660_Slider1_Island Philosophie_c_Christoph Quarch
660_Slider2_Island Philosophie_c_Christoph Quarch
660_Slider3_Island Philosophie_c_Christoph Quarch

Philosophieren in Island – Vom Zauber der Natur

  • Termine:
  • Dauer: 11 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 16, Max. 18
Auf Anfrage buchbar »

Höhepunkte der Reise

  • Nationalpark Snæfellsjökull
  • Golden Circle mit Gullfoss-Wasserfall, Geysir und Þingvellir
  • Vergletscherter Vulkan Eyjafjallajökull mit den Wasserfällen am Seljalandsfoss
  • Baden in heißen Quellen
  • Leichte Wanderungen in unberührter Natur
  • Stadtbummel durch Reykjavík
  • Philosophische Vorträge von einem der bekanntesten deutschen Philosophen

Karte / Umgebung:

SKA-660_Island-Phil_22

Kontakt

Es berät Sie
Jana Wiepcke

040/3280-455
Mo. - Fr. von 09:00 - 18:00 Uhr

Reiseübersicht

Gletscher, Geysire, Wasserfälle und Vulkane. In Island begleitetet Sie die Natur auf Schritt und Tritt.

Das Verhältnis des neuzeitlichen Menschen zur Natur ist zwiespältig. Einerseits lieben wir sie, andererseits zerstören wir sie. Könnte das daran liegen, dass wir sie nicht recht verstehen? Fest steht, dass sich die Sicht des Menschen auf die Natur über die Jahrhunderte gewandelt hat. In-dem wir uns der Naturwahrnehmung früherer Epochen zuwenden, gewinnen wir einen frischen Blick auf die Natur – und lernen sie bei unseren Streifzügen durch Island nicht nur neu denken, sondern auch neu spüren. Spaziergänge, leichte Wanderungen und Ausflüge bringen Sie mitten hinein in ursprüngliche, wilde Fjordlandschaften, zu gigantischen Wasserfällen und sprühenden Geysiren. In unterhaltsamen Vorträgen und gut verständlichen Einführungen macht Christoph Quarch Sie mit unterschiedlichen philosophischen Blicken auf das Verhältnis von Mensch und Natur vertraut – darunter denen von Platon, Rousseau, Goethe, Emerson und Thoreau.

Reiseleiter: Dr. Christoph Quarch

Dr. Christoph Quarch ist Philosoph, Autor, Redner und Denkbegleiter für Unternehmen. Er ist Dozent für Ethik und (Wirtschafts-) Philosophie an diversen Hochschulen. Als Autor sind von ihm etliche Bücher erschienen, zuletzt: Platon und die Folgen (Metzler 2018), Nicht denken ist auch keine Lösung (GU 2018), Rettet das Spiel (Hanser 2016).

Seine philosophischen Wurzeln finden sich bei Platon, dessen Werk ihn immer wieder aufs Neue inspiriert. Der Weg zum Reiseleiter wurde durch seine Philosophieveranstaltungen in Fulda geebnet, die ab 2001 in erste Wochenendseminare in der Rhön und kurz darauf in philosophische Reisen in die Toskana mündeten. Daraus hat sich ein umfangreiches Angebot an philosophischen Reisen im In- und Ausland entwickelt.

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise | Willkommen in Varmaland

Sie reisen individuell mit dem Flugzeug nach Reykjavík. Nach der Landung werden Sie von Christoph Quarch und dem Busfahrer gegen 17 Uhr am Flughafen in Empfang genommen und fahren entlang der Küste durch die Lavafelder von Reykjanes nach Borgarnes, wo Sie bei einem kurzen Stopp die Aussicht auf das Meer genießen und kleine Einkäufe tätigen können. Weiterfahrt zum Hotel nach Varmaland, wo Christoph Quarch Sie beim Eröffnungsdinner mit Ort und Programm vertraut macht.

Nach einer thematischen Einführung im lichtdurchfluteten Seminarraum verwenden Sie den Vormittag darauf, die Natur mit den Augen der antiken Mythologie sehen zu lernen. Nach dem Mittagessen fahren Sie in das Gebiet Borgarfjörður, um dort bei Húsafell die Lavawasserfälle und den benachbarten Wasserfall Barnafoss zu erkunden. Nach einer entspannten Wanderung durch den niedrigen Birkenwald besuchen Sie die Heißwasserquelle Deildartunguhver und neh-men ein Bad im Krauma-Thermalbad – oder vergnügen sich bei Kaffee und Kuchen. Zum Abendessen geht es zurück ins Hotel.

