Riga-Weihnachten-Winter-Silvesterreise
Tallinn-Estland-Winter-Silvesterreise

Silvesterreise nach Riga und Tallinn

  • Termin: 29.12.2022
  • Dauer: 8 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 8, Max. 16
Auf Anfrage buchbar »

Höhepunkte der Reise

  • Literarische Führung durch Riga mit dem Übersetzer Matthias Knoll
  • Gala-Konzert in der Rigaer Oper
  • Konzerte, Künstlerbesuche und Begegnungen
  • Mit einem Chefkoch auf dem Rigaer Zentralmarkt

Reiseübersicht

Erleben Sie auf dieser Silvesterreise zwei faszinierende Hauptstädte des Baltikums: Riga und Tallinn, die beide ganz eigene Charaktere und Stadtkulturen zeigen. Romantisch sind die Gässchen von Riga, beeindruckend der Dom mit seiner berühmten Walcker-Orgel und das Schwedentor in der alten Wehranlage. Erkunden Sie auch lettische Traditionen, die Oper von Riga und den lebhaften zentralen Bauernmarkt. Berühmt ist die Stadt für ihr Jugendstilviertel, das Sie auf einem geführten Spaziergang erkunden. Mit einem festlichen Abendessen feiern Sie nach einem nachmittäglichen Orgelkonzert den Silvesterabend in Riga. Ausflüge führen Sie zum Barockschloss Rundale und in den Gauja-Nationalpark mit der Sigulda-Burg, bevor Sie dann in Tallinn die mittelalterliche Altstadt mit der Katharinengilde und das Kunstmuseum erleben. Die Stadt am Finnischen Meerbusen strahlt dynamische Lebensfreude und Lebhaftigkeit aus. Freuen Sie sich auf einen spannenden Jahreswechsel und erlebnisreiche baltische Tage!

Reiseleiterin: Vitalija Puodziunaite

Kunsthistorikerin Vitalija Puodziunaite führt Sie durch die kulturellen und landschaftlichen Schätze des Baltikums – das ist ihre Leidenschaft. Seit vielen Jahren gibt sie als Reiseleiterin ihr Wissen in den verschiedenen Bereichen wie zum Beispiel Kunstgeschichte, Politik und Wirtschaft sowie Geographie weiter.

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise nach Riga

Flug mit Lufthansa nach Riga. Am Flughafen werden Sie von Ihrer Reiseleitung erwartet und fahren zu Ihrem Hotel in der Altstadt. Am Nachmittag treffen Sie sich zum Rundgang in Riga, der über 800 Jahre alten Hauptstadt Lettlands. Riga bietet romantische Handwerkergässchen, den Dom, das Schwarzhäupterhaus, die Große und die Kleine Gilden, die St. Petrus-Kirche mit ihrem 120 Meter hohen Turm, die St. Jacobi-Kirche, dass Drei Brüder Haus, den Pulverturm und das Schwedentor. Unterwegs nehmen Sie an einer Balsam-Verkostung teil. Der Schwarze Rigaer Balsam, ein bittersüßer, wohltuender Kräuterlikör, ist eine echte lettische Spezialität. Ursprünglich galt er als Heilmittel, von dem Apotheker Abraham Kunze Mitte des 18. Jahrhunderts hergestellt. Der Legende nach konnte er mit seinem Trunk die russische Zarin Katharina die Große heilen, als diese in der Stadt weilte und erkrankte. Der erste Abend wird durch ein gemeinsames Abendessen abgerundet.

Am Morgen besuchen sie das Lettische Nationale Kunstmuseum. Das nach einer umfassenden Rekonstruktion in moderner Gestalt wiedereröffnete Museum beherbergt die bedeutendste Kunstsammlung im Land mit Arbeiten aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Nach einem gemeinsamen Mittagessen steht eine Führung in der Rigaer Oper auf dem Programm. Sie erfahren neben der Geschichte des Architekturdenkmals auch Interessantes zum Alltag und Leben hinter den Kulissen. Das prunkvolle Theaterhaus wurde 1863 eröffnet, erbaut als Rigaer Stadttheater nach dem Entwurf des Architekten aus St. Petersburg Ludwig Bohnstedt. Am Abend erleben Sie ein Gala-Konzert in der Oper.

