Italien_Slowenien_Oesterreich_Julische Alpen
Italien_Slowenien_Oesterreich_
Italien_Slowenien_Oesterreich_Julische Alpen
Italien_Slowenien_Oesterreich_Julische Alpen_Bled
Slowenien_Julische Alpen_Picknick_

Über die Julischen Alpen – Mit dem E-Bike von Villach nach Triest

  • Termine: 14.05.2023, 20.05.2023 Weitere Termine
  • Dauer: 8 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 8, Max. 18
Hier buchen »

Höhepunkte der Reise

  • Fahrt mit traditionellen Ruderbooten zur Inselkirche auf dem Bleder See
  • Solkan-Brücke
  • Begegnung mit Jernej Bortolato in seiner Steinmetz-Werkstatt
  • Pferdestadt Lipica

Karte / Umgebung:

BAL-727_JulischAlp-Rad_23

Reiseübersicht

Vom österreichischen Villach durch die grünen Hügel Sloweniens bis nach Triest an der italienischen Adria führt diese einzigartige Alpenüberquerung.
Weite Bergpanoramen und abwechslungsreiche Landschaften begleiten Sie. Die Radstrecken über Berge, durch tiefe Täler und lichte Wälder sind dank der E-Bikes entspannt zu bewältigen. Gleich zu Beginn rollen Sie an zwei der wohl schönsten Alpenseen in Bled und Bohinj vorbei. Die Hochebene Pokljuka fasziniert mit dichten Wäldern und Bergmassiven. Mit dem Zug geht es auf einer beeindruckenden Bahnstrecke von Bohinj nach Most na Soči zur Radstrecke entlang des smaragdgrünen Flusses Soča. Mit dem Flusslauf verlassen Sie die Berge und entdecken eine Landschaft mit sanften Hügeln und urigen Dörfern – die Region um Gorica. In den Kellern entstehen hier hervorragende Weine. In Lipica erleben Sie die anmutigen Lipizzaner-Pferde aus nächster Nähe, bevor Sie von Muggia mit der Fähre nach Triest übersetzen und diese eindrucksvolle Drei-Länder-Tour beschließen.

Reiseleiterin: Barbara Pekari

1974 in der Steiermark geboren, hat durch ihre Eltern einen sehr persönlichen Bezug nach Murau. Nach der Studienzeit in Wien zog sie in Toskana, in die sie sich sofort verliebte und wo sie eine Familie gründete.

Den Bezug zur ihrer Heimat hat sie jedoch nie verloren und sie verbringt bis heute mehrere Wochen im Jahr bei ihrer Familie – insbesondere in Murau. Daher kennt sie auch die schönsten Ecken und Wanderwege der Region, wohin sie die Geäste gerne einladen möchte.

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise

Um 14:30 Uhr Treffen am Salzburger Hauptbahnhof zur gemeinsamen Busfahrt nach Villach. Nach dem Check-in im Hotel erkunden Sie mit Ihrer Reiseleitung die Villacher Innenstadt. Die stimmungsvollen Straßen, der vielfältige Einzelhandel und die historischen Gebäude der Villacher Altstadt stimmen perfekt auf die bevorstehende Reise ein. Ein gemütliches Abendessen rundet den ersten Tag ab.

Sie besteigen die E-Bikes und starten auf gut ausgebauten Fahrradwegen, stets am Ufer der Gail entlang. Nachdem Sie die gut erhaltenen Fresken der Pfarrkirche in Thörl-Maglern bestaunt haben, überqueren Sie die italienische Grenze und genießen einen ersten Cappuccino. Durch schattige Wälder geht es Richtung Slowenien, vorbei am bekannten Skiort Podkoren und zum Bergsee Jasna. Nach der Ankunft in Kranjska Gora erwartet Sie ein gemeinsames Abendessen.

Radstrecke: 48 km

Auf einem wunderbar ausgebauten und flachen Weg radeln Sie nach Mojstrana im Herzen der Julischen Alpen. Auf einer kaum befahrenen Bergstraße rollen Sie mit den E-Bikes ein kleines Stück durch den Wald. Ein typisches Gasthaus in wunderschöner Natur empfängt Sie zur Pause. Bald darauf sind Sie am Bleder See. Eine erfrischende Fahrt mit Ruderbooten bringt Sie zur berühmten Insel inmitten des Sees, auf der Sie die Kirche erkunden. Abends haben Sie die Möglichkeit, den bekannten Kuchen aus Bled zu probieren.

