Sonnenland Provence und Camargue

  • Termine: 05.05.2019, 26.05.2019 Weitere Termine
  • Dauer: 8 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 12, Max. 24

Sonnenland Provence und Camargue

  • Termine: 05.05.2019, 26.05.2019 Weitere Termine
  • Dauer: 8 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 12, Max. 24

Höhepunkte der Reise

  • Führung durch den Papstpalast von Avignon und das antike Theater in Orange
  • Besichtigung des Pont du Gard
  • Die Wasserlandschaft der Camargue
  • Weinverkostung in Châteauneuf-du-Pape

Karte / Umgebung:

Reiseübersicht

Radeln Sie in herrlichen Etappen durch das Sonnenland Frankreichs: Inmitten fruchtbarer Ebenen, in der Küstenlandschaft des Mittelmeers, durch das Rhône-Delta, in den kulturellen Zentren der Antike, in mittelalterlichen Städtchen und umgeben von provenzalischer Lebensart erleben Sie ein sonnenverwöhntes Land. Sie starten in Lyon und erleben dort kulinarischen Genuss und große Architektur. Ab Orange orientiert sich Ihr Weg an der Rhône entlang. Die Mistralwinde im Rücken, radeln Sie hinein in die farbenprächtige Provence und weiter in das einmalige Naturparadies des Rhône-Deltas, die Camargue. Sie besuchen Avignon, Arles und Nîmes, und Sie entdecken südfranzösische Kleinode am Wegesrand, die kaum einer kennt.

AndreaSchmelz

Reiseleiterin: Andrea Schmelz

Andrea Schmelz ist studierte Tourismusmanagerin. Schon als Kind erkundete sie ihre Heimat am liebsten per Rad. Als erfahrene Reiseleiterin begleitet sie Sie durch den Süden Frankreichs. Die Kultur, die Landschaft sowie der Reichtum an Geschichte haben es ihr auf ihren Reisen besonders angetan.

Reiseverlauf

  1. 1. Anreise nach Lyon

    Am frühen Nachmittag werden Sie am Flughafen Lyon von Ihren Reiseleitern erwartet. Zwischen den Flüssen Rhône und Saône liegt die wunderbar erhaltene Altstadt mit dem Quartier de la Croix-Rousse und Saint-Jean, ein eindrucksvolles Beispiel der Renaissance-Architektur des 15. und 16. Jahrhunderts. Die Altstadt steht komplett als Unesco-Welterbe unter Schutz. Eine Führung bringt Ihnen dieses Kleinod nahe. Die besondere Lage Lyons, eingerahmt von den Bergen des Massif Central und den Weinlagen des Burgund, macht den Ort zum kulinarischen Mittelpunkt des Landes. Am Abend überzeugen Sie sich in einem traditionellen Lyoneser Lokal von der ausgezeichneten Küche der Stadt.

  2. 2. Antike und päpstlicher Wein

    Am Bahnhof Part-Dieu besteigen Sie den Zug nach Orange, dem Tor zur Provence. Sie bewundern das besterhaltene antike Theater Europas. Dann radeln Sie hinaus in die mediterrane Landschaft und durch die Weingärten der Päpste um Châteauneuf-du-Pape. Die malerische Landschaft umschließt den Ort, der im 14. Jahrhundert zum Sommersitz der Päpste von Avignon erkoren wurde. Hoch über allem thront die Ruine des Papstpalastes. Noch heute werden in Châteauneuf-du-Pape die besten Weine des Südens gekeltert. Gegen Abend sind Sie zu einer Verkostung eingeladen, um sich ein eigenes Urteil zu bilden.
    22 Kilometer

  3. 3. Avignon und der Papstpalast

    Sie radeln zunächst zur Rhône und weiter auf einer Insel im Fluss durch Obst- und Weingärten. Über eine Brücke erreichen Sie das historische Zentrum Avignons. Die Prachtentfaltung des päpstlichen Hofes, der über hundert Jahre in Avignon residierte, ist allenthalben spürbar. Höhepunkt des Tages ist die Führung durch den Papstpalast. Nach einem Kaffee unter Platanen überqueren Sie den Rhône-Zufluss Durance. Eine grüne Gartenlandschaft begleitet Sie am Nachmittag.
    36 Kilometer

