Moskau – St. Petersburg auf der »Volga Dream«

  • Termine: 18.06.2020, 07.08.2020
  • Dauer: 13 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min.15

Moskau – St. Petersburg auf der »Volga Dream«

  • Termine: 18.06.2020, 07.08.2020
  • Dauer: 13 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min.15

Höhepunkte der Reise

  • Besuch der Rüstkammer im Kreml
  • Malerisches Jaroslavl
  • Unesco-Weltkulturerbe Ferapontov-Kloster
  • Das prächtige Bernsteinzimmer
  • Eremitage & Tretjakov-Galerie | Peredelkino

Karte / Umgebung:

Reiseübersicht

Genießen Sie eine fast 2.000 Kilometer lange geruhsame Reise auf dem komfortablen Flusskreuzfahrtschiff »Volga Dream« über Flüsse, Seen und Kanäle durch Russland, das mit Naturschönheit und alten Kulturgütern den Reisenden in den Bann schlägt. Erleben Sie vom Panorama-Deck die vorbeiziehenden Landschaftsbilder mit Siedlungen, Kirchen, Wäldern und weiten Ebenen – eine Fahrt, die einen tiefen Eindruck hinterlässt. Nach Besichtigungen in Moskau steht im Mittelpunkt Ihrer Reise dann die Schifffahrt vorbei an wunderschönen altrussischen Städten und Holz-Dörfern, von denen Sie zahlreiche besuchen. Über den Wolga-Baltic-Kanal, den Belojesee und den Onegasee führt Ihr Weg nach St. Petersburg. Sie erleben Uglitich und Jaroslawl, das Kirillo-Bjeloserskij- und das Ferapontow-Kloster mit seinen einzigartigen Wand- und Deckenmalereien. Das Freilichtmuseum von Kizhy, das traditionelle russische Holzarchitektur zeigt, wird Sie ebenso beeindrucken wie das Alltagsleben in dem Dorf Swirstroi. In St. Petersburg schließlich endet die Reise. Das Katharinenpalais mit Bernsteinzimmer, Eremitage, Winterpalast und Peterhof krönen Ihre Fahrt durch Russlands Geschichte.

Im Juni reisen Sie zu den berühmten Petersburger »Weißen Nächten« – wenn die Sonne nachts nicht untergeht und die Stadt im Glanz erstrahlt und feiert. Im August steht die Reise unter dem Stern der russischen Literatur. Sie lernen Schauplätze der großen Romane und Wohnhäuser berühmter und verehrter Schriftsteller kennen, und während der Schifffahrt unterhält Sie Marion Kappler mit Vorträgen, Lesungen und Geschichten.

Reiseleiterin: Marion Kappler

Marion Kappler ist in Karlsruhe geboren und aufgewachsen und lebt, nach einer Zwischenstation im badischen Freiburg, seit über 30 Jahren in Berlin. „Ich kenne keinen Ort, an dem ich lieber leben würde als in Berlin, obwohl ich natürlich immer wieder gerne nach Karlsruhe zurückkehre, “, sagt die studierte Slavistin, Sinologin und Journalistin.

Ihre erste Reiseleitung, eine Reise mit der Transsibirischen Eisenbahn von Moskau nach Beijing, unternahm sie 1980 noch während des Studiums. Die Neugier, noch mehr von diesen riesigen Ländern zu sehen und zu erfahren, war damit geweckt. Seither haben sich ihre Hauptzielgebiete – alle Staaten der GUS, Baltikum, China und Mongolei – völlig verändert. Viele Reiseerlebnisse und Begegnungen unterwegs hat Marion Kappler in Zeitungsartikeln und Hörfunkbeiträgen beschrieben; deutschlandweit hält die begeisterte Fotografin Vorträge und arbeitet außerdem für verschiedene Verlage als freiberufliche Lektorin.

Reiseverlauf

  1. 1.Tag: Deutschland – Moskau

    Flug von Frankfurt oder München nach Moskau und Transfer zum Hotel. Am Abend genießen Sie ein Kennenlern-Dinner gemeinsam mit Ihren Mitreisenden.

  2. 2. Tag: Moskau | Stadtrundfahrt

    Auf einer Stadtrundfahrt lernen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Moskaus kennen. Von den Sperlingsbergen bietet sich ein wunderbarer Blick über die Stadt. Fahrt zum Neujungfrauen-Klosters, ein Unesco-Weltkulturerbe, (Außenbesichtigung) und Besuch des schönen Friedhofs, auf dem sich viele Grabstätten berühmter Künstler und Politiker befinden: Anton Tschechov, Nikolaj Gogol, Nikita Chruschtschov oder Boris Jelzin – um nur einige zu nennen. Nach der Mittagspause Besuch der alten Tretjakov-Galerie. In diesem Museum russischer Malerei ist die weltweit größte Sammlung an russischen Ikonen aus dem 12. bis 17. Jahrhundert ausgestellt. In der Gemäldesammlung gibt es Meisterwerke aller Epochen zu bewundern.