Radstrecke: 38 km

Per Bustransfer geht es nach Zatrnik, auf halber Höhe des Hochplateaus Pokljuka. Die Radstrecke heute verläuft malerisch auf über 1.300 Meter Höhe, bis die Abfahrt mit den schönsten Panoramablicken beginnt. Am See von Bohinj angekommen, genießen Sie Ihr Picknick. Danach ist noch genug Zeit, um die warmen Temperaturen des Sees bei einem Bad zu genießen, bevor es weiter geht nach Bohinjska Bistrica.

Radstrecke: 49 km

Sie fahren mit dem Zug vorbei an Schluchten und Tälern nach Kanal. Unterwegs sehen Sie den größten natürlichen Steinbogen der Welt. Weiter geht es durch das Soča Tal mit Blick auf den smaragdgrünen Fluss. Auf der großen Brücke von Solkan bekommen Sie eine kleine Einführung in die Stadtgeschichte von Nova Gorica und der Altstadt Gorica und verlassen dann Slowenien, um nur ein paar Kilometer weiter wieder zurück über die Grenze zu fahren. Sie radeln nach Šmartno durch die hügelige Weinbauregion, in der mehr als hundert Winzer ihre Weine anbauen. Eine Weinprobe darf hier natürlich nicht fehlen.

Radstrecke: 38 km

Ein Transfer bringt Sie zum Monument von Cerje. Sie genießen die wunderschöne Aussicht vom Friedensdenkmal. Dann geht es den Berg mit den Rädern hinab bis nach Komen und weiter nach Pliscovizza. Hier besuchen Sie den Steinmetz Jernej in seiner Werkstatt und lernen sein Handwerk kennen. Nach einem stärkenden Mittagspicknick radeln Sie nach Lipica. Wer mag, schaut sich noch das originale Gestüt der Lipizzaner Pferde an (fakultativ) und hat vielleicht das Glück, eine Stute mit ihrem Fohlen zu sehen.

Radstrecke: 42 km

Am Morgen starten Sie Ihren letzten Radeltag in Richtung Orlek durch die typische Karstlandschaft nach Italien. Über Trebiciano und Opicina gelangen Sie auf einem Wadweg nach Monte Grisa, wo Sie ein Picknick mit atemberaubender Sicht auf den Golf von Triest genießen. Sie steigen wieder auf die Räder und fahren bis nach Miramare. Dort besuchen Sie das wunderschöne Schloss und dessen Park. Zum Abschluss der Reise setzen Sie mit der Fähre über nach Triest, wo Sie nach einer interessanten Stadtführung noch einmal auf unsere Reise anstoßen.

Radstrecke: 26 km

Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen. Unser Bus bringt Sie zurück nach Salzburg, wo Sie gegen 15:00 Uhr eintreffen. Per Bahn Rückreise nach Deutschland.

  • Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis 28 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.
  • Stornierungsbedingungen laut AGB des Veranstalters.
  • Wir bitten zu beachten, dass im Rahmen der inkludierten Mahlzeiten die Getränke in Eigenleistung auszuwählen und zu bezahlen sind (wenn nicht anders ausgeschrieben). In diesem Zusammenhang auch ein Hinweis zu den Trinkgeldern: Trinkgelder für Fahrer, lokale Führer und Hotel- bzw. Restaurantpersonal oder Ihre Reiseleiter und sollen in jedem Fall ein Ausdruck der Zufriedenheit sein und werden von den Empfängern als persönliche Anerkennung für die erbrachte Leistung gewertet. Bitte berücksichtigen Sie dies für Ihre Reisekasse.
  • Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie gern telefonisch bei uns.
  • Eine Kreditkartenzahlung per VISA oder Mastercard ist möglich. Weitere Informationen erhalten Sie von unserem ZEIT REISEN Kundenservice.
  • Den CO₂-Ausstoß für sämtliche Fahrten mit Bahn, Bus, Flugzeug und Schiff sowie das Landprogramm kompensieren wir für Sie!
  • Änderungen vorbehalten. | Stand: 20.10.2022

Informationen zum Reiseziel

Über die nachstehende Verlinkung finden Sie nützliche Informationen und Hinweise zu Ihrem Reiseziel. Im Mittelpunkt stehen die Themen Reisewarnung, Pass- und Visabestimmung, Geld, Kontaktadressen, Kommunikation und Klima.

