Suedfrankreich_e-bike
E-Bike-Atlantik-Mittelmeer
EBike-Suedfrankreich_coast
EBike-Suedfrankreich

Vom Atlantik bis zum Mittelmeer

  • Termine:
  • Dauer: 9 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 10, Max. 18
Auf Anfrage buchbar »

Höhepunkte der Reise

  • Radeln mit Elektroschwung: Komfortables und entspanntes Radfahren mit E-Bikes
  • Winzerorte und Weinprobe im Médoc
  • Regionale Küchentradition in Cahors
  • Geführter Stadtbummel in Carcassonne
  • Mittelmeerstrand in Gruissan

Karte / Umgebung:

FRA_371_Rad_2021

Kontakt

Es berät Sie
Jana Wiepcke

040/3280-455
Mo. - Fr. von 09:00 - 18:00 Uhr

Reiseübersicht

Mit Schwung von der Atlantikküste durch das Médoc und am Canal du Midi entlang ans Mittelmeer – Südfrankreich intensiv erleben!

Lernen Sie Frankreichs charmanten Süden zwischen Atlantik und Mittelmeer kennen! Sie radeln mit Ihrem Elektrorad von den weiten Atlantikstränden der Côte d’Argent durch das Weinanbaugebiet des Médoc. Einzigartige Landschaftserlebnisse bieten Dordogne und Lot. Schließlich rollen Sie entlang des zauberhaften Canal du Midi. Eichenwälder weichen hier Platanenalleen. Die Traumbilder des südfranzösischen Savoir-vivre verdichten sich mit jedem Kilometer. Und schließlich blitzt das türkisfarbene Mittelmeer vor Ihnen auf. Bordeaux, St. Emilion, romanische Abteien, die prähistorischen Felsmalereien von Les Éyzies, Toulouse und Carcassonne sind nur einige glanzvolle Stationen auf dieser herrlichen Route. Das Reiseerlebnis, die Wegführung und die Streckenlängen sind speziell auf die E-Räderabgestimmt. Routenlängen von bis zu 75 Kilometern können Sie durch die Unterstützung des Elektromotors entspannt und mit viel Freude fahren.

Reiseleiterin: Cornelia Fleischhaker

Cornelia Fleischhaker hat die Liebe zu fremden Sprachen und Kulturen schon auf verschiedene Kontinente geführt. Sie kommt aus Limburg an der Lahn, hat in Heidelberg Französisch und Italienisch studiert und als Lehrerin für Deutsch als Fremdsprache und Reiseleiterin in Costa Rica und in Kanada gelebt und gearbeitet.

An Québec liebt sie besonders die kulturelle Mischung, die Weite der Landschaft und den Humor der Menschen.

Reiseleiter: Kornel Moravecz

Reiseleiter Kornel Moravecz studierte Geschichte, Romanistik und Politik und lebt nun in Valencia. Seit seiner Jugend ist er eng mit dem Reisen verbunden. Seine Lebensfreude lässt Kultur, Landschaft und die kulinarische Seite des Landes mit ihm als Reiseleiter zum unvergesslichen Erlebnis werden.

Reiseverlauf

9. Tag: Abreise

Morgens unternehmen Sie noch einen Bummel durch das ehemals römische Narbonne. Anschließend Transfer zum Flughafen und am Nachmittag Rückflug nach Deutschland.

Anreise nach Bordeaux am frühen Nachmittag. Die Stadt an der Garonne ist das kulturelle Zentrum Südwestfrankreichs, Unesco-Weltkulturerbe und eine lebendige Universitätsstadt. Sie erkunden Bordeaux auf einem geführten Rundgang. Die Stadtanlage veranlasste Victor Hugo zu der Bemerkung, Bordeaux sei eine Mischung aus Versailles und Antwerpen, also aus palastartiger Architektur und Handelsstadt am Fluss. Zum Abendmenü kehren Sie in einer kleinen Brasserie ein, die sich ganz der regionalen Küche verschrieben hat.

