Herbert-Blomstedt-(c)J.-M.-Pietsch-erweiterte-Lizenz_305
Tonhalle-Innenansicht-Zürich-(c)Georg-Aerni-Presse-erweiterte-Lizenz_305-01
Piotr-Beczala-(c)Julia-Wesely-erweiterte-Lizenz_305
Schweiz-Zürich-(c)Boris Stroujko-shutterstock_526892317-erweiterte-Lizenz

Zürich – Klassikstars am sommerlichen See

  • Termin: 20.06.2024
  • Dauer: 4 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 12, Max. 18
Hier buchen »

Höhepunkte der Reise

  • Mozart- Orchesterkonzert unter Herbert Blomstedt und Klavier-Recital Grigory Sokolov in der Tonhalle
  • Wiederaufnahme von Léhars »Das Land des Lächelns« im Opernhaus
  • Sonderführung durch die Sammlung im Kunsthaus Zürich

Karte / Umgebung:

CH-305_Zuerich-Musik_22

Reiseübersicht

Erleben Sie Herbert Blomstedt mit Mozart-Sinfonien, Grigory Sokolov mit einem Solokonzert und Piotr Beczała in der Léhar-Operette »Land des Lächelns«.

Zürich, zauberhaft am See gelegen, umgeben von Bergen und von der Limmat durchzogen, wurde gerade wieder zu einer der lebenswertesten Städte der Welt gewählt. Kein Wunder, denn hier verbinden sich Überschaubarkeit und Weltläufigkeit, Kultur und Natur auf sympathische Weise. Die Stadt hat schon immer große Namen der Geistes- und Kulturgeschichte angezogen, darunter Richard Wagner, Thomas Mann und Bertolt Brecht. Wenig erstaunlich angesichts der hochrangigen Kulturorte, Theaterhäuser und Konzertsäle. Seit der Belle Époque werden im Opernhaus wie auch in der prächtigen Tonhalle mit ihrer herausragenden Akustik Musikaufführungen gefeiert. Hören Sie hier Herbert Blomstedt am Pult des Tonhalle Orchesters Zürich mit zwei der großen Mozart-Sinfonien und den Pianisten Grigory Sokolov in einem Solo-Konzert. Im Opernhaus gibt es mit Léhars »Land des Lächelns« und Weltstar Piotr Beczała heitere Muse in Weltklasse-Qualität. Im Kunsthaus erleben Sie Bildende Kunst und das »Dörfli« auf einem geführten Stadtspaziergang. Freuen Sie sich auch auf exzellente Schweizer Küche. Grüezi!

Reiseleiter: Gregor Lütje

Gregor Lütje ist seit früher Kindheit in der Opern- und Konzertwelt zu Hause: Nach einer Karriere als 1. Solist im Tölzer Knabenchor, die ihn an führende europäische Opernhäuser und zur Zusammenarbeit mit Dirigenten wie Herbert von Karajan, James Levine, Wolfgang Sawallisch und Nikolaus Harnoncourt geführt hat, war er später u.a. als Stellvertreter für Regisseure wie Willy Decker und Robert Carsen auf den führenden Bühnen unterwegs. Nach einer Zeit als Produktionsleiter an der Semperoper Dresden war er im Management für Opern-Stars von morgen in der eigenen Agentur tätig und unterrichtet bis heute junge Sänger in den Fächern Szenische Darstellung und Interpretation. Außerdem arbeitet er seit 2013 in der Musik- und Kulturvermittlung und konzipiert, plant und leitet ausgewählte ZEIT-Musikreisen.

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise | Mozart mit Herbert Blomstedt

