Mozartwoche 2022 in Salzburg

  • Termin: 04.02.2022
  • Dauer: 4 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 12, Max. 18
Auf Anfrage buchbar »

Höhepunkte der Reise

  • Konzertante Aufführung »Il Re Pastore« mit Rolando Villazón, Regula Mühlemann, L’Arpeggiata unter Leitung von Christina Pluhar
  • Konzert der Wiener Philharmoniker mit Martha Argerich und Daniel Barenboim
  • Kammerkonzert Anne-Sophie Mutter, Lambert Orkis u.a.
  • Konzert des Mozarteumorchesters mit Emmanuel Tjeknavorian und Maria Kataeva unter der Leitung von Riccardo Minasi
  • ZEIT-Sonderöffnung des Autographentresors der Stiftung Mozarteum Salzburg mit Dr. Armin Brinzing, Leiter der »Bibliotheca Mozartiana«
  • Führung durchs Mozart-Wohnhaus

Karte / Umgebung:

Reiseübersicht

Die weltbesten Mozart-Interpretinnen und -Interpreten sind seit 1956 jedes Jahr zu Gast beim ersten Festival des Jahres. »Mozart pur« lautet das Motto, das Rolando Villazón für seine Programme ausgegeben hat. Im dritten Jahr seiner Intendanz stehen dabei Mozarts Werke für Streichmusik im Mittelpunkt. Dabei kommen die unterschiedlichsten Sichtweise und Ansätze zu Gehör: Originalklang und satter Orchestersound, konzertante und halbszenische Opernabende, Kammermusik und Solistenkonzerte. Das außergewöhnliche Konzept trägt dazu bei, alle Facetten der mozartschen Musik auf höchstem Niveau erlebbar zu machen. Wie unterschiedlich die Interpretationen dabei sein können, beweisen die Konzerte, die wir in diesem Jahr für Sie ausgewählt haben. Eine ganze Riege von Weltstars wie Anne-Sophie Mutter, Martha Argerich, Daniel Barenboim und Rolando Villazón sorgt dabei für das musikalische Mozart-Glück! Weitere ausgezeichnete Solistinnen, Solisten und musikalische Leiter wie Regula Mühlemann, Emmanuel Tjeknavorian, Christina Pluhar und Riccardo Minasi sowie Klangkörper wie das Ensemble L’Arpeggiata, das Mozarteumorchester Salzburg und nicht zuletzt die legendären Wiener Philharmoniker stehen für begeisternde Musikerlebnisse! Zusätzlich sind Sie zu einer exklusiven Öffnung des Autographentresors der Stiftung Mozarteum eingeladen und lernen bei einer Führung das Mozart-Wohnhaus kennen. Unser Musikexpertin Medi Gasteiner begleitet Sie fachkundig!

Reiseleiterin: Medi Gasteiner

Ist gebürtige Salzburgerin. Die studierte Kulturmanagerin war international in der Schallplattenbranche tätig, hatte eine PR-Agentur für Sänger und Dirigenten und war Orchestermanagerin und Musikredakteurin beim Hessischen Rundfunk. Sie hat über 450 verschiedene Opern in etwa 80 Opernhäusern weltweit gesehen und spricht fünf Sprachen. Seit einigen Jahren hält sie Musikvorträge und begleitet exklusive Musikreisen.

Reiseverlauf

1.Tag: Individuelle Anreise | »Il Re Pastore« mit Villazón, Mühlemann, Pluhar

Nach Ihrer individuellen Anreise begrüßt Sie Ihre Reiseleiterin Medi Gasteiner um 17:30 Uhr in Ihrem Hotel. Bei Aperitif und Snacks stellt sie Ihnen das Reise- und abendliche Konzertprogramm vor, ehe Sie im Haus für Mozart eine Rarität erleben: die zweiaktige, frühe Oper (Serenata) »Il re pastore« KV 208, die der 19jährige Mozart für den Hof des Salzburger Fürsterzbischofs Colloredo schrieb. Im »König als Hirte« (so die Übersetzung des Titels) geht es um den Schäfer Aminta, der sich auf die Hochzeit mit seiner Geliebten Elsa freut, aber dabei nicht ahnt, dass er in Wirklichkeit der rechtmäßige König von Sidon ist. Bis zum Happy End geraten nun Liebe und Politik in Konflikt. Das bekannteste Stück des Werks ist die lyrische Sopranarie »L’amerò, sarò costante« mit ihrer solistischen Violinbegleitung geblieben. Christina Pluhar und ihr Originalklang-Ensemble L’Arpeggiata präsentieren die Schönheiten dieser Oper mit international gefragten Gesangsstars wie den Sopranistinnen Regula Mühlemann, Georgina Melville und Kateryna Kasper und den Tenören Paul Schweinester und Rolando Villazón.

