Baltikum – Drei Länder, drei Kulturen

  • Termine: 25.05.2017, 15.06.2017 Weitere Termine
  • Dauer: 11 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 10, Max. 16

Baltikum – Drei Länder, drei Kulturen

  • Termine: 25.05.2017, 15.06.2017 Weitere Termine
  • Dauer: 11 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 10, Max. 16

Höhepunkte der Reise

  • Die drei baltischen Hauptstädte an der Seite von Insidern kennenlernen
  • Literarische Führung durch Riga mit dem Schriftsteller Matthias Knoll
  • Begegnung mit einem Bernsteinfänger
  • Gespräche mit einem estnischen Politiker
  • Exklusive Konzerte, Künstlerbesuche und Begegnungen

» Wir haben Dinge erlebt, die man normalerweise auf Reisen nicht geboten bekommt«

Karte / Umgebung:

Baltikum_Karte_2016

Reiseübersicht

Litauen, Lettland und Estland – drei Länder, drei Sprachen, drei Kulturen. Die Hauptstädte Vilnius, Riga und Tallinn sind die kulturellen Höhepunkte auf dieser Reise. Barocke Pracht, die Leichtigkeit des Jugendstils und wehrhafte mittelalterliche Mauern sind in den baltischen Städten allgegenwärtig. Reisen Sie mit uns in die Vergangenheit, und entdecken Sie die malerischen Altstädte mit ihren verwinkelten Gassen, westlichen und russischorthodoxen Kirchen sowie Schlösser und Burgen aus der Zeit der Ordensritter. Doch nicht nur die kulturelle Fülle vergangener Zeiten beflügelt diese Reise. Das Hier und Jetzt – modern, jung, kreativ und vielfältig – begegnet Ihnen immer wieder. Sie treffen, verabredet und spontan, auf Menschen, die Ihnen gern von ihrer Heimat und von ihrem Schaffen erzählen: Ein Schriftsteller liest für Sie in Riga, ein Schlossbesitzer kocht für Sie in seinen Gemäuern, und ein Bernsteinfänger gewährt Ihnen Einblicke in sein Metier. Reich ist auch die Natur: Einzigartige Landschaften präsentieren sich entlang der Ostseeküste. Freuen Sie sich auf eine Reise zwischen dem satten Grün der Nationalparks und den weißen Stränden der Ostsee.

Reiseleiterin: Sarune Jureviciene

Sarune Jureviciene ist Diplomübersetzerin, unter anderem für Deutsch. Sie begleitet die Reise kundig durch die Länder, schlägt sprachliche Brücken und freut sich, Ihnen das Baltikum zu zeigen.

Reiseverlauf

  1. 1.Tag: Vilnius, Hauptstadt Litauens

    Flug mit Lufthansa nach Vilnius. Treffen mit Ihrer Reiseleitung und Check-in. »Litauen heißt das Land, das mein ganzes Sinnen und Fühlen beherrscht«, so schwärmte einst der Dichter und Politiker Oscar Milosz. Vilnius wird gerne auch als das Rom des Baltikums oder Jerusalem des Nordens bezeichnet. Wieso? Bei einem ersten Erkundungsspaziergang in der Altstadt von Vilnius werden Sie diese Beschreibungen ganz sicher verstehen. Zwischen den Kuppeln der russisch-orthodoxen Kirchen spazieren Sie wie durch ein Lehrbuch der Architektur: von Renaissance bis Klassizismus, von Backsteingotik bis Barock. Am Abend werfen Sie bei einem Dinner in einem landestypischen Restaurant einen Blick auf die kommenden Tage.

  2. 2. Tag: Universität und Trakai

    Ein besonderes Schmuckstück wartet am frühen Morgen auf Sie. Nach dem Frühstück besichtigen Sie die 1579 gegründete Universität, eine der ältesten Universitäten Osteuropas, mit gotischen, barocken, Renaissance- und Klassizismus- Architekturelementen. Ein Geheimtipp ist der Besuch der Universitätsbibliothek, die 1570 gegründet wurde und die größte Sammlung seltener Bücher in Litauen besitzt. Sie besuchen den neu restaurierten Glockenturm der Universitätskirche. Anschließend Besuch der St. Peter- Paul-Kirche. Sie gilt als bedeutendstes Baudenkmal des Hochbarock in Litauen. Danach Ausflug nach Trakai. Der Ort war im Mittelalter Residenz der litauischen Großfürsten. Mittagessen in einem traditionellen Karaiten-Restaurant. Die Karaiten oder Karäer wurden vom Großfürsten Vytautas 1397 als Leibwache seiner Burg nach Trakai geholt. Sie besuchen die Burg und das Herrenhaus. Am Abend haben Sie Gelegenheit, die Restaurants Vilnius‘ auf eigene Faust zu erkunden.

