 18

Tansania – Serengeti und Ngorongoro

  • Termine: 14.10.2015
  • Dauer: 12 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 10, Max. 18
Tansania – Serengeti und Ngorongoro

Höhepunkte der Reise

  • Unvergessliche Beobachtung der alljährlichen Tierwanderung
  • Einzigartige Tierwelt in vier Schutzgebieten
  • Ausgedehnte Pirschfahrten in den Nationalparks
  • Besuch einer Masai-Manyatta

Karte / Umgebung:

Reiseübersicht

Die Savannen Ostafrikas: Nirgendwo sonst auf der Welt lässt sich der Zug von Millionen Wildtieren so eindrucksvoll und ungestört erleben wie in der Serengeti. Seien Sie dabei, wenn eine schier unüberschaubare Menge vorwärtsdrängender Gnus, im Frühjahr mit ihren neugeborenen Kälbern, Steppenzebras und Antilopen in riesigen Herden auf Nahrungssuche durch die Serengeti wandert. Es ist ein überwältigendes Naturschauspiel, um dessen Schutz schon Bernhard Grzimek in seinem Kinofilm »Serengeti darf nicht sterben« kämpfte. Inmitten dieser kaum berührten Landschaften bilden der Ngorongoro- Krater, die endlosen Grasebenen der Serengeti und der Tarangire- Nationalpark die einzigartige Naturkulisse für diesen ewig wiederkehrenden »Circle of Life«. Wenn sich die vielstimmige Nacht über das Camp senkt oder Sie an den Originalschauplätzen den Erzählungen Hemingways oder Tania Blixens lauschen, wird Afrika Sie unweigerlich in seinen magischen Bann gezogen haben. Wenn Sie Ihre Reise verlängern möchten, erwartet Sie die unberührte Natur des Südens. Rau und wild ist die Landschaft des Ruaha-Nationalparks – mit seinen angrenzenden Schutzgebieten einer der größten Nationalparks des Landes. Das Wildreservat Selous verfügt heute über den höchsten Elefantenbestand Tansanias und wird Sie ebenso mit seinem Artenreichtum an Großsäugern und Vögeln begeistern. Begleiten Sie uns, und erleben Sie, dass »die Serengeti lebt«!

Reiseleiter: Dr. Heidrun Oberg

Dr. Heidrun Oberg ist Zoologin, Botanikerin sowie Verhaltensforscherin. Sie leitet seit vielen Jahren mit grosser Begeisterung Natur-Studienreisen.

Reiseverlauf

  1. 1. Tag: Anreise nach Kilimandscharo

    Flug über Amsterdam nach Kilimandscharo. Ankunft am Abend und Transfer zum Hotel in Arusha.

  2. 2. Tag: Kilimandscharo | Tarangire-Nationalpark

    Heute fahren Sie in den Tarangire-Nationalpark am Rande des Afrikanischen Grabenbruchs. Nach Ihrer Ankunft in der Tarangire Sopa Lodge erleben Sie dann Ihre erste Pirschfahrt. Lebensspendend durchzieht der Fluss den Nationalpark: Diese »Oase im trockenen Land« (Tarangire) ist während der Trockenzeit im Sommer auch der wichtigste Zufluchtsort für die durstleidenden Tiere. Rettung für viele Tierarten ist die Fähigkeit der Elefanten, Wasser aufzuspüren. Sie graben mit ihren Rüsseln nach dem begehrten Nass, das sich unterhalb des Sandbettes des Tarangire hält. Dort und an den wenigen verbliebenen Wasserstellen sammeln sich dann die Huftierherden, vor allem Gnus, Zebras und Büffel, aber auch Elen- und Oryxantilopen.