Nach dem Frühstück im Hotel kurzer Spaziergang zum nahegelegenen historischen Mozart-Wohnhaus. Dr. Armin Brinzing, Spezialist für Mozarts Handschriften und Leiter der Bibliotheca Mozartiana, führt Sie zunächst durch den gesicherten Autographentresor im Keller und gibt Ihnen einen Einblick in Mozarts Arbeitsweise. Danach lernen Sie im Rahmen einer Führung das Mozart-Wohnhaus, in dem die Familie von 1773 bis 1784 lebte, und die aktuelle Sonderausstellung kennen. Danach Mittagessen in einem guten Restaurant. Wir hoffen, dass wir dazu vielleicht wieder einen Überraschungsgast der Mozartwoche begrüßen können, den Sie dann exklusiv auch jenseits der Bühne kennenlernen können (wie stets hängt dies jedoch von den kurzfristigen Probendispositionen ab und kann nicht garantiert werden). Der Nachmittag steht zu Ihrer freien Verfügung. Am Abend erleben Sie dann im Großen Festspielhaus mit einem der traditionellen Konzerte der Wiener Philharmoniker einen weiteren Höhepunkt der Mozartwoche. Daniel Barenboim und die »Wiener« führen ihren Doppel-Zyklus der großen Klavierkonzerte und Symphonien mit einem besonders schönen Programm fort. Gespielt wird die kleine »g-Moll«-Symphonie KV 183 (1773) und abschließend die bekannte »Prager Symphonie« D-Dur KV 504 (1786). Dazwischen gestaltet die Martha Argerich, die unnachahmliche »Grande Dame des Klaviers« gemeinsam mit dem ebenfalls zu den Weltklasse zählenden Daniel Barenboim das Konzert Es-Dur KV 365 für zwei Klaviere. Wir dürfen gespannt sein, wie die beiden Landsleute Mozarts Musik mit Leidenschaft und Dynamik zum Leben erwecken – kongenial begleitet von den Wiener Philharmonikern mit ihrem ganz speziellen Charme und ihrem »Wiener Klang«!

Nach dem Frühstück Spaziergang zum Mozarteum zu einem Kammermusik-Konzert mit einem weiteren Weltstar. Man mag es kaum glauben, aber die auf allen Konzertpodien gefeierte Violinistin Anne-Sophie Mutter debütiert in diesem Jahr bei der Mozartwoche. Gemeinsam mit Lambert Orkis (Klavier), Ye-Eun Choi (Violine), Hwaywoon Lee (Viola), Vladimir Babeshko (Viola) und Lionel Martin (Cello) gestaltet sie das Streichquartett D-Dur KV 155 (1772), das späte Streichquintett Es-Dur KV 615 (1791), die Sonaten für Klavier und Violine B-Dur KV 454 (1784) sowie die Sonate für Klavier und Violine G-Dur KV 379 (1781) – die Mozart, wie er seinem Vater schrieb, rasch nachts zwischen 11 und 12 Uhr schrieb, damit er sie am nächsten Tag bei einem Konzert für Fürsterzbischof Colloredo aufführen konnte. Danach haben Sie Zeit für eigene Unternehmungen. Am frühen Abend besuchen Sie das Konzert zum Abschluß der Mozartwoche 2022. Das renommierte Mozarteumorchester Salzburg unter Leitung von Riccardo Minasi (dessen Mozart-Aufnahmen jüngst für Furore sorgten) präsentiert Ihnen ein gemischtes Programm: neben Mozarts erster Symphonie KV 16 (1764/65) und der Symphonie Nr.18 F-Dur KV 130 (1772) interpretiert der großartige Geiger Emmanuel Tjeknavorian das Konzert für Violine und Orchester Nr. 2 D-Dur KV 211 (1775). Die Mezzosopranistin Maria Kataeva ist bereits vielfach bei renommierten Wettbewerben ausgezeichnet worden und ist heute die Solistin bei den Arien »Venga pur, minacci e frema« (aus: Mitridate, re di Ponto KV 87) und »Parto, parto, ma tu, ben mio« (aus: La Clemza di Tito KV 621). Als letztes Werk erklingt dann Mozarts große C-Dur-Symphonie KV 551, die »Jupiter-Symphonie« aus dem Jahr 1788. In ihrem fugierten Schlußsatz stößt Mozart zu ganz neuen und kühnen Klangwirkungen vor, die Dirigent Riccardo Minasi sicher voll auskosten wird. Abschließend speisen Sie gemeinsam in einem guten Restaurant und lassen die vielfältigen musikalischen Erlebnisse Ihrer Reise noch einmal Revue passieren.