  3. 3. Tag: Moskau | Stadtspaziergang & Metrofahrt

    Heute erkunden Sie russische Hauptstadt zu Fuß. Bummel über den Roten Platz mit der Basilius- Kathedrale und dem Lenin-Mausoleum zum Kaufhaus Gum. 1893 erbaut war es das vornehmste Warenhaus im Zarenreich, nach der Revolution wurde es das größte staatliche Warenhaus Russlands. Heute ist es ein luxuriöser Shopping-Tempel dessen prachtvolle Inneneinrichtung noch immer beeindruckt. Weiter geht es in das nahe gelegene historische Viertel Kitajgorod. Es beherbergt zahlreiche denkmalgeschützte Bauwerke, von denen einige noch aus dem 16. und 17. Jahrhundert stammen. Hinter der Warwara-Straße verwirklichte der russische Staat vor Kurzem ein Prestige-Projekt: Wo einst das riesige Hotel Rossija stand, legte man den riesigen Zarjadje-Park an und machte den Moskauern damit ein Geschenk auf teuerstem Baugrund. Die russische Vegetation wurde hier, am Ufer der Moskwa und in direkter Nachbarschaft zum Kreml, angelegt. Cafés und eine Openair-Bühne versprechen Abwechslung. Am Abend Fahrt mit der Metro, die zu den schönsten der Welt gehört. Ihre Stationen sind eine skurrile Mischung aus Kitsch und Kunst, antiken Tempeln und stalinistischem Zuckerbäcker-Pomp: Paläste für das Volk – so lautete die Formel für die Moskauer Metro.

  4. 4. Tag: Moskau | Kreml & Einschiffung

    Nach einem Besuch im Stammhaus der Familie Romanow geht es weiter zum Kreml, das historische Zentrum der Hauptstadt, aber vor allem das Herz und die Seele Moskaus und des ganzen Landes. Im 12. Jahrhundert ließ Ivan I. auf dem Hügel über der Moskwa eine Befestigungsanlage errichten die über Jahrhunderte hinweg ausgebaut wurde und den Zaren und Patriarchen der russisch-orthodoxen Kirche als Residenz diente.  Sie besuchen die Rüstkammer, die historische Waffen, Monarcheninsignien und kostbare Unikate des Gold- und Silberschmiedehandwerks vom 13. bis 19. Jahrhundert beherbergt, u.a. einige der legendären Fabergé-Ostereier. Ende der Rundfahrt am Flussschiffhafen, wo die »MS Volga Dream« Sie bereits erwartet. Am Abend Willkommens-Cocktail & Dinner.

  5. 5. Tag: Uglitsch

    Kommen Sie an Deck und genießen Sie die Fahrt Richtung Norden, durch den Moskau-Wolga Kanal. Am Nachmittag erreichen Sie Uglitsch. Ein besonderes geschichtliches Ereignis ist mit dieser im 10. Jahrhundert gegründeten Stadt verbunden: Im Kreml lebte der jüngste Sohn Iwans des Schrecklichen, Dimitrij, der 1591 hier ermordet wurde. Besuch der Dimitrij-Blut-Kirche, deren alte Fresken-Malereien sehenswert sind und der Christ-Verklärungs-Kathedrale.

  6. 6. Tag: Jaroslawl

    Die »Volga Dream« macht einen kleinen Abstecher nach Jaroslawl. Die Stadt ist über 1.000 Jahre alt und gilt als eine der schönsten Städte Russlands. Berühmt unter den zahlreichen Kirchen ist das reich begüterte Erlöserkloster, das in der Stadtgeschichte als Verteidigungsanlage eine bedeutende Rolle spielte. Nach der Stadtrundfahrt bleibt noch Zeit, um über den Markt zu bummeln, bevor es zum Mittagessen zurück an Bord geht.