Heute entdecken Sie die Snæfellsnes-Halbinsel im Nordwesten. Sie beobachten Seehunde in freier Wildbahn und bestaunen bei einer etwa einstündigen Küstenwanderung die schönsten Ba-saltsäulenformationen Islands. Anschließend wandern Sie vom Vogelfelsen Þúfubjarg zu den Felsen von Lóndrangar, wo Papageitaucher auf Sie warten. Auch bewundern sie die schönen Lava-felder mit dem Leuchtturm von Malarrif. Nach einem Besuch im Infozentrum des Nationalparks geht es weiter zu den roten und schwarzen Lavaformationen am Strand von Djúpalónssandur. Die Rückfahrt führt vorbei am Gletscher Snæfellsjökull und bringt Sie je nach Schneelage über den Bergpass Jökulháls oder über die Fróðárheiði zurück nach Varmaland.

Nach dem üppigen isländischen Frühstück entführt Sie Christoph Quarch in die Philosophie der alten Griechen. Sie erfahren, inwiefern sich das griechische Konzept der Physis – ein Wort, das gemeinhin mit ‚Natur‘ übersetzt wird – von unserem Naturbegriff unterscheidet und gewinnen auf diese Weise eine überraschend zeitgemäße Sicht auf die Natur. Nach einem leichten Lunch und einer ausgedehnten Mittagspause setzen Sie am Nachmittag Ihre Erkundungstour in die Na-turphilosophie fort, indem Sie gemeinsam Textauszüge aus Aristoteles‘ Buch über die »Physik« lesen und interpretieren.

Am Vormittag befassen Sie sich mit der Philosophie von René Descartes, der den Menschen zum ‚Herrn und Meister über die Natur‘ kürte, und Sie gehen der Frage nach, warum sich der moderne Mensch von der Natur entfremdet hat. Nach einer Kaffeepause stellt Christoph Quarch Ihnen Jean Jacques Rousseau vor, dessen ‚Zurück zur Natur!‘ im 18. Jahrhundert ein neues Denken nach Europa brachte. Geistig gut eingestimmt unternehmen Sie einen Nachmittagsausflug zum Paradísarlaut, einem Teich, dessen Grund ein Bächlein mit glasklarem und türkisschimmerndem Wasser füllt. Nach einem Spaziergang zum Grábrok-Krater geht es zurück ins Hotel.

Mit Baruch de Spinoza machte eine Sicht auf die Natur Furore, die man auf den Namen ‚Pantheismus‘ taufte. Dieser philosophisch-theologischen Richtung ist der erste Teil des Vormittags ge-widmet, bevor Sie sich mit Goethes Naturverständnis befassen und einen bemerkenswerten Essay mit dem Titel »Natur« studieren, den Goethe 1782 veröffentlichte. Der Nachmittag steht Ihnen für Spaziergänge oder einen Schwimmbadbesuch zur freien Verfügung. Dann heißt es beim abendlichen Dinner im Hotel Abschied nehmen von Varmeland.

Mit dem Bus verlassen Sie Varmeland und fahren vorbei am ruhigen Walfjord zum Nationalpark Þingvellir, wo Sie zwischen den Kontinenten spazieren und bei dieser Gelegenheit den Wasserfall Öxaráfoss bestaunen. Hier wurde 930 n. Chr. das Althing gegründet, bei dem sich 850 Jahre lang die Fürsten des Landes trafen. Weiter geht es zum berühmten Quellengebiet am großen Geysir, dessen kleiner Bruder Strokkur alle paar Minuten eine Wasserfontäne in die Luft schickt. Und zuletzt besuchen Sie den mächtigen Wasserfall Gullfoss, dessen Wassermassen in unergründliche Tiefen donnern. Am frühen Abend erreichen Sie Ihr zweites Hotel in der kleinen Ortschaft Hella.

Im 18. Jahrhundert begannen die Menschen, die Natur mit anderen Augen zu sehen. Der von Immanuel Kant analysierte ‚ästhetische Blick´ ergötzte sich am Erhabenen. Nach der Kaffeepause macht Christoph Quarch Sie mit dem gänzlich anderen Zugang zur Natur vertraut, den man in der Dichtung Friedrich Hölderlins findet. Dem verwandt ist die romantische Naturbegeisterung, der Sie sich nachmittags bei der Lektüre von Gedichten von Josef v. Eichendorff und Novalis zuwenden. Danach haben Sie noch reichlich Zeit, die heißen Badebecken im Hotel zu genießen.

