Von Porto nach Lissabon – Verborgene Schätze

  • Termine: 07.09.2019, 25.09.2019
  • Dauer: 8 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 8, Max. 14

Von Porto nach Lissabon – Verborgene Schätze

  • Termine: 07.09.2019, 25.09.2019
  • Dauer: 8 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 8, Max. 14

Höhepunkte der Reise

  • Rabelo-Bootsfahrt auf dem Douro – Dem Portwein auf der Spur
  • Zu Fuß durch üppige Vegetation und sanfte Berglandschaft
  • Tradition und den Dorfalltag kennenlernen
  • Einblick in die Fischerkultur Portugals
  • Führungen in Coimbra und Lissabon

Karte / Umgebung:

Reiseübersicht

Der Weg von Porto nach Lissabon ist das Ziel dieser Reise. Auf Ausflügen, kleinen Wanderungen und Erkundungen gewinnen Sie facettenreiche Einblicke in die Kultur und Geschichte Portugals. Freuen Sie sich auf interessante Begegnungen und traumhaft schöne Orte. Sie lernen Porto kennen, die heimliche Hauptstadt des Landes, Coimbra, das in der Renaissance zum geistigen Zentrum avancierte, und natürlich Lissabon, die moderne Metropole mit großer Vergangenheit. Einen Kontrast zu den historischen Schätzen Portugals bilden die urtümlichen Landschaften und traditionsreichen ländlichen Regionen. Kleine Fischersiedlungen an der Atlantikküste bewahren sich trotz fortschreitender Entwicklungen ihre Traditionen, und im Naturpark Serra da Estrela erleben Sie eine enorme Vielfalt an Tieren und Pflanzenarten. Im portugiesischen Centro, im Massiv der Serra da Lousã, liegen auch die 24 historischen Schieferdörfer des Pinhal zwischen sanft gewellten Bergrücken, Korkeichenhainen, steiniger Heide und Ginsterlandschaft, Lorbeerwäldern und blühenden Heidehügeln. Ruhe, Ursprünglichkeit und Tradition sind hier keine Fremdwörter. In dieser fast vergessenen Region ticken die Uhren langsamer. Lernen Sie die Ruhe, Ursprünglichkeit und Tradition des Dorflebens, das Handwerk und Landleben in der Region Pinhal kennen. Kosten Sie Spezialitäten nach alten Rezepten wie Kastaniensuppe, Maisbrot, Medronho und natürlich den regionalen Hauswein. Tauchen Sie ein in die Geschichte und das Brauchtum der mystischen Orte.

Reiseleiter: Luis Rasteiro

Ist seit über 30 Jahren in der Hotel- und Tourismusbranche tätig. Seine Kindheit verbrachte er in Deutschland und in der Schweiz, wo er auch studierte. Seine Heimat Portugal sieht er als ein vielfältiges, interessantes und überaus schönes Land. Diese Perspektiven möchte er seinen Gästen vermitteln.

Reiseverlauf

  1. 1. Tag: Ankunft in Porto

    Ankunft am Flughafen von Porto und Transfer zu Ihrem modernen Hotel, das in einer restaurierten alten Markthalle integriert ist. Hier dreht sich in der Gestaltung alles um Musik. Die weltweit durch den Wein bekannte Stadt verzaubert mit ihren verschachtelten Gassen und alten Häusern, die über dem Douro thronen. Willkommensabendessen in einem traditionellen Restaurant mit familiärer Atmosphäre.

  2. 2. Tag: Barockstadt Porto | Bootsfahrt

    Bei einem geführten Spaziergang lernen Sie die lebhafte und charmante Barockstadt kennen. An der Alliierten Allee befindet sich das Rathaus aus dem frühen 20. Jahrhundert. In der Altstadt dann sind zahlreiche architektonische Schmuckstücke des Barocks zu finden. Ein sinnliches Vergnügen bieten die farbenprächtigen Lebensmittelgeschäfte und zahlreichen Märkte. Nachmittags tauchen Sie in die Geschichte des Portweins ein. Sie gehen an Bord eines Rabelo-Bootes, das Sie den Fluss entlang nach Gaia bringt. Früher wurden diese Rabelos zum Transport der Weinfässer vom Anbaugebiet zu den Produktionsstätten in Porto und Gaia genutzt. In Gaia besuchen Sie einen Weinkeller. Bei der Verkostung einiger Weine sind Sie eingeladen, die Komplexität der Aromen und Düfte zu unterscheiden. Abends erwartet Sie ein Essen mit kulinarischen Köstlichkeiten aus der Region.