  3. 3. Tag: Kurische Nehrung

    Nach dem Frühstück fahren Sie nach Kaunas. Nach einer kurzen Stadtbesichtigung besuchen Sie die M.-K.-Čiurlionis-Gemäldegalerie. Mikalojus Konstantinas Čiurlionis ist der bekannteste Maler und Komponist Litauens. Bei einem kleinen Konzert lauschen Sie seiner Musik. Anschließend fahren Sie in Richtung Kurisches Haff im Memelland. Die Legende erzählt von einer Riesin namens Neringa, die im Meer lebte und die stürmischen Wogen glättete, um die Fischer zu beschützen. Aber immer wieder waren die Wellen stärker als sie. So baute sie einen langen Wall, um den Fischern Schutz zu geben: die Kurische Nehrung. So weit die Sage – die Realität erfahren Sie vor Ort. Check-in im Hotel in Nidden, einem Fischerdorf, in dem sich in der ersten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts viele Künstler niederließen. Abendessen im Hotelrestaurant.

  4. 4. Tag: Bernstein, das samländische Gold

    Vormittags erkunden Sie Nidden zu Fuß. Unterwegs Treffen mit einem Künstler in seiner Bernsteingalerie. Die hiesige Küste ist auch als Bernsteinküste bekannt. Das »samländische Gold« entstammt der Bernsteinfichte, die vor Jahrmillionen an der Ostseeküste wuchs. Das Thomas-Mann-Haus auf dem Schwiegermutterberg ist restauriert und beherbergt heute ein Museum. Sehenswert sind auch die Kirche und der Kurenfriedhof. Nachmittags frei für individuelle Spaziergänge oder Radtouren. Abends trifft sich die Gruppe zum Abendessen.

  5. 5. Tag: Mythen und Legenden

    Nach dem Frühstück Besuch der Kormoranund Reiherkolonie in Juodkrantė/Schwarzort. Anschließend besuchen Sie kurz den Hexenberg. Auf einer über 40 Meter hohen Düne, die mit uralten Kiefern bewachsen ist, versammelten sich die Litauer in alten Zeiten zu den Mittsommernachtsfesten. Nun stehen auf dem Hexenberg mehr als 80 Eichenskulpturen mit schmiedeeisernen Verzierungen. Der Märchenpfad führt an den litauischen Sagengestalten vorbei. Mittagsimbiss bei einer Fischerfamilie im Ort. Nachmittags Treffen mit einem Bernsteinfänger am Strand bei Klaipėda. Bei einer Führung kommen Sie den Fundstellen so nah, dass es sogar etwas nass werden könnte, denn der teure Stein wird im Meer gefangen. Sie erfahren Wissenswertes über die Entstehung und die Eigenschaften des Bernsteins. Fahrt über die lettische Grenze nach Liepāja, an der Mündung der Liva. Liepāja ist die drittgrößte Stadt Lettlands und eine wichtige eisfreie Hafenstadt an der Ostsee.

  6. 6. Tag: Von Kurland nach Riga

    Fahrt durch das Gebiet Kurland, den westlichen Teil Lettlands, nach Riga. Halt in der alten Hansestadt Kuldīga. Der Stolz von Kuldīga sind die historische Altstadt und der Wasserfall. Es ist der breiteste Wasserfall (240 Meter) in Europa. Eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten Kuldīgas ist die 1874 gebaute Ziegelbrücke über den Fluss Venta. Weiterfahrt über Sabile. Die Hügel- und Waldlandschaft im Abava-Tal wird auch als Kurländische Schweiz bezeichnet. Mittagessen im Herrenhaus Kukšu muiža (Gut Kukschen). Wenn der Schlossbesitzer anwesend ist, wird er unsere Gruppe persönlich bekochen. Zwischenstopp in Jūrmala. Charakteristisch für die Stadt ist ihre besondere Architektur. Spaziergang am Strand. In Riga beziehen Sie dann Ihr Hotel und sammeln bei einem Stadtbummel erste Eindrücke.