Termine & Preise

Für die Buchung dieser Reise erhalten Sie pro gebuchter Person 21 Bonuspunkte.»
Für eine detaillierte Darstellung aller Daten & Orte der einzelnen Termine bitte klicken.

BeginnEndeAnzahl TeilnehmerPreisEZ-Zuschlag
14.05.2023
21.05.2023
Min 8, Max 182.095 €285 €
Reiseorte Über die Julischen Alpen – Mit dem E-Bike von Villach nach Triest
1. Tag 14.05.2023Villach
2. Tag 15.05.2023Kranjska Gora
3. Tag 16.05.2023Bled
4. Tag 17.05.2023Kojsko
6. Tag 19.05.2023Lipica
7. Tag 20.05.2023Trieste
8. Tag 21.05.2023Abreise
20.05.2023
27.05.2023
Min 8, Max 182.095 €285 €
Reiseorte Über die Julischen Alpen – Mit dem E-Bike von Villach nach Triest
1. Tag 20.05.2023Villach
2. Tag 21.05.2023Kranjska Gora
3. Tag 22.05.2023Bled
4. Tag 23.05.2023Kojsko
6. Tag 25.05.2023Lipica
7. Tag 26.05.2023Trieste
8. Tag 27.05.2023Abreise
02.09.2023
09.09.2023
Min 8, Max 182.100 €300 €
Reiseorte Über die Julischen Alpen – Mit dem E-Bike von Villach nach Triest
1. Tag 02.09.2023Villach
2. Tag 03.09.2023Kranjska Gora
3. Tag 04.09.2023Bled
4. Tag 05.09.2023Kojsko
6. Tag 07.09.2023Lipica
7. Tag 08.09.2023Trieste
8. Tag 09.09.2023Abreise
10.09.2023
17.09.2023
Min 8, Max 182.095 €285 €
Reiseorte Über die Julischen Alpen – Mit dem E-Bike von Villach nach Triest
1. Tag 10.09.2023Villach
2. Tag 11.09.2023Kranjska Gora
3. Tag 12.09.2023Bled
4. Tag 13.09.2023Kojsko
6. Tag 15.09.2023Lipica
7. Tag 16.09.2023Trieste
8. Tag 17.09.2023Abreise

Änderungen vorbehalten; Preise pro Person

Enthaltene Leistungen:

  • Sieben Übernachtungen inkl. Frühstück
  • Sieben mehrgängige Abendessen
  • Landpartie-Elektrorad mit 8-Gang-Schaltung, Rücktritt und technischem Service
  • Qualifizierte Reiseleitung per Rad
  • Fahrradtasche für das Tagesgepäck
  • Alle Führungen, Eintritte, Transfers lt. Programm
  • Picknickservice
  • Kleinbus mit Radanhänger als Begleitfahrzeug
  • Gepäcktransport und Service für Gepäckstücke bis 20 kg
  • Gutschein für einen Reiseführer nach Wahl
  • Den CO₂-Ausstoß für sämtliche Fahrten mit Bahn, Bus, Flugzeug und Schiff sowie das Landprogramm kompensieren wir für Sie!

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Das Anreisepaket umfasst: Individuelle Bahnreise ab/bis Ihrem Heimatbahnhof nach/von Salzburg.
  • Zusatznächte in Villach und Triest auf Anfrage.
  • Picknickkosten Umlage 12-15 € pro Picknick
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Umfassenden Reiseschutz bietet Ihnen gern unser Partner, die HanseMerkur

Hotels

Im 4* Superior Hotel in Villach, am Ufer der Drau mit Blick in die
Berge, erwartet Sie Stil & Komfort auf höchstem Niveau.
Hier wohnen Sie im Zentrum des Geschehens.

