Siena – Gesamtkunstwerk der Gotik

  • Termine: 25.08.2020, 15.06.2021
  • Dauer: 6 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 12, Max. 20

Siena – Gesamtkunstwerk der Gotik

  • Termine: 25.08.2020, 15.06.2021
  • Dauer: 6 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 12, Max. 20

Höhepunkte der Reise

  • Die Kunstgeschichte Sienas mit dem Kulturexperten Dominik Pratesi entdecken
  • Führung durch die mittelalterlichen Wechselstuben, Bibliotheken und Kunstsammlungen der Monte Paschi di Siena
  • Besuch der Kollegiatskirche in San Gimignano
  • Kulinarischer Genuss in typischen Trattorien

Karte / Umgebung:

Reiseübersicht

In Siena blühen seit dem Hochmittelalter Kunst und Kultur, hier findet das Fest des Palio statt, und das Bankwesen wurde in der Stadt begründet. Erleben Sie mit allen Sinnen dieses architektonische und kulturelle Gesamtkunstwerk: Zwischen den sanften Hügeln der Toskana gebettet, hat Siena sein mittelalterliches Gesicht bis heute bewahrt. Charakteristisch sind die Bauwerke der Gotik aus dem 13. und 14. Jahrhundert, als die Stadt sich zu einem bedeutenden kulturellen und architektonischen Zentrum entwickelte und darüber hinaus zu einer wichtigsten Kunststädte Europas. Künstler wie Duccio Buoninsegna, Simone Martini und Ambrogio sowie sein Bruder Pietro Lorenzetti arbeiteten hier. Sie alle waren in der Themen-, Farb- und Stilwahl ihrer Zeit weit voraus und konnten mit den Künstlern aus Florenz oder dem flämischen Gebiet mithalten. Auf einem Ausflug besichtigen Sie die Stadt der Türme, San Gimignano, mit ihren reichen Kunstschätzen. Als Abschluss der Reise besuchen Sie das Benediktinerkloster Monte Oliveto Maggiore mit seinen meisterlichen Fresken des Luca Signorelli und Sodoma. Der Kulturwissenschaftler Dominik Pratesi sowie der Siena-Kenner Gerd Nestler begleiten Sie und führen Sie in die Welt der Gotik und die der italienischen Küche ein.

Dominik Pratesi

Reiseleiter: Dominik Pratesi

ist in der südlichen Toskana aufgewachsen und studierte Romanistik und Kulturwissenschaften. Seit mehreren Jahren arbeitet er als zertifizierter Stadtführer in Hamburg und begleitet Kunst und Sprachstudienreisen nach Italien. Dabei hat er sich auf den Übergang der Architektur, Kunst und Geschichte von der Romanik zur Renaissance spezialisiert.

Reiseverlauf

  1. 1. Tag: Individuelle Anreise | Abendessen

    Individuelle Anreise zum Flughafen Florenz oder direkt nach Siena. Der Sammeltransfer vom Flughafen Florenz nach Siena ist für 15 Uhr geplant. Nach einem kleinen Begrüßungsgetränk um 18 Uhr im Hotel Athena, das sehr schön am Rande der Altstadt liegt und einen herrlichen Ausblick auf die hügelige Landschaft bietet, spazieren Sie durch die gotischen Straßenzüge des Stadtzentrums zu einer landestypischen Trattoria für ein mehrgängiges Abendessen. Auf dem Weg dorthin gewinnen Sie schon einen ersten Eindruck vom Charme der Backsteingotik.

  2. 2. Tag: Das weltliche Siena

    Heute besichtigen Sie bei einem geführten Stadtrundgang mit dem Siena-Experten Gerd Nestler die gotischen Palazzi und die Piazza del Campo, auf dem alle Gebäude auf den Palazzo Pubblico hin ausgerichtet sind. Zunächst führt der Weg vorbei am Palazzo Chigi, heute Sitz des Musikkonservatoriums. Die Familie Chigi war ihrer Zeit eine der reichsten und einflussreichsten Familien Europas. Noch heute heißt in Rom der Ministerpräsidentenpalast Palazzo Chigi. Weiter geht es zur berühmten Piazza del Campo. Hier ist alles politisches Programm. Neun Felder, die Pfeilförmig Richtung Kommunalpalast zeigen, weisen auf die Politik dieser frühen Republik hin, als es den Neunerrat gab. Dieses demokratische System entstand in Siena bereits im 13. Jahrhundert. Im Palazzo Pubblico erwarten Sie als Höhepunkt die Maestà von Simone Martini und das berühmte Fresko von Lorenzetti »Il Buon governo«, »Die gute Regierung«. Erstmals in der Kunstgeschichte werden hier in der Kunst profane Themen behandelt. Nach dem gemeinsamen Mittagessen besuchen Sie am Nachmittag die älteste Bank der Welt, die Monte Paschi di Siena und erleben mittelalterliche Wechselstuben, Bibliotheken und Kunstsammlungen.