  7. 7. Tag: Goritsy | Kirillo-Bjeloserskij- & Ferapontov-Kloster

    Am Morgen fährt die »Volga Dream« stromabwärts und durchquert den riesigen Rybinsker Stausee bis sie den Wolga-Baltic-Kanal erreicht. In der kleinen Ortschaft Gortisy Besuch des Kirillo-Bjeloserskij-Klosters. Das 1397 gegründete frühere Männerkloster gehörte zu den reichsten russischen Klöstern, zeitweise besaß es über 21.000 männliche Leibeigene. Der weitläufige Klosterkomplex wird von einer gewaltigen Wehrmauer mit mächtigen Wehrtürmen geschützt. Sie besuchen die eindrucksvolle Anlage und besichtigen die wertvolle Ikonensammlung im ehemaligen Wohnsitz des Abtes. Weiter geht es zum 30 Kilometer entfernten Ferapontov-Kloster, einem Juwel mittelalterlicher Kunst und seit dem Jahr 2000 Unesco-Weltkulturerbe. Berühmt ist dieses Bauensemble aus dem 15. Jahrhundert wegen der monumentalen Wandmalerei zur Geburt der Gottesmutter, geschaffen 1502 vom Moskauer Ikonenmaler Dionissi und seinen Söhnen. Es ist das einzige erhaltene Freskenensemble aus der Blütezeit der nationalen Kunst in ganz Russland. Die Gesamtfläche der Wandbilder beläuft sich auf 600 m². Am Nachmittag fahren Sie dann weiter. Der wunderschön gelegene Belojesee ist ein Teil des Wolga-Baltic-Kanals. Er wurde 1964 fertig gestellt und ist von großer ökonomischer Bedeutung für das Land, weil er der Binnenschifffahrt die Passage zwischen der Ostsee sowie dem Schwarzen und Weißen Meer ermöglicht.

  8. 8. Tag: Insel Kizhy

    Inmitten der herrlichen karelischen Seenlandschaft liegt die berühmte Insel Kizhy. Hier finden sich herausragende Denkmäler der russischen Holzarchitektur mit wertvollem Ikonenschmuck. Besuch der Christi-Verklärungs-Holzkirche mit ihren 22 Zwiebelkuppeln (nur von außen möglich) und der Maria-Schutz-und Fürbitte-Kirche (innen). Sie gehören zum Freilichtmuseum der Insel, das mit weiteren Kirchen, Wohn- und Vorratshäusern die reiche Architektur und das Brauchtum des alten Russland weiterleben lässt. Es ist ein Denkmal von Weltbedeutung und steht unter dem Schutz der Unesco.

  9. 9. Tag: Svirstroj

    Die »blaue Straße« verbindet den Onegasee, mit dem Ladogasee der mit fast 20 000 m² der größte europäische Süßwassersee ist. Genießen Sie die geruhsame Fahrt auf dem Fluss Svir, bevor Sie im Dorf Svirstroj von den Bewohnern herzlich willkommen geheißen werden. Ein besonderes Highlight ist der der Besuch bei einer Familie, die Sie zu piroschki, einer lokalen Köstlichkeit, und Tee einlädt. Anschließend Besuch einer nahegelegenen Gedenkstätte für den 2. Weltkrieg und einer Grundschule.

  10. 10. Tag: Sankt Petersburg & Zarskoje Selo (Pushkin)

    Ankunft am Morgen und Fahrt zum Katharinenpalais in Zarskoje Selo, ein einmaliges Beispiel russischer Barockbaukunst. Höhepunkt der Schlossbesichtigung ist der Besuch des wiederhergestellten Bernsteinzimmers, das Peter der I. vom Preußenkönig Wilhelm I. 1716 als Geschenk erhielt. Während einer Kanalfahrt am Nachmittag lernen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt vom Wasser aus kennen, ganz so, wie ihr Gründer Peter I. es sich in seinen Träumen ersehnte.

  11. 11. Tag: Sankt Peterburg

    Am Vormittag Besuch der Eremitage, eines der bedeutendsten Kunstmuseen der Welt. Rund drei Millionen Exponate sind in fünf Hauptgebäuden untergebracht, die berühmte Impressionisten-Sammlung siedelte vor wenigen Jahren in das Generalstabsgebäude über. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung – erkunden Sie das »Venedig des Nordens« auf eigene Faust oder begleiten Sie Ihre Reiseleiterin auf einem Rundgang durch die historische Innenstadt, die Lebensumfeld berühmter Persönlichkeiten war und Schauplatz vieler Romanhandlungen ist.

  12. 12. Tag: Sankt Peterburg & Peterhof

    Am Vormittag Fahrt nach Peterhof, der Sommerresidenz der russischen Zaren. Bummel durch den wunderschönen Park mit den prachtvollen Wasserspielen. Nach dem Mittagessen Besuch des Schlösschens Cottage. Nikolas der I. schenkte es seiner Frau Alexandra Fjodorowna, die den Prunk des Hofes bedrückend fand und begann, die Privatsphäre und die Zurückgezogenheit der charmanten Cottage-Villa dem Peterhof vorzuziehen. Die Tradition, eine luxuriöse Datscha in der Vorstadt zu besitzen, nahm so ihren Anfang. Rückfahrt nach St. Petersburg mit dem Bus, am Abend Farewell Dinner.