  3. 3. Tag: Tarangire-Nationalpark

    Auf ausgedehnten Pirschfahrten erleben Sie hautnah die Landschaft und artenreiche Tierwelt des Nationalparks. Standorttreue Tiere können Sie in Tarangire das ganze Jahr über an den Wasserstellen beobachten, insbesondere Elefanten, Giraffen, Impalas, Warzenschweine und auch Löwen sind hier zu sehen. Mit ein wenig Glück bekommen Sie sogar Leoparden und Kleine Kudus, die Wahrzeichen des Parks, zu Gesicht. Eindrucksvoll sind die mächtigen Baobab- Bäume, deren unglaublich dicke Stämme in den Trockenzeiten als Wasserspeicher dienen.

  4. 4. Tag: Tarangire-Nationalpark | Serengeti

    Heute reisen Sie weiter in den Serengeti-Nationalpark. Unterwegs bieten sich immer wieder Gelegenheiten, die Vielfalt der ostafrikanischen Tierwelt mit dem Fernglas vom Wagen aus zu beobachten. Die Serengeti (vom Masai-Wort »siringit« abgeleitet, bedeutet »unendliche Ebene«) ist Bestandteil eines riesigen ökologischen Systems, das auch den Masai- Mara-Nationalpark im benachbarten Kenia sowie die Ngorongoro Conservation Area umfasst und im Süden bis zum Lake-Manyara-Nationalpark reicht.

  5. 5. + 6. Tag: Serengeti

    Die Serengeti beherbergt die größte Anzahl an Gnus, Zebras und Gazellen afrikaweit; auch Giraffen und Elefanten sind zahlreich, und die Gepardenpopulation zählt zu den dichtesten Afrikas. Hinzu kommen Löwenrudel und vereinzelt Leoparden. Unterwegs halten Sie immer wieder für Tierbeobachtungen an und können vielleicht auch Zeuge der letzten ungestörten Großtierwanderungen der Erde werden. Abends sitzen Sie am offenen Lagerfeuer und lauschen den Geräuschen der Wildnis. Ein Abstecher führt zur Oldupai-Schlucht, in der die Forscherfamilie Leakey in jahrzehntelangen Grabungen einmalige fossile Knochenfunde und Steinwerkzeuge freilegte: Zeugen der Geschichte der Menschwerdung. Hier sehen Sie Fußabdrücke frühester Hominiden, die etwa 3,6 Millionen Jahre alt sind

  6. 7. Tag: Serengeti | Ngorongoro-Krater

    Fahrt zur Ngorongoro Conservation Area. Im Ngorongoro-Schutzgebiet windet sich die Straße durch eine üppige Vegetation hinauf zum Kraterrand. Unterwegs halten Sie immer wieder an Aussichtspunkten, bis Sie zur Serena Lodge gelangen, direkt an den Kraterrand gebaut und mit herrlichem Blick in den Kessel.

  7. 8. Tag: Ngorongoro-Krater

    600 Meter tief hinab führt der steile Pfad auf den Kratergrund des Ngorongoro-Kraters, eine der großartigsten Unesco-Weltnaturerbestätten. Unten angekommen, beginnt die Pirschfahrt: Auf einer Fläche von rund 330 Quadratkilometern lebt hier eine Vielzahl von großen Säugetieren, darunter Elefanten (fast ausschließlich Bullen), Büffel, Gnus, Zebras, Thomson- und Grantgazellen, Elenantilopen und andere. Giraffen sucht man in der Kratergrundebene vergeblich, dafür bildet die hohe Anzahl der anderen Grasfresser die Lebensgrundlage der größten Raubtiere Afrikas. Löwen, Geparden und Tüpfelhyänen leben hier wie im Schlaraffenland. Hauptattraktion ist aber ein ganz anderes Lebewesen: das in Afrika sehr selten gewordene Spitzlippennashorn. Am Nachmittag besuchen Sie ein Masai-Dorf, eine Manyatta, wo Sie Einblick in die Lebensweise und Kultur dieses Hirten- und Nomadenvolks bekommen, das bis heute an seiner traditionellen Lebensweise festhält. Mehrmals im Jahr geben die Masai ihre Dörfer auf, um mit ihren Viehherden zu frischem Weideland weiterzuziehen. Ihre schlichten Kuppelhütten, mit Rinderhäuten gegen starke Regenfälle geschützt, sind rasch aufgebaut und bieten Schutz gegen die starken Winde.