  3. 3. Tag: San Gimignano, die Stadt der Türme

    Heute führt Sie ein Ausflug nach San Gimignano. Abseits der Touristenströme spazieren Sie durch die mittelalterlichen Gassen und besuchen die Kollegiatskirche Santa Maria Assunta. Die einzigartigen Fresken aus dem 14. Jahrhundert der sienesischen Schule bieten einen guten Einblick in die Entwicklung der gotischen Kunst Sienas und Umgebung. Vor allem ist hier der Unterschied der Malerei vor der großen Pest 1349 (innovativ, frei, fortschrittlich in der Linienführung und Farbigkeit) und danach (eher volkstümlich und traditionell) erkennbar. Der Besuch der Kirche Sant Agostino gewährt einen Einblick in die Frührenaissance. Benozzo Gozzoli malte hier einen Freskenzyklus, der das Leben des heiligen Augustin erzählt; seine Malweise setzt sich bereits deutlich von gotischen Perspektiven ab. Nach einer Mittagspause fahren Sie am Nachmittag nach Croce di Bibbiano. Im familiengeführten Weingut genießen Sie bei einer Weinprobe mit einem Imbiss das Panorama auf San Gimignano.

  4. 4. Tag: Domkomplex | Santa Maria della Scala

    Der Dom von Siena ist mit dem charakteristischen dunkelgrünen und weißen Marmor eines der bedeutendsten Beispiele der gotischen Architektur in Italien. Bei der ‚Lektüre‘ der Fassade und des einzigartigen Marmorfußbodens erfahren Sie, wie frei und fortschrittlich die sienesische Gesellschaft in ihrer geistigen und politischen Haltung im 13. und 14. Jahrhundert war. Der Fußboden ist eines der größten und wertvollsten Beispiele für eine Gruppe von Marmoreinlagen, ein dekoratives Projekt, dessen Fertigstellung sechs Jahrhunderte, vom 14. bis zum 19. Jahrhundert, dauerte. Wie der Dombau, so ist auch der Boden untrennbar mit der Geschichte der Stadt und ihrer Kunst verbunden. Künstler wie Donatello, Michelangelo, Pinturicchio und Giovanni Pisano waren an dem Bau dieser Kathedrale beteiligt, die dazu einlädt, in die Kunstgeschichte von der Romanik bis zum Klassizismus einzutauchen.
    Anschließend genießen Sie bei der Besichtigung der Domkuppel, der Porta del Cielo (Himmelstor), einen atemberaubenden Blick über die Dächer Sienas und von oben in das Kircheninnere. Schließlich besuchen Sie das Dommuseum mit der prächtigen Maestà des Duccio Buoninsegna, das Baptisterium und die erst in den 2000er Jahren freigelegte Krypta. Die Wandflächen, mehr als 180 Quadratmeter, sind vollständig mit Malereien aus der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts geschmückt. Nachdem der Kellerraum im 14. Jahrhundert verschlossen und mit Geröll gefüllt wurde, blieb er sieben Jahrhunderte lang verborgen. Herrliche Malereien, die ursprünglichen Farben, intakte Sujets und Strukturen kamen zum Vorschein – ein wertvolles Zeugnis der Schule von Siena aus dem 13. Jahrhundert und ihrer wichtigsten Vertreter: Guido da Siena, Dietisalvi di Speme, Guido di Graziano und Rinaldo da Siena.
    Nachmittags besichtigen Sie das alte Krankenhaus Santa Maria della Scala. In dem alten Pilger-Hospital befindet sich heute das bedeutende Museum zur Geschichte Sienas. Der Rundgang bietet Einblicke von der Zeit der Etrusker und Römer über das Mittelalter bis zur Renaissance. Vor allem die außergewöhnlichen Fresken aus dem 15. Jahrhundert in der Sala del Pellegrinaio, an denen auch Domenico di Bartolo mitwirkte und die die Missionen des Hospitals und den damaligen Alltag, wie die Verteilung von Almosen oder die Aufnahme und Hochzeit eines Waisenmädchens darstellen, sind ein Schatz der Sammlung.