  4. 4. Kräuterduft und Römerbrücke

    Am Morgen führt Ihr Weg in die Montagnette, einen kleinen Höhenzug, dessen zerklüftete Gipfel eine eindrucksvolle Silhouette bilden. Die von Kräuterduft umhüllte Abtei St.-Michelde- Frigolet ist Ihr Ziel. Der romanischen Abtei aus dem 10. Jahrhundert wurden einst fruchtbarkeitsfördernde Kräfte zugeschrieben. Bei einem Rundgang genießen Sie die einmalige Lage und rollen dann abwärts zur Rhône. Durch die Obstgärten des Tals radeln Sie auf die Römerbrücke Pont du Gard zu. Mächtig spannt sich das Aquädukt über den Gardon, der sich mit seinem türkisen Wasser tief in den Karst gegraben hat. Die Brücke bringt Sie auf die andere Flussseite.
    45 Kilometer

  5. 5. Am Ufer der Rhône nach Arles

    Ihr Weg führt durch die Garrigue und die fruchtbaren Rhône-Ebenen zu der Höhlenabtei St.-Roman. Einst im 5. Jahrhundert als Eremitage gegründet, lebten hier über tausend Jahre Benediktinermönche. Dieses vollständig aus dem gewachsenen Stein geschlagene frühchristliche Bauwerk erreichen Sie in luftiger Höhe nach kurzem Fußweg. Sie stärken sich beim Picknick, umgeben von duftenden Mittelmeerkräutern. Sie setzen Ihren Weg durch die einander gegenüberliegenden Festungsorte an der Rhône, Beaucaire und Tarascon, fort. Am Nachmittag erreichen Sie Arles und lassen sich durch die Stadt van Goghs führen. Besonders beeindruckend sind die Arena und die Benediktiner- Abteikirche St.-Trophime mit ihrem berühmten romanischen Portal und dem Kreuzgang. Nach dem Abendmenü unternehmen Sie einen Stadtbummel.
    48 Kilometer

  6. 6. Pferde, Stiere und Flamingos

    Eine Landschaft halb Meer, halb Land erwartet Sie heute: die Camargue. Im Mündungsdelta der Rhône, einer Welt aus Wasser, Schilf, Strand und Wiesen, sind über 400 Vogelarten heimisch. Auf ruhigen Straßen radeln Sie hinein in diese Wasserlandschaft, durch von Salzwiesen, auf denen die weißen Pferde und schwarzen Stiere der Camargue grasen. Nach dem Picknick erreichen Sie den Damm, der Sie durch die Seen des Deltas führt. Hunderte rosa Flamingos werden mit etwas Glück Ihre Begleiter sein auf dem Weg in den Küstenort Stes.- Maries-de-la-Mer.
    60 Kilometer

  7. 7. Sandwein und St. Gilles

    Westlich der »kleinen Rhône«, einem der vielen Flussarme, durchradeln Sie noch einmal die stille Wasserlandschaft der Camargue. Mitten in den Dünen wächst der eigenwillige Vin du Sable, der Sandwein. Auf flachen Wegen erreichen Sie St.-Gilles. Vor 1.300 Jahren gründete der Heilige Ägidius in St.-Gilles sein Benediktinerkloster. Das romanische Portal der Abteikirche ist eines der schönsten Kirchenportale Frankreichs. Am späten Nachmittag erreichen Sie Nîmes. Provenzalischer Stierkampf, Bauwerke der Antike und ein modernes Stadtbild prägen die Stadt.
    61 Kilometer

  8. 8. Rückreise

    Am Morgen fahren Sie per Bahn zum Flughafen Lyon. Nachmittags Flug nach Frankfurt.