  8. 9. Tag: Ngorongoro | Arusha-Nationalpark

    Weiter geht es zum Nordrand des Arusha-Nationalparks, wo Sie auf der ehemaligen Farm von Hardy Krüger erwartet werden. Diese liegt inmitten einer tierreichen Auen- und Akazienlandschaft bei den Momella-Seen. Nachmittags unternehmen Sie eine erste Pirschfahrt.

  9. 10. Tag: Arusha-Nationalpark

    Am frühen Morgen gehen Sie auf Pirsch im Arusha-Nationalpark. Der Park ist vergleichsweise klein, beherbergt aber vom Bergregenwald über Steppen und Wiesen eine Vielzahl an Landschaften und bietet einzigartige Möglichkeiten, die akrobatischen schwarz-weißen Colobus-Affen zu beobachten.

  10. 11. Tag: Arusha - Deutschland

    Fahrt nach Arusha. Hier startet am Abend Ihr Rückflug über Amsterdam nach Deutschland.

  11. 12. Tag: Deutschland

    Ankunft an Ihrem Heimatflughafen am Vormittag. Ende einer wunderbaren Reise!

  12. Programmhinweise

    • ZEIT REISEN privat: Ab zwei Personen reisen Sie privat zu Ihrem Wunschtermin und werden von lokalen, Deutsch sprechenden Reiseleitern begleitet. Preis p. P. im DZ ab 5.590 €
  13. Generelle Hinweise

    • Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis 21 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.
    • Helfen Sie der Umwelt! Ihr freiwilliger Atmosfair-Beitrag: € 113
    • Eine Kreditkartenzahlung ist möglich. Die Höhe des Disagios variiert je nach Kreditkarte. Gerne können Sie diese bei ZEIT REISEN erfragen.
  14. Optionale Verlängerung Südtansania

    Entdecken Sie die Nationalparks im Süden. Leistungen: Flüge, Transfers und Pirschfahrten, 2 Ü/Vollpension in der Ruaha River Lodge (3*), 2 Ü/Vollpension im Rufiji River Camp (3*). Preis: 1.990 Euro p. P im DZ

    Verlängerung Südtansania

  15. Optionale Verlängerung Gewürzinsel Sansibar

    Gönnen Sie sich ein paar erholsame Strandtage auf der Gewürzinsel Sansibar. Leistungen: Flüge, Transfers, 3 Übernachtungen mit Halbpension im Breezes Beach Club & Spa (4*). Preis: ab 690 Euro p. P. im DZ

    Verlängerung Sansibar

Termine & Preise

  • Begin 14.10.2015
  • Ende 25.10.2015
  • Anzahl Teilnehmer Min. 10 , Max. 18
  • Preis 5790 €
  • EZ-Zuschlag 590 €
Begin Ende Anzahl Teilnehmer Preis EZ-Zuschlag
14.10.2015 25.10.2015 Min. 10, Max. 18 5790€ 590€
Änderungen vorbehalten; Preise pro Person

Enthaltene Leistungen

  • Langstreckenflüge (Economyclass) inkl. Steuern und Gebühren über Amsterdam mit KLM ab/bis München, Frankfurt, Köln oder Hamburg
  • Zehn Übernachtungen in komfortablen Hotels und Camps inklusive Vollpension
  • Transfers und Rundreise im bequemen Sechssitzer Allrad-Landcruiser. Fensterplatz für jeden Teilnehmer.
  • Jeder Teilnehmer erhält einen Nelles-Reiseführer

