Slider1_297_Titel_Print+Online_iStock-803474018_(c)Sergey_Fedoskin
Slider2_297_01_Online_Only_iStock-1070159552_(c)DieterMeyrl
Slider3_297_02_@Hotel Herzog Johann

Philosophisches Wandern im Ausseerland: Was ist gerecht? Ein Streifzug durch die Philosophiegeschichte

  • Termin: 18.09.2022
  • Dauer: 7 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 12, Max. 18
Hier buchen »

Höhepunkte der Reise

  • Faszination des philosophischen Wanderns
  • Wandern im Salzkammergut inmitten einer beeindruckenden Berglandschaft und den berühmten Seen der Region
  • Philosophie zum Angreifen – lebensnah und handlungsrelevant
  • Intensive Dialoge bei den Wanderetappen und gemeinsames Nachdenken beim philosophischen Salon

Karte / Umgebung:

OES-297_Philos-Aussee_22

Reiseübersicht

Philosophisches Wandern im wunderschönen Salzkammergut zu den essenziellen Fragen der Gerechtigkeit.

Gehen und Denken sind befreundete Bewegungen. Im Gehen strömen die Gedanken ungehinderter, im Rhythmus der Schritte bilden sich die Sätze. Begleiten Sie uns auf philosophische Wanderungen im Ausseerland. Was meinen wir, wenn wir etwas als gerecht oder ungerecht bezeichnen? Beziehen wir uns hier auf Menschen, ihre Eigenschaften, Charakterzüge und Handlungen oder doch auf Institutionen, Verfahren, Strukturen und ihre Resultate? Die Philosophie beschäftigt sich mit diesen Fragen seit rund 2.500 Jahren. Wir zeigen auf, wo Gerechtigkeitstheorien ihren Ursprung haben und wie sie sich im Laufe der Ideengeschichte wandelten. Die Frage nach der Gerechtigkeit ist aktueller denn je: ob in Zusammenhang mit dem sozio-ökonomischen Ungleichgewicht, der ökologischen Krise oder zukünftigen Pandemien und dem Gesundheitswesen. Mit philosophischen Inputs, bei Überlegungen im Gehen und Kamingesprächen befassen Sie sich mit den Fragen der Gerechtigkeit. Im Vier-Sterne-Spa-Hotel Erzherzog Johann genießen Sie echten Luxus und die Tradition der Gastfreundschaft.

Reiseleiter: Kai Kranner

Kai Kranner ist Philosoph, akademisch philosophischer Praktiker, Vortragender, Pädagoge und Musikinstrumentenbauer. Er unterrichtet unter anderem an der Donau Universität Krems, der Pädagogischen Hochschule Baden und an der Dorfschule Klein Eberharts. Philosophie und die Arbeit mit Menschen sind seine Lebensleidenschaft.

Er betreibt seine eigene Philosophische Praxis “denkspuren”, ist Lehrgangsleiter im Diplomlehrgang Philosophieren mit Kindern.

Kai Kranner veranstaltet seit langem philosophische Wanderungen, Philosophische Cafés, philosophische Seminare und ist Gründungsmitglied des Instituts für Philosophische Praxis und Sorgekultur (IPPS), Vorstandsvorsitzender des Kreises akademisch philosophischer PraktikerInnen (KAPP) und Vorstandsmitglied der internationalen Gesellschaft für Philosophische Praxis (IGPP);

Reiseleiterin: Cornelia Mooslechner-Brüll

Cornelia Mooslechner-Brüll studierte Geschichte und Politikwissenschaft/politische Philosophie in Wien, Salzburg, Rom und Chicago. Von 2005 bis 2009 forschte sie am Institut für europäische Integrationsforschung Österreichische Akademie der Wissenschaften. 2009 promovierte sie in Politikwissenschaft. Sie war und ist Lehrbeauftragte für Philosophie, Politikwissenschaft und Kulturtheorien an verschiedenen Universitäten.

Ihre Leidenschaft liegt im Philosophieren. Daher gründete sie nach ihrem Abschluss zur akademischen philosophischen Praktikerin 2016 die philosophische Praxis PHILOSKOP. Hier bietet sie verschiedene Formate an, um einen Dialog zu ermöglichen: Philosophieren mit Kindern, philosophische Wanderungen, philosophische Salons, den PHILO SLAM, Einzelberatungen und den philosophischen Briefwechsel. Dazu kommen Talks/Podcasts in TV und Radio und zahlreiche Publikationen.

