Zur Übersicht Berichte

Sea Cloud II – Von Panama bis Kuba

Am schönsten ist es auf der Sea Cloud II, wenn die Segel gesetzt sind und die Maschinen gestoppt. Wenn sich Fock und Großsegel und Groß-Untermars blähen (und wie die 23 Segel sonst noch alle heißen), wenn das Schiff sich sachte neigt und Fahrt aufnimmt, wenn nur noch die Wellen zu hören sind und der Wind. Und manchmal – von der Bar her – ein diskretes „Noch einen Gin Tonic, Sir?“. Dann werden sie lebendig, die Träume von früheren Zeiten, von den Reisen des Christoph Columbus, Ferdinand Magellan und Captain Cook. Als solche Segelschiffe die einzige Möglichkeit waren, die Meere zu überqueren und die Welt zu entdecken.

Wobei natürlich – wir wollen realistisch bleiben – nicht einmal die Kapitäne damals so komfortabel reisten wie wir heute auf der Sea Cloud II: mit geräumigen Kabinen, luxuriösen Betten, einem Duschbad und Internet. Mit einem Spa, einem Fitnessraum, einer Bordbibliothek und bequemen Deckchairs auf allen Außendecks. Mit einem Restaurant, das auch an Land zu den besten weit und breit gehören würde. Vom Skorbut hören wir heute nur noch in den Vorträgen, die uns die Zeit zwischen den Mahlzeiten verkürzen.
Klar: Man kann mit so einem Segel-Kreuzfahrtschiff auch von Landausflug zu Landausflug schippern, zu Burgen, Altstädten, Weingütern, Kathedralen. Das haben wir im vergangenen Mai im westlichen Mittelmeer getan, und – es war eine unvergessliche Reise.
Jetzt aber: die Karibik! Gleich nach Neujahr, wenn die Nächte zu Hause lang sind und dunkel, wenn man sich nach Sonne sehnt und nach Wärme. Nach Meer, Sandstrand, tropischer Luft und der Leichtigkeit Lateinamerikas.
Von Panama bis Kuba geht die Fahrt, in einem weiten Bogen an der Westseite des Karibischen Meers entlang, und nur zu ganz besonderen Zielen: zu Buchten, die nur ein kleines Schiff wie die Sea Cloud II anlaufen kann, zu Inseln, die der Küste vorgelagert sind und unter Tauchern und Globetrottern noch als Geheimtipp gelten. Auf Roatán (Honduras) werden wir den Regenwald erforschen und bei einem Schnorchelausflug eines der schönsten Korallenriffe der Welt erleben, in Belize werden wir eine Maya-Stätte mitten im Urwald besuchen – per Motorboot einen Fluss entlang, an dessen Ufern sich Leguane, Affen und bunte Vögel tummeln. Und immer wieder wird Zeit und Gelegenheit zum Baden sein, zum Tauchen, zum Entspannen am Strand. Die Sea Cloud II hat sogar eine Badeplattform, die sich seitlich ausklappen lässt, wenn das Schiff vor Anker liegt – oder auch mal mitten auf dem Meer. Insgesamt fünfzehn Tage dauert die Segelkreuzfahrt, fünf Tage davon werden wir ganz auf See verbringen.
Vor der Abfahrt von Colón (Panama) können Sie an einem viertägigen Vorprogramm in Panama City und am Panamakanal teilnehmen, das ich speziell für die Gäste von ZEIT-Reisen entworfen habe. Ich möchte Ihnen schließlich meine Lieblingsecken in Panama City zeigen und auch den Laden, wo ich mir gern meine Panama-Hüte kaufe …
Und nach der Ankunft in Cienfuegos (Kuba) sind ein Ausflug nach Trinidad de Cuba und ein Nachprogramm in Havanna im Angebot. Ich bin selber schon gespannt, wie sich die Stadt und ganz Kuba im Zeichen der politischen Öffnung in den letzten Monaten entwickelt haben!

Ganz sicher aber bin ich: Auch diese Reise mit der Sea Cloud II wird unvergesslich. Vielleicht noch unvergesslicher als alle anderen. Kommen Sie mit?

Herzlichst, Ihr
Wolfgang Lechner

Rom – Eine Reise für die Sinne Zur Übersicht “Berichte” Sizilien und Liparische Inseln – Segelreise auf der Rhea