  13. 13. Tag: Sankt Peterburg | Rückflug

    Am Vormittag Besuch des Anichkov-Palasts, eins der ältesten Gebäude der Stadt. 1741 gab Kaiserin Elisabeth den Bau in Auftrag. Nach dem Tod des ursprünglichen Architekten Mikhail Zemtsov übernahm Francesco Bartolomeo Rastrelli diese Aufgabe und gab dem Palast seinen barocken Stil. Nach einer kurzen Mittagspause Transfer zum Flughafen und Rückflug.

  14. 2. Termin: »Auf den Spuren russischer Literatur« | 7. - 19. August 2020

    Fjodor Dostojewski, Leo Tolstoi, Nikolai Gogol oder Anton Tschechow – Namen, die die russische Literatur mit Werken wie Schuld und Sühne, Anna Karenina, Der Mantel oder Der Kirschgarten weltweit berühmt und ihre Schöpfer unsterblich gemacht haben. In Russland genießt Alexander Puschkin die größte Verehrung, unabhängig von der jeweiligen politischen Strömung im Land. Er sei »der Goethe des Ostens« würdigte Thomas Mann das Schaffen Puschkins. Vor allem seine Lyrik gehört zum kulturellen Schatz Russlands. Auf unserer Reise von Moskau nach St. Petersburg lernen Sie nicht nur die Wohnstätten der großen russischen Schriftsteller und die Schauplätze ihrer Romane kennen, Sie besuchen in Moskau unter anderem das Holzhaus von Lev Tolstoj, die letzte Wohnung von Maxim Gorkij (in der Jugendstilvilla von Schechtel) und das Sommerhaus von Boris Pasternak in Peredelkino. Während der Flussfahrt unterhält Sie Ihre Reiseleiterin mit Lesungen und Vorträgen. In Sankt Petersburg folgen Sie den Spuren von Fjodor Dostojevskij und Alexander Puschkin und denen ihrer Helden. Sie lernen die bescheidene Kommunalka (Gemeinschaftswohnung) kennen, in der Anna Achmatova lebte und die luxuriöse Unterkunft des Nikolaj Nekrasov, in der sich gleichzeitig auch die Redaktion der legendären Zeitschrift »Der Zeitgenosse« befand. Atmosphäre und Geschichten schnuppern Sie in Literatur-Cafés und literarischen Restaurants.

    1. Deutschland – Moskau
    Flug von Frankfurt oder München nach Moskau und Transfer zum Hotel. Am Abend genießen Sie ein Kennenlern-Dinner gemeinsam mit Ihren Mitreisenden.

    2. Moskau: Neue Tretjakov-Galerie & Wohnhaus von Tolstoi
    Am Vormittag besuchen Sie die Neue Tretjakov-Galerie, die Kunst des 20. Jahrhunderts zeigt. Das moderne kubusartige Haus liegt im Skulpturenpark, in dem zahlreiche Statuen aus der Sowjetzeit aufgestellt sind. Anschließend Besuch des Moskauer Wohnhauses von Lev Tolstoj, in dem er mit seiner Familie fast 20 Jahre lang die Wintermonate verbracht hat. Weiter geht es zu einem der ungewöhnlichsten Jugendstil-Gebäude der Stadt, das Fjodor Schechtel, der unbestrittene Star der Moskauer Architekturwelt, entworfen hat.
    Maxim Gorkj hatte hier seine letzte Wohnung. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung oder Sie begleiten Ihre Reiseleiterin auf einen Bummel durch das alte Viertel Zamoskvaretsch’e. Am Abend Fahrt mit der Metro, die zu den schönsten der Welt gehört. Ihre Stationen sind eine skurrile Mischung aus Kitsch und Kunst, antiken Tempeln und stalinistischem Zuckerbäcker-Pomp.