Sie ist Vorstandsvorsitzende des Kreises akademisch philosophischer Praktiker_innen (KAPP), Vorstandsmitglied der Internationale Gesellschaft für Philosophische Praxis (IGPP) sowie Mitglied der Gesellschaft für angewandte Philosophie (GAP).

Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft in Bad Aussee

Nach Ihrer individuellen Anreise ins Vier-Sterne-SPA-Hotel Erzherzog Johann geben Ihre Reiseleiter Cornelia Mooslechner-Brüll und Kai Kranner Ihnen um 17.30 Uhr beim Begrüßungscocktail einen Überblick über die Schwerpunkte dieser Woche. Ihr Hotel liegt über den Dächern von Aussee, inmitten des steirischen Salzkammergutes und ein idealer Ausgangspunkt für Ihre philosophischen Wanderungen. Danach genießen Sie das gemeinsame Abendessen und lernen Ihre Mitreisenden kennen.

Nach einem ausgiebigen Frühstück beginnen wir unsere philosophische Reise. Zuerst erhalten Sie eine Einführung zum philosophischen Wandern, und dann starten wir im antiken Griechenland. Diesen Spuren folgend, verbringen Sie den Tag philosophierend rund um den Altausseer See. Ein Seerundweg, wie man ihn nicht oft findet, da er von steilen Felswänden eingerahmt ist und Ausblicke bis zu der Gletscherregion des Dachsteins bietet. Bei Platon und Aristoteles galt die Gerechtigkeit als eine der zentralsten Tugenden. Glückseligkeit sei ohne gerecht zu sein undenkbar. Ihre Impulse werden uns auf der Wanderung begleiten. Vor dem Abendessen lassen wir bei einem philosophischen Salon unsere ersten Eindrücke Revue passieren.
Es werden in immer wieder wechselnden Gesprächspaarungen Fragen auf den Weg mitgegeben und in den Pausen ist Zeit, damit sich das Gedachte setzen kann. Was verstehen wir unter Gerechtigkeit? Welche Bedeutung hat sie für unser tägliches Leben? Zwischendurch wird auch still gegangen, um in den Genuss der atemberaubenden Landschaft zu kommen.

Wanderung: 6,3 km, 65 Höhenmeter, 3 h Gehzeit inklusive Inputs (exkl. Pausen)

Wieder starten wir nach dem Frühstück mit einem theoretischen Überblick über die Gerechtigkeitstheorien des Mittelalters. Thomas von Aquin sowie Dante Alighieri sind diesmal unsere theoretischen Leitfiguren. Bei Aquin begegnen wir einer Weiterentwicklung des aristotelischen Ansatzes und lernen bei Alighieri seine Idee einer gerechten Staatsform kennen. Unsere Wanderung bringt uns heute auf den Krippenstein. Eine der wohl schönsten Kulissen erwartet uns rund um den SalzAlpenSteig.

Wieder sind wir dialogisch zum Thema unterwegs und werden für unsere Anstrengungen mit einem atemberaubenden Blick auf den Dachsteingletscher belohnt. Nach einer Ruhepause treffen wir uns im Seminarraum, um uns beim philosophischen Gespräch noch einmal dem Tagesthema zu widmen

Wanderung: 8 km, 131 Höhenmeter, 3:45 h Gehzeit inklusive Inputs (exkl. Pausen)

Nach einem ausgiebigen Frühstück gibt es wieder einen philosophischen Input. Dieses Mal betrachten wir den Gerechtigkeitsbegriff bei Thomas Hobbes mit seiner Idee der natürlichen Gerechtigkeit. Außerdem widmen wir uns Gottfried Wilhelm Leibniz‘ Konzept der universellen Gerechtigkeit und der in der Natur des Menschen verankerten moralischen Ordnung. Heute wandern wir zur Aussichtswarte am Tresenstein – zuerst durch den Wald und später den Sattel entlang bis zum Aufstieg zum Gipfel. Wieder erwartet uns ein herrlicher Panoramablick über die Alpen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Wir treffen uns wieder beim Abendessen. Genießen Sie den Komfort und den SPA-Bereich im Hotel.

