Rotterdam – Visionen und Zukunftsprojekte

  • Termine: 04.06.2020, 10.09.2020
  • Dauer: 4 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 15, Max. 20

Rotterdam – Visionen und Zukunftsprojekte

  • Termine: 04.06.2020, 10.09.2020
  • Dauer: 4 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 15, Max. 20

Höhepunkte der Reise

  • Professionelle Architekturführung durch Architekturjournalistin Anneke Bokern
  • Panoramaaussichten vom höchsten Turm der Niederlande
  • Private Führung in der Van Nelle Fabrik, Unesco-Weltkulturerbe

Karte / Umgebung:

BNL-105_Rotterdam-Archi_20

Reiseübersicht

Das historische Zentrum von Rotterdam wurde im Zweiten Weltkrieg vollständig zerstört. Die Stadtplaner begriffen diese Situation nach dem Krieg auch als Chance und entwickeln Rotterdam seitdem nach urbanistischen Modellen der CIAM. Dabei soll die Stadt nach Funktionsbereichen unterteilt werden wie Wohnen, Arbeit, Erholung und Verkehr. Erkunden Sie mit der Architekturjournalistin Anneke Bokern moderne, ambitionierte und experimentelle Wohnhochhäuser, Einkaufsmeilen, Museen und neu entstandene Viertel. Das Stadtbild in der Innenstadt hat so fast gar keine Reminiszenzen mehr an eine klassische alte europäische Stadt, sondern ist gewollt modern und ambitioniert.

RL_Anneke Bokern 600x600

Reiseleiterin: Anneke Bokern

Anneke Bokern M.A. (geb. in Frankfurt/Main) ist deutsche Architekturjounalistin und lebt seit 2000 in den Niederlanden. Nach ihrem Studium der Kunstgeschichte an der FU Berlin zog sie nach Amsterdam und schreibt seither über niederländische Architektur und Design. Ihre Artikel sind in zahlreichen deutschsprachigen und internationalen Publikationen erschienen, z. B. Detail, HÄUSER, Mare, Bauwelt, Baumeister, design report, Azure, DAMn° Magazine, Mark Magazine, Baunetz.de… Momentan arbeitet sie an einem Architekturführer über Rotterdam. 2004 beschloss sie, als Ergänzung zur manchmal etwas einsamen Schreibtischarbeit, ihr Wissen über die niederländische Baukultur mit Fachgruppen aus dem Ausland zu teilen. Sie gründete ihre Firma architour und wurde Mitglied im Guiding Architects Netzwerk. Seither entwickelt sie Programme, organisiert Touren und moderiert Architekturführungen auf Deutsch, Englisch und Niederländisch. Daneben widmet sie sich noch immer dem Architekturjournalismus. Anneke ist in der niederländischen Architekturszene hervorragend vernetzt und immer gut informiert über neue Bauprojekte und den Immobilienmarkt.

Reiseverlauf

  1. 1. Tag: Individuelle Anreise & Stadtrundgang

    Individuelle Anreise und Check-in im Inntel Hotels Rotterdam Centre. Um 16 Uhr Treffen in der Hotellobby mit der Architekturjournalistin Frau Anneke Bokern. Bei einer ersten Erkundung der Innenstadt Rotterdams erhalten Sie einen Überblick über die Stadtgeschichte und den Wiederaufbau und besichtigen luxuriöse Wohnhochhäuser und spektakuläre Megaprojekte. Im Zweiten Weltkrieg wurde das historische Stadtzentrum Rotterdam dem Erdboden gleichgemacht. Bei der Bombardierung entstand eine tabula rasa, die die Stadtplaner nach dem Krieg als Chance begriffen, um eine moderne Innenstadt mit deutlicher Funktionsscheidung nach den Regeln der CIAM zu realisieren. Sie beginnen die Besichtigung fertig gestellten Hauptbahnhof. Vor dort geht es weiter zum Platz Schouwburgplein von West 8 aus dem Jahr 1997 sowie den Wohnhochhäusern De Calypso von Will Alsop und B-Tower von Wiel Arets. Anschließend besuchen Sie das Stadtinformationszentrum mit Stadtmodell und erkunden die Einkaufsstraße Lijnbaan von Van de Broek en Bakema und das Warenhaus De Bijenkorf von Marcel Breuer aus dem Jahr 1953. Mit der Besichtigung der Kubuswohnungen von Piet Blom aus dem Jahr 1987 sowie der Markthalle von MVRDV endet gegen 19 Uhr Ihr Rundgang. Ein gemeinsames Willkommens-Abendessen im modernen Fisch-Restaurant Fjord, am Leuvehaven gelegen, rundet ihren Reisetag auch kulinarisch ab.

