Iran – Vom Nordosten bis zur Lut-Wüste

  • Termine: 18.11.2019, 02.12.2019
  • Dauer: 13 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 15, Max. 20

Iran – Vom Nordosten bis zur Lut-Wüste

  • Termine: 18.11.2019, 02.12.2019
  • Dauer: 13 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 15, Max. 20

Höhepunkte der Reise

  • Farbenprächtige Mausoleen und Moscheen
  • Die endlose Weite der Lut-Wüste
  • Komfortabel Reisen mit dem Pilgerzug Pardis
  • Das Iranische Nationalmuseum in Teheran
  • Orientalisches Flair auf dem Basar

Reiseübersicht

Moscheen, Minarette und Mosaike – persische Poesie begleitet Sie auf Ihrer Erkundungstour durch den Norden Irans. Lassen Sie sich verzaubern!
Von Wind erodierte Felsformationen und weite Ebenen: Die Wüste Lut beeindruckt durch die Vielfalt ihrer Landschaft und steht unter UNESCO-Welterbeschutz. Und auch kulturell hat der Nordosten des Irans viel zu bieten. Lassen Sie sich auf Ihrer Reise begeistern von den beeindruckenden Mausoleen, imposanten Festungen, prächtigen Moscheen und den zahlreichen Museen mit ihren umfangreichen Sammlungen.

Reiseleiter: Walter M. Weiss

Der Publizist Walter M. Weiss ist beruflich seit mehr als 25 Jahren regelmäßig in der gesamten islamischen Welt unterwegs. Insbesondere mit dem Iran ist er dank vieler Aufenthalte und ausführlicher Recherchereisen – auch in die entlegensten Winkel des Landes – bestens vertraut.

Über das Land hat er mehrere Bücher, darunter eine literarische Anthologie und einen umfassenden Text- Bildband, veröffentlicht.

David-Meier-Reiseleiter-Iran

Reiseleiter: Dr. David Meier

Dr. David Meier ist Archäologe und hat während der letzten fünfzehn Jahre an verschiedenen internationalen archäologischen Feldprojekten in Syrien, Iran, Katar, Türkei und Turkmenistan teilgenommen.

Durch seine langjährigen Auslandsaufenthalte im Orient sowie seine Studien der Altorientalischen Philologie, Iranistik, Ur- und Frühgeschichte und Biologischen Anthropologie ist er ein exzellenter Kenner der Region und ihrer Geschichten. Seit 2006 leitet er mit seinem breitgefächerten Wissen Reisen durch den Iran.

Reiseverlauf

  1. 1. Tag: Flug nach Teheran

    Sie fliegen am Nachmittag mit Lufthansa nonstop nach Teheran (Flugdauer insg. ca. 5 Std.). Ankunft am Abend und Transfer zum Hotel.

  2. 2. Tag: Teheran

    Sie erkunden die Hauptstadt Teheran. Mit ihren mehr als 8 Millionen Einwohnern gehört die Metropole zu den 20 größten Städten der Welt – und sie ist bezaubernd. Ihre Stadtbesichtigung führt Sie zunächst in das Iranische Nationalmuseum, dessen insgesamt 6 Hallen Artefakte aus präislamischer und islamischer Zeit beherbergen. Historische Korane, verzierte Keramikschalen oder persische Miniaturmalereien geben einen Einblick in die lange Geschichte des Landes. Danach besichtigen Sie den Golestanpalast, den früheren Regierungspalast der Kadscharen, und ein Prunkstück persischer Architektur. Der Ende des 18./Anfang des 19. erbaute Palast ist berühmt für seine filigran gestalteten Mosaik-Fassaden. Bestaunen Sie die ebenso prächtigen Innenräume mit Spiegelmosaiken, Stuckwerk und Deckenverzierungen, bevor es auf der Stadttour weitergeht: Zum Juwelenmuseum. Dort sehen Sie unter anderem die Pahlavi-Krone sowie prunkvolle Schwerter und Zepter.

  3. 3. Tag: Teheran – Semnan – Damghan – Bastam

    Sie fahren zunächst nach Semnan und besichtigen die Jameh-Moschee, um 1424 aus hellen Ziegeln erbaut und von wunderschöner Schlichtheit. Ein weiteres Highlight in Semnan: Das prächtige Stadttor Darvazeh Arg. Das Wahrzeichen der Stadt glänzt mit seinen wunderschönen Fliesenbildern in kräftigen Farben, dargestellt ist der kämpfende persische Held Rostam. Anschließend geht es weiter nach Damghan, wo Sie die Tarik Khaneh Moschee besichtigen. Sie stammt aus dem Jahr 760 nach Chr. und ist damit der älteste erhaltene Sakralbau Irans. Ihr hochaufragendes Minarett ist mit geometrischen Elementen geschmückt. Herrliche Steinreliefs zieren den Pir-e Alamdar, einen im Jahr 1026 aus Ziegeln errichteten Grabturm zu Ehren des Gouverneurs von Qumis. Abends geht es weiter nach Bastam.