Wanderung: 4 km, 565 Höhenmeter,2 h Gehzeit inklusive Inputs (exkl. Pausen)

Beim heutigen Seminarinput geht es zunächst um John Stuart Mill und die utilitaristischen Ansätzen zur Gerechtigkeit, dann um Karl Marx mit seiner radikalen Moralkritik. Danach brechen wir nach einem ausgiebigen Frühstück zur Blaa Alm auf. Über Wiesen und durch Wälder wandern wir bergwärts und bekommen bald einen ungewohnten Blick auf die Steilwände des Losers.
Nach einer Erholungspause philosophieren wir im Seminarraum noch einmal zu den Tagesthemen. Wie jeden Abend treffen wir uns nach Lust und Laune an der Hotelbar, um den Tag Revue passieren zu lassen.

Wanderung: 6 km, 191 Höhenmeter, 2 h Gehzeit inklusive Inputs (exkl. Pausen)

Frühstück und philosophischer Input eröffnen den neuen Tag. Heute geht es im Seminarraum um John Rawls und seinen sozial-politischen Entwurf einer auf Gleichheitsgrundsätzen beruhenden Gesellschaft, sowie um Iris Marion Young und ihrem radikalen Aufzeigen struktureller Ungerechtigkeiten. Zu unserer Wanderung bringt uns das Taxi über die Panoramastraße hinauf zum Parkplatz der Loser Alm. Mit beeindruckendem Blick auf das Salzkammergut machen wir eine Rundwanderung am Loser und bearbeiten noch einmal dialogisch den Gerechtigkeitsbegriff. Vor dem Abendessen lassen wir bei einem Philosophischen Salon die Theorien zusammenlaufen. Der Abend kann dann gemütlich ausklingen.

Wanderung: 4,7 km, 500 Höhenmeter, 2 h Gehzeit inklusive Inputs (exkl. Pausen)

Ein letztes Mal genießen Sie den Morgen im Hotel, und wir reflektieren über die Woche. Im Anschluss heißt es ‚Servus‘, und Sie treten Ihre individuelle Heimreise an oder verlängern auf eigene Faust

  • Wir bitten zu beachten, dass im Rahmen der inkludierten Mahlzeiten die Getränke in Eigenleistung auszuwählen und zu bezahlen sind (wenn nicht anders ausgeschrieben). In diesem Zusammenhang auch ein Hinweis zu den Trinkgeldern: Trinkgelder für Fahrer, lokale Führer und Hotel- bzw. Restaurantpersonal oder Ihre Reiseleiter sollen in jedem Fall ein Ausdruck der Zufriedenheit sein und werden von den Empfängern als persönliche Anerkennung für die erbrachte Leistung gewertet. Bitte berücksichtigen Sie dies für Ihre Reisekasse.
  • Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie gern telefonisch bei uns.
  • Stornierungsbedingungen laut AGB des Veranstalters.
  • Bitte beachten Sie, dass für die Teilnahme an allen durch ZEIT REISEN veranstalteten Reisen ab dem 15. November 2021 die sogenannte 2G-Regel gilt. Die Teilnahme an diesen Reisen ist danach nur für vollständig Geimpfte oder Genesene mit entsprechendem Nachweis möglich. Weitere Details entnehmen Sie bitte den angepassten AGB von ZEIT REISEN.
  • Eine Kreditkartenzahlung per VISA oder Mastercard ist möglich. Weitere Informationen erhalten Sie von unserem ZEIT REISEN Kundenservice.
  • Jetzt das Klima schützen! Den CO₂-Ausstoß für sämtliche Fahrten mit Bahn, Bus, Flugzeug und Schiff sowie das Landprogramm kompensieren wir für Sie!Änderungen vorbehalten.

