Prag – Auf den Spuren Franz Kafkas

  • Termine: 15.09.2020
  • Dauer: 6 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 12, Max. 20

Prag – Auf den Spuren Franz Kafkas

  • Termine: 15.09.2020
  • Dauer: 6 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 12, Max. 20

Höhepunkte der Reise

  • Begegnung mit dem Prag aus Sicht Franz Kafkas
  • Intensive Begegnungen in literarisch-philosophischen Gesprächen
  • Ausgewählte, themenbezogene Besichtigungen und Führungen

Karte / Umgebung:

CS-646_Prag-Kafka_20

Reiseübersicht

»Hier war mein Gymnasium, dort in dem Gebäude, das herübersieht, die Universität, und ein Stückchen weiter links hin mein Büro. In diesem kleinen Kreis ist mein ganzes Leben eingeschlossen.« Wie konnte aus solcher Enge eine Weltliteratur entstehen, die im 20. Jahrhundert nicht ihresgleichen findet? Wir gehen dieser Frage nach und schreiten die Prager Wege Franz Kafkas ab. Wir lassen uns die Originalschauplätze von Kafkas Tagebuchaufzeichnungen und Briefen kommentieren, lesen aufmerksam seine Meistererzählungen und führen interpretierende Gespräche über Kernstellen seiner Romanfragmente. Wie lebte Kafka in einer Welt ohne Vertrauen? »Die Lüge wird zur Weltordnung gemacht« – klingt Kafkas Satz aus dem »Prozeß« nicht bedrückend aktuell? Zerrissen war er zwischen Broterwerb und literarischer Besessenheit, er schrieb nächtens und auf Reisen, und tagsüber ging er einem bürokratischen Job bei einer Versicherungsgesellschaft nach. Kafka gelang es, seine Doppelexistenz in seinen literarischen Texten unkenntlich zu machen und einen nicht endenden Schweif von Interpreten hinter sich her zu ziehen. Sie alle setzen ihre Akzente, sagen Richtiges unzulänglich und schöpfen Kafkas Werk nur in Tropfen aus. Auch uns ergeht es nicht anders, und wie alle, die sich mit ihm beschäftigen – Komponisten, Theatermacher, Filmregisseure und bildende Künstler – inspirieren auf dieser philosophischen Reise seine Visionen.

Reiseleiter: Dr. Peter Vollbrecht

Der Philosoph gründete nach langjähriger Lehrtätigkeit das Philosophische Forum Esslingen und entwickelte das Konzept philosophischer Reisen. »Reisen, das ist Nahrung für die Seele«, meint er, und er bietet dazu das philosophische Ambiente für kommunikative Ereignisse.

Reiseverlauf

  1. 1. Tag: Willkommen in der Moldauschönheit!

    Individuelle Anreise nach Prag ins ideal gelegene Falkensteiner Hotel Maria Prag. Peter Vollbrecht heißt Sie bei einem Begrüßungsdrink Willkommen und Sie lernen Ihre Mitreisenden kennen. Nach dem gemeinsamen Abendessen in der Nähe des Hotels inspiriert Sie ein kurzer Vortrag zu Gedanken über »Weltliteratur«.

  2. 2. Tag: Biographie und Werk

    Was muss man über das Leben eines Autors wissen, um sein Werk zu verstehen? Die Literaturwissenschaft streitet über werkimmanente, biographische, psychologische und sozialhistorische Ansätze. Auch wir wollen bei unserem »Ortstermin Prag« die Kontroverse darüber nicht ignorieren. Aber einmischen? Eher nicht, denn uns fasziniert der unheimliche Sog, den Kafkas Werk auf den Leser ausübt. Uns geht es um Werk und Person zugleich, und am Vormittag beginnen wir mit dem Werk: Sie lesen und interpretieren die Erzählung »Das Urteil«, die der 29-jährige Kafka in einer rauschhaften Nacht niederschrieb. Mit ihr erzielte Kafka seinen literarischen Durchbruch. Nun wusste er, dass er schreiben kann. Doch in welcher wirklichen Welt lebte er? Ein ausgedehnter Spaziergang (mit örtlicher Führung) durch das ehemalige Judenviertel Prags macht Sie bekannt mit den schwierigen Umständen des jüdischen Lebens in Prag. Es geriet nämlich zwischen die Fronten des Kulturkampfes der deutschsprachigen und der tschechischen Bevölkerung der Stadt. Abendessen in einem Restaurant.

