Ruhrtriennale 2020

  • Termine: 18.08.2020
  • Dauer: 4 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 12, Max. 20

Ruhrtriennale 2020

  • Termine: 18.08.2020
  • Dauer: 4 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 12, Max. 20

Höhepunkte der Reise

  • 2 Uraufführungen und eine Ausstellung an drei verschiedenen Spielorten
  • ZEIT-Gespräch mit der Künstlerischen Leiterin Stefanie Carp
  • Führung durch die Ausstellung »Miners« im Deutschen Bergbaumuseum
  • Sonderführung in der »Villa Hügel« und kurzer Besuch des thyssenkrupp Quartiers
  • »100 Jahre Ruhrgebiet« im Ruhr Museum neben dem Unesco-Welterbe Zollverein

Karte / Umgebung:

DEU-505_RuhrTriennale_20

Reiseübersicht

Exzentrisch und in der Region verwurzelt zugleich: Das ist die Ruhrtriennale, die seit ihrer Gründung durch Gerard Mortier 2002 jedes Jahr zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler einlädt, die monumentale Industriearchitektur der Metropole Ruhr zu bespielen. Fabrikhallen, Kokereien, Maschinenhäuser, Halden und Brachen des Bergbaus und der Stahlindustrie verwandeln sich in beeindruckende Spielorte an den Schnittstellen von Musiktheater, Schauspiel, Tanz, Performance, Konzert und bildender Kunst. Jeden Spätsommer zeigt die Ruhrtriennale aktuelle Entwicklungen der internationalen Kunst- und Kulturszene. All das macht sie zu einem weltweit einzigartigen Festival, dessen künstlerische Leitung alle drei Jahre wechselt. Sie erleben die Höhepunkte des Festivals, darunter das neue Stück von Christoph Marthaler »Die Verschollenen (Für großes Orchester)« in der Jahrhunderthalle Bochum und die Musiktheaterkreation »Archipel – Ein Spektakel der Vermischungen« in der Kraftzentrale des Landschaftsparks Duisburg-Nord. Daneben erkunden Sie die Geschichte des Ruhrgebietes und des Bergbaus in der Ausstellung »100 Jahre Ruhrgebiet«, im thyssenkrupp Quartier und im Deutschen Bergbaumuseum.

Daniela Brendel_2016

Reiseleiterin: Daniela Brendel

verfügt über eine zwanzigjährige Theater-Erfahrung als Dramaturgin für Musiktheater, Tanz und Konzert. In Berlin arbeitet sie für den Ricordi Bühnen- und Musikverlag und betreut hier Theater und Opernhäuser vornehmlich im deutschsprachigen Raum. Seit 2016 begleitet sie als Expertin ausgewählte ZEIT-Musikreisen.

Reiseverlauf

  1. 1. Tag: Individuelle Anreise | Begrüßung | »Archipel – Ein Spektakel der Vermischungen«

    Individuelle Anreise ins First-Class-Hotel Sheraton Essen, neben der Philharmonie und in Fußnähe zum Stadtzentrum gelegen. Um 17.30 Uhr treffen Sie Ihre Reiseleiterin Daniela Brendel im Foyer. Bei einem Glas Champagner und Kanapees stellt sie Ihnen das ausführliche Reiseprogramm vor. Anschließend Transfer zum Landschaftspark Duisburg-Nord. In der Kraftzentrale sind Sie zu Gast bei der Neuproduktion »Archipel – Ein Spektakel der Vermischungen«. Hier gehen Architektur, Tanz und Musik eine vollkommen neue Allianz ein: Die vom japanischen Architekten Sou Fujimoto geschaffene Skulptur ist einerseits Landschaft und kann zugleich Klang erzeugen. Die Choreografie von Stephanie Thiersch und die Musik von Brigitta Muntendorf arbeiten mit der Vermischung der Genres. Der Zuschauer entdeckt auf dieser Reise ein Archipel der Möglichkeiten und begibt sich mit den Darstellern auf die Suche nach neuen Wegen der Verständigung, über Sprache und Zeichen hinweg. Im Anschluss Transfer zurück ins Hotel.