Nach dem Frühstück Check-out im Hotel. Bis zu Ihrer individuellen Rückreise haben Sie den Tag zur freien Verfügung. Gern arrangieren wir für Sie eine Aufenthaltsverlängerung.

  • Änderungen und Ergänzungen im Programmablauf sowie bei den Besetzungen vorbehalten.
  • Wir bitten zu beachten, dass im Rahmen der inkludierten Mahlzeiten die Getränke in Eigenleistung auszuwählen und zu bezahlen sind (wenn nicht anders ausgeschrieben). In diesem Zusammenhang auch ein Hinweis zu den Trinkgeldern: Trinkgelder für Fahrer, lokale Führer und Hotel- bzw. Restaurantpersonal oder Ihre Reiseleiter sollen in jedem Fall ein Ausdruck der Zufriedenheit sein und werden von den Empfängern als persönliche Anerkennung für die erbrachte Leistung gewertet. Bitte berücksichtigen Sie dies für Ihre Reisekasse.
  • Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie gern telefonisch bei uns.
  • Stornierungsbedingungen laut AGB des Veranstalters.
  • Eine Kreditkartenzahlung per VISA oder Mastercard ist möglich. Weitere Informationen erhalten Sie von unserem ZEIT REISEN Kundenservice.
  • Jetzt das Klima schützen! Den CO₂-Ausstoß für sämtliche Fahrten mit Bahn, Bus, Flugzeug und Schiff sowie das Landprogramm kompensieren wir für Sie!

Änderungen vorbehalten.

Informationen zum Reiseziel

Über die nachstehende Verlinkung finden Sie nützliche Informationen und Hinweise zu Ihrem Reiseziel. Im Mittelpunkt stehen die Themen Reisewarnung, Pass- und Visabestimmung, Geld, Kontaktadressen, Kommunikation und Klima.

Termine & Preise

Für die Buchung dieser Reise erhalten Sie pro gebuchter Person 20 Bonuspunkte.»
Für eine detaillierte Darstellung aller Daten & Orte der einzelnen Termine bitte klicken.

BeginnEndeAnzahl TeilnehmerPreisEZ-ZuschlagHotel
04.02.2022
07.02.2022
Min 12, Max 181.990 €180 €Hotel Elefant 
Reiseorte Mozartwoche 2022 in Salzburg
1. Tag 04.02.2022Salzburg
2. Tag 05.02.2022Salzburg
3. Tag 06.02.2022Salzburg
4. Tag 07.02.2022Abreise

Änderungen vorbehalten; Preise pro Person

Enthaltene Leistungen

  • Drei Übernachtungen inklusive Frühstück im einfachen Vier-Sterne-Hotel Elefant
  • Aperitif am ersten Abend
  • Zwei Essen in ausgezeichneten Restaurants (Getränke Selbstzahler)
  • ZEIT-Sonderöffnung des Autographentresors der Stiftung Mozarteum Salzburg
  • Führung durch Mozarts Wohnhaus
  • Eintrittskarten für alle vier Konzerte in der ersten und zweiten Kategorie
  • Werkeinführungen durch Medi Gasteiner
  • Ein DuMont-Reiseführer pro Buchung
  • Jetzt das Klima schützen! Den CO₂-Ausstoß für sämtliche Fahrtenmit Bahn, Bus, Flugzeug und Schiff sowie das Landprogramm kompensiert ZEIT REISEN für Sie.

Nicht enthaltene Leistungen

  • An- und Abreise nach/ von Salzburg
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten, Getränke, Eintritte und Fahrten
  • Trinkgelder
  • Reiserücktrittskosten- und weitere Versicherungen bietet Ihnen gern unser Partner, die HanseMerkur

Hotels

Hotel Elefant befindet sich in Salzburg mitten in der Fußgängerzone im Zentrum der Altstadt. In einer der traditionsreichsten Gassen – der Sigmund-Haffner-Gasse – unweit von Mozarts Geburtshaus, dem Café Tomaselli und der fürsterzbischöflichen Residenz empfängt es seit 5 Generationen seine Gäste. Gleich ums Eck spazieren Sie in die Getreidegasse und befinden sich im Kern der barocken Altstadt zwischen Festspielhaus und Dom.

Buchungsanfrage