In idyllischer und ruhiger Lage in der Ortschaft Gozd Martuljek, nur fünf Kilometer von Kranjska Gora entfernt, liegt inmitten unberührter Natur das Špik, Alpine Resort. Das gesamte Angebot des Resorts basiert auf der einzigartigen Alpenlandschaft, wo Nachhaltigkeit und das Bewusstsein für natürliche Schönheiten und Tradition großgeschrieben werden. Zu den wichtigen Werten zählt der Kontakt mit der lokalen Umgebung, Entspannung, Bewegung und Dynamik – also Sorge um die Lebensqualität. Das Resort Špik verfügt über einen eigenen Charakter. Die sorgfältig ausgewählten natürlichen Materialien verleihen den Räumen eine Atmosphäre der Wärme und Freundlichkeit, und der weite offene Blick auf die Natur wirkt beruhigend und entspannend.

Hotel Park hat sich mit der Renovierung zu einem eleganten Hotel mit einzigartiger Lage an der Promenade direkt am Bleder See und der schönsten Aussicht auf die inspirierenden Schönheiten von Bled entwickelt. Bei der Erneuerung wurden wir von der Natur inspiriert. Bled ist eine weltweit einzigartige Alpenperle inmitten atemberaubender Natur. Es liegt am Rande des Nationalparks Triglav und vereint so zwei äußerst wichtige Elemente der Natur – Wasser und Wald. Wasser und Wald sind die Naturgaben, die unser Leitfaden bei der Renovierung des Hotels Park waren. In Kombination mit urbaner Eleganz, Komfort, nachhaltigen Elementen, dem Wohlbefinden und der Gesundheit unserer Gäste haben wir die Geschichte und das Angebot des Hotels Park konzipiert. Bereits am Eingang des Hotels Park können Sie einen atemberaubenden Blick auf den Bleder See genießen, der Sie daran erinnert, dass Sie im Urlaub sind – herzlich willkommen! Auch das innere Thermalbecken, das Wellness-Zentrum und die Saunen in der oberen Etage des Hotels, die auf der einen Seite einen atemberaubenden Blick auf den See und auf der anderen Seite auf die mächtigen Bäume bieten, erhielten ein völlig neues, einzigartiges Aussehen.

Das luxuriöse 4-Sterne Superior Bohinj Eco Hotel bietet eine Oase der Ruhe und des Komforts in Wochein Feistritz, am Rande des Nationalparks Triglav, 6,5 km vom Wocheiner See, und 20 km vom Bleder See entfernt. Die mit natürlichen Materialien eingerichtete Unterkunft bietet Panoramablick auf die Julischen Alpen.

Das nach einer der klassischen Linien der Lipizzanerhengste benannte Hotel ist ein perfekt gestaltetes Gebäude, das sich auf natürliche Weise mit traditionellen Lipica-Elementen verbindet. Das Lipica-Erlebnis, das am Eingang des Anwesens beginnt, setzt sich im Hotel fort: die weißen Lipica-Zäune, Heubetten und Schiebetüren in den Ställen schaffen ein unvergessliches Lipica-Erlebnis.

Das Hotel Coppe Trieste ist ein exklusives und modernes Design-Hotel ; es verfügt über 36 Zimmer, davon 6 exklusive Suiten, ein Restaurant, schöne elegante Lounge mit American Bar und Räume für kleine und Räumlichkeiten für Seminare und Konferenzen.
Ein idealer Treffpunkt für Geschäftsreisende, so wie auch ein herrliches Feriendomizil für Urlauber oder aber auch für ein traumhaft romantisches Wochenende.

Das Hotel Coppe**** befindet sich direkt im Herzen des historischen Trieste, nur einen Sprung von der traumhaft schönen Piazza Unità D’Italia enftfernt. Inmitten der berühmtesten und zahlreichen historischen Sehenswürdigkeiten die Trieste seinen Gästen bieten kann.

Das prachtvolle Gebäude des heutigen Hotel Coppe**** stammt aus dem 17 Jahrhundert und ist vom großem künstlerischem Interesse Denkmalgeschützt; es bietet seinen Gästen eine elegante und zugleich gemütlich einladende Atmosphäre, kombiniert mit zuvorkommendem Service und jeglichem Komfort.

Buchungsanfrage