  3. 3. Tag: »Ich bin nichts anderes als Literatur«

    Tagsüber ging der promovierte Doktor der Rechte seinem Broterwerb in einer Versicherungsgesellschaft nach, in den Nächten schrieb er »bei vollständiger Öffnung des Leibes und der Seele«. Mit der Qualität seiner Erzählungen hat Kafka dennoch stets gehadert, er war sich selbst der schärfste Kritiker. Am Vormittag verfolgen Sie Kafkas literarische Entwicklung in ausgewählten Erzählungen, gern können Sie Ihre persönlichen Favoriten melden: Ist es ‚Vor dem Gesetz‘? Oder ‚Eine kaiserliche Botschaft‘? ‚Josefine‘, ‚Das Schweigen der Sirenen‘? Was auch immer – Sie erkennen, welche ungeheuren künstlerischen Ansprüche Kafka an sich stellte. Bei einem ausführlichen Besuch des Kafka-Museums gewinnen Sie einen facettenreichen Eindruck seiner Persönlichkeit. Am späteren Nachmittag lesen wir Passagen aus Kafkas zweiter Meistererzählung ‚Die Verwandlung‘, in der Kafka seine familiären Verhältnisse verschlüsselte. Düster? Ja schon, aber auch jede Menge grotesker Humor findet sich darin, Kafka ist ein Meister der absurden Übertreibungen. Peter Vollbrecht ergänzt mit Kafkas Vaterbeziehung, die der Dichter in einem der berühmtesten Briefe der Weltliteratur Ausdruck gegeben hat. Entspannen Sie sich abends bei einer kulturellen Veranstaltung! (Konzert, Jazz-Club oder Magisches Theater – Ihr Reiseleiter besorgt Ihnen gern Karten.)

  4. 4. Tag: Kafkas Traumlogik

    Mit der großen Form des Romans hatte Kafka seine Schwierigkeiten – keinen seiner drei Romane hat er vollendet. Er wollte sie sogar vernichtet wissen, wie er seinem Freund und Nachlassverwalter Max Brod testamentarisch beschied. Peter Vollbrecht berichtet, wie sich der über Kafkas letzten Willen hinwegsetzte und der Welt das literarische Werk rettete. Auch Brods Wohnhaus suchen Sie auf während eines Stadtspaziergangs, der Kafkas Domizile, die Ausbildungs- und Arbeitsstätten sowie die wichtigen Cafés aneinanderreiht, in denen sich die Prager Literaten trafen – alles liegt hier ganz dicht beieinander. Philosophisch liegt der Schwerpunkt auf Kafkas Traumlogik. Ihr Reiseleiter führt Sie in drei Seminarblöcken zu zentralen Passagen der Romane ‚Der Verschollene‘, ‚Das Schloss‘ und ‚Der Prozeß‘, dessen Orson-Welles-Verfilmung Sie abends im Hotel ansehen können („the best film I ever made“, mit Anthony Perkins und Romy Schneider, 1962).

  5. 5. Tag: Inspirationen

    Franz Kafka hat Spuren in der Weltliteratur des 20. Jahrhunderts hinterlassen wie kein zweiter. Sein Werk hat andere Dichter beeinflusst, vom Argentinier Jorge Louis Borges über den Kolumbianer Gabriel García Márquez bis zum Japaner Haruki Murakami. Literatur im Weltformat, Ausnahmegestalten, Riesentalente. Franz Kafka hat die Welt von Musik und Ballett, die Welt der bildenden Kunst inspiriert, das Theater geriet in seinen Bann und der Film sowieso. Kafka hat etwas Neues gemacht, etwas bislang nicht Dagewesenes, so etwas hatte man zuvor noch nie gelesen. Peter Vollbrecht führt Sie in Ton, Bild und Film durch den Atem der Kafka-Welt. Die heutige Exkursion verbindet bei einer Führung durch die Prager Burg (mit dem Veitsdom, örtliche Führung) auch einen Gang durch das Goldene Gässchen Nr. 22, das Kafkas Schwester Ottla angemietet hatte. Kafka diente es als Rückzugsort aus der Stadt, hier schrieb hier gern an Prosastücken. Vor dem gemeinsamen Abendessen ziehen wir noch einmal eine Bilanz der Tage.