Nicht enthaltene Leistungen

  • Visabesorgung: 100 Euro
  • Trinkgelder
  • Reiserücktrittskosten- und weitere Versicherungen; umfassenden Reiseschutz bietet Ihnen gern unser Partner, die HanseMerkur

Optionale Leistungen (auf Anfrage):

  • Business Class ab 1590 Euro

Hotels

Lake Dulati Serena Hotel_Zimmer_skaliert

Lake Dulati_Serena_Aussen_skaliert

Am Fuße der Hänge des Mount Meru, steht dieses einzigartige Hotel inmitten von Kaffeeplantagen am Ufer des ruhigen Sees Duluti. Das Mountain Village bietet eine Auswahl an geschmackvollen, im Landhausstil eingerichteten, Zimmern inmiten des weitläufigen Geländes. Es wird eine breite Palette von Aktivitäten angeboten, darunter sind Wandern, Moutainbiking, Kanufahren sowie Ausflüge zu den Nationalparks.

Lage: Am Ufer des Sees Duluti, nahe Arusha gelegen.
Ausstattung: Pool, Bar, Restaurant, Tennisplatz
Kategorie: 4 Sterne
Zimmer: 42

Versteckt in den Tarangire Hügeln aus natürlichem Material erbaut, passt diese Lodge mit ihren 75 Zimmern hervorragend in die Landschaft. Alle Zimmer verfügen über ein eigenes Bad und eine Terrasse mit Blick auf den Park. Die Lodge bietet eine Bar, einen Aufenthaltsraum mit offenem Kamin und ein Restaurant mit Terrasse und grandiosem Ausblick.

Lage: Tarangire Nationalpark, ca. 118 km süd-westlich von Arusha.
Ausstattung: Restaurant, Pool
Kategorie: 3 Sterne
Zimmer: 75 Zimmer

Hoch auf dem Sattel eines bewaldeten Bergrücken, mit Panoramablick über die Serengeti, ist diese Lodge die ultimative Verschmelzung von traditioneller afrikanischer Architektur und erstklassigem Stil. Die Rundhütten verfügen alle über Telefon, Haatrockner, Safe und Bademantel.

Lage: Am Rande des Serengeti National Parks
Ausstattung: Pool, Restaurant
Kategorie: 4 Sterne
Zimmer: 66

Serena Safari Lodge Zimmer_skaliert

Die Ngorongoro Serena Safari Lodge befindet sich auf der Westseite des Ngorongoro Kraters in über 2.000 m Höhe. Sie liegt in dichtem Busch, oft von Nebel in mystisches Licht getaucht. Diese luxuriöse Lodge wurde aus landestypischem, efeubewachsenem Gestein am nördlichen Kraterrand errichtet. Der Ausblick in den Krater ist aus jedem der 75 Zimmer atemberaubend.

Lage: Die Lodge ist in bester Lage am Ngorongoro Krater gelegen.
Ausstattung: Bar, Restaurant
Kategorie: 3 Sterne
Zimmer: 75

HatariLodge_Innen_skaliert

HatariLodge_Zimmer_skaliert

Hatari liegt inmitten einer tierreichen Auen- und Akazienlandschaft und ist täglich von großen und kleinen Wildtieren umgeben, welche sich allesamt von der Lodge aus beobachten lassen. Die Lodge ist Ausgangspunkt und Basis für die unterschiedlichsten Safaris und Aktivitäten. Mit dem Geländewagen, zu Fuß oder mit dem Kanu – die Tierwelt und die wunderbare Natur, sowie Besuche bei den Masai machen einen Aufenthalt, auf der malariafreien Hatari Lodge zu einem unvergesslichen Erlebnis. Denn hier streckt der gewaltige Kilimanjaro seine Ausläufer in die endlose Savanne Afrikas.

Lage: Im Arusha-Nationalpark gelegen.
Ausstattung: Bar, Gartenanlage
Kategorie: 4 Sterne
Zimmer: 10

Veranstalterpartner