Ein Bus bringt Sie zur Nordspitze des Médoc, der Pointe de Grave. Hier läuft der über 100 Kilometer lange feine Sandstrand der Côte d’Argent in einer herrlichen Dünenlandschaft aus. Ihr E-Rad trägt Sie in erfrischender Fahrt entlang der Dünen nach Soulac-sur-Mer. Die ehemalige Klosterkirche des Ortes zeugt von der dramatischen Geschichte des Kampfes gegen die Sanddünen und musste im 18. Jahrhundert vollständig aus dem Sand gegraben werden. Mittagspicknick in Port de St.-Vivien. Dann radeln Sie mitten hinein in eines der berühmtesten Weinanbaugebiete der Welt, das Médoc. Sie genießen auf Ihrem E-Rad die Fahrt durch die Weinhügel und malerischen Winzerorte bis Port Richard. Hier steigen Sie in den Bus um und fahren weiter zur Weinprobe. Anschließend erfolgt ein Transfer nach St. Emilion. Abendessen und Übernachtung in St. Emilion.

Radstrecke: 40 km

Auf einem Stadtbummel durch den mittelalterlichen Stadtkern besichtigen Sie die einzigartige, aus dem Fels gehauene Monolithkirche. Dann steigen Sie auf die Räder und fahren auf ruhigen Wegen zur Dordogne. Im verträumten Ort Flaujagues ist das Mittagspicknick am Fluss bereits vorbereitet. Fahrt entlang der Dordogne nach St.-Foy-la-Grande. Der gemütliche Ort mit schönen Arkadengängen ist genau richtig für eine Café-Pause. Die letzten Kilometer bis Bergerac rollen Sie auf kleinen Straßen mit Blick auf den Fluss. Oft säumen Walnussbäume den Weg. Nach dem Abendessen bietet sich ein gemeinsamer Bummel durch den Ort bis zur wunderschönen Place de la Myrpe an.

Radstrecke: 70 km

Eichenwälder kündigen das Périgord Noir an, wo die schwarzen aromatischen Trüffel gedeihen. Sie bummeln durch St.-Alvère, das für seinen Trüffelmarkt berühmt ist. Ihr Weg führt auf schöner Strecke nach Limeuil. Steile Kalkfelsen säumen das Vézèretal, dem Sie nach Les Eyzies folgen. Unterwegs besichtigen Sie die Höhle du Sorcier mit 15. bis 17.000 Jahre alten Tierdarstellungen als Felsreliefs. In Les Eyzies beziehen Sie Ihr Hotel mit Garten und Pool.

Radstrecke: 75 km

Am Morgen radeln Sie auf kleinen Straßen durch die Hügellandschaft des waldreichen Périgord. Schon bald erreichen Sie Sarlat. Die Stadt beeindruckt mit ihrem einzigartig erhaltenen mittelalterlichen Stadtbild, das auf das 13. bis 16. Jahrhundert zurückgeht und den Eindruck einer Beamten- und Handelsstadt des Ancien Régime vermittelt. Hier ist Zeit für eine Pause im bunten Treiben, bevor Sie auf einer stillgelegten Bahntrasse der Dordogne weiter flussaufwärts nach Souillac folgen. Einer der bedeutendsten romanischen Kirchbauten, die ehemalige Abteikirche Sainte-Marie in Souillac ist berühmt für ihre mittelalterlichen Figurenreliefs im Innenraum. Sie haben Gelegenheit zur Besichtigung, bevor Sie per Transfer die Weiterfahrt ins Lottal nach Cahors antreten. Abends erwartet Sie Monsieur Marre im Jugendstilspeisesaal seines Restaurants Le Balandre. Monsieur Marre ist der Chef der Vereinigung »Bonnes Tables du Lot«, die sich um den Erhalt der regionalen Küchentradition und Kochkunst bemüht. Er wird für Sie kochen und sich mit Ihnen über seine Motive unterhalten, die regionale Kochkunst zu pflegen.