  4. 4. Tag: Bastam – Shahroud – Maschhad

    Sie besuchen den Bayazid Bastami-Komplex mit seinen hohen, spitz zulaufenden Dächern. Im Innenhof vor der Moschee befindet sich die Grabstätte des Bayazid Bastami, eines islamischen Mystikers. Um seine Ruhestätte herum wurden über die Jahrhunderte zahlreiche weitere Gräber angelegt, denn viele weltliche Herrscher wollten in seiner Nähe beigesetzt werden. Anschließend geht es zum Hauptbahnhof von Shahroud, wo Sie in den Pilgerzug Pardis einsteigen, der sie nach Maschhad bringt. Die 3-Millionen-Einwohner-Stadt ist ein politisches und religiöses Zentrum, das jährlich mehr als 20 Millionen Pilger anzieht.

  5. 5. Tag: Maschhad

    Sie unternehmen einen Ausflug in die nahegelegene antike Stadt Tus und sehen das Grabmal des im Jahr 1020 gestorbenen Dichters Firdausi, dem Erschaffer des Nationalepos Shahnameh. Anschließend geht es zurück nach Maschhad – eine der sieben heiligen Stätten des schiitischen Islams, weil dort der achte schiitische Imam begraben liegt. Sie erkunden den Basar mit seinen Tausenden leuchtenden Farben und orientalischen Düften. Zudem sehen Sie das Grabmal des persischen Schahs Nadir, einem Herrscher des 18. Jahrhunderts. Anschließend geht es in den Heiligen Bezirk: Der heilige Schrein des Imams Reza ist die einzige Grabstätte eines schiitischen Imams auf iranischem Boden, seine Kuppel thront imposant über der Stadt.

  6. 6. Tag: Neyshabour

    Sie unternehmen einen Tagesausflug nach Neyshabour, wo sie weitere beeindruckende Grabbauten erwarten. So sehen Sie zum Beispiel das Grabmal des persischen Mathematikers, Dichters und Philosophen Omar Chayyām. Auch das Grabmal des islamischen Mystikers Farid al-Din Attar steht auf dem Programm – es glänzt mit einer leuchtend türkisfarbenen Kuppel. Bewundern Sie die spektakuläre Architektur des Kamal al Molk-Mausoleums, dessen geschwungene Kuppeln an einen der größten iranischen Maler erinnern. Besichtigen Sie noch den imposanten Schrein des Imamzadeh Mahroug, bevor Sie – wenn zeitlich möglich – die Ruinen von Shadyakh besuchen.

  7. 7. Tag: Maschhad – Birdjand

    Ihre heutige Fahrt führt von Maschhad über Gonabad nach Birdjand. Unterwegs besichtigen Sie das Grabmal und das Minarett von Sangbast. In Gonabad besuchen Sie zunächst die Freitagsmoschee, dann wartet eine weitere Attraktion auf Sie: Die Stadt ist berühmt für den Ghasabe Qanat: Der älteste und mit 30 km längste unterirdische Bewässerungskanal des Landes stammt aus der Zeit der Achämeniden. Mit seinem Wasser werden die Gärten der Stadt und der Umgebung versorgt, sodass Weintrauben und Pistazien wachsen können. Anschließend fahren Sie weiter nach Birdjand.

  8. 8. Tag: Birdjand

    Birdjand ist die Hauptstadt der iranischen Provinz Süd-Chorasan und allen Teppich-Experten ein Begriff. Die kunstvoll geknüpften Teppiche aus der Stadt zeichnen sich durch ein charakteristisches Muster aus. Doch Birdjand hat noch viel mehr zu bieten: Sie sehen den Abkarie-Gartenkomplex aus der Zeit der Kadscharen. In der Altstadt sind die Shokatiyeh-Madrese, das ehemalige Postamt, das Por Deli-Haus mit einer traditionellen Textilweberei und ein Wasserspeicher sehenswert. Außerdem besuchen Sie ein Zurkhaneh, einen traditionellen “Fitness- oder Kraftraum”. Die iranischen Zurkhaneh-Rituale wurden 2010 von der UNESCO zum Immateriellen Kulturerbe ernannt.