  3. 3. Tag: Porto – ĺlhavo

    Vormittags haben Sie Zeit zur freien Verfügung. Optional können Sie das Museum Serravales für zeitgenössische Kunst besuchen. Das Museum wurde nach den Plänen des portugiesischen Architekten Sizu Vieira entworfen und mit dem Pritzkerpreis prämiert. Die Serravales Gärten des französischen Landschaftsarchitekten Jacques Gréber gelten als führendes Beispiel für künstlerische Gartengestaltung im 20. Jahrhundert. Gegen Mittag fahren Sie Richtung Süden und machen sich dann in der Fischersiedlung ĺlhavo mit der portugiesischen Fischerkultur vertraut. Zu Mittag lassen Sie sich frischen Fisch schmecken. Nachmittags unternehmen Sie eine kleine Wanderung entlang der Meeresbucht, die hier tief in das Land einschneidet. Anschließend Weiterfahrt nach Seia.

    Strecke: leicht, 5 Kilometer – Gehzeit: 2 Stunden

  4. 4. Tag: Die Serra da Estrela

    Sie fahren heute in den Nationalpark Serra da Estrela. Das Tal der Zézere ist das größte Gletschertal Europas. Die Gletscherzunge erstreckte sich über 13 Kilometer. Unterwegs haben Sie Gelegenheit, den berühmten Butterkäse der Region, den Queijo Serra da Estrela, zu verkosten – herrlich zusammen mit rustikalem Brot. Am Nachmittag fahren Sie zu den Schieferdörfern nach Cerdeira, wo Sie die Künstlerin Kerstin Thomas treffen, die hier lebt und sich seit vielen Jahren für den Erhalt der lokalen Kultur engagiert. Sie und andere Kunsthandwerker und Erzeuger regionaler Produkte wie Kräuter, Honig oder Likör bieten ihre Waren auf Märkten und in den Projektläden der Aldeias do Xisto an. Sie lernen ihr Kunstatelier kennen, in dem sie Holzskulpturen fertigt, und bekommen Informationen über ein lokales Projekt: die Ökosanierung eines Kunsthauses mit traditionellen Bautechniken. Das Abendessen nehmen Sie im Haus Ihrer Gastgeberin Kerstin Thomas ein.

    Strecke: leicht, 5 Kilometer – Höhenmeter: 350 Meter – Gehzeit: 3,5 Stunden

  5. 5. Tag: Wanderausflug nach Chiqueiro

    Die heutige Wanderung beginnt in der Nähe der Burg Arouce. Im kleinen, inmitten waldreicher Berglandschaft versteckt gelegenen Dorf Chiqueiro treffen Sie ein Ehepaar, das dort allein mit seiner Ziegenherde lebt. Erfahren Sie, wie sich dessen Leben gestaltet. Lassen Sie die Atmosphäre der Region auf sich wirken, und genießen Sie die Stille und Gemächlichkeit.