Radstrecke: 56 km

Am Morgen radeln Sie zur berühmten Pont Valentré und weiter in die Stadt, die Sie bei einem kleinen Rundgang kennenlernen. Ihr E-Bike trägt Sie nun entlang des beschaulich mäandernden Flusses Lot durch die Landschaft des Quercy. Nach dem stärkenden Mittagspicknick erreichen Sie das auf einem Felsen hoch über dem Lot erbaute Dorf St.-Cirq-Lapopie, das seinen Ruhm vor allem der Zunft der Holzdrechsler verdankt. In den Gassen des Ortes erinnern Fachwerkhäuser mit vorspringender Fassade an die Bedeutung des Dorfs im Mittelalter. Die kleinen Drechslerläden sind restauriert worden, was St-Cirq seinen einstigen Glanz wiedergegeben hat. Malerisch schmiegt sich das Dorf an den Felsen. Nach der Besichtigung des Ortes geht es per Bus nach Toulouse. Ein abendlicher Bummel zwischen den rosaroten Häusern der quicklebendigen Metropole des Südens ist ein besonderes Vergnügen.

Radstrecke: 40 km

In Toulouse beginnt der Canal du Midi, eine der alten Lebensadern Okzitaniens. Bereits 1861 fertiggestellt, verbindet er die Stadt mit dem Mittelmeer. Heute steht der Kanal als Unesco-Weltkulturerbe unter Schutz. Sie radeln auf romantischen Treidelpfaden hinaus aus der Stadt. Platanen beschatten Ihren Weg.

Am Nachmittag erreichen Sie in Montferrand den höchsten Punkt des Canal du Midi. Hier steigen Sie um in den Bus und gelangen per Transfer in die Stadt mit der berühmten mittelalterlichen Festungsanlage. Sie lernen die Festungsstadt auf einem geführten Stadtbummel kennen. Am Abend werden Sie in einem kleinen Restaurant zum Abendessen erwartet.

Radstrecke: 50 km

Mit einem Bustransfer gelangen Sie nach Rieux-Minervois am Rande der Montagne Noire. Auch dieser Ort gehört zum Club der schönsten Dörfer Frankreichs und ist eng verbunden mit der Geschichte der Katharer. Sie besichtigen die romanische Pfarrkirche Notre-Dame de l’Assomption und rollen durch eine mediterrane Landschaft nach Homps. Das gemütliche Städtchen bietet sich für eine Kaffeepause an. Flache Treidelpfade geleiten Sie nach Narbonne. Auf den letzten Kilometern bis zu Mittelmeerküste genießen Sie auf einem Radweg, der frei ist Autoverkehr, die üppige Vegetation. Beim ehemaligen Fischerdorf Gruissan sind Sie am Ziel angekommen, und der leuchtend weiße Strand von Gruissan Plage liegt vor Ihnen. Sie sind vom Atlantik zum Mittelmeer geradelt! Nach einer ausgedehnten Pause Bustransfer nach Narbonne, wo zum Abendessen ein Tisch in der Brasserie du Moulin reserviert ist.

Radstrecke: 67 km

  • Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis 28 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.
  • Stornierungsbedingungen laut AGB des Veranstalters.
  • Wir bitten zu beachten, dass im Rahmen der inkludierten Mahlzeiten die Getränke in Eigenleistung auszuwählen und zu bezahlen sind (wenn nicht anders ausgeschrieben). In diesem Zusammenhang auch ein Hinweis zu den Trinkgeldern: Trinkgelder für Fahrer, lokale Führer und Hotel- bzw. Restaurantpersonal oder Ihre Reiseleiter und sollen in jedem Fall ein Ausdruck der Zufriedenheit sein und werden von den Empfängern als persönliche Anerkennung für die erbrachte Leistung gewertet. Bitte berücksichtigen Sie dies für Ihre Reisekasse.
  • Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie gern telefonisch bei uns.
  • Eine Kreditkartenzahlung per VISA oder Mastercard ist möglich. Weitere Informationen erhalten Sie von unserem ZEIT REISEN Kundenservice.
  • Jetzt das Klima schützen! Den CO₂-Ausstoß für sämtliche Fahrten mit Bahn, Bus, Flugzeug und Schiff sowie das Landprogramm kompensieren wir für Sie!