  9. 9. Tag: Birdjand – Nehbandan – Lut-Wüste – Kerman

    Ein Tag der landschaftlichen Höhepunkte – Sie fahren entlang der Wüste Lut. In Nehbandan besuchen Sie die Windmühlen von Khasharaf. Die Geschichte der traditionellen persischen Windmühle reicht bis ins 7. Jahrhundert zurück. Die Mühlen sind senkrecht gebaut und treiben den darunter befestigten Mühlstein an. Die Windmühlen in dieser Region Irans nutzen den konstanten „Wind der 120 Tage“ der Sommermonate. Auf Ihrer Fahrt machen Sie immer wieder einen Fotostopp oder eine Teepause, um die faszinierende Wüstenlandschaft auf sich wirken zu lassen. Am Abend erreichen Sie Kerman, ein Zentrum der Teppichproduktion.

  10. 10. Tag: Mahan und Rayen

    Sie unternehmen einen Ausflug nach Mahan, wo Sie die Grabstätte des Schahs Nimatullah Wali besichtigen – eines der wichtigsten und schönsten Derwisch-Mausoleen. Für den Begründer eines schiitischen Sufi-Ordens wurde ein beeindruckendes Grabmal errichtet: Der komplexe Bau besitzt eine riesige Kuppel und Zwillingsminarette, die komplett mit türkisfarbenen Fliesen bedeckt sind, die unter der iranischen Sonne schimmern. Von dort geht es weiter nach Arg-e Rayen, eine an die 1.000 Jahre alte, imposante Lehmfestung. Arg-e Rayen bietet mit der gut erhaltenen Zitadelle einen Einblick in die Lebensweise in früheren Zeiten. Nachmittags besuchen Sie den Baghe Shazdeh, den historischen Prinzengarten – eine wunderschöne Oase im Herzen der Lut-Wüste, bewässert mit der Qanat-Technik. Der Garten wurde im Jahr 1850 auf Veranlassung eines Kadscharenprinzen angelegt und von diesem als Sommerresidenz genutzt. Viel Grün, zauberhafte Pavillons und ein Wasserbecken sorgen für Entspannung pur. Abends geht es zurück nach Kerman.

  11. 11. Tag: Kerman – Teheran

    Vormittags besichtigen Sie die Stadt Kerman mit ihren Höhepunkten: Zunächst steht der Ganjali-Khan-Komplex auf dem Programm – erbaut zwischen 1596 und 1621. Die riesige Anlage umfasst auf insgesamt rund 11.000 m² unter anderem ein Badehaus, einen Basar, eine Schule sowie eine wunderschöne Moschee. Das integrierte Museum veranschaulicht die Lebensweise der Menschen im 17. Jahrhundert. Zudem besichtigen Sie weitere imposante Bauten wie die Freitagsmoschee, die 1349 n. Chr. errichtet wurde. Nicht zuletzt dank ihrer faszinierenden Fliesenmosaike gilt Sie als eines der schönsten Bauwerke der Stadt Kerman. Nachmittags fliegen Sie mit Mahan Air nach Teheran (Flugdauer ca. 1,5 Std.).

  12. 12. Tag: Teheran

    In der iranischen Hauptstadt gibt es noch viel zu sehen. Sie besuchen den Niavaran Palast, der sich in einem riesigen Park befindet. Zwischen 1958 und 1967 erbaut, diente das Gebäude vor allem als Sommersitz des ehemaligen Schahs von Persien. Zudem sehen Sie den Tajrish-Basar im Norden Teherans, der mit einem vielseitigen Angebot glänzt – von Safran bis zu prächtig-bunten Tüchern gibt es hier wunderbare Mitbringsel zu erstehen. Anschließend geht es zum Islamic Revolution & Holy Defense Museum mit seiner umfangreichen Waffenschau und Ausstellungen zur bewegten Geschichte des Landes. Danach laufen Sie über die 270 m lange, erst 2014 fertiggestellte Natur-Brücke Pole Tabiat und schauen auf den Ab-o-Atash-Park. In einem Restaurant in der Parkanlage genießen Sie gemeinsam Ihr Abschiedsdinner.

  13. 13. Tag: Teheran – Rückflug

    Am frühen Morgen startet Ihr Rückflug mit Lufthansa von Teheran nach Frankfurt (Flugdauer insg. ca. 7,5 Std.).

