Baukultur, Design und Kulinarik in Vorarlberg

  • Termine: 28.07.2019, 11.08.2019
  • Dauer: 7 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 8, Max. 12

Baukultur, Design und Kulinarik in Vorarlberg

  • Termine: 28.07.2019, 11.08.2019
  • Dauer: 7 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 8, Max. 12

Höhepunkte der Reise

  • Zeitgenössische Architektur
  • Innovative Handwerkskunst
  • Verdis »Rigoletto« auf der Bregenzer Seebühne
  • Lebendige Kunst- und Kulturszene
  • Kochkunst mit regionalen Produkten

Karte / Umgebung:

Reiseübersicht

Vorarlberg steckt voller Überraschungen: Zwischen alpiner Bodenständigkeit und feinsinniger Erneuerung lädt Österreichs westlichstes Bundesland zwischen Bodensee und Arlberg seine Gäste ein, in die Umgebung eingepasste zeitgenössische Architektur, neue Wege in Handwerk, Design und regionaler Küche zu erleben. Im Laufe dieser Woche in einer herrlichen alpinen Landschaft begegnen Sie interessanten Protagonisten dieser Entwicklung in ihrem Alltag: etwa Handwerkern, die sich im Werkraum Bregenzerwald zusammengeschlossen haben. Kreativen Köchen und Produzenten, für die verfeinerte regionale Produkte der Mittelpunkt Ihres Schaffens sind. Als zusätzlichen Reisehöhepunkt erwartet die Teilnehmer eine Aufführung von Verdis »Rigoletto« auf der Seebühne, wo die Wiener Symphoniker seit 1946 das Festspielorchester sind.

Helga Rädler

Reiseleiterin: Helga Rädler

lebt im Bregenzerwald und ist eine erfahrene Reiseleiterin und Kultur- und Wanderführerin. Schwerpunkt ihrer Führungen sind die Holzarchitektur und das Handwerk im Bregenzerwald. Außerdem arbeitet sie im Frauenmuseum Hittisau.

Reiseverlauf

  1. 1. Tag: Auf dem Weg nach Vorarlberg

    Individuelle Anreise nach Hittisau. Sie beziehen Ihr Zimmer im Gasthof Krone bei der Familie Nussbaumer. Von außen präsentiert sich das Viersternehotel als typisches Bregenzerwälder Haus mit holzgeschindelter Fassade. Die Zimmer und Restaurant-Stuben haben Werkraum- Handwerker gestaltet und ausgestattet. Dieser bemerkenswerten Initiative verdankt das Haus mehrere Auszeichnungen. Eine Auszeichnung, nämlich eine »Gault Millau«-Haube, trägt die Küche. Hier nehmen Sie heute Abend nach der Begrüßung mit Ihrer Reisebegleiterin Helga Rädler auch Ihr Abendessen ein und lernen Ihre Mitreisenden kennen.

  2. 2. Tag: Handwerkskunst und Gestaltungskultur

    Heute begeben Sie sich auf eine spannende und außergewöhnliche Architektour. Die erste Station: das Kunsthaus Bregenz, ein Bau des bekannten Schweizer Architekten Peter Zumthor. Seit über 20 Jahren zeigt das KUB zeitgenössische Kunst und zählt zu den führenden Ausstellungshäusern in Europa. Wenige Meter neben dem KUB steht das »vorarlberg museum« mit seiner originellen Fassade aus Abdrücken von PET-Flaschen. Die Architektour führt Sie auch in die Werkstatt eines Werkraum-Handwerkers. Der Werkraum Bregenzerwald vereint 90 innovative Handwerker – von Tischlern bis zu Textildesignern. Machen Sie sich selbst ein Bild von den verwendeten Hölzern, der Formensprache und der Philosophie des innovativen Werkraums, dessen Schaufenster das Werkraumhaus in Andelsbuch darstellt, gebaut ebenfalls von Peter Zumthor. Bei einer Führung erfahren Sie Spannendes zum Konzept und zur Geschichte. Köstliches verheißt der Abend: Sie genießen ein »Wilde Weiber«-Menü im Biohotel Schwanen in Bizau. Die Menüfolge – jeder Gast am Tisch bekommt ein eigenes Menü serviert – komponieren Chefin Antonia und ihre »Wilden Küchen-Weiber« mit biozertifzierten Zutaten und nach Grundsätzen der Hildegard von Bingen. Lassen Sie sich überraschen