    3. Moskau: Ausflug nach Peredelkino
    Ausflug zur ca. 30 Kilometer außerhalb Moskaus gelegenen Datscha-Siedlung Peredelkino. Die Siedlung wurde Mitte der 1930er Jahre gebaut, um sowjetischen Schriftstellern bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen zu bieten. Hier scheint die Zeit stehen geblieben zu sein, Kiefernduft liegt in der Luft – es ist wie eine kurze Zeitreise in die russische Seele. Sie besuchen die Datscha von Boris Pasternak, Autor von Doktor Schiwago, und tauchen in Welt des Schriftstellers ein. Zurück in Moskau, besuchen Sie das Museum im Haus an der Uferstraße, eines der geschichtsträchtigsten Bauwerke der Stadt. Der Schriftsteller Juri Trifonov lebte hier und beschrieb die teils düstere Atmosphäre in seinem Buch »Haus an der Moskwa«. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Im Restaurant Pushkin genießen Sie am Abend typisch russische Küche.

    4. Tag Moskau: Kreml & Einschiffung
    Ihr Aufenthalt in Moskau endet mit einem wunderbaren Blick über die Stadt von den Sperlingsbergen. Weiter geht es zum Neujungfrauen-Klosters (Unesco—Weltkulturerbe / Außenbesichtigung). Sie besuchen den schönen Friedhof, auf dem sich die Grabstätten berühmter Dichter, Musiker, Maler und Politiker befinden: Anton Tschechov, Nikolaj Gogol, Wladimir Majakowski, Fjodor Schaljapin, Mstislaw Rostropowitsch, Isaak Levitan, Nikita Chruschtschov oder Boris Jelzin – um nur einige zu nennen. Letzter Höhepunkt ist der Kreml, das historische Zentrum Moskaus, aber vor allem das Herz und die Seele des ganzen Landes. 1147 lud der Suzdaler Fürst Jurij Dolgorukij Gäste in eine Befestigungsanlage oberhalb der Moskwa ein. Aus ihr entwickelte sich der heutige Kreml, der über Jahrhunderte hinweg ausgebaut wurde und den Zaren und Patriarchen der russisch-orthodoxen Kirche als Residenz diente. Sie besuchen die Rüstkammer (auch Schatzkammer genannt), die historische Waffen, Monarcheninsignien und kostbare Unikate des Gold- und Silberschmiedehandwerks vom 13. bis 19. Jahrhundert beherbergt, darunter mehrere der legendären Fabergé-Eier. Das Ende der Rundfahrt liegt am Flussschiffhafen, wo die »Volga Dream« Sie bereits erwartet. Am Abend Willkommens-Cocktail mit dem Kapitän.

    5. Uglitsch
    Kommen Sie auf das Panorama-Deck und genießen Sie die Fahrt Richtung Norden, durch den Moskau-Wolga Kanal. Am Nachmittag erreichen Sie Uglitsch. Ein tragisches Ereignis ist mit dieser im 10. Jahrhundert gegründeten Stadt verbunden: 1591 wurde im Kreml Dmitrij, der jüngste Sohn Iwans des Schrecklichen ermordet. Besuch der Dimitrij-Blut-Kirche, deren alte Fresken-Malereien sehenswert sind und der Christ-Verklärungs-Kathedrale.

    6. Jaroslawl
    Die Stadt ist über 1.000 Jahre alt und gilt als eine der schönsten Städte Russlands. Berühmt unter den zahlreichen Kirchen ist die Prophet-Elias-Kirche mit ihrer prachtvollen Ikonenwand und den ungewöhnlichen Fresken; das reich begüterte Erlöserkloster spielte als Verteidigungsanlage eine bedeutende Rolle. Nach der Stadtrundfahrt bleibt noch Zeit um über den Markt zu bummeln, bevor es zum Mittagessen zurück an Bord geht.

    7. Kirillo-Bjeloserskij- & Ferapontov-Kloster
    Vormittags durchquert die »Volga Dream« den riesigen Rybinsker Stausee bis sie den Wolga-Baltic-Kanal erreicht. In der kleinen Ortschaft Goricy Besuch des Kirillo-Bjeloserskij-Klosters. Das 1397 gegründete Männerkloster gehörte zu den reichsten Klöstern, zeitweise besaß es über 21.000 männliche Leibeigene. Sie besichtigen die wertvolle Ikonensammlung im ehemaligen Wohnsitz des Abtes. Weiter geht es zum Ferapontov-Kloster, ein Juwel mittelalterlicher Kunst und Unesco-Weltkulturerbe. Berühmt ist dieses Bauensemble aus dem 15. Jahrhundert wegen der monumentalen Wandmalerei zur Geburt der Gottesmutter, geschaffen 1502 vom Moskauer Ikonenmaler Dionissi und seinen Söhnen. Am Nachmittag Fahrt durch den wunderschön gelegenen Belojesee.