  14. Hinweise

    Durch die beschränkten Zimmerkapazitäten im Iran sind Änderungen der Unterkünfte nicht auszuschließen. Alkoholgenuss ist im Iran untersagt. Islamischem Brauch entsprechend sollte Kleidung zurückhaltend und lang sein.

  15. Generelle Hinweise

    Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis 30 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.

    Noch ein Hinweis zu den Trinkgeldern: Trinkgelder für Fahrer, lokale Führer und Hotel- bzw. Restaurantpersonal sollen in jedem Fall ein Ausdruck der Zufriedenheit sein und werden von den Empfängern als persönliche Anerkennung für die erbrachte Leistung gewertet. Bitte berücksichtigen Sie dies für Ihre Reisekasse.

    Eine Kreditkartenzahlung ist möglich. Weitere Informationen erhalten Sie von unserem ZEIT REISEN Kundenservice.

    Bei Ihrer Reise entstehen 1.710 kg CO2-Emissionen, die Sie bei atmosfair durch einen Beitrag von 40 € ausgleichen können.

    Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie gerne telefonisch bei uns.

Informationen zum Reiseziel

Über die nachstehende Verlinkung finden Sie nützliche Informationen und Hinweise zu Ihrem Reiseziel. Im Mittelpunkt stehen die Themen Reisewarnung, Pass- und Visabestimmung, Geld, Kontaktadressen, Kommunikation und Klima.

Termine & Preise

Für die Buchung dieser Reise erhalten Sie pro gebuchter Person 39 Bonuspunkte.
Für eine detaillierte Darstellung aller Daten & Orte der einzelnen Termine bitte klicken.

BeginnEndeAnzahl TeilnehmerPreisEZ-Zuschlag
18.11.2019
30.11.2019
30.11.2019
Min 15, Max 203.890 €750 €
02.12.2019
14.12.2019
14.12.2019
Min 15, Max 203.890 €750 €

Änderungen vorbehalten; Preise pro Person

Enthaltene Leistungen

  • Langstreckenflüge ab/bis Frankfurt in der Economy Class mit Lufthansa
  • Inlandsflug in der Economy Class
  • Rail & Fly (1. Klasse) ab/bis DB-Bahnhof
  • Transfers, Ausflüge und Rundreise im komfortablen Bus
  • 12 Übernachtungen in Hotels
  • Frühstück (F), 11 Abendessen (A)
  • Qualifizierte WINDROSE-Reiseleitung
  • Eintrittsgebühren
  • Hochwertige Reiseliteratur

Nicht enthaltene Leistungen

  • Visum 120 € pro Person (Antrag acht Wochen vor Abreise)
  • Anschlussflüge ab/bis Deutschland: 100 € pro Person
  • Anschlussflüge ab/bis Österreich: 100 € pro Person
  • Anschlussflüge ab/bis Schweiz: 100 € pro Person
  • Reiserücktrittskostenversicherung, umfassenden Reiseschutz bietet Ihnen gern unser Partner, die HanseMerkur

Hotels

Fühlen Sie sich in einem individuell klimatisierten Zimmer wie zu Hause. Ein WLAN-Internetzugang (kostenlos) ist ebenso verfügbar. Es sind eigene Badezimmer mit Duschen vorhanden, die über kostenlose Toilettenartikel und Haartrockner verfügen.

Lage: Der internationale Flughafen Mehrabad liegt 9 km vom Hotel entfernt.
Ausstattung: Klimaanlage, Restaurant, 24 Stunden Zimmerservice, Konferenz- und Veranstaltungsräume
Kategorie: 3 Sterne

  • Ihr gewünschter Reisetermin

  • Ihre persönlichen Angaben

  • Wie können wir Sie erreichen?

  • 0049
  • Haben Sie noch Fragen und Wünsche zu Ihrer Reise?

  • ZEIT REISEN Newsletter: Ja, ich bin einverstanden, dass die ZEIT Verlagsgruppe mich künftig per E-Mail über Angebote der Gruppe oder anderer informiert. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
  • ZEIT REISEN Musikreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von erstklassigen Reisen zu Opern-, Konzert- und Festivalveranstaltungen zu erfahren.
  • ZEIT REISEN Schiffsreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von einzigartigen Segel-, Fluss- und Hochseekreuzfahrten zu erfahren.
  • Ich bin einverstanden, dass die ZEIT Verlagsgruppe mich künftig per E-Mail, Telefon oder postalisch über Angebote der Gruppe oder anderer informiert. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.
    Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
  • Die Felder mit Sternchen* sind Pflichtfelder.