  2. 2. Tag: Rundfahrt | »Miners« im Deutschen Bergbaumuseum | Gourmetdinner

    Nach einem ausgiebigen Frühstück im Hotel starten Sie eine Überblicksrundfahrt durch das Ruhrgebiet. Bei einem Imbiss im Restaurant Ferdinand können Sie sich stärken, ehe Sie im Deutschen Bergbaumuseum Bochum die für die Ruhrtriennale konzipierte Ausstellung »Miners« erkunden. Die Arbeit des amerikanischen Künstlers Olu Oguibe widmet sich den Menschen des Bergbaus. Sie ist ein Versuch der biografischen Annäherung an die ehemaligen Bergarbeiter über Porträts. Das größte Bergbaumuseum der Welt bietet einen umfassenden Einblick in die Geschichte der Förderung von Bodenschätzen von vorgeschichtlicher Zeit bis heute. In dieser Umgebung werden die Porträts ein Teil der umfassenden Erzählung über den Lebensraum der Kumpel. Gegen 17 Uhr Transfer zurück ins Hotel und Freizeit. Am Abend genießen Sie ein gemeinsames Gourmetdinner im Jagdhaus Schellenberg.

  3. 3. Tag: »100 Jahre Ruhrgebiet« | Marthalers »Die Verschollenen« in der Jahrhunderthalle

    Nach einem ausgiebigen Frühstück steht der heutige Tag im Zeichen alter Traditionen und neuer Industriegeschichte. Sie starten mit einem Besuch in der Villa Hügel, dem ehemaligen Wohnhaus der Industriellenfamilie Krupp, ehe Sie das 2013 neu errichtete thyssenkrupp Quartier erkunden. Nur einen Steinwurf entfernt von Friedrich Krupps erster Stahlschmelze wurde 2013 das Hauptquartier errichtet. Nicht nur architektonisch ist das Gebäudeensemble hochinteressant. Eine Führung vermittelt Ihnen die stadtplanerischen Absichten bis ins Jahr 2040 hinein, mit der sich die Stadt zur Erneuerung im Ruhrgebiet bekennt. Anschließend kurze Weiterfahrt zum Unesco-Welterbe Zollverein. Im Casino Zollverein nehmen Sie einen kleinen Imbiss ein und lassen die Eindrücke des Vormittags Revue passieren (Selbstzahler). Danach erhalten Sie im Ruhr Museum nebenan im Rahmen der Jubiläumsausstellung »100 Jahre Ruhrgebiet« eine Überblicksführung in die Geschichte des Ruhrgebietes. Danach Rückkehr ins Hotel und Erholung. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Um 18.30 Uhr Werkeinführung zum abendlichen Programm. Bei einem Glas Champagner und Kanapees werden Sie von Ihrer Reiseleiterin auf das neue Musiktheater von Christoph Marthaler »Die Verschollenen (für Orchester)« eingestimmt. Er greift dabei auf Motive aus Alexander Skrjabins Orchesterstück »Le Poème de l’Extase«, Kafkas Buch »Der Verschollene« und auf Werke des ungarischen Komponisten Béla Bartók zu und verbindet diese neu. Marthaler erfindet damit ein Musiktheater, in dem sich keine einzelne Romanfigur, sondern der gesamte Klangkörper der Bochumer Symphoniker in Bewegung setzt. Gemeinsam erreichen die fast einhundert MusikerInnen schließlich das rätselhafte Naturtheater von Oklahoma und sind nicht wenig überrascht, dass an diesem Ort auch »unter Tage« gearbeitet wird. Allem Anschein nach geht es um die Förderung bisher unentdeckter Rohstoffe. Niemand kann sagen, ob sie organischen, anorganischen oder utopischen Ursprungs sind. Fest steht nur, dass zur Freilegung ein großes Orchester benötigt wird. Mindestens. Besser wären zwei. Nach der Vorstellung Transfer zurück ins Hotel und Ausklang der Reise an der Hotelbar (Selbstzahler).