  7. 7. Tag: Riga: Literatur und mehr

    Vormittags Altstadtrundgang mit literarischem Schwerpunkt. Der Berliner Schriftsteller Matthias Knoll, der seit vielen Jahren in Riga lebt, begleitet Sie. Er liest literarische Texte und spricht über die deutsch-baltische Literatur. Kleines Orgelkonzert im Rigaer Dom, der als einer der hervorragendsten Konzertsäle der Welt gilt, denn er ist vor allem für seine herrliche Orgel bekannt. In Riga gibt es etwa 750 Jugendstilgebäude. Wer mag, kann auch das neue Jugendstilmuseum besuchen. Anschließend gemeinsames Abendessen. Auf den Kanälen in der Altstadt lassen Sie den Abend bei einer Bootstour ausklingen.

  8. 8. Tag: Estlands wechselvolle Geschichte

    Nach dem Frühstück fahren Sie zum Gauja-Nationalpark und besichtigen dort die kulturhistorischen Stätten Sigulda und die mittelalterliche Turaida-Burg hoch über dem Flusstal. Der Gauja-Nationalpark ist der älteste Nationalpark in Lettland. Mittagessen auf einem Bauernhof. In Estland angekommen, besuchen Sie den 700 Quadratkilometer großen Lahemaa-Nationalpark.

  9. 9. Tag: Der Natur auf der Spur

    Vormittags Führung und Wanderung (etwa zwei Stunden) im Lahemaa-Nationalpark mit Besuch im Gutshaus Palmse. Sie lernen in der stilvollen Umgebung die wechselvolle Geschichte und den Alltag der ehemaligen deutschstämmigen Besitzerfamilie von der Pahlen kennen. Mittagessen in der historischen Taverne Viitna Kõrts. Fahrt nach Tallinn, der Hauptstadt von Estland. Im Laufe ihrer Geschichte trug sie bis 1918 auch den deutschen Namen Reval. Nachmittags Gespräch mit einem lokalen Politiker. Es geht um das Verhältnis des Baltikums zur EU beziehungsweise um die Transformation von ehemaligen sozialistischen Sowjetrepubliken zu emanzipierten EU-Mitgliedstaaten.

  10. 10. Tag: Tallinn

    Vormittags Stadtrundfahrt und Spaziergang durch das lebhafte Tallinn und Besuch der Katharina-Gilde: Sie treffen Hutmacher, Glas-, Keramik- und Lederkünstler in ihren Werkstätten und besichtigen die älteste Apotheke Europas. Sie stammt aus dem Jahre 1422 und ist seitdem ununterbrochen in Betrieb. Im Herzen Tallinns liegt Toompea (Domberg), die sogenannte Oberstadt, erbaut im frühen Mittelalter. In der Unterstadt sind noch die mächtigen Mauern der Wehranlagen zu sehen. Außerhalb der Altstadt ist der sozialistische Wohnungsbau aus der Sowjetzeit mit der ehemaligen KGB-Zentrale zu erkennen. Nachmittags besichtigen Sie Pirita, ein Vorort von Tallinn. Dort befinden sich die Ruinen des mittelalterlichen Samkt-Brigitten-Klosters und das Estnische Kunstmuseum Kumu, das Sie besuchen. Es liegt im Kadriorg-Park, dem herausragendsten Schloss- und Stadtpark Estlands. Abschiedsabendessen in einem Restaurant in der Altstadt.

  11. 11. Tag: Rückflug

    Die Zeit vor der Rückreise steht für eigene Erkundungen zur freien Verfügung.

  12. Optionale Verlängerung Tallinn

    Erkunden Sie Tallinn noch ein paar Tage auf eigene Faust.
    Leistungen: 3 Übernachtungen mit Frühstück im Hotel L’Eremitage (4*), Transfer, Umbuchungskosten. Preis je nach Termin: ab 200 € p. P. im DZ

    Verlängerung Baltikum

  13. Generelle Hinweise

    • Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis 21 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.
    • Eine Kreditkartenzahlung ist möglich. Weitere Informationen erhalten Sie von unserem ZEIT REISEN Kundenservice.
    • Businessclass-Zuschlag auf Anfrage.