  3. 3. Tag: Bergblicke und Käse

    Nach dem Frühstück geht es mit der Seilbahn hinauf in luftige Höhen: Von der Niederen aus reicht der Blick bis zum Bodensee. Auf einer kurzen Rundwanderung und einer Einkehr auf der Terrasse des Bergrestaurants genießen Sie den Rundblick. Nach einer Ruhepause im Hotel besuchen Sie am Nachmittag eine innovative Bauernfamilie: Familie Metzler in Egg hat die Vorzüge der Molke wiederentdeckt und erzeugt daraus natürliche Pflegeprodukte – und natürlich einen grossartigen Käse! Auf ihrem Hof wird energieeffizient und nachhaltig gewirtschaftet. Gemeinsam mit den Metzlers erleben und verstehen Sie alle landwirtschaftlichen Prozesse hautnah. In der hofeigenen Sennschule verwandeln Sie eigenhändig Milch in Frischkäse, den Sie mit nach Hause nehmen können, und erfahren die verschiedenen Produktionsstufen der Käseherstellung. Bei einer gemütlichen Jause mit Spezialitäten vom Metzlerhof und aus dem Bregenzerwald klingt der Tag aus.

  4. Tag 4: »Rigoletto« auf der Seebühne

    Das Vormittagsprogramm gestalten Sie ganz nach Ihren eigenen Wünschen. Am Nachmittag erwartet Sie der musikalische Höhepunkt Ihrer Erlebniswoche in Vorarlberg: Sie fahren an den Bodensee, werfen einen Blick hinter die Kulissen der Seebühne und in das Innere des Festspielhauses. Bei einem Festspieldinner stimmen Sie sich auf die zweistündige Seeaufführung der Oper »Rigoletto« von Giuseppe Verdi ein. Wie in jedem Sommer seit 1946 spielen die Wiener Symphoniker als Festspiel-Orchester für Sie. Wir haben Karten der 2. Kategorie für Sie reserviert. Anschließend Rücktransfer ins Hotel.

  5. 5. Tag: Frauengeschichte & Kochkunst

    Warum schaut es im Bregenzerwald so aus, wie es ausschaut? Welche Werte und Ideen stecken hinter dem, was der Betrachter in den Dörfern und der umgebenden Natur sieht und spürt?»Umgang Bregenzerwald« nennen sich die Dorfrundgänge, die Einblicke geben in Besonderheiten der Kulturlandschaft, und Facetten künstlerischen, kulinarischen oder handwerklichen Schaffens. Am Vormittag erkunden Sie auf diese Weise den Weg durch Hittisau und besuchen das Frauenmuseum. Ein leidenschaftlicher Koch erwartet Sie am Nachmittag: Wolfgang Mätzler – Küchenchef und Hotelier in der Schtûbat Andelsbuch. Gemeinsam mit ihm besuchen Sie einen seiner Lieblingsproduzenten. Anschliessend kochen Sie unter seiner Anleitung (Sie sind herzlich eingeladen, mit anzupacken) ein Menü, welches Sie anschließend gemeinschaftlich verspeisen.

  6. 6. Tag: Wartehüsle und Wälderjuppen

    Ihr Frühstück genießen Sie im Nachbardorf Krumbach, und zwar nach einem Rundgang durchs Moor, bei einem Moorwirt. So nennen sich jene Wirte, die Moorkräuter und -beeren in ihren Küchen verwenden. Danach begeben Sie sich zur Bushaltestelle. Doch nicht um auf den Bus zu warten, sondern um zu staunen. Auf Einladung des Vereins kultur krumbach haben sieben renommierte Architekten außergewöhnliche Bushaltestellen geschaffen.
    Was es mit der »Juppe« auf sich hat, der schwarzen, in bis zu 500 Fältchen plissierten Tracht der Bregenzerwälderinnen, erfahren Sie in der Juppenwerkstatt in Riefensberg. Lassen Sie sich dann an Ihrem Abschiedsabend bei einem stilvollen Abendmenü noch einmal im Hotel Krone verwöhnen.

