Belgien

Unser kleines Nachbarland im Westen bezaubert mit reichen Traditionen, Naturerlebnissen zwischen den Sandstränden der Nordsee und den Laubwäldern der Ardennen und nicht zuletzt seinen charmanten Kulturstädten. Freuen Sie sich auf die Zunfthäuser, inspirierende Kunstsammlungen oder den Grote Markt in Brüssel, auf flämische Beginenhöfe, die Altstadt von Brügge, Van Eycks Flügelaltar in Gent oder das Diamantenviertel in Antwerpen.

Reisen filtern

{content}

Reisen filtern

Kunst / Architektur, Europa

Jan van Eyck – Kunsterlebnisse in Flandern

  • Dauer: 5 Tage
  • Termin: 24.03.2021
  • Preis ab: 1390 EUR
Kunst / Architektur, Europa

James Ensor – Maler der Masken

  • Dauer: 5 Tage
  • Termin: 14.04.2021
  • Preis ab: 1490 EUR

Reisen in Belgien

Das kleine Königreich im Nordwesten Europas mit seinen elf Millionen Einwohnern hat drei offizielle Sprachen: niederländisch, französisch und deutsch. Die sprachlichen Grenzen bilden zugleich die drei kulturellen und politischen Gemeinschaften und Regionen Belgiens: die Region Brüssel, die Fämische, das »flache Land«, und die Wallonische mit ihren sanften Hügeln der Ardennen. Belgien ist von Deutschland aus bequem und schnell mit Zug und Auto zu erreichen. Schnellzüge verbinden die belgischen Städte in engem Takt.
Die zentrale Lage in Europa, ein Umfeld, in dem die lateinischen und germanischen Kulturen aufeinander treffen, die Mehrsprachigkeit, politische, soziale und religiöse Freiheiten – all das hat zum kosmopolitischen Charakter des Landes beigetragen. Entspannung und Naturerlebnisse bietet Belgien an den Stränden der Nordsee und in den charmanten Badeorten sowie in den Wäldern der Ardennen.

Kunststadt Brüssel

Die Hauptstadt ist wie kaum eine andere international geprägt. Die wichtigsten Institutionen der Europäischen Union und der NATO sind hier ebenso angesiedelt wie mehr als eintausend internationale Organisationen. Zu Brüssel gehören die Diplomaten, Journalisten und Experten ebenso wie die zahllosen Konferenzen mit ihren Gästen aus der ganzen Welt. Im Europaviertel mit seiner modernen Architektur kommt man dem politischen Weltgeschehen ganz nahe. Für Reisende und Kunstinteressierte ist das Magritte Museum in der Innenstadt zeigt die weltweit größte Sammlung seiner Gemälde. Das Wahrzeichen von Brüssel ist das Ensemble aus Groter Markt und dem imposanten gotischen Rathaus. Der Glockenturm ragt 98 Meter hoch. Die Musées Royaus des Beaux-Arts und das Musikinstrumentenmuseum zeigen überragenden Kunstschätze aus vielen Jahrhunderten.

Schatzkiste voller Kulturerbe

In den alten Städten Belgien konnten zahlreiche Zeugnisse der großen architektonischen Strömungen – mittelalterliche Bauwerke wie Kathedralen und Belfriede, Bauten der Renaissance und des Art Nouveau – erhalten werden. Zauberhafte Schlösser findet man im ganzen Land. Im 20. Jahrhundert entwickelte sich Brüssel zur Hauptstadt des Jugendstils. Viele religiöse Bauten und Klöster sind gut erhalten und für die Öffentlichkeit zugänglich: Erleben Sie beruhigende Atmosphäre der Beginenhöfe oder genießen Sie in einer Abtei der umtriebigen Trappisten Bier und den Käse aus eigener Herstellung. Als Weltkulturerbe ist die Altstadt von Brügge ausgezeichnet. Flanieren Sie über den Rozenhoedkai und entlang der Grachten, durchs Hanseviertel und durch die berühmten Beginenhöfe. Die »Flämischen Primitiven« laden zu einer kunsthistorischen Reise ein.

Belgien, Land der Gaumenfreuden

Die Zahl der Sternerestaurant ist in Begien außergewöhnlich hoch, aber neben der feinen Küche gibt es zum Beispiel auch zahlreiche Brauereien, die von hohem kulinarischen Handwerk zeugen. Nirgendwo anders finden Sie so viele regionale und authentische Biersorten wie in Belgien. Allein sechs Trappistenbiere, von Mönchen in einer Abtei gebraut, stammen aus Belgien. Eine weitere belgische Spezialität ist die Schokolade in all ihren köstlichen Erscheinungsformen. Nicht zu vergessen bei den süßen Spezialitäten sind die belgischen Waffeln (les Gaufres). Aus der belgischen Küche sind Pommes frites nicht wegzudenken. Die Belgier haben dabei ihr eigenes Erfolgsrezept. Gelegenheit zum Probieren gibt es ausreichend in einer der Imbissbuden (les friteries).