  2. 2. Tag: Hafenviertel und Van Nelle Fabrik

    Der Rotterdamer Hafen bewegt sich schon seit Jahrzehnten stetig weiter von der Stadt weg und hinterlässt dabei zentrumsnahe Brachen. Diese Lücken bieten räumliches Potenzial, das auf unterschiedliche Art genutzt wird. Gleichzeitig gilt es immer, den Maßstab und Charakter der alten Hafengebiete zu bewahren. Der heutige Vormittag beginnt mit einem kurzen Spaziergang über die Erasmusbrücke, die die Innenstadt mit der Halbinsel Kop van Zuid verbindet. In den letzten Jahrzehnten ist in diesem ehemaligen Hafengebiet ein prestigereiches neues Stadtviertel mit Wohnungsbauten, öffentlichen Gebäuden und Bürohochhäusern entstanden. Sie besichtigen hier das Luxor Theater von Bolles & Wilson aus dem Jahr 2000, das Kreuzfahrtterminal von Van den Broek en Bakema aus dem Jahr 1948 und die Wohnhochhäuser New Orleans von Álvaro Siza Vieira und De Rotterdam von OMA. Anschließend geht es zu Fuß weiter über die Rijnhaven-Brücke von Wim Quist aus dem Jahr 2014 auf die Halbinsel Katendrecht, dem ehemaligen Rotlichtviertel Rotterdams. Dieses entwickelt sich langsam zu einem der trendigsten Wohnviertel Rotterdams mit interessanten Restaurants, Bars und Geschäften. Unterbrochen wird die Stadtführung für ein gemeinsames Mittagessen im Aussichtsturm Euromast von H. Masskant aus dem Jahr 1960, der einen Panoramablick über Rotterdam bietet. Als letzter Programmpunkt erfolgt die Besichtigung der zum Unesco-Weltkulturerbe gehörenden Van Nelle Fabrik von Brinkman en Van der Vlugt, ein Meisterwerk der niederländischen Architektur des 20. Jahrhunderts. Die ehemalige Tabakfabrik wurde im Jahr 2014 zu einem Bürobau umfunktioniert und beherbergt heute unterschiedliche Unternehmen aus der Kreativszene. Le Corbusier bezeichnete die weiße Fabrik als »schönstes Spektakel der Moderne«.

  3. 3. Tag: Museumspark

    Der heutige Tag setzt seinen Fokus auf die Erkundung des Museumparks. Dieser bildet einen ruhigen Pol zum geschäftigen Stadtzentrum und beherbergt in dem von OMA und Yves Brunier 1992 entworfenen Landschaftspark gleich mehrere Museen an einem Ort wie das Kunstmuseum Boijmans Van Beuningen von A. van der Steur und Robbrecht en Daem, die Kunsthal von OMA und das Het Nieuwe Institut (ehemals NAi) von Jo Coenen aus dem Jahr 1993. Nach einer Führung durch eines dieser Museen genießen Sie Ihre Mittagspause individuell. Anschließend sehen Sie Huis Sonneveld, eine Villa aus dem Jahr 1933 im Stil des Neuen Bauens, die als Anschauungsobjekt für die Umsetzung eines Architekturkonzepts (Licht, Luft und Raum) dient. Bei einer Hafenrundfahrt erleben Sie die Stadt noch einmal aus einer anderen Perspektive. Das gemeinsame Abschluss-Abendessen nehmen Sie im Restaurant In den Rustwat ein, »das am besten gehütete Geheimnis von Rotterdam«, am botanischen Garten gelegen.

  4. 4. Tag: Abreise

    Check-out und individuelle Heimreise.