Individuelle Anreise ins Vier-Sterne-Hotel Opera, direkt am Opernhaus Zürich und einen Katzensprung vom See entfernt. Um 18 Uhr begrüßt Sie Ihr Reiseleiter. Bei einem Glas Champagner und Kanapees stellt er Ihnen das Reiseprogramm ausführlich vor und stimmt Sie auf das abendliche Konzert ein. Im Anschluss spazieren Sie entlang des Zürichsees zur Tonhalle ¬ – erst vor zwei Jahren nach langjähriger Restaurierung wiedereröffnet. Der goldglänzende Saal im Stil der Belle Époque ist berühmt für seine besonders gute Akustik. Dort erleben Sie den wohl dienstältesten Dirigenten von Weltrang, Herbert Blomstedt, im Zusammenspiel mit dem renommierten Tonhalle-Orchester Zürich: Zusammen bringen sie zwei der schönsten Sinfonien von Wolfgang Amadeus Mozart zum Leuchten. Vor der Pause erklingt seine »Linzer«, nach der Pause die strahlende »Jupiter- Sinfonie«. Nach einem beschwingten sommerlichen Konzert voll Heiterkeit und Tiefgang geht es entlang des Seeufers gemeinsam zurück ins Hotel. Wer möchte, beschließt den Abend in Hotelnähe in einer der vielen Bars in See-Nähe.

Nach einem ausgiebigen Frühstück streifen Sie mit einer Zürich-Expertin durch die Stadtviertel nahe an Fluss und See: Zwei Stunden lang betreiben Sie Spurensuche in den versteckten Gassen, Winkeln und Oasen der historischen Altstadt. Zahlreiche Anekdoten werden Sie zum Staunen und zum Schmunzeln bringen und Ihnen die Wahlheimat Einsteins, Lenins, Wagners und vieler anderer ehemaliger Stadtbewohner nahebringen. Mitten im Stadtzentrum am Fluss erwartet Sie sodann im holzgetäfelten Saal des traditionellen Zunfthaus Zimmerleuten ein Mittagessen, natürlich mit Zürcher Geschnetzeltem und Rösti als Hauptgericht. Der Nachmittag steht zu Ihrer freien Verfügung: Lassen Sie sich von Ihrem Reiseleiter Tipps zum Shoppen, Flanieren, Abendessen oder zum Museumsbesuch geben. Sie können auch im Seebad Utoquai mit Blick auf Stadt und Berge in direkter Hotelnähe in das kühle Nass des Zürichsees eintauchen. Am Abend haben Sie optional die Möglichkeit, im wunderschönen und intimen Opernhaus Zürich die Wiederaufnahme von Franz Léhars großer Operette »Das Land des Lächelns« zu erleben: Mit diesem opernnahen Werk war dem Komponisten ein Welterfolg beschieden, nicht zuletzt durch die Besetzung der anspruchsvollen Tenor- Rolle mit Richard Tauber. Heutzutage ist Piotr Beczała Taubers genialer Nachfolger und wird die Partie des Sou-Chong in dieser Vorstellung singen. Auf seine Interpretation des Dauerbrenners »Dein ist mein ganzes Herz « kann man sich freuen. Als seine Geliebte Lisa ist Julia Kleiter zu hören – zwei ideale Interpreten also für dieses herausfordernde Genre. Andreas Homoki, Intendant und Regisseur, ließ sich in seiner Inszenierung von der Form der Revue inspirieren und präsentiert einen Abend mit allem, was Operette ausmacht: Prächtige Kostüme, spritzige Dialoge und virtuose Tanzeinlagen. Durch Lehárs großformatige, an Gustav Mahler, Richard Strauss und Erich Wolfgang Korngold erinnernde Partitur führt der Brite Paul Daniel am Dirigentenpult der Philharmonia Zürich, dem Orchester der Züricher Oper.