  6. 6. Tag: Abschied

    Nach dem Frühstück verlassen Sie die philosophisch-literarische Parallelwelt – oder Sie verlängern auf eigene Faust!

  7. Generelle Hinweise

    • Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis 28 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.
    • Wir bitten zu beachten, dass im Rahmen der inkludierten Mahlzeiten die Getränke in Eigenleistung auszuwählen und zu bezahlen sind (wenn nicht anders ausgeschrieben). In diesem Zusammenhang auch ein Hinweis zu den Trinkgeldern: Trinkgelder für Fahrer, lokale Führer und Hotel- bzw. Restaurantpersonal oder Ihre Reiseleiter und sollen in jedem Fall ein Ausdruck der Zufriedenheit sein und werden von den Empfängern als persönliche Anerkennung für die erbrachte Leistung gewertet. Bitte berücksichtigen Sie dies für Ihre Reisekasse.
    • Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie gern telefonisch bei uns.
    • Eine Kreditkartenzahlung ist möglich. Weitere Informationen erhalten Sie von unserem ZEIT REISEN Kundenservice.
    • Jetzt das Klima schützen! Jede Reise verursacht CO₂-Emissionen, daher empfehlen wir diese über atmosfair zu kompensieren. Nähere Informationen finden Sie hier: https://www.atmosfair.de/de/standards/emissionsberechnung/emissionsrechner/

    Änderungen vorbehalten!

Informationen zum Reiseziel

Über die nachstehende Verlinkung finden Sie nützliche Informationen und Hinweise zu Ihrem Reiseziel. Im Mittelpunkt stehen die Themen Reisewarnung, Pass- und Visabestimmung, Geld, Kontaktadressen, Kommunikation und Klima.

Termine & Preise

Für die Buchung dieser Reise erhalten Sie pro gebuchter Person 15 Bonuspunkte.
Für eine detaillierte Darstellung aller Daten & Orte der einzelnen Termine bitte klicken.

BeginnEndeAnzahl TeilnehmerPreisEZ-ZuschlagHotel
15.09.2020
20.09.2020
20.09.2020
Min 12, Max 201.450 €250 €Falkensteiner Hotel Maria 

Änderungen vorbehalten; Preise pro Person

Enthaltene Leistungen:

  • Fünf Übernachtungen mit reichhaltigem Frühstücksbuffet
  • Vier Abendessen in Prager Restaurants
  • Seminar und Betreuung durch Dr. Peter Vollbrecht
  • Umfassendes Seminarskript
  • Kaffeepausen und Mineralwasser während der Seminarzeiten
  • Eintritte, Besichtigungen und Transfers laut Programm
  • Ein DuMont-Reiseführer pro Buchung

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Anreise- und Abreise nach/von Prag
  • Eintrittskarten für den Besuch der kulturellen Veranstaltung
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder
  • Umfassenden Reiseschutz bietet Ihnen gern unser Partner, die HanseMerkur

Hotels

  • Ihr gewünschter Reisetermin

  • Ihre persönlichen Angaben

  • Wie können wir Sie erreichen?

  • 0049
  • Haben Sie noch Fragen und Wünsche zu Ihrer Reise?

  • ZEIT REISEN Newsletter: Ja, ich bin einverstanden, dass die ZEIT Verlagsgruppe mich künftig per E-Mail über Angebote der Gruppe oder anderer informiert. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
  • ZEIT REISEN Musikreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von erstklassigen Reisen zu Opern-, Konzert- und Festivalveranstaltungen zu erfahren.
  • ZEIT REISEN Schiffsreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von einzigartigen Segel-, Fluss- und Hochseekreuzfahrten zu erfahren.
  • Ich bin einverstanden, dass die ZEIT Verlagsgruppe mich künftig per E-Mail, Telefon oder postalisch über Angebote der Gruppe oder anderer informiert. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.
    Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
  • Die Felder mit Sternchen* sind Pflichtfelder.

Kooperationspartner