    Strecke: moderat, ca. 11 Kilometer – Höhenmeter: 400 Meter – Gehzeit: 5 Stunden

  6. 6. Tag: Universitätsstadt Coimbra | Nazaré

    Hoch auf einem Hügel über der Stadt liegt die Universität von Coimbra. Gegründet im Jahre 1290, ist sie eine der ältesten Universitäten der Welt. Führung durch die barocke Bibliothek Joanine. Die Sammlung umfasst rund zweihunderttausend Bücher aus dem 16. bis 18. Jahrhundert. Sie besuchen auch den botanischen Garten, ebenfalls aus dem 18. Jahrhundert. Zu jener Zeit galt das Forschungsinteresse neben der Naturgeschichte und der Systematik auch den therapeutischen Eigenschaften der Pflanzen. Am Nachmittag fahren Sie weiter in Richtung Süden. Sie besuchen das ehemalige Fischerdorf Nazaré, heute bekannter als Surferstrand. Das kleine Städtchen an der Westküste verbindet Tradition und Moderne. Hier wurde der größte Wellenritt der Welt über 30 Meter von dem Surfer McNamara registriert. In Nazaré treffen Sie auf einen einheimischen Fischer, der Sie in die Kunst der traditionellen Konservierung dieser Region einführt. Bevor die Fahrt nach Lissabon weitergeht, wartet eine Auswahl aus regionalen Spezialitäten auf Sie.

  7. 7. Tag: Lissabon

    Am Morgen besuchen Sie das Entdeckerviertel Belém mit Denkmälern aus dem XVI. Jahrhundert (Unesco-Weltkulturerbe), darunter der Verteidigungsturm und das imposante Jeronimuskloster. Das Kloster gilt als das bedeutendste erhaltene Bauwerk manuelischen Stils. Nachmittags erkunden Sie die Unter-(Baixa) und die Oberstadt (Chiado, Bairro Alto) mit Gebäuden aus dem 18. Jahrhundert. Der Spaziergang durch das historische Zentrum führt auch zum Handelsplatz (Praça do Comércio). Dort kamen im 16. Jahrhundert die exotischen Gewürze aus der Neuen Welt auf den voll beladenen Schiffen an und wurden weiterverkauft. Lissabon wurde durch den Handel zur reichsten Stadt der Welt. Am Abend lauschen Sie im ehemaligen Fischerviertel Alfama in einem kleinen gemütlichen Restaurant dem volkstümlichen Fadogesang und werden auf unsere gemeinsame Reise anstoßen.

  8. 8. Tag: Abreise

    Fahrt zum Flughafen Lissabon und Rückflug nach Deutschland.

  9. Generelle Hinweise

    Zuschlag Businessclass auf Anfrage.
    Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis 21 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.
    Wir bitten zu beachten, dass im Rahmen der inkludierten Mahlzeiten während der Reise die Getränke in Eigenleistung auszuwählen und zu bezahlen sind (wenn nicht anders ausgeschrieben). In diesem Zusammenhang auch ein Hinweis zu den Trinkgeldern: Trinkgelder für Fahrer, lokale Führer und Hotel- bzw. Restaurantpersonal sollen in jedem Fall ein Ausdruck der Zufriedenheit sein und werden von den Empfängern als persönliche Anerkennung für die erbrachte Leistung gewertet. Bitte berücksichtigen Sie dies für Ihre Reisekasse.
    Eine Kreditkartenzahlung ist möglich. Weitere Informationen erhalten Sie von unserem ZEIT REISEN Kundenservice.
    Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie gern telefonisch bei uns.

Informationen zum Reiseziel

Über die nachstehende Verlinkung finden Sie nützliche Informationen und Hinweise zu Ihrem Reiseziel. Im Mittelpunkt stehen die Themen Reisewarnung, Pass- und Visabestimmung, Geld, Kontaktadressen, Kommunikation und Klima.

Das sagen Kunden zu dieser Reise

"Hohe Erwartungen wurden erfüllt"

Luis Rasteiro, unser Reiseleiter, hat uns mit sehr guten Wissen durch Portugal geführt. Er brachte uns die Geschichte des Landes und

das aktuelle Zeitgeschehen nahe. Auf besondere Situationen reagierte er besonnen und abgeklärt. Der verschneite Gipfel des Torre brachte Plan B ins “Spiel”. Gemeinsam mit dem örtlichen Wanderführer hat er dieses “Problem” hervorragend gelöst.
Durch das abwechslungsreiche Reiseprogramm hat uns Luis Rasteiro kompetent und mit großem Engagement geleitet. Die wunderbare Stadt des Portweins mit der Bootsfahrt auf dem Douro, der Börsenpalast, die Bootsfahrt in Aveiro,die Wanderungen in der Serra da Estrela, die Uni-Stadt Coimbra mit der Bibliothek, die Atlandtikküste um Nazare und das herrliche Lissabon hat uns sehr gut gefallen.