    8. Insel Kizhy
    Inmitten der herrlichen karelischen Seenlandschaft liegt die Insel Kizhy. Hier finden sich herausragende Denkmäler russischer Holzarchitektur mit wertvollem Ikonenschmuck. Außenbesichtigung der Christi-Verklärungs-Holzkirche mit ihren 22 Zwiebelkuppeln und der Maria-Schutz-und Fürbitte-Kirche (innen).

    9. Svirstroy
    Die »blaue Straße« verbindet den Onegasee, den zweitgrößten Süßwassersee Europas, mit dem Ladogasee, mit fast 20 000 m² der größte europäische Süßwassersee. Genießen Sie die geruhsame Fahrt auf dem Fluss Svir. Im Dorf Svirstroy heißen die Bewohner Sie herzlich Willkommen. Besuch bei einer Familie, die Sie zu ‚piroschki‘, einer lokalen Köstlichkeit, und Tee einlädt.

    10. Tag Sankt Petersburg: Eremitage | Unterwegs auf Puschkins Spuren
    Ausschiffung und Fahrt zur Eremitage, einem der bedeutendsten Kunstmuseen der Welt. Rund drei Millionen Exponate sind in fünf Hauptgebäuden untergebracht, die berühmte Impressionisten-Sammlung siedelte vor wenigen Jahren in das Generalstabsgebäude über. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung – erkunden Sie Petersburg auf eigene Faust oder begleiten Sie Ihre Reiseleiterin auf einem Spaziergang auf Puschkins Spuren durch die historische Innenstadt, das Lebensumfeld vieler berühmter Persönlichkeiten. Das Abendessen nehmen Sie in einem Restaurant ein.

    11. Tag Sankt Peterburg: Zarskoje Selo (Pushkin)
    Ausflug zum Katharinenpalais in Zarskoje Selo, ein einmaliges Beispiel russischer Barockbaukunst. Höhepunkt der Schlossbesichtigung ist der Besuch des wiederhergestellten Bernsteinzimmers, das Peter der I. vom Preußenkönig Wilhelm I. 1716 als Geschenk erhielt. Nach einem Spaziergang durch den schönen Park besichtigen Sie das Lyzeum, eine Elite-Schule für Adelssprösslinge, wo auch Puschkin zur Schule ging. Auf einer Kanalfahrt lernen Sie am Nachmittag die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt vom Wasser aus kennen, ganz so, wie ihr Gründer Peter I. seine Stadt ihren Gästen vorstellen wollte.

    12. Tag: Sankt Petersburg: Stadt der Literatur & Künste
    Auftakt ist der Besuch des Dostojewski-Wohnhaus-Museums. Weiter geht es zum von Zar Peter dem Großen gründete Alexander-Nevskij-Kloster, das bereits Peter I. gründete und das bis heute eines der wichtigsten Zentren des russisch-orthodoxen Glaubens ist. Auf dem Friedhof sind Fjodor Dostojewski, Modest P. Mussorgski und viele mehr bestattet. In der näheren Umgebung liegt die Wohnung von Nikolaj Nekrasov, einem der bekanntesten russischen Dichter des 19. Jahrhunderts, bei dem die literarischen Größen seiner Zeit ein- und ausgingen. Ihr Abendessen nehmen Sie – passend zum Thema des Tages – im Literatur-Café auf dem Nevskij Prospekt ein.

    13. Tag: Sankt Peterburg | Heimreise
    Am Vormittag Besuch des prachtvollen Alexandrinskij-Theaters. Das Gebäude wurde 1828 bis 1832 – inklusive wunderschöner Innenarchitektur – nach Plänen des italienischen Architekten Carlo Rossi im eleganten Empire Stils errichtet. Im 19. Jahrhundert war es wohl die wichtigste Sprech-Bühne Sankt Petersburgs, hier wurden unter anderem Werke von Puschkin, Dostojewski, Tolstoi und Tschaikowski uraufgeführt. 2005 wurde es komplett – inklusive der Bühnentechnik – restauriert. Nach einer kurzen Mittagspause Transfer zum Flughafen und Rückflug.

  15. Ihr Schiff: »MS Volga Dream«

    Die »Volga Dream« wurde 1959 gebaut, 2007 komplett renoviert und ist seither das luxuriöseste Schiff auf dieser Strecke. Die Kabinen, verteilt auf vier Decks, liegen außenbords und verfügen auf den oberen drei Decks über große Panoramafenster. Die Kabinen auf dem Kabinendeck haben Bullaugen.

  16. Programmhinweise

    Garantierte Durchführung. Bei weniger als 15 Teilnehmern erfolgt die Durchführung mit lokaler Deutsch sprechender Reiseleitung in St. Petersburg und Moskau und Deutsch sprechender Bordreiseleitung.