  4. 4. Tag: Abreise

    Nach dem Frühstück Check-out und individuelle Abreise.

  5. Generelle Hinweise

    • Änderungen und Ergänzungen im Programmablauf sowie bei den Besetzungen vorbehalten.
    • Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis 28 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.
    • Wir bitten zu beachten, dass im Rahmen der inkludierten Mahlzeiten die Getränke in Eigenleistung auszuwählen und zu bezahlen sind (wenn nicht anders ausgeschrieben). In diesem Zusammenhang auch ein Hinweis zu den Trinkgeldern: Trinkgelder für Fahrer, lokale Führer und Hotel- bzw. Restaurantpersonal oder Ihre Reiseleiter und sollen in jedem Fall ein Ausdruck der Zufriedenheit sein und werden von den Empfängern als persönliche Anerkennung für die erbrachte Leistung gewertet. Bitte berücksichtigen Sie dies für Ihre Reisekasse.
    • Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie gern telefonisch bei uns.
    • Eine Kreditkartenzahlung per VISA oder Mastercard ist möglich. Weitere Informationen erhalten Sie von unserem ZEIT REISEN Kundenservice.
    • Jetzt das Klima schützen! Jede Reise verursacht CO₂-Emissionen, daher empfehlen wir diese über atmosfair zu kompensieren. Nähere Informationen finden Sie hier:
      https://www.atmosfair.de/de/standards/emissionsberechnung/emissionsrechner/
    • Stornierungsbedingungen laut AGB des Veranstalters.

    Änderungen vorbehalten.

Informationen zum Reiseziel

Über die nachstehende Verlinkung finden Sie nützliche Informationen und Hinweise zu Ihrem Reiseziel. Im Mittelpunkt stehen die Themen Reisewarnung, Pass- und Visabestimmung, Geld, Kontaktadressen, Kommunikation und Klima.

Das sagen Kunden zu dieser Reise

"Hervorragende Konzerte"

Wie gewohnt war das Rahmenprogramm spannend. Die Führerinnen waren beide hervorragend und haben den Ruhrpott mit den z.B. für

eine Bayerin ungewöhnlichen “Auffahrten” sehr interessant gemacht. Neben den schon bekannten tollen Aufführungsorten in Bochum und Duisburg war auch der neu gewählte Industriebau mit der Aufführung für Cello und Tanz wunderbar gewählt. Den Sonnenuntergang bei offenen Fenstern zur Bühne zu erleben, war ein absolut ungewöhnliches Ereignis, das man (auch als hoch erfahrene Zuschauerin) nicht vergisst.

"Gute Kombination aus Reiseinhalten"

Die Kombination von Ruhrtriennale und anderen Angeboten war sehr gut. Mein persönlicher Höhepunkt war mit Abstand Zeche Zollern!!

Hier war vor allen Dingen die Führung, sehr gut. Ebenfalls gut gefallen hat mir die Haldenauffahrt mit dem Bus!

"Tolle Konzerte mit guten Sitzplätzen"

Die Konzerte selbst sowie die Sitzplätze waren sehr gut gewählt. Zudem hatten wir einen sehr guten Reiseleiter. Die Kombination von

Musikreise und Besichtigungsprogramm hat uns sehr gut gefallen.

"Eine durch und durch moderne Reise!"

Es war eine sehr interessante und lehrreiche Reise, die tiefe Eindrücke hinterließ. Vor allem die Aufführungen und die Besichtigungen waren

ein ganz besonderes Highlight. Insgesamt eine ganz spezielle und ungewohnte Reise, die uns in Kunst und Umweltproblemaik mit zeitgenössischen Fragen konfrontierte. Eine durch und durch moderne Reise.