Das sagen Kunden zu dieser Reise

Höhepunkt Baltikum

Die Gutshöfe, alson die “freien Höfe” haben mich beeindruckt!

~ Reisegast

August 2016

Beste Reiseleitung

Hervorragend waren die Begegnung mit der Politikerin in Vilnius, “Literaturführung” in Riga, Konzerte in Kaunas und Riga. Volles Programm.

Frau Sarune Jureviciene war die beste Reiseleiterin, die ich in meinem Leben erlebt habe.

~ W. Ruback, Dülmen

1.7.2016

Grandioser Reiseleiter

Die Programm-Gestaltung hervorragend. Unser Reiseleiter Alexej Burov war 1 mit Stern.

Er hat ein großartiges Fachwissen in allen Bereichen der Historie, Politik, Land und Leute usw. Wir haben Dinge erlebt, die man normalerweise auf Reisen nicht geboten bekommt: Konzert-Besuche und ein Gespräch mit einem Parlamentarier über die derzeitige politische Lage.
~ M. Rapp

26.7.2016

Drei durchaus unterschiedliche Länder

Die Vielfalt des Programms, die hochprofessionelle und sympathische Reiseleitung und die zahlenmäßig begrenzte Gruppengröße haben mir sehr gefallen! Die drei Länder des Baltikums sind landschaftlich wunderschön, politisch sehr interessant und durchaus unterschiedlich.

Das war auf dieser Reise erfahrbar. Es war meine erste Gruppenreise und ich hatte vor der Reise schon einige Bedenken, ob meine persönlichen Neigungen und Bedürfnisse mit den “Zwängen” einer Gruppe zusammenpassen. – Es hat sich alles wunderbar gefügt: Die Gruppe war angenehm, der Reiseführer überragend, klug und kenntnisreich. Es war ausreichend Zeit für Gruppenbesichtigungen und eigene Schwerpunktsetzungen (in den Städten). Es kam keine Hetze auf. Ich könne es in Zukunft nochmal wagen – das mit der Gruppenreise! Und erhalten Sie sich Aleksej Burov als Reiseleiter – denn: besser geht nicht.
~ Hannelore Moll

Abwechslungsreiches und informatives Programm

Die Reiseleitung, Aleksej Burov, war sehr kompetent, immer freundlich, begeisterte für die 3 Länder, hatte ein unglaubliches Wissen parat, und zwar in allen Bereichen wie Politik, Geschichte, Architektur, Kunst, Literatur.

Das Programm war abwechslungsreich und informativ und nahm nicht die üblichen Touristenpfade. Höhepunkte waren für mich das Orgelkonzert in Kaunas, der Besuch beim Bernsteinfischer in der kurischen Nehrung und der Besuch bei einer Bauernfamilie im Gauja-Nationalpark.

~Wiebke Reiners

10.8.2016

Reiseführer war absoluter Volltreffer

Entscheidend bei einer derartigen Reise ist im Wesentlichen der örtliche Reiseführer und mit Herrn Aleksej Burow hatten wir einen absoluten Volltreffer!

~ Hans-Jürgen Steier

16.8.2016

Gelungene Mischung der Programmpunkte

Die Reise zeichnete sich nicht durch vereinzelte Höhepunkte aus, sondern durch ein insgesamt hohes Niveau. Die Mischung der Programmpunkte: hochinteressante Info-Vorträge und Geschichten durch Aleksej Burov, Besichtigungen, Begegnungen, Konzerte, Museen usw. war überaus gelungen.

Meine Sicht auf die drei Länder Litauen, Lettland und Estland hat sich enorm verändert durch die vielfältigen Eindrücke und unterschiedlichen Perspektiven. Die 11 Tage fühlten sich wie 3 Wochen an.

~ B. Glismann

17.8.2016

Kompetente Reiseleitung mit gutem Insider-Wissen

Die Tagesrouten/Programmpunkte waren gut zusammengestellt. Die kompetente Reiseleitung durch Aleksej Burov ließ jeden Tag zu einem Erlebnis werden. Er vermittelte nicht nur Daten und Fakten, sondern es gelang ihm durch sein Insider-Wissen und seine Begeisterung für Land und Leute die ganze Gruppe mitzureißen.