Heute Vormittag sehen Sie sich das Jugendstilviertel näher an. Rund 40 Prozent der Gebäude des Rigaer Zentrums sind im lettischen Jugendstil errichtet, das sind ca. 700 Bauten. Die Fantasie der Architekten Konstantin Peksens und Wilhelm Bockslaff und die Einfälle des Bauingenieurs Michael Eisenstein kannten keine Grenzen: die Fassaden der Gebäude wurden mit dekorativen Elementen überfüllt, die Überfluss und Lebensfreude charakterisierten. Während Ihres Rundgangs besuchen Sie auch das Jugendstilmuseum. Es befindet sich in einer Wohnung, in der der renommierte lettische Architekt Konstantīns Pēkšēns (1859-1928) lebte und arbeitete. Zu den Besonderheiten gehören die restaurierte Einrichtung aus dem Jahr 1903 und das üppig verzierte spiralförmige Treppenhaus, einzigartig in Europa.

Danach besuchen Sie den Zentralmarkt, den größten Bauernmarkt Lettlands, der in fünf gigantischen Hallen neben dem Hauptbahnhof untergebracht ist. Im Jahre 1930 gegründet, ist der Markt wegen seines farbenfrohen Treibens beliebt. Die Bauern aus dem ganzen Land bieten in Pavillons und auf öffentlichen Handelsplätzen Obst, Gemüse, Fisch, Fleisch, Milchprodukte und andere Köstlichkeiten an. Die Führung erfolgt durch den Chefkoch eines Rigaer Restaurants, der Sie in die Geheimnisse der lettischen Küche einweiht und mit Ihnen die ein oder andere Spezialität probiert.

Nach dem Frühstück sind Sie zu einem Altstadtspaziergang mit literarischem Schwerpunkt verabredet. Auf dem Rundgang werden Sie von dem Berliner Übersetzer und Lyriker Matthias Knoll, der seit vielen Jahren in Riga lebt, begleitet. Er liest literarische Texte und spricht über die deutsch-baltische Literatur. Am Nachmittag lauschen Sie im Rigaer Dom einem Orgelkonzert. Der Dom zu Riga wurde im Jahr 1211 durch den Bischof Albrecht von Buxthoeven erbaut und ist die größte baltische Kirche. Der Dom gilt als einer der hervorragendsten Konzerträume der Welt, er ist vor allem für seine herrliche Orgel bekannt.  Mit einem festlichen Abendessen beschließen Sie den letzten Abend des Jahres.

Den ersten Vormittag des Jahres können Sie gemütlich angehen lassen. Nachmittags treffen Sie sich zum Ausflug nach Rundale und besuchen das prachtvolle Barockschloss Rundale/
Ruhenthal, das sich der Herzog von Kurland im 18. Jahrhundert als Sommerresidenz errichten ließ. Baumeister des imposanten Barockhauses ist der Italiener B. F. Rastrelli, der berühmte Architekt der Winterpalastes in St. Petersburg. Sie können restaurierte repräsentative Räumlichkeiten, Apartments der Herzöge und eine französische Parkanlage besichtigen. Nach der Besichtigung kehren Sie nach Riga zurück und essen gemeinsam im Hotel zu Abend.

Nach dem Frühstück fahren Sie in Richtung Tallinn. Unterwegs machen Sie einem Zwischenstopp im Gauja-Nationalpark mit den kulturhistorischen Stätten Sigulda und Turaida Burg. Der Gauja-Nationalpark ist der älteste Nationalpark in Lettland. Nach dem Check-in im Hotel bleibt Zeit für eine Erfrischungspause. Abends treffen Sie sich zum gemeinsamen Essen.

Heute besichtigen Sie die estnische Hauptstadt Tallinn. Das historische Zentrum Tallinns konnte sein mittelalterliches Gesicht unverändert erhalten.  Entlang der Stadtmauer führt der Weg zur Katharinengilde. Der Gebäudekomplex stammt aus dem Mittelalter und ist einzigartig. In den acht Künstlerwerkstätten der Gilde arbeiten heute Designer. Besucher können in den Werkstätten zusehen, wie Gegenstände aus Leder, Textil und Glas sowie Schmuck, Hüte und Keramik hergestellt werden. Danach widmen Sie sich einer estnischen Spezialität. Marzipan ist eine der ältesten in Estland hergestellten Süßigkeiten, die zuerst als Medizin verwendet wurde, da ihr heilende Eigenschaften zugesprochen wurden. In der Rathausapotheke von Tallinn konnte man Marzipan erstehen. Während eines kleinen Workshops können Sie die Süßigkeit selbst dekorieren und natürlich verkosten. Am Nachmittag besichtigen Sie das Estnische Kunstmuseum Kumu. Eröffnet 2006, präsentiert es klassische estnische Kunst wie auch zeitgenössische Werke. Das Museum befindet sich im Kadriorg-Park, dem schönsten Schloss- und Stadtpark Estlands. Mit der Anlage des Parks wurde 1718 auf Anweisung Peters I. begonnen. Im Kadriorg-Park sieht man charakteristische Elemente der Parkgestaltung aus dem 18., 19. und 20. Jahrhundert.  Am Abend treffen Sie sich zum Abschiedsabendessen in einem mittelalterlichen Restaurant in Tallinns Zentrum.