Änderungen vorbehalten!

Informationen zum Reiseziel

Über die nachstehende Verlinkung finden Sie nützliche Informationen und Hinweise zu Ihrem Reiseziel. Im Mittelpunkt stehen die Themen Reisewarnung, Pass- und Visabestimmung, Geld, Kontaktadressen, Kommunikation und Klima.

Das sagen Kunden zu dieser Reise

"Tolle Route "

Eine sehr schöne Reise mit guter Organisation, einer kompetenten Reisebegleitung und sehr guten Routenauswahl. Mein persönlicher

Höhepunkt war die Tour durch die satte Landschaft des Perigord – wunderschön.

06.06.2018 , ~W. Prügner

"Eine Reise voller Highlights "

Die Reise hatte für uns eigentlich nur Highlights.

Es haben sich in der Reisegruppe nette, aufgeschlossene Menschen zusammengefunden, die in einer wunderschönen Umgebung radfahren wollten und dies in Verbindung mit sehr gutem Essen und einem hervorragenden Wein geniessen konnten. Das Gesamtkonzept der Reise hat uns überzeugt. Ein Kompliment auch an die Reiseleiterin Anika und unsere junge Busfahrerin Kathrin, welche den Sprinter nebst Anhänger durch die engsten Straßen manövriert hat und auch keine Probleme mit dem Auf- und Abladen der schweren Fahrräder hatte.

29.05.2018 , ~ZEIT-Reisender

"Hervorragende Reise trotz widriger Wetterumstände "

Die Reiseleitung war hervorragend, das Picknique jeden Tag sehr liebevoll gestaltet. Wir hatten, vielleicht wegen der widrigen

Wetterumstände, viel viel Spaß in der Gruppe. Die Reiseleitung zeigte sich als historisch unglaublich kompetent. Beide, Peter und Annika zeigten sich flexibel und hatten immer ein offenes Ohr für unsere Anliegen. Die Hotels schön ausgewählt. Von den luxurösen Abendessen gar nicht zu reden. Ich habe also das Gefühl, dass das Preis-Leistungsverhältnis stimmt. Weiter so in dieser Qualität!
Besonders gut gefallen haben mir die wunderbaren Kirchen, schöne Städte und die faszinierende Landschaft.

20.05.2018 , ~ZEIT-Reisender

"Schöne Reise mit tollen Routen "

Die Reise hat mir gut gefallen: gute Organisation, schöne und sinnvolle Streckenabschnitte, sehr kompetente und engagierte Guides, gute

Hotels und I.d.R. gute Verpflegung. Höhepunkte waren meines Erachtens nach der Strand in Narbonne und die Route am Canal du Midi. Die Fahrt durch den Medoc und die tollen Picknicks (!) rundeten das Erlebnis ab.

06.10.2017 , ~Thomas Walter, Hannover

"Rundum gut! "

Die Reise war rundum gut: Passende Auswahl der Routen und Hotels, professionelle, kenntnisreiche und sympathische Tourguides, gute

Organisation der Tour, ansprechendes Programm (Besichtigungen, Stadtführung in Bordeaux…) und wunderbare Locations für die Picknicks zur Mittagszeit. Das Besondere an der gesamten Reise waren die ausgewählten Routen und die schönen Begegnungen innerhalb der Teilnehmergruppe.

06.10.2017 , ~Reiner Gerth, Hamburg

"Gute Reiseleitung und schöne Landschaft "

Wir erlebten eine ausgezeichnete Reise nach Frankreich! Die Reiseleitung durch Frau Berthe war gelungen und auch die Strecke

zum Radeln waren gut gewählt. Die Picknicks, wunderschönen Landschaften und die Besuche/Besichtigungen der kleineren Städte rundeten die Reise ab.