  17. Genrelle Hinweise

    • Wir bitten zu beachten, dass im Rahmen der inkludierten Mahlzeiten während der Reise die Getränke in Eigenleistung auszuwählen und zu bezahlen sind (wenn nicht anders ausgeschrieben). In diesem Zusammenhang auch ein Hinweis zu den Trinkgeldern: Trinkgelder für Fahrer, lokale Führer und Hotel- bzw. Restaurantpersonal oder Ihre Reiseleiter und sollen in jedem Fall ein Ausdruck der Zufriedenheit sein und werden von den Empfängern als persönliche Anerkennung für die erbrachte Leistung gewertet. Bitte berücksichtigen Sie dies für Ihre Reisekasse.
    • Für die Einreise benötigen Sie einen Reisepass, der über das Reiseende hinaus noch mind. sechs Monate gültig sein muss, sowie ein biometrisches Passfoto. Die Visa holen wir für alle Teilnehmer gemeinsam ein.
    • Abhängig von äußeren Einflüssen kann es zu einer Abänderung des Reiseverlaufs bzw. des Transportmittels kommen.
    • Eine Kreditkartenzahlung ist möglich. Weitere Informationen erhalten Sie von unserem ZEIT REISEN Kundenservice.
    • Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie gern telefonisch bei uns.
    • Jetzt das Klima schützen! Bei Ihrer Reise entstehen 996 kg CO2-Emissionen, die Sie bei atmosfair durch einen Beitrag von 29 € ausgleichen können.
    • Für diese Reise gelten geänderte Stornogebühren.

    Reiserücktritt:

    • bis zum 90. Tag vor Reisebeginn: 20%
    • ab dem 89. Tag vor Reisebeginn: 65 %
    • ab dem 59. Tag vor reisebeginn: 80 %
    • ab dem 30. Tag vor Reisebeginn: 95%
    • Anzahlung: 25% pro Person bei Buchung
    • Restzahlung: 8 Wochen vor Reisebeginn

    (Änderungen vorbehalten!)

Informationen zum Reiseziel

Über die nachstehende Verlinkung finden Sie nützliche Informationen und Hinweise zu Ihrem Reiseziel. Im Mittelpunkt stehen die Themen Reisewarnung, Pass- und Visabestimmung, Geld, Kontaktadressen, Kommunikation und Klima.

Das sagen Kunden zu dieser Reise

"Erholung pur!"

Die geruhsame Schifffahrt mit den vorbeiziehenden, wechselnden Landschaften und die angenehme Atmosphäre an Bord waren Erholung pur!

Die Ausflüge zu Klöstern, Freiluftmuseen und alten Städten sorgten für unvergessliche Eindrücke. Auch das überraschende Unterhaltungsprogramm mit musikalischen und tänzerischen Darbietungen werden unvergessen bleiben. Unsere Reiseleiterin, Frau Marion Kappler, wusste uns mit interessanten Vorträgen über russische Geschichte und Literatur zu begeistern. Überhaupt sollte ihre angenehme und unaufgeregte Art auch schwierige Situationen zu meistern nicht unerwähnt bleiben.

Termine & Preise

Für die Buchung dieser Reise erhalten Sie pro gebuchter Person 46 Bonuspunkte.
Für eine detaillierte Darstellung aller Daten & Orte der einzelnen Termine bitte klicken.

BeginnEndeAnzahl TeilnehmerPreis
18.06.2020
30.06.2020
30.06.2020
Min 15, Max 90ab 4590 €
Standardkabine Zweibettkabine Kabinendeck4.590 €
Superiorkabine Zweibettkabine Hauptdeck5.190 €
Deluxekabine Doppelkabine Promenadendeck5.490 €
Deluxekabine Doppelkabine Promenadendeck5.490 €
Deluxekabine Zweibettkabine Sonnendeck5.690 €
Deluxekabine Zweibettkabine Sonnendeck5.690 €
Junior Suite Promenadendeck6.290 €
Deluxe-Junior Suite Sonnendeck6.890 €
Einzelkabine, Promenadendeck im EZ/Einzel-Außenkabine6.980 €
Einzelkabine, Sonnendeck im EZ/Einzel-Außenkabine7.380 €
Owners\' Suite Promenadendeck8.490 €
07.08.2020
19.08.2020
19.08.2020
Min 15, Max 90ab 4390 €
Standardkabine Zweibettkabine Kabinendeck4.390 €
Superiorkabine Zweibettkabine Hauptdeck4.990 €
Deluxekabine Doppelkabine Promenadendeck5.290 €
Deluxekabine Zweibettkabine Sonnendeck5.490 €
Junior Suite Promenadendeck6.090 €
Deluxe-Junior Suite Sonnendeck6.590 €
Einzelkabine, Promenadendeck im EZ/Einzel-Außenkabine6.680 €
Einzelkabine, Sonnendeck im EZ/Einzel-Außenkabine7.080 €
Owners\' Suite Promenadendeck8.290 €