Luis Rasteiro hat uns Portugal und den Menschen in Portugal näher gebracht. Heute zollen wir den Menschen in Portugal unseren großen Respekt und Anerkennung für ihre Leistungen.In einem Rabelo Boot unter den Brücken des Douros zu schippern war sicher ein Höhepunkt unserer Reise. Nach einer anspruchsvollen Wanderung durch die Serra da Estrela erwartete uns das Schieferdorf Talasnal mit einem köstlichen Mahl! Es gab noch andere Kuluinarische Höhepunkte wie z. B. das Fischessen in Aveiro.Der Butterkäse , gereicht beim Picknick vom einheimischen Guide, war ebenfalls einmalig.
Der Wanderführer brachte uns aber auch die ursprüngliche Natur der Serra da Estrela näher. Er erläuterte uns Flora und Fauna dieser sehr schönen Landschaft.

Lissabon mit seinem romanischen Dom, die Altstadt Alfama, die Darbietungen mit dem volkstümlichen Fadogesang waren ebenfalls Höhepunkte unserer Reise. Lissabon war ein würdevoller Abschluss unserer sehr schönen Reise. Der Aufentthalt in Lissabon hätte durchaus einen weiteren Tag verdient gehabt.

"Hervorragend"

Unser Reiseleiter Luis Rasteiro führte nicht nur sehr kenntnisreich durch sehr unterschiedliche Orte in Portugal, sondern weckte auch

Interesse und Verständnis für die Geschichte des Landes und seiner Bevölkerung.
In allen auch komplizierten Situationen fand er eine gute Lösung, z.B. beim gebirgigen Wanderausflug in der Serra da Estrela, als es im Zielgebiet schneite. Gemeinsam mit dem “örtlichen Guide” fand er eine alternative Route, die allen entgegen kam. Durch das sehr abwechslungsreiche Programm führte Luis immer sehr kompetent, sei es der Börsenpalast in Porto, die Bootsfahrt in Aveiro, die Wanderung um Cerdeira, die Universität von Coimbra oder die großartige Stadt Lissabon. Die Bootsfahrten waren ein Genuss, ebenso die Führung durch Lissabon einschließlich Dom und Jeronimus-Kirche, sowie der Spaziergang am Strand von Aveiro. Kulinarischer Höhepunkt war neben dem phantastischen Fischgericht in Aveiro das Mittagessen in Talasnal (?) im Rahmen der Wanderung durch die Schieferdörfer.
Hervorragend auch der Queijo Serra da Estrela mit Brot und Wein als Höhepunkt nach der Wanderung im Naturpark Serra da Estrela mit dem Guide, der uns auch die Flora dieser gebirgigen Landschaft näher gebracht hat.
Sehr angenehm fiel uns auf, dass keine Extrazahlungen für den Wein fällig wurden, wie wir das auf früheren Reisen manchmal erlebt haben.

"Eindrucksvoll"

Eindrucksvolle Reise mit einem guten Preis/Leistungsverhältnis, variationsreichen Unterkünften und Mahlzeiten – ohne lästige

Zusatzkosten für Getränke. Die Reiseleitung war flexibel und perfekt. Des Weiteren sind ist die kleine Gruppe an dieser Stelle unbedingt positiv hervorzuheben. Zudem gab es ein Vielzahl ausgewogener Aktivitäten: sowohl Studien- als auch Wanderreise mit kurzen Freizeitmöglichkeiten. Besonders war die Begegnung mit Kerstin und ihrem Projekt der wiederbelebten Schieferdörfer.