Nun wird es noch einmal spektakulär: Über Hvolsvöllur fahren Sie zum vergletscherten Vulkan Eyjafjallajökull und erkunden den von hinten begehbaren Wasserfall Seljalandsfoss. Des Weiteren besuchen Sie die Gletscherzunge Sólheimajökull, an der Sie eine kleine Wanderung von 1,5 Stunden unternehmen. Bei Vík wandern Sie zur Brandung am Felsen Reynisdrangar und bestaunen eine der schönsten Küsten der Welt. Dort können Sie zahllose Seevögel an ihren Nistplätzen beobachten. Vor der Heimfahrt besuchen Sie noch die moderne Vul-kanausstellung im Lava Center.

Der letzte Vormittag in Flúðir ist noch einmal der Philosophie gewidmet. Sie lesen Passagen aus Ralph Waldo Emersons Essay »Natur« und begegnen in Henry David Thoreau dem Gründervater der modernen Ökologie-Bewegung. Um die Mittagszeit brechen Sie auf nach Reykjavík, wo Sie ein Guide zu einer kurzen Stadtführung erwartet, bei der Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der isländischen Hauptstadt kennenlernen. Bis zum Abend haben Sie Zeit, die Innenstadt auf eigene Faust zu erkunden. Nach einem gemeinsamen Abendessen in einem hübschen Restaurant bringt der Bus Sie nach Keflavík, wo Sie die Nacht im Hotel Aurora Star direkt am Flughafen zubringen.

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und individuelle Rückreise.

  • Wir bitten zu beachten, dass im Rahmen der inkludierten Mahlzeiten während der Reise die Ge-tränke in Eigenleistung auszuwählen und zu bezahlen sind (wenn nicht anders ausgeschrieben). In diesem Zusammenhang auch ein Hinweis zu den Trinkgeldern: Trinkgelder für Fahrer, lokale Führer und Hotel- bzw. Restaurantpersonal sollen in jedem Fall ein Ausdruck der Zufriedenheit sein und werden von den Empfängern als persönliche Anerkennung für die erbrachte Leistung gewertet. Bitte berücksichtigen Sie dies für Ihre Reisekasse.
  • Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie gern telefonisch bei uns.
  • Eine Kreditkartenzahlung ist möglich. Weitere Informationen erhalten Sie von unserem ZEIT REI-SEN Kundenservice.
  • Stornierungsbedingungen laut AGB des Veranstalters.
  • Jetzt das Klima schützen! Den CO₂-Ausstoß für sämtliche Transporte mit Bahn, Bus, Flugzeug und Schiff sowie das Landprogramm kompensiert ZEIT REISEN für Sie!

Änderungen vorbehalten!

Informationen zum Reiseziel

Über die nachstehende Verlinkung finden Sie nützliche Informationen und Hinweise zu Ihrem Reiseziel. Im Mittelpunkt stehen die Themen Reisewarnung, Pass- und Visabestimmung, Geld, Kontaktadressen, Kommunikation und Klima.

Kontakt

Es berät Sie
Jana Wiepcke

040/3280-455
Mo. - Fr. von 09:00 - 18:00 Uhr

Termine & Preise

Zur Zeit stehen leider keine Reisetermine zur Verfügung.
Sie können aber eine unverbindliche Buchungsanfrage zu dieser Reise an uns senden.

Unverbindliche Buchungsanfrage »

Enthaltene Leistungen

  • Zehn Übernachtungen inklusive Frühstück
  • 10x Abendessen
  • Seminargetränke und Kaffeepausen
  • Philosophische Vorträge und Gespräche mit Dr. Christoph Quarch
  • Qualifizierte, deutschsprachige Reiseleitung
  • Flughafentransfers am An- und Abreisetag
  • Eintritte, Transfers, Begegnungen und Besichtigungen laut Programm
  • Ein DuMont-Reiseführer pro Buchung
  • Jetzt das Klima schützen! Den CO₂-Ausstoß für sämtliche Fahrten mit Bahn, Bus, Flugzeug und Schiff sowie das Landprogramm kompensieren wir für Sie!

Nicht enthaltene Leistungen

  • An- und Abreise nach/von Reykjavík
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder
  • Reiserücktrittskostenversicherung, umfassenden Reiseschutz bietet Ihnen gern unser Partner, die HanseMerkur

Hotels

Buchungsanfrage