30.09.2017 , ~ZEIT-Reisender

"Jeder Ort hatte seinen Reiz "

Es ist die ideale Kombination aus aktiv Sein, Genießen und Erleben. Die landschaftliche Schönheit, der besondere Charm der Städte und

die mit ihnen verbundene Historie haben uns fasziniert. Jeder Ort hat seinen eigenen Reiz. Die Fahrt durch die Weinberge, die Besichtigung uralter Dörfer oder Städte und bedeutender Kirchen, das wunderbar angerichtete Picknick im Freien und die teils erlesenen Abendessen – alles war sehens- und erlebenswert.

27.09.2017 , ~Marion Kramer, Erfurt

"Einfach alles hat gestimmt! "

Es hat einfach alles zusammengestimmt. Die wunderbare französische Landschaft, die interessanten Städte, durch die wir gekommen sind,

die kompetente Reiseleitung, die netten Mitreisenden, die für eine gute Stimmung gesorgt haben, das ausgezeichnete Essen und der französische Rotwein!! Ein besonderes Erlebnis waren der Besuch und die Führung durch St. Emilion und Carcasonnee. Das tägliche Picknick im Grünen und die gute Stimmung unter den Reiseteilnehmern war sehr erfrischend! Wir haben sehr viel gelacht und uns sehr gut unterhalten. Der Beginn von Freundschaften, die zu weiteren gemeinsamen Reisen führen werden ist garantiert.

27.09.2017 , ~ZEIT-Reisender

"Souveräne und hervorragende Reiseleiterin "

Die Vielfalt der Landschaften und Städte, durch die wir per E-Bike radelten bzw. die auf unserem Besichtigungsprogramm standen, war

faszinierend. Wir waren eine sehr fröhliche und genussfreudige Reisegruppe, und diese Harmonie trug wesentlich zum Gelingen der Reise bei. Hervorragend empfand ich unsere Reiseleiterin Helene Berthe, obwohl Jüngste von allen, die uns immer wieder mit viel Sachkenntnissen über Land, Menschen und Geschichte informierte, aber auch in souveräner und sehr feiner Art alle 14 Radler täglich pünktlich und sicher ans Ziel brachte.

29.09.2016 , ~ZEIT-Reisender

"Hervorragende Reisekonzeption "

Die Gesamtkonzeption vom Atlantik zum Mittelmeer ist der große Reiz dieser Reise, die Frankreich von seiner schönsten Seite zeigt. Die

Konzeption ist hervorragend, die Durchführung auch, positiv auch die Reiseleitung durch Helene Berthe.

27.06.2016 , ~Peter Habit, Pullach

"Traumhafte Radreise "

Wunderbar ausgesuchte, landschaftlich reizvolle Radstrecke. Wer gerne aktiv reist, wird diese Reise in vollen Zügen genießen!

14.06.2015 , ~Heidi Irene Hofmann

"Erlebnisreiche Tage "

Jeder Tag der Reise war ein neuer Höhepunkt!

12.06.2015 , ~ZEIT-Reisender

Kontakt

Es berät Sie
Jana Wiepcke

040/3280-455
Mo. - Fr. von 09:00 - 18:00 Uhr

Termine & Preise

Zur Zeit stehen leider keine Reisetermine zur Verfügung.
Sie können aber eine unverbindliche Buchungsanfrage zu dieser Reise an uns senden.

Unverbindliche Buchungsanfrage »

*Doppelzimmer zur Alleinbenutzung, Auf dieser Reise werden vereinzelt auch noch echte Einzelzimmer gebucht.