"Schöne Wanderungen"

Sehr gute Organisation, angenehme Unterkünfte, hervorragende Führung und Betreuung durch den Reiseleiter Louis Rasteiro, der viele

wertvolle Informationen über Geschichte, Wirtschaft, Land und Leute in Portugal engagiert und interessant zu vermitteln wusste. Eigentlich bot die Reise eine Aneinanderreihung von Höhepunkten. Wenn wir einen Programmpunkt herausheben müssten, würden wir die beiden Übernachtungen mit zugehörigem Programm in Cerdeira nennen. Aber auch die Wanderung im Naturpark Serra da Estrela verdient besondere Erwähnung. Wegen des schlechten Wetters hat der dortige Wanderführer Nuno Adriano sehr rasch und kompetent ein prima Ausweichprogramm vorgeschlagen. Eine besondere Überraschung war das von Nuno mitgebrachte kleine Picknick (Kaffee und Kekse)! Sehr kompetent auch Nunos Erläuterungen.

"Engagierte Reiseleitung"

Wir hatten eine sehr angenehme Reisegruppe und kamen in den Genuss einer sehr guten Reiseorganisation. Durch eine überaus

engagierte Reiseleiterin erhielten wir nicht nur vielfältige Eindrücke von Land und Leute, sondern hatten auch noch eine wunderbare Zeit in den Orten Porto, Coimbra und Lissabon!

"Schöne Wanderreise mit außergewöhnlichen Routen"

Wir hatten eine außerordentlich gute Reiseleiterin mit reichlichst Kenntnis zu Land und Leuten. Die gewählten Routen waren äußerst

interessant gewählt. Sehr angenehm fand ich außerdem die kleine Reisegruppe mit 9 sympathischen Mitreisenden. Besonders beeindruckend fand ich auf dieser Wanderrise das einstige Fischerdorf Aveiro und die Schieferdörfer in der Serra da Estrella.

"Wunschlos glücklich"

Es blieb kein Wunsch offen! Der Aufenthalt in den Schieferdörfern mit den Wanderungen war der absolute Höhepunkt. Das hing in besonderer

Weise natürlich von der Kompetenz der Reiseleiterin Kerstin Thomas zusammen. Sie hat uns alle sehr beeindruckt!

Termine & Preise

Für die Buchung dieser Reise erhalten Sie pro gebuchter Person 20 Bonuspunkte.
Für eine detaillierte Darstellung aller Daten & Orte der einzelnen Termine bitte klicken.

BeginnEndeAnzahl TeilnehmerPreisEZ-Zuschlag
07.09.2019
14.09.2019
14.09.2019
Min 8, Max 141.990 €430 €
25.09.2019
02.10.2019
02.10.2019
Min 8, Max 141.990 €430 €

Änderungen vorbehalten; Preise pro Person

Enthaltene Leistungen:

  • Linienflüge (Economyclass) mit Lufthansa von Frankfurt nach Porto, zurück von Lissabon nach Frankfurt
  • Sieben Übernachtungen inklusive Frühstück
  • 1 x Lunchpaket, 1 x Mittagessen (inkl. Getränke), 1 x portugiesischer Snack, 4 x Abendessen (inkl. Getränke)
  • Geführte Wanderungen, Führungen, Besichtigungen, Bootsfahrt und Weinprobe laut Programm
  • Alle Transfers im Kleinbus
  • Ein DuMont-Reiseführer pro Buchung
  • CO2-neutral reisen! Atmosfair-Beitrag kompensiert

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Bahnanreise Rail & Fly 2. Klasse, derzeit 75 €, 1. Klasse: zzt. 135 €
  • Innerdeutsche Anschlussflüge: 130 €
  • Tourismussteuer: 2 € p. P./Nacht in Porto und 1 € p. P./Nacht in Lissabon, zahlbar bei Abreise
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke,
  • Trinkgelder
  • Reiserücktrittskosten- und weitere Versicherungen. Umfassenden Reiseschutz bietet Ihnen gern unser Partner, die HanseMerkur

Hotels

Das Designhotel Da Música ist im Gebäudekomplex des Mercado do Bom Sucesso untergebracht und begrüßt Sie 400 m vom U-Bahnhof Casa da Música entfernt. Eine 24-Stunden-Rezeption trägt zu Ihrem Komfort bei. Freuen Sie sich auf ein Hotelrestaurant und eine Bar. Die hellen Zimmer weisen ein klares Design mit Parkett auf. Die weitere Ausstattung umfasst eine Minibar sowie einen Flachbild-Kabel-TV mit Pay-per-View-Kanälen. In Ihrem privaten Bad tragen ein Bademantel und kostenfreie Pflegeprodukte zu Ihrem Wohlbefinden bei.