  7. 7. Tag: Abreise

    Heute können Sie noch einmal auschlafen und in aller Ruhe das Frühstück im Gasthof Krone genießen. Anschließend individuelle Heimreise – oder Sie verlängern Ihren Besuch in Vorarlberg noch um ein paar Tage.

  8. Generelle Hinweise

    Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis 30 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.
    Wir bitten zu beachten, dass im Rahmen der inkludierten Mahlzeiten während der Reise die Getränke in Eigenleistung auszuwählen und zu bezahlen sind (wenn nicht anders ausgeschrieben). In diesem Zusammenhang auch ein Hinweis zu den Trinkgeldern: Trinkgelder für Fahrer, lokale Führer und Hotel- bzw. Restaurantpersonal sollen in jedem Fall ein Ausdruck der Zufriedenheit sein und werden von den Empfängern als persönliche Anerkennung für die erbrachte Leistung gewertet. Bitte berücksichtigen Sie dies für Ihre Reisekasse.
    Eine Kreditkartenzahlung ist möglich. Weitere Informationen erhalten Sie von unserem ZEIT REISEN Kundenservice.
    Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet. Nähere Informationen

Informationen zum Reiseziel

Über die nachstehende Verlinkung finden Sie nützliche Informationen und Hinweise zu Ihrem Reiseziel. Im Mittelpunkt stehen die Themen Reisewarnung, Pass- und Visabestimmung, Geld, Kontaktadressen, Kommunikation und Klima.

Termine & Preise

Für die Buchung dieser Reise erhalten Sie pro gebuchter Person 20 Bonuspunkte.
Für eine detaillierte Darstellung aller Daten & Orte der einzelnen Termine bitte klicken.

BeginnEndeAnzahl TeilnehmerPreisEZ-Zuschlag
28.07.2019
03.08.2019
03.08.2019
Min 8, Max 121.990 €350 €
11.08.2019
17.08.2019
17.08.2019
Min 8, Max 121.990 €350 €

Änderungen vorbehalten; Preise pro Person

Enthaltene Leistungen:

  • Sechs Übernachtungen im Vier-Sterne-Hotel Gasthof Krone (Zimmer teilweise mit Balkon) in Hittisau inkl. Frühstück
  • Sechs Abendmenüs bei verschiedenen Gastgebern
  • Führungen vor Ort, Bustransfers, Eintritte und Seilbahnticket laut Programm
  • Ein Festspielticket (2. Kategorie) für die Seeaufführung der Oper »Rigoletto« bei den Bregenzer Festspielen (sollte das Wetter eine Seeaufführung nicht zulassen, sehen Sie die Aufführung in konzertanter Version im Festspielhaus)
  • Ein DuMont-Reiseführer pro Buchung

Nicht enthaltene Leistungen:

  • An-/Abreise nach/von Hittisau
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder
  • Reiserücktrittskostenversicherung, umfassenden Reiseschutz bietet Ihnen gern unser Partner, die HanseMerkur

Hotels

  • Ihr gewünschter Reisetermin

  • Ihre persönlichen Angaben

  • Wie können wir Sie erreichen?

  • 0049
  • Haben Sie noch Fragen und Wünsche zu Ihrer Reise?

  • ZEIT REISEN Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig den Newsletter erhalten, um von Sonderreisen, Tipps, und Reiseberichten zu erfahren.
  • ZEIT REISEN Musikreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von erstklassigen Reisen zu Opern-, Konzert- und Festivalveranstaltungen zu erfahren.
  • ZEIT REISEN Schiffsreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von einzigartigen Segel-, Fluss- und Hochseekreuzfahrten zu erfahren.
  • Ich bin einverstanden, dass die ZEIT Verlagsgruppe mich künftig per E-Mail, Telefon oder postalisch über Angebote der Gruppe oder anderer informiert. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.
    Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
  • Die Felder mit Sternchen* sind Pflichtfelder.