Das Gelände bei unseren Wanderungen ist alpin. Das heißt, Wanderschuhe werden empfohlen und Trittsicherheit ist wichtig. Auch wenn wir keine extremen Höhenmeter hinter uns legen, so wandern wir doch über Steine und manchmal auch Geröll. Auch Stöcke werden empfohlen. Die Teilnehmenden sollten locker 10 km und 500 Höhenmeter in alpinem Gelände bewältigen können. Die Wanderrouten können wetter- und konditionsbedingt variieren. Auch die Seminareinheiten werden den Umständen entsprechend angepasst. Wir hoffen auf angenehmes Spätsommerwetter, dennoch kann sich das Wetter in den Bergen sehr schnell ändern. Daher empfiehlt sich der sogenannte Zwiebellook, damit Sie nicht zu warm oder zu kalt angezogen sind.
Beim philosophischen Wandern lernen wir im Dialog die Position, Perspektive und Geschichte des anderen kennen. Der Morgen beginnt stets mit einer Seminareinheit, die den Rahmen für die Frage/das Thema des Tages umreißt. Durch einen kurzen Einblick in die Ideengeschichte, erhalten Sie einen Überblick über philosophische Theorietraditionen. Danach geht es zum Wandern. Jede Etappe wird hier mit einem philosophischen Impuls eingeleitet. Den immer neuen Paarungen werden Fragen mit auf den Weg gegeben. Dadurch entsteht sofort ein tiefes Gespräch. Am Abend arbeiten wir bei einem philosophischen Salon noch einmal gemeinsam am Tagesthema. Wir führen Perspektiven zusammen, und es kann ein größeres Ganzes entstehen.

Beim philosophischen Wandern geht es darum, die Interaktion von Körper/Leib und Geist zu spüren. Manchmal, wenn der Weg anstrengender wird, ist es durchaus in Ordnung, dem Geist und dem Gespräch eine Ruhepause zu gönnen. Dann wiederum ist man im gemeinsamen Denken so versunken, dass sich der Weg völlig selbstvergessen fast von allein gehen lässt. Diese Erfahrung des Zusammenspiels von Körper und Geist ist ein wichtiger Aspekt bei der philosophischen Wanderung. Beides, Körper und Geist, sollen in einem gewissen Maße herausgefordert werden.

Informationen zum Reiseziel

Über die nachstehende Verlinkung finden Sie nützliche Informationen und Hinweise zu Ihrem Reiseziel. Im Mittelpunkt stehen die Themen Reisewarnung, Pass- und Visabestimmung, Geld, Kontaktadressen, Kommunikation und Klima.

Termine & Preise

Für die Buchung dieser Reise erhalten Sie pro gebuchter Person 19 Bonuspunkte.»
Für eine detaillierte Darstellung aller Daten & Orte der einzelnen Termine bitte klicken.

BeginnEndeAnzahl TeilnehmerPreisEZ-ZuschlagHotel
18.09.2022
24.09.2022
Min 12, Max 181.890 €140 €SPA Hotel Erzherzog Johann 
Reiseorte Philosophisches Wandern im Ausseerland: Was ist gerecht? Ein Streifzug durch die Philosophiegeschichte
1. Tag 18.09.2022Bad Aussee
2. Tag 19.09.2022Bad Aussee
3. Tag 20.09.2022Bad Aussee
4. Tag 21.09.2022Bad Aussee
5. Tag 22.09.2022Bad Aussee
6. Tag 23.09.2022Bad Aussee

Änderungen vorbehalten; Preise pro Person

Enthaltene Leistungen

  • Sechs Übernachtungen mit ausgiebigem Frühstücksbuffet mit heimischen Bioprodukten
  • 6x fünfgängige Abendwahlmenü, Nachmittagsjause in der gemütlichen Johann Bar
  • Freier Eintritt zur 1.000m² großen Wellnesslandschaft auf zwei Ebenen
  • Transfer zu den Wanderrouten
  • Eintritte, Führungen und Transfers laut Programm
  • Philosophisches Seminar
  • Umfassendes Seminarskript
  • Ein DuMont-Reiseführer pro Buchung
  • Jetzt das Klima schützen! Den CO₂-Ausstoß für sämtliche Fahrten mit Bahn, Bus, Flugzeug und Schiff kompensieren wir für Sie!

Nicht enthaltene Leistungen

  • An- und Abreise nach/von Bad Aussee/ Österreich:
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder
  • Umfassenden Versicherungsschutz bietet Ihnen gerne unser Partner, die HanseMerkur

Hotels

Buchungsanfrage