  5. Generelle Hinweise

    • Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis 90 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.
    • Wir bitten zu beachten, dass im Rahmen der inkludierten Mahlzeiten die Getränke in Eigenleistung auszuwählen und zu bezahlen sind (wenn nicht anders ausgeschrieben). In diesem Zusammenhang auch ein Hinweis zu den Trinkgeldern: Trinkgelder für Fahrer, lokale Führer und Hotel- bzw. Restaurantpersonal oder Ihre Reiseleiter und sollen in jedem Fall ein Ausdruck der Zufriedenheit sein und werden von den Empfängern als persönliche Anerkennung für die erbrachte Leistung gewertet. Bitte berücksichtigen Sie dies für Ihre Reisekasse.
    • Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie gern telefonisch bei uns.
    • Eine Kreditkartenzahlung ist möglich. Weitere Informationen erhalten Sie von unserem ZEIT REISEN Kundenservice.
    • Jetzt das Klima schützen! Jede Reise verursacht CO₂-Emissionen, daher empfehlen wir diese über atmosfair zu kompensieren. Nähere Informationen finden Sie hier: https://www.atmosfair.de/de/standards/emissionsberechnung/emissionsrechner/

    Änderungen vorbehalten!

Informationen zum Reiseziel

Über die nachstehende Verlinkung finden Sie nützliche Informationen und Hinweise zu Ihrem Reiseziel. Im Mittelpunkt stehen die Themen Reisewarnung, Pass- und Visabestimmung, Geld, Kontaktadressen, Kommunikation und Klima.

Termine & Preise

Für die Buchung dieser Reise erhalten Sie pro gebuchter Person 14 Bonuspunkte.
Für eine detaillierte Darstellung aller Daten & Orte der einzelnen Termine bitte klicken.

BeginnEndeAnzahl TeilnehmerPreisEZ-ZuschlagHotel
04.06.2020
07.06.2020
07.06.2020
Min 15, Max 201.385 €270 €Inntel Hotels Rotterdam Centre 
10.09.2020
13.09.2020
13.09.2020
Min 15, Max 201.385 €270 €Inntel Hotels Rotterdam Centre 

Änderungen vorbehalten; Preise pro Person

Enthaltene Leistungen:

  • Drei Übernachtungen inkl. Frühstück im Inntel Hotels Rotterdam Centre
  • Alle im Programm genannten Bustransfers
  • 1x Mittag- und 2x Abendessen
  • Fachprogramm mit ortsansässigem Architekten inkl. Eintrittsgebühren und Audio-Guide
  • Ein DuMont-Reiseführer pro Buchung

Nicht enthaltene Leistungen:

  • An- und Abreise nach/von Rotterdam
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder
  • Reiserücktrittskostenversicherung, umfassenden Reiseschutz bietet Ihnen gern unser Partner, die HanseMerkur

Hotels

Das Inntel Hotels Rotterdam Centre ist ein Design-Hotel mit atemberaubender Panoramaaussicht durch seine einzigartige zentrale Lage am Wasser in der Nähe der Erasmusbrücke. Vielzählige Einkaufsmöglichkeiten und Touristenattraktionen befinden sich in Laufweite. Das Hotel hat 263 Zimmer, die modern, gemütlich und mit allen Annehmlichkeiten ausgestattet sind, u.a. mit Flat screen-Fernseher, Telefon, einem Kaffee-/ Teekocher und Badezimmern mit Badewanne oder Dusche. In der achten Etage befindet sich das Health & Wellness Centre mit Schwimmbad, Sauna und Fitnessgeräten. Die beiden Restaurants kredenzen den Gästen nationale und internationale Speisen, während man in der Bar und Lounge stilvoll den Abend mit einem leckeren Cocktail ausklingen lassen kann. Das WiFi ist im ganzen Hotel kostenlos verfügbar.

  • Ihr gewünschter Reisetermin

  • Ihre persönlichen Angaben

  • Wie können wir Sie erreichen?

  • 0049
  • Haben Sie noch Fragen und Wünsche zu Ihrer Reise?

  • ZEIT REISEN Newsletter: Ja, ich bin einverstanden, dass die ZEIT Verlagsgruppe mich künftig per E-Mail über Angebote der Gruppe oder anderer informiert. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
  • ZEIT REISEN Musikreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von erstklassigen Reisen zu Opern-, Konzert- und Festivalveranstaltungen zu erfahren.
  • ZEIT REISEN Schiffsreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von einzigartigen Segel-, Fluss- und Hochseekreuzfahrten zu erfahren.
  • Ich bin einverstanden, dass die ZEIT Verlagsgruppe mich künftig per E-Mail, Telefon oder postalisch über Angebote der Gruppe oder anderer informiert. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.
    Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
  • Die Felder mit Sternchen* sind Pflichtfelder.