Termine & Preise

Für die Buchung dieser Reise erhalten Sie pro gebuchter Person 13 Bonuspunkte.
Für eine detaillierte Darstellung aller Daten & Orte der einzelnen Termine bitte klicken.

BeginnEndeAnzahl TeilnehmerPreisEZ-ZuschlagHotel
18.08.2020
21.08.2020
21.08.2020
Min 12, Max 201.270 €190 €Sheraton Hotel 

Änderungen vorbehalten; Preise pro Person

Enthaltene Leistungen:

  • 3 Übernachtungen im First-Class-Hotel Sheraton in Essen
  • Je eine Eintrittskarte für die Stücke am 18.08. und am 20.08. (1. Kat.)
  • Alle Eintritte, Führungen, Rundfahrten und Transfers laut Programm
  • 1 Glas Champagner und Kanapees an Tag 1 und Tag 3
  • 3-Gang-Abendmenü an Tag 2
  • Exklusives Musikinformationspaket mit den Reiseunterlagen
  • Werkeinführungen durch Daniela Brendel
  • Ein DuMont-Reiseführer pro Buchung

Nicht enthaltene Leistungen:

  • An- und Abreise nach/von Essen
  • Umfassenden Reiseschutz bietet Ihnen gern unser Partner, die HanseMerkur
  • Nicht aufgeführte Transfers, Eintritts- und Trinkgelder

Hotels

Ruhrtriennale_Sheraton_2

Ruhrtriennale_Sheraton_3

Ruhrtriennale_Sheraton_1

Entdecken Sie die Ruhrmetropole von ihrer schönsten Seite: Das Urlaubs- und Business Hotel in Essen empfängt Sie im Herzen des Ruhrgebiets – zentral gelegen und doch nah an der Natur.

Lage: Nur wenige Minuten von Hauptbahnhof und Messe entfernt, ist das Hotel am Stadtpark und der Philharmonie Ihre Unterkunft in Essen, wenn Sie die City in all ihren wunderbaren Facetten erkunden möchten. Auch den Flughafen Düsseldorf erreichen Sie in nur 20 Minuten.
Austattung: Die klimatisierten Zimmer und Suiten im Sheraton Essen Hotel sind in einem modernen Stil eingerichtet. Alle verfügen über Sat-TV und einen eleganten Schreibtisch. Die Wellnesseinrichtungen im Sheraton Essen umfassen eine Sauna, ein Dampfbad und einen Massageservice. Das Restaurant am Park im Sheraton verwöhnt Sie mit abwechslungsreichen Gerichten aus dem Ruhrgebiet sowie internationaler Küche. Auch die Bar am Park sowie die Terrasse laden zum Entspannen ein.
Kategorie: 4 Sterne
Zimmer: 206

  • Ihr gewünschter Reisetermin

  • Ihre persönlichen Angaben

  • Wie können wir Sie erreichen?

  • 0049
  • Haben Sie noch Fragen und Wünsche zu Ihrer Reise?

  • ZEIT REISEN Newsletter: Ja, ich bin einverstanden, dass die ZEIT Verlagsgruppe mich künftig per E-Mail über Angebote der Gruppe oder anderer informiert. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
  • ZEIT REISEN Musikreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von erstklassigen Reisen zu Opern-, Konzert- und Festivalveranstaltungen zu erfahren.
  • ZEIT REISEN Schiffsreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von einzigartigen Segel-, Fluss- und Hochseekreuzfahrten zu erfahren.
  • Ich bin einverstanden, dass die ZEIT Verlagsgruppe mich künftig per E-Mail, Telefon oder postalisch über Angebote der Gruppe oder anderer informiert. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.
    Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
  • Die Felder mit Sternchen* sind Pflichtfelder.