Änderungen vorbehalten; Preise pro Person

Enthaltene Leistungen:

  • Linienflüge (Economy Class) mit Lufthansa von/bis Frankfurt oder München nach St. Petersburg zurück von Moskau
  • Drei Übernachtungen mit Frühstück im Courtyard by Marriott City Center in Moskau und drei Übernachtungen mit Frühstück Standard-Doppelzimmer im Crowne Plaza Ligovsky in St. Petersburg
  • Sechs Übernachtungen auf der »Volga Dream« in Doppelaußenkabinen der gebuchten Kategorie inkl. Vollpension, italienischem Tischwein zu den Mahlzeiten, Tee, Kaffee und Wasser
  • Alle Transfers, Landausflüge und Eintritte laut Programm
  • Juni: 2x Abendessen (Kennenlern- und Abschiedsdinner); August: 4x Abendessen
  • Pro Kabine ein Reiseführer

Nicht entahltene Leistungen:

  • Zuschlag Business Class: 530 €
  • Innerdeutsche Anschlussflüge: 150 €
  • Rail & Fly 2.Kl: 80 € p. P.
  • Visum Russland: 120 €
  • Nicht genannte Mahlzeiten, Getränke, persönliche Ausgaben, Trinkgelder
    (Empfehlung pro Person und Tag: lok. Reiseleiter ca. 3 €, Busfahrer ca. 1.50 – 2 €, Schiffsbesatzung 12 €)
  • Reiserücktrittskosten- und weitere Versicherungen bietet Ihnen gern unser Partner, die HanseMerkur

Hotels

Im Herzen von Moskau, weniger als 10 Gehminuten vom Roten Platz und dem Kreml entfernt, empfängt Sie das Courtyard by Marriott Moscow City Centre.

Das Hotel bietet klassisch eingerichtete Zimmer mit einem Flachbild-TV, einer Minibar und einem Schreibtisch. Im eigenen Bad finden Sie kostenfreie Pflegeprodukte vor. Ein Frühstücksbuffet wird im Restaurant Terraneo serviert. Das Restaurant Flat Iron lockt mit einer Vielzahl von amerikanischen und mexikanischen Gerichten. Nach einem anstrengenden Tag können Sie in der Lobbybar entspannen.

Das Courtyard by Marriott Moscow City Centre besticht durch eine große, von Tageslicht durchflutete Lobby mit kostenfreiem WLAN. Das Hotel verfügt außerdem über 5 Konferenzräume und ein Businesscenter.

KF_221_Russland_Schiff_online

Die »Volga Dream« wurde 1959 gebaut, 2007 komplett renoviert und ist seither das luxuriöseste Schiff auf dieser Strecke. Die Kabinen, verteilt auf vier Decks, liegen außenbords und verfügen auf den oberen drei Decks über große Panoramafenster. Die Kabinen auf dem Kabinendeck haben Bullaugen.

Das Hotel Crown Plaza Ligovsky ist im Herzen von St. Petersburg gelegen. Im Hotel erwarten Sie klassisch eingerichtete und klimatisierte Zimmer, die mit einem Bad inklusive einem Haartrockner ausgestattet sind. Besonders die zentrale Lage zieht viele Gäste an.

  • Ihr gewünschter Reisetermin

  • Ihre persönlichen Angaben

  • Wie können wir Sie erreichen?

  • 0049
  • Haben Sie noch Fragen und Wünsche zu Ihrer Reise?

  • ZEIT REISEN Newsletter: Ja, ich bin einverstanden, dass die ZEIT Verlagsgruppe mich künftig per E-Mail über Angebote der Gruppe oder anderer informiert. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
  • ZEIT REISEN Musikreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von erstklassigen Reisen zu Opern-, Konzert- und Festivalveranstaltungen zu erfahren.
  • ZEIT REISEN Schiffsreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von einzigartigen Segel-, Fluss- und Hochseekreuzfahrten zu erfahren.
  • Ich bin einverstanden, dass die ZEIT Verlagsgruppe mich künftig per E-Mail, Telefon oder postalisch über Angebote der Gruppe oder anderer informiert. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.
    Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
  • Die Felder mit Sternchen* sind Pflichtfelder.