Die Hotels in Vilnius, Riga und Tallin waren im Stadtzentrum, was ein intensives Kennenlernen dieser Städte ermöglichte. Auf dem Lande waren wir in dem wunderschönen Gutshof Sagadi untergebracht bzw. in der Hafenstadt Liepaja im Design-Hotel Promenade, ein alter Speicher direkt am Hafen. Höhepunkte waren de Besuch der Universitätsbibliothek in Vilnius, die Kurische Nehrung, speziell die Dünen und das Thomas Mann Haus in Nidden. Stadtrundgang in Klaipeda (ehemals Memel) und, völlig überraschend, ein Treffen mit Ännchen von Tharau!
Empfang auf Gut Kukschen durch den Gutsherrn, mit anschließendem Mittagessen beim Gutsherrn, ein weiteres absolutes Highlight! Ich war überwältigt vom Jugendstil in Riga und vom Orgelkonzert im Rigaer Dom.
~ Imgard Bass

2.9.2016

Termine & Preise

Für die Buchung dieser Reise erhalten Sie pro gebuchter Person 24 Bonuspunkte.

Beginn Ende Anzahl Teilnehmer Preis EZ-Zuschlag
25.05.2017 04.06.2017 Min 10, Max 14 2.390 € 430 €
auf Anfrage unter 040/3280-455 Zur Buchungsanfrage
15.06.2017 25.06.2017 Min 10, Max 14 2.390 € 430 €
auf Anfrage unter 040/3280-455 Zur Buchungsanfrage
06.07.2017 16.07.2017 Min 10, Max 14 2.460 € 430 €
auf Anfrage unter 040/3280-455 Zur Buchungsanfrage
27.07.2017 06.08.2017 Min 10, Max 14 2.480 € 430 €
auf Anfrage unter 040/3280-455 Zur Buchungsanfrage
17.08.2017 27.08.2017 Min 10, Max 14 2.470 € 430 €
auf Anfrage unter 040/3280-455 Zur Buchungsanfrage

Änderungen vorbehalten; Preise pro Person

Enthaltene Leistungen

  • Linienflüge mit Lufthansa (Economyclass) inkl. Steuern und Gebühren ab/bis Frankfurt
  • Zehn Übernachtungen in Drei- bis Fünf-Sterne-Hotels inklusive Frühstück
  • Vier Mittagessen, sieben Abendessen
  • Alle Transfers/Rundreise im klimatisierten Reisebus
  • Ausflüge, Besichtigungen, Gespräche, Eintritte und Führungen laut Reiseverlauf
  • Ein DuMont-Reiseführer pro Buchung
  • CO2-neutral reisen! Atmosfair-Beitrag kompensiert

Nicht enthaltene Leistungen

  • Bahnanreise Rail & Fly, zzt. 75 € (2. Kl.), 135 € (1. Kl.)
  • Innerdeutsche Anschlussflüge auf Anfrage
  • Nicht genannte Mahlzeiten, Getränke, Trinkgelder
  • Reiserücktrittskosten- und weitere Versicherungen bietet Ihnen gern unser Partner, die HanseMerkur

Hotels

Direkt in der Altstadt von Vilnius begrüßt Sie das City Hotels Rūdninkai nur 500 m vom Tor der Morgenröte entfernt. Die einzigartige alte Stadtmauer von Vilnius geht in eine der Hotelmauern über und umgibt den Hinterhof.

Lage: Vilnius (Zentrum)
Kategorie: 3 Sterne
Ausstattung: Restaurant, Bar, Whirlpool, kostenfreies WLAN
Zimmer: 25

Das Hotel Nerija heißt Sie in ruhiger Lage im Zentrum von Nidden, direkt neben einem Kiefernwald, willkommen. Die Unterkunft bietet frisch renovierte Zimmer mit Kabel-TV und kostenfreie Privatparkplätze.

Lage: Nidden (Zentrum)
Kategorie: 3 Sterne
Ausstattung: Terrasse, Sonnenterrasse, Restaurant, Bar, kostenfreie Parkplätze
Zimmer: 57

Baltikum_Hotel Promenade_2015

Baltikum_Hotel Promenade_2015

Das erste Designhotel in der Stadtmitte Liepajas, das dem Standard eines 5-Sterne-Hotels entspricht – 42 besonders eingerichtete Zimmer mit Blick auf das Meer. Bewundern Sie Kunst in der Galerie im Erdgeschoss oder genießen Sie ein feines Abendessen im Restaurant mit Sonnenterrasse.