Heute besuchen Sie nach dem Frühstück das Kunsthaus Zürich: In einer Sonderführung streifen Sie durch die umfangreiche Bestandssammlung im Moser-Bau, die nicht nur die größte Munch-Sammlung außerhalb Norwegens, sondern auch herausragende Gemälde des Impressionismus und der klassischen Moderne beherbergt – von Picasso, Monet und Chagall bis hin zu Beckmann, Kokoschka und Corinth. Bemerkenswert sind auch die Werke der Schweizer Kunst, darunter eine stattliche Anzahl von Gemälden Ferdinand Hodlers. Im Anschluss haben Sie Freizeit: Wer möchte, nutzt seine Eintrittskarte fürs Museum zum Verbleib und zum Besuch der Sonderausstellung »Apropos Hodler« im von Star-Architekten David Chipperfield erbauten Neubau. Alternativ empfiehlt sich eine 90-minütige Schifffahrt vom Bürkliplatz rund um die nördlichen Anleger des Zürichsees, die im Paket Ihrer Zürich–Card enthalten ist: Atmen Sie bei Kilchberg den Duft der weltberühmten Schoggi-Fabrik ein, genießen Sie in Erlenbach den Blick auf das ehemalige Weinbauerndorf und bestaunen Sie die Pracht der See-Villen, die selbst eine Tina Turner nur zur Miete bewohnt hat. Gegen Abend geht es ein weiteres Mal in die Tonhalle: Ab 18:30 Uhr findet im Großen Saal einer der berühmten Solo-Klavierabende des Meisterpianisten Grigory Sokolov statt. Seine poetischen Interpretationen basieren auf einer fundierten Kenntnis des Repertoires. Wie immer bleibt ein Teil des Programms aus Barock, Klassik und Romantik bis zuletzt offen. Werke von Bach ( Vier Duette BWV 802-805, Partita Nr. 2 c-Moll BWV 826) stehen hingegen schon fest. Und wie immer kann man davon ausgehen, dass Tastenlöwe Grigory Sokolov im Anschluss an das offizielle Programm noch einen Reigen von Zugaben gibt. Nach einem bezwingenden und eindrücklichen Konzertabend erwarten Sie zum Schluss der Reise ein feiner Antipasti-Teller und ein Glas Champagner im Restaurant des Opernhauses, mit dem Sie in der Gruppe Abschied nehmen von einem Wochenende voll sommerlicher Musik, Leichtigkeit und Schwung in höchster Qualität.

Nach dem Frühstück individuelle Abreise oder Verlängerung Ihres Aufenthalts. Ihre Zimmer stehen Ihnen bis 12 Uhr zur Verfügung.

  • Änderungen und Ergänzungen im Programmablauf sowie bei den Besetzungen vorbehalten.
  • Wir bitten zu beachten, dass im Rahmen der inkludierten Mahlzeiten die Getränke in Eigenleistung auszuwählen und zu bezahlen sind (wenn nicht anders ausgeschrieben). In diesem Zusammenhang auch ein Hinweis zu den Trinkgeldern: Trinkgelder für Fahrer, lokale Führer und Hotel- bzw. Restaurantpersonal oder Ihre Reiseleiter sollen in jedem Fall ein Ausdruck der Zufriedenheit sein und werden von den Empfängern als persönliche Anerkennung für die erbrachte Leistung gewertet. Bitte berücksichtigen Sie dies für Ihre Reisekasse.
  • Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie gern telefonisch bei uns.
  • Stornierungsbedingungen laut AGB des Veranstalters.
  • Eine Kreditkartenzahlung per VISA oder Mastercard ist möglich. Weitere Informationen erhalten Sie von unserem ZEIT REISEN Kundenservice.
  • Der CO₂-Ausstoß für sämtliche Fahrten mit Bahn, Bus, Flugzeug und Schiff sowie das Landprogramm wird für Sie kompensiert!

  • Zusatznacht im Doppelzimmer vom 19.6. bis 20.6.2024 oder vom 23.6. bis 24.6.2024 zu 230 € pro Person inkl. Frühstück
  • Zusatznacht im Doppelzimmer zur Einzelnutzung vom 19.6. bis 20.6.2024 oder vom 23.6. bis 24.6.2024 zu 420,00 € inkl. Frühstück.
  • Für die Vorstellung von Léhars Operette »Das Land des Lächelns« können Sie Karten in der 1. Kategorie zum Preis von 270 € (inkl. Begleitung und Werkeinführung durch Ihren Reiseleiter) erwerben. Bitte geben Sie Ihren diesbezüglichen Kartenwunsch bei Ihrer Buchung direkt mit an.