Vormittags Transfer zum Flughafen Tallinn. Von dort aus werden Sie den Heimflug nach Frankfurt antreten.

Erkunden Sie Tallinn, die mittelalterliche Stadt am Finnischen Meerbusen, noch ein paar Tage lang in eigener Regie.

Leistungen: 2 Übernachtungen mit Frühstück im Hotel L’Ermitage (4*), Transfer, Umbuchungskosten.

Preis: auf Anfrage

  • Zuschlag Businessclass auf Anfrage
  • Eine Kreditkartenzahlung per VISA oder Mastercard ist möglich. Weitere Informationen erhalten Sie von unserem ZEIT REISEN Kundenservice.
  • Wir bitten zu beachten, dass im Rahmen der inkludierten Mahlzeiten die Getränke in Eigenleistung auszuwählen und zu bezahlen sind (wenn nicht anders ausgeschrieben). In diesem Zusammenhang auch ein Hinweis zu den Trinkgeldern: Trinkgelder für Fahrer, lokale Führer und Hotel- bzw. Restaurantpersonal oder Ihre Reiseleiter sollen in jedem Fall ein Ausdruck der Zufriedenheit sein und werden von den Empfängern als persönliche Anerkennung für die erbrachte Leistung gewertet. Bitte berücksichtigen Sie dies für Ihre Reisekasse.
  • Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie gern telefonisch bei uns.
  • Jetzt das Klima schützen! Den CO₂-Ausstoß für sämtliche Fahrten mit Bahn, Bus, Flugzeug und Schiff sowie das Landprogramm kompensieren wir für Sie!
  • Stornierungsbedingungen laut AGB des Veranstalters.
  • Änderungen vorbehalten!

Informationen zum Reiseziel

Über die nachstehende Verlinkung finden Sie nützliche Informationen und Hinweise zu Ihrem Reiseziel. Im Mittelpunkt stehen die Themen Reisewarnung, Pass- und Visabestimmung, Geld, Kontaktadressen, Kommunikation und Klima.

Termine & Preise

Für die Buchung dieser Reise erhalten Sie pro gebuchter Person 22 Bonuspunkte.»
Für eine detaillierte Darstellung aller Daten & Orte der einzelnen Termine bitte klicken.

BeginnEndeAnzahl TeilnehmerPreisEZ-ZuschlagHotel
29.12.2022
05.01.2023
Min 8, Max 162.190 €420 €Hotel L’Ermitage 
Reiseorte Silvesterreise nach Riga und Tallinn
1. Tag 29.12.2022Riga
2. Tag 30.12.2022Riga
3. Tag 31.12.2022Riga
4. Tag 01.01.2023Riga
5. Tag 02.01.2023Riga
6. Tag 03.01.2023Tallinn
7. Tag 04.01.2023Tallinn
8. Tag 05.01.2023Abreise

Änderungen vorbehalten; Preise pro Person

Hotels

Das Hotel Justus befindet sich in der Altstadt von Riga und bietet klimatisierte Zimmer mit einem Safe, einer Minibar, einem Flachbild-Sat-TV und kostenfreiem Internet. Das Hotel verfügt auch über eine Sauna. Die Zimmer des Justus verfügen über ein elegantes und stilvolles Design und verbinden historisches Mauerwerk und modern verputzte Wände. Die meisten Betten haben Metallrahmen. Alle Zimmer umfassen einen Schreibtisch und ein eigenes Bad mit einem Haartrockner und kostenfreien Pflegeprodukten.

Lage: Nur 500 Meter vom Schwarzhäupterhaus und dem Rigaer Schloss entfernt
Aussattung: Sauna, Bar, Restaurant, Aufzug
Kategorie: 4 Sterne
Zimmer: 45

Baltikum_Hotel L'Ermitage_2015

Baltikum_Hotel L'Ermitage_2015

In der Altstadt Tallinns befindet sich das moderne 4-Sterne Hotel. Die hellen Zimmer empfangen Sie mit einem Interieur in Pastelltönen.

Lage: In der Altstadt von Tallinn, ca. 5 Gehminuten vom Rathaus und 300 m vom historischen Schloss Toompea entfernt
Ausstattung: Restaurant/Bar, WLAN im BuisnessCenter (kostenfrei) und per Kabel auf den Zimmern, 24-Stunden-Rezeption, Wäschereiservice, Safe
Kategorie: 4 Sterne
Zimmer: 122

Buchungsanfrage