Enthaltene Leistungen

  • Acht Übernachtungen mit reichhaltigem Frühstück in ausgewählten Hotels
  • Acht dreigängige Abendessen, Picknickservice
  • Alle Führungen, Eintritte, Transfers laut Programm
  • Landpartie-E-Bike mit 8-Gang-Schaltung und Rücktritt
  • Qualifizierte Reiseleitung per Rad
  • Fahrradtasche für das Tagesgepäck, Gepäcktransport und -service für Gepäckstücke bis 20 kg
  • Anfallende Kurtaxen
  • Gutschein für einen Reiseführer nach Wahl

Nicht enthaltene Leistungen

  • Gruppenflug mit Air France ab/bis Frankfurt via Paris nach Bordeaux, zurück ab Montpellier ab 395€
  • Zuschläge Anreisepaket:
  • Termin 09.05.: 235 €, Termin 16.05.: 190 €, Termin 27.05.: 250 €, Termin 02.09.: 130 €, Flugpreise ab 10.09. auf Anfrage Anschlussflüge von anderen Flughäfen auf Anfrage
  • Picknickkosten als Umlage: 8-12 € pro Tag
  • Zusatznacht Bordeaux: auf Anfrage
  • Umfassenden Reiseschutz bietet Ihnen gern unser Partner, die HanseMerkur

Hotels

Das von Restaurants und Boutiquen umgebene Quality Hotel Bordeaux Centre erwartet Sie in einem Herrenhaus aus dem 19. Jahrhundert in der Nähe des Stadtteils Saint-Pierre und 8 km vom Nouveau Stade de Bordeaux entfernt. Die modernen Zimmer des Hauses sind in Rot- und Weißtönen gehalten.

Lage: Bordeaux (Zentrum)
Kategorie: 3 Sterne
Ausstattung: Bibliothek, Bar, Fitnesscenter, kostenfreies WLAN
Zimmer: 84

Das in einem ehemaligen Templerhaus gelegene Auberge de la Commanderie befindet sich im Herzen der mittelalterlichen Stadt Saint-Émilion, nur 9 km von Libourne entfernt und bietet einen Blick auf die Stadt und die Weinberge.

Lage: St. Emilion
Kategorie: 2 Sterne
Ausstattung: Safe, kostenfreies WLAN, kostenfreie Parkplätze
Zimmer: 17

Das Hotel des Roches liegt am Fuße der Klippen in Les Eyzies die im Vézère-Tal. Freuen Sie sich hier auf einen Außenpool und einen Bach im Garten des Hotels.

Lage: Les Eyzies
Kategorie: 3 Sterne
Ausstattung: Außenpool, Garten, Bar, kostenfreies WLAN, kostenfreie Parkplätze
Zimmer: 41

Dieses Hotel begrüßt Sie in Cahors, nur 280 m vom Bahnhof entfernt. Im hauseigenen Weinkeller erwarten Sie mehr als 800 regionale und internationale Weinsorten.

Lage: Cahors
Kategorie: 3 Sterne
Ausstattung: Terrasse, Bar, Restaurant, kostenfreies WLAN, kostenfreie Parkplätze
Zimmer: 21

Das Hotel Montmorency liegt 30 m vom Eingang der mittelalterlichen Stadt Carcassonne entfernt. Freuen Sie sich auf einen Pool, einen Whirlpool und WLAN. Die Zimmer im Hotel verfügen über einen LCD-TV, ein Telefon und ein eigenes Bad mit Dusche oder Badewanne. Abends können Sie in der Bar des Montmorency bei einem Getränk entspannen.

Lage: in der mittelalterlichen Stadt Carcassonne
Austatttung: kostenfreies WLAN, Whirlpool, Pool, LCD-TV
Kategorie: 3 Sterne

Diese Unterkunft befindet sich in einem mit viel Wasser angelegten Garten und bietet Ihnen klimatisierte Suiten mit einer eigenen Whirlpool-Badewanne. Sie wohnen nur wenige Gehminuten von Narbonne entfernt. Entspannen Sie auf der Sonnenterrasse mit Aussicht auf den Canal de la Robine.

Lage: Ile du Gua, Narbonne
Kategorie: 4 Sterne
Ausstattung: Garten, Terrasse, kostenfreies WLAN, kostenfreie Parkplätze
Zimmer: 54

Buchungsanfrage