  5. 5. Tag: Monte Oliveto Maggiore

    Südlich von Siena liegt einsam und verwunschen eines der schönsten Klöster Mittelitaliens. Das Olivitanerkloster, ein benediktinischer Zweigorden, wurde 1319 vom Sohn einer wohlhabenden sienesischen Bankiersfamilie Bernardo Tolomei gegründet. Noch heute ist dies ein Ort der Ruhe und Meditation mitten in der einmaligen Landschaft der Crete senese. Der Kreuzgang mit der Geschichte des heiligen Benedikt von Luca Signorelli und des Giovanni Antonio Bazzi ist komplett als Freskenzyklus erhalten. Mit Originalität, Erfindungsreichtum und kühner Phantasie verband Signorelli Herbheit und Strenge der Formgebung. In der oft gewaltsamen Bewegung seiner Figuren gilt Signorelli als ein Vorbild Michelangelos. Wunderschön ist in der Hauptkirche das Chorgestühl von Giovanni di Verona, ein Benediktinermönch, der als Bildhauer, Architekt und Intarsienkünstler tätig war. Die Plastizität, die durch die perspektivische Gestaltung der Holzintarsienarbeit entsteht, macht den Chor aus dem 15. Jahrhundert zu einer der herausragenden Renaissancearbeiten. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Zum Ausklang der Reise genießen Sie ein köstliches Abendessen in einer landestypischen Trattoria.

  6. 6. Tag: Abreise | Individuelle Verlängerung

    Heute heißt es Abschied nehmen von der Toskana und dem gotischen Juwel Siena. Nach dem Frühstück individuelle Abreise oder Verlängerung Ihres Aufenthalts in Siena. Ein Sammeltransfer zum Flughafen Florenz ist für 09:30 Uhr geplant.

  7. Generelle Hinweise

    • Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis 28 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.
    • Wir bitten zu beachten, dass im Rahmen der inkludierten Mahlzeiten die Getränke in Eigenleistung auszuwählen und zu bezahlen sind (wenn nicht anders ausgeschrieben). In diesem Zusammenhang auch ein Hinweis zu den Trinkgeldern: Trinkgelder für Fahrer, lokale Führer und Hotel- bzw. Restaurantpersonal oder Ihre Reiseleiter sollen in jedem Fall ein Ausdruck der Zufriedenheit sein und werden von den Empfängern als persönliche Anerkennung für die erbrachte Leistung gewertet. Bitte berücksichtigen Sie dies für Ihre Reisekasse.
    • Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie gern telefonisch bei uns.
    • Eine Kreditkartenzahlung ist möglich. Weitere Informationen erhalten Sie von unserem ZEIT REISEN Kundenservice.
    • Jetzt das Klima schützen! Jede Reise verursacht CO₂-Emissionen, daher empfehlen wir diese über atmosfair zu kompensieren. Nähere Informationen finden Sie hier: https://www.atmosfair.de/de/standards/emissionsberechnung/emissionsrechner/

    Änderungen vorbehalten!

Informationen zum Reiseziel

Über die nachstehende Verlinkung finden Sie nützliche Informationen und Hinweise zu Ihrem Reiseziel. Im Mittelpunkt stehen die Themen Reisewarnung, Pass- und Visabestimmung, Geld, Kontaktadressen, Kommunikation und Klima.

Termine & Preise

Für die Buchung dieser Reise erhalten Sie pro gebuchter Person 17 Bonuspunkte.
Für eine detaillierte Darstellung aller Daten & Orte der einzelnen Termine bitte klicken.

BeginnEndeAnzahl TeilnehmerPreisEZ-ZuschlagHotel
25.08.2020
30.08.2020
30.08.2020
Min 12, Max 201.650 €370 €Hotel Athena 
15.06.2021
21.06.2021
21.06.2021
Min 12, Max 201.690 €380 €Hotel Athena 

Änderungen vorbehalten; Preise pro Person

Enthaltene Leistungen:

  • Fünf Übernachtungen inklusive Frühstück im Vier-Sterne-Hotel Athena
  • Begrüßungsdrink, 1x Mittagessen, 2x Abendessen
  • Weinprobe inkl. Imbiss
  • Transfers im Reisebus
  • Führungen und Eintritte laut Programm
  • Ein DuMont-Reiseführer pro Buchung

Nicht enthaltene Leistungen:

  • An- und Abreise nach/von Siena
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder
  • Reiserücktrittskostenversicherung, umfassenden Reiseschutz bietet Ihnen gern unser Partner, die HanseMerkur

Hotels

  • Ihr gewünschter Reisetermin

  • Ihre persönlichen Angaben

  • Wie können wir Sie erreichen?

  • 0049
  • Haben Sie noch Fragen und Wünsche zu Ihrer Reise?

  • ZEIT REISEN Newsletter: Ja, ich bin einverstanden, dass die ZEIT Verlagsgruppe mich künftig per E-Mail über Angebote der Gruppe oder anderer informiert. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
  • ZEIT REISEN Musikreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von erstklassigen Reisen zu Opern-, Konzert- und Festivalveranstaltungen zu erfahren.
  • ZEIT REISEN Schiffsreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von einzigartigen Segel-, Fluss- und Hochseekreuzfahrten zu erfahren.
  • Ich bin einverstanden, dass die ZEIT Verlagsgruppe mich künftig per E-Mail, Telefon oder postalisch über Angebote der Gruppe oder anderer informiert. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.
    Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
  • Die Felder mit Sternchen* sowie das reCAPTCHA sind Pflichtfelder.