  9. Generelle Hinweise

    • Bitte vergessen Sie nicht bei der Buchung Ihre Nationalität und Ihre Körpergröße anzugeben.
    • Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis 28 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.
    • Wir bitten zu beachten, dass im Rahmen der inkludierten Mahlzeiten während der Reise die Getränke in Eigenleistung auszuwählen und zu bezahlen sind (wenn nicht anders ausgeschrieben). In diesem Zusammenhang auch ein Hinweis zu den Trinkgeldern: Trinkgelder für Fahrer, lokale Führer und Hotel- bzw. Restaurantpersonal sollen in jedem Fall ein Ausdruck der Zufriedenheit sein und werden von den Empfängern als persönliche Anerkennung für die erbrachte Leistung gewertet. Bitte berücksichtigen Sie dies für Ihre Reisekasse.
    • Eine Kreditkartenzahlung ist möglich. Weitere Informationen erhalten Sie von unserem ZEIT REISEN Kundenservice.
    • Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie gern telefonisch bei uns.

Informationen zum Reiseziel

Über die nachstehende Verlinkung finden Sie nützliche Informationen und Hinweise zu Ihrem Reiseziel. Im Mittelpunkt stehen die Themen Reisewarnung, Pass- und Visabestimmung, Geld, Kontaktadressen, Kommunikation und Klima.

Termine & Preise

Für die Buchung dieser Reise erhalten Sie pro gebuchter Person 15 Bonuspunkte.
Für eine detaillierte Darstellung aller Daten & Orte der einzelnen Termine bitte klicken.

BeginnEndeAnzahl TeilnehmerPreisEZ-Zuschlag
05.05.2019
12.05.2019
12.05.2019
Min 12, Max 241.545 €415 €
26.05.2019
02.06.2019
02.06.2019
Min 12, Max 241.575 €435 €
31.08.2019
07.09.2019
07.09.2019
Min 12, Max 241.545 €415 €
22.09.2019
29.09.2019
29.09.2019
Min 12, Max 241.545 €415 €

Änderungen vorbehalten; Preise pro Person

Enthaltene Leistungen:

  • Sieben Übernachtungen im DZ mit reichhaltigem, landestypischem Radlerfrühstück und Abendessen mit ausgewählten dreigängigen Menüs
  • Landpartie-Reiserad mit 8-Gang-Schaltung und Rücktritt
  • Qualifizierte Reiseleitung per Rad
  • Fahrradtasche für das Tagesgepäck
  • Alle Eintritte, Führungen, Transfers laut Programm, Picknickservice
  • Transport und -service für Gepäck bis 20 kg
  • Anfallende Kurtaxen
  • Ein DuMont-Reiseführer pro Buchung

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Gruppenflug mit Lufthansa Frankfurt–Lyon und Lyon–Frankfurt. Gruppentransfer vom Flughafen Lyon, Nîmes–Lyon als Gruppenbahnfahrt 2. Kl. im TGV: ab 325 €. Zubringerflüge auf Anfrage
  • Zug zum Flug 2. Kl. 60 €/1. Kl. 120 €
  • Zusatzübernachtung Lyon ab 55 € p. P. im DZ / ab 95 € im DZ zur Alleinnutzung (zzgl. Kurtaxe und Bettensteuer: zahlbar vor Ort)
  • Landpartie E-Bike für die Dauer der Reise 175 €, Landpartie 24-Gang-Rad 55 €
  • Picknickkosten als Umlage 8–9 € pro Picknick
  • Umfassenden Reiseschutz bietet Ihnen gern unser Partner, die HanseMerkur

Hotels

  • Ihr gewünschter Reisetermin

  • Ihre persönlichen Angaben

  • Wie können wir Sie erreichen?

  • 0049
  • Haben Sie noch Fragen und Wünsche zu Ihrer Reise?

  • ZEIT REISEN Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig den Newsletter erhalten, um von Sonderreisen, Tipps, und Reiseberichten zu erfahren.
  • ZEIT REISEN Musikreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von erstklassigen Reisen zu Opern-, Konzert- und Festivalveranstaltungen zu erfahren.
  • ZEIT REISEN Schiffsreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von einzigartigen Segel-, Fluss- und Hochseekreuzfahrten zu erfahren.
  • Ich bin einverstanden, dass die ZEIT Verlagsgruppe mich künftig per E-Mail, Telefon oder postalisch über Angebote der Gruppe oder anderer informiert. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.
    Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
  • Die Felder mit Sternchen* sind Pflichtfelder.