Lage: Am Kanal neben dem Yachthafen und dem Hafen von Liepaja
Ausstattung: Restaurant/Bar, WLAN (kostenfrei), Parkplatz (kostenfrei), 24-Stunden-Rezeption, Wäschereiservice
Kategorie: 5 Sterne
Zimmer: 42

Das Hotel Justus befindet sich in der Altstadt von Riga und bietet klimatisierte Zimmer mit einem Safe, einer Minibar, einem Flachbild-Sat-TV und kostenfreiem Internet. Das Hotel verfügt auch über eine Sauna. Die Zimmer des Justus verfügen über ein elegantes und stilvolles Design und verbinden historisches Mauerwerk und modern verputzte Wände. Die meisten Betten haben Metallrahmen. Alle Zimmer umfassen einen Schreibtisch und ein eigenes Bad mit einem Haartrockner und kostenfreien Pflegeprodukten.

Lage: Nur 500 Meter vom Schwarzhäupterhaus und dem Rigaer Schloss entfernt
Aussattung: Sauna, Bar, Restaurant, Aufzug
Kategorie: 4 Sterne
Zimmer: 45

Umgeben von der wunderschönen Natur des Lahemaa Nationalparks begrüßt Sie dieses historische Anwesen in der Nähe der Küste im Norden Estlands, zwischen Tallinn und der russischen Grenze. Das Sagadi Manor Hotel befindet sich in einem ehemaligen Stallgebäude neben dem Glockenturm. Dieser ist Symbol für das mehr als 500 Jahre alte Anwesen.

Lage: Umgeben von herrlicher Naturlandschaft
Ausstattung: Terrasse, Garten, Sauna, Restaurant, Bar
Kategorie: 3 Sterne
Zimmer: 29

Baltikum_Hotel L'Ermitage_2015

Baltikum_Hotel L'Ermitage_2015

In der Altstadt Tallinns befindet sich das moderne 4-Sterne Hotel. Die hellen Zimmer empfangen Sie mit einem Interieur in Pastelltönen.

Lage: In der Altstadt von Tallinn, ca. 5 Gehminuten vom Rathaus und 300 m vom historischen Schloss Toompea entfernt
Ausstattung: Restaurant/Bar, WLAN im BuisnessCenter (kostenfrei) und per Kabel auf den Zimmern, 24-Stunden-Rezeption, Wäschereiservice, Safe
Kategorie: 4 Sterne
Zimmer: 122

Das Savoy Boutique Hotel liegt in der Altstadt von Tallinn und bietet moderne, klimatisierte Zimmer mit kostenfreiem WLAN und Kabel-TV. Die Zimmer und Suiten des Hotels sind im Art-Deco-Stil und mit Teppichböden sowie einer Minibar, einem Laptop-Safe und einem Haartrockner ausgestattet. Das eigene Bad verfügt jeweils entweder über eine Dusche oder eine Badewanne. Bademäntel und Hausschuhe liegen für Sie bereit.

Lage: Nur 300 Meter vom Raekoja-Platz und dem Rathaus von Tallinn entfernt
Ausstattung: Restaurant, Bar, Klimaanlage, Aufzug
Kategorie: 5 Sterne
Zimmer: 44

  • Ihr gewünschter Reisetermin

  • Ihre persönlichen Angaben

  • Wie können wir Sie erreichen?

  • 0049
  • Haben Sie noch Fragen und Wünsche zu Ihrer Reise?

  • ZEIT REISEN Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig den Newsletter erhalten, um von Sonderreisen, Tipps, und Reiseberichten zu erfahren.
  • ZEIT REISEN Musikreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von erstklassigen Reisen zu Opern-, Konzert- und Festivalveranstaltungen zu erfahren.
  • ZEIT REISEN Schiffsreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von einzigartigen Segel-, Fluss- und Hochseekreuzfahrten zu erfahren.
  • Die Felder mit Sternchen* sind Pflichtfelder.

Veranstalterpartner