Mit der Bahn:
Am Hauptbahnhof warten zahlreiche Taxis. Je nach Verkehrslage sind sie mehr oder weniger praktisch. Am besten benutzen Sie die S-Bahn Richtung «Stadelhofen».
Mit dem Flugzeug:
Vom Flughafen Zürich können Sie mit der Zuglinie S16 bis zum Bahnhof «Stadelhofen» fahren. Von dort aus laufen Sie ca. 200 Meter bis zum Hotel.
Mit dem Auto:
Falls Sie mit dem Auto anreisen, fahren Sie ab Stadteingang Richtung «See», dann zum Bellevue und schließlich ans Opernhaus: GPS-Eingabe: Dufourstrasse 5, 8008 Zürich.
Die öffentlichen Parkplätze rund um das Hotel sowie das Parkhaus Opéra (CHF 40.00 / 24 h)

Termine & Preise

Für die Buchung dieser Reise erhalten Sie pro gebuchter Person 21 Bonuspunkte.»
Für eine detaillierte Darstellung aller Daten & Orte der einzelnen Termine bitte klicken.

BeginnEndeAnzahl TeilnehmerPreisHotel
20.06.2024
23.06.2024
Min 12, Max 18ab 2.090 € Hotel Opera Zürich
Reiseorte für "Zürich – Klassikstars am sommerlichen See"
1. Tag 20.06.2024Zürich
2. Tag 21.06.2024Zürich

Änderungen vorbehalten; Preise pro Person

Enthaltene Leistungen

  • Drei Übernachtungen inkl. Frühstück im Vier-Sterne-Hotel Opera
  • Zürich-Card für 3 Tage zur freien Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs und der Zürich-Schifffahrt und mit Ermäßigung in vielen Museen
  • Je eine Eintrittskarte (1. Kat.) für die beiden Konzerte in der Tonhalle am 20. und 22.6.
  • Führungen, Eintrittskarten und Transfers laut Programm
  • 2-Gänge-Mittagsmenü (Getränke Selbstzahler)
  • 1 Glas Champagner mit Flammkuchen zur Begrüßung, 1 Glas Champagner mit einem kleinen Vorspeisenteller zum Abschied
  • Werkeinführung zu allen Musikveranstaltungen durch Gregor Lütje
  • Qualifizierte, deutschsprachige Reiseleitung
  • Ein DuMont-Reiseführer pro Buchung
  • Der CO₂-Ausstoß für sämtliche Fahrten mit Bahn, Bus, Flugzeug und Schiff sowie das Landprogramm wird für Sie kompensiert!

Nicht enthaltene Leistungen

  • Gern unterbreiten wir Ihnen ein Flugangebot.
  • An- und Abreise nach/von Zürich
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten, Getränke und Eintrittsgelder sowie Trinkgelder
  • Persönliche Ausgaben
  • Reiserücktrittskosten- und weitere Versicherungen. Umfassenden Reiseschutz bietet Ihnen gern unser Partner, die HanseMerkur

Hotels

Hotellobby_Hotel Opera_Zürich_Advent

Doppelzimmer Hotel Opera

Das elegante Vier-Sterne-Hotel Opera liegt in direkter Nähe des Zürichsees und des Opernhauses. Die Altstadt ist zu Fuß zu erreichen.
Sie bewohnen die gemütlich-klassisch eingerichteten Zimmer der Kategorie »Classic«. Internet und eine Flasche Mineralwasser sind inbegriffen. Das reichhaltige Frühstücksbuffet wird allen Ansprüchen und Wünschen gerecht. Zentrale Sehenswürdigkeiten in weniger als 1 km Abstand sind unter anderem die Bahnhofstraße, das Opernhaus, der Weihnachtsmarkt und die Altstadt. Ihre Zimmer stehen am Anreisetag ab 15 Uhr und am Abreisetag bis 12 Uhr zu Ihrer Verfügung.

Lage: Liegt in direkter Nähe des Zürichsees und des Opernhauses. Die Altstadt ist zu Fuß zu erreichen, und vom nur 3 Minuten entfernten Bahnhof Stadelhofen fahren regelmäßig Direktverbindungen zum Flughafen in 15 Minuten.

Ausstattung: Die gemütlichen Zimmer sind im klassisch, eleganten Stil eingerichtet. Sie verfügen über eine Sitz- und Leseecke, einen Arbeitsplatz, kostenfreies Internet, Safe und Klimaanlange. Das Badezimmer ist mit einer Badewanne aussgestattet.

Kategorie: 4*

Zimmer: 58 Zimmer unterschiedlicher Kategorien

Buchungsanfrage