Lage: Vom nahe gelegenen U-Bahnhof aus gelangen Sie leicht zu allen Sehenswürdigkeiten in Porto
Ausstattung: Restaurant, Bar, WLAN, Aufzug, Klimaanlage
Kategorie: 4 Sterne
Zimmer: 85

Der Komplex des Quinta Do Crestelo besteht aus historischen Granithäusern, die reizvoll, im Landhausstil eingerichtet sind. Der Naturgarten mit dem Pool der Anlage grenzt an die Wiesen und Bäche des hügeligen Naturparks Serra Da Estrela an. Das Aparthotel bietet Ihnen rustikal gestaltete Unterkünfte mit einer Küchenzeile, in der Sie eine Mikrowelle und einen Kühlschrank vorfinden. Die klimatisierten Apartments verfügen über einen Kabel-TV sowie ein eigenes Badezimmer mit einer Badewanne.

Lage: 2 km vom historischen Zentrum von Seia entfernt
Ausstattung: Garten, Sonnenterasse, Pool, Restaurant, Bar
Kategorie: 4 Sterne
Zimmer: 29

Das Cerdeira Village liegt versteckt im Berg Serra da Lousã und bietet traditionelle Unterkünfte aus Schiefer inmitten einer Hügellandschaft. An der Unterkunft steht Ihnen eine 24-Stunden-Rezeption zur Verfügung. Die Stadt Lousã liegt 10 km entfernt. Die 2-stöckigen Villen zur Selbstverpflegung im Cerdeira Village kombinieren die typische Architektur mit modernem Interieur. Dazu zählen Elektroheizung und ein Holzofen. Bei der Ankunft wird Ihnen ein Korb mit Brennholz bereitgestellt.

Lage: 10 km von Lousã
Ausstattung: Garten, Terrasse, Pool, Frühstück im Zimmer
Kategorie: Pension
Zimmer: 2 Ferienhäuser

Das mit 4 Sternen ausgezeichnete Olissippo Saldanha liegt knapp 60 m vom Platz Duque de Saldanha entfernt und bietet eine 24-Stunden-Rezeption und helle, moderne Zimmer. Die U-Bahn-Station Saldanha erreichen Sie nach 4 Gehminuten. Die Zimmer im Olissippo sind klimatisiert und mit einem Flachbild-Kabel-TV ausgestattet. Alle Zimmer sind mit dem Aufzug erreichbar und bieten ein eigenes Bad.

Lage: 3,5 km vom beliebten Viertel Bairro Alto entfernt
Ausstattung: Bar, Frühstück im Zimmer, Stadtblick
Kategorie: 4 Sterne
Zimmer: 49

  • Ihr gewünschter Reisetermin

  • Ihre persönlichen Angaben

  • Wie können wir Sie erreichen?

  • 0049
  • Haben Sie noch Fragen und Wünsche zu Ihrer Reise?

  • ZEIT REISEN Newsletter: Ja, ich bin einverstanden, dass die ZEIT Verlagsgruppe mich künftig per E-Mail über Angebote der Gruppe oder anderer informiert. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
  • ZEIT REISEN Musikreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von erstklassigen Reisen zu Opern-, Konzert- und Festivalveranstaltungen zu erfahren.
  • ZEIT REISEN Schiffsreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von einzigartigen Segel-, Fluss- und Hochseekreuzfahrten zu erfahren.
  • Ich bin einverstanden, dass die ZEIT Verlagsgruppe mich künftig per E-Mail, Telefon oder postalisch über Angebote der Gruppe oder anderer informiert. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.
    Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
  • Die Felder mit Sternchen* sind Pflichtfelder.