Lissabon für Entdecker und Genießer

  • Termine: 21.04.2018, 19.05.2018, 08.09.2018
  • Dauer: 8 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 8, Max. 14

Lissabon für Entdecker und Genießer

  • Termine: 21.04.2018, 19.05.2018, 08.09.2018
  • Dauer: 8 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 8, Max. 14

Höhepunkte der Reise

  • Begegnungen und Führung im afrikanischen Stadtteil Cova da Moura. Einblick in die Geschichte des Kolonialismus
  • Straßenbahnfahrt durch die Altstadt
  • Fotografie und Kunst in der Mouraria
  • Fado-Abend mit Musik und Essen in der Altstadt
  • Besuch im Kachelmuseum
  • Baudenkmäler in Bélem

Karte / Umgebung:

POR-047_Lissabon_18i (2)

Reiseübersicht

Verträumte alte Viertel und südliches Flair, elegante Fassaden und Seefahrertraditionen – eine Stadt zum Verlieben
Kommen Sie mit auf eine anregende und genussvolle Städtereise: Lissabon strahlt ein ganz besonderes Lebensgefühl aus. Das warme Licht lässt Kirchen und prunkvolle Adelshäuser in hellem Glanz erstrahlen. Blaue Kacheln verleihen den Häuserwänden ihren besonderen Charme. Flanieren Sie durch die Gassen, wo das ursprüngliche Lissabon seine Seele offenbart, sehen Sie den überschwänglichen Baustil der Manuelinik, genießen Sie beim Fado die Atmosphäre der Melancholie und von verträumten Aussichtspunkten den Blick über den silbrig glänzenden Tejo. Kosten Sie portugiesische Spezialitäten, und treffen Sie interessante Menschen.

Reiseleiterin: Kathleen Becker

Kathleen Becker arbeitet seit 2010 als Reiseleiterin. Nach einem Dutzend Jahren in England und epischen Reiseführerrecherchen auf São Tomé und Príncipe 2006 und 2007 pendelt sie heute im Bermudadreieck Lissabon – Irland – westafrikanische Atlantikinseln.

Das Beste an ihrer Reiseleitertätigkeit sieht sie darin, gemeinsam mit ihren Gästen spektakuläre Landschaften und Städte zu genießen.

Reiseverlauf

  1. 1. Tag: Anreise: Ankunft in Lissabon

    Flug nach Lissabon und Bustransfer zu Ihrem Stadthotel. Nach einer Vorstellungsrunde gehen Sie zu Fuß in ein traditionsreiches Spezialitätenrestaurant. Die Leib- und Magenspeise der Lissabonner ist der Stockfisch (»bacalhau«), ein luftgetrockneter, gesalzener Kabeljau in vielen Arten der Zubereitung. Ein Gläschen Portwein rundet das Mahl ab.

  2. 2. Tag: Traumhafte Aussichten

    Neben mittelalterlichen Klöstern und vereinzelten Adelspalästen befinden sich im Stadtteil Graça die »vilas operárias«, soziale Arbeitersiedlungen aus dem frühen 20. Jahrhundert, die Burganlage São Jorge sowie die schönsten Aussichtspunkte Lissabons, die »miradouros«. Unterhalb der einzigen Renaissancekirche der Stadt, São Vicente de Fora, verläuft die Grenze zum einst maurisch-jüdischen Alfama-Viertel. Durch das Gassenlabyrinth schlendernd, sind Sie dem Fado-Gesang auf der Spur. Weiter geht es zur romanisch-gotischen Bischofskirche, der Sé, und schließlich zur neu gestalteten Praça do Comércio, dem traditionellen Empfangsplatz von Lissabon.

  3. 3. Tag: Bairro Baixa

    Plätze wie der Rossio und der Praça do Comércio erstrahlen nach grundlegender Sanierung seit einigen Jahren in neuem Glanz, die traditionsreichen Kaffeehäuser sind voller Leben. Hinter manch unscheinbarem Hauseingang verbergen sich wahre Kachelkunstwerke. Die rechtwinklig angelegten Straßenzüge des Viertels Baixa folgen der modernen Stadtplanung des 18. Jahrhunderts. Sie tauchen ein in die Welt der eleganten Läden, Cafés und charmanten, alten Geschäfte, die es hier noch gibt. Oberhalb dieses Stadtteils zieht sich der Chiado den Hügel hinauf und geht in das Szeneviertel Bairro Alto über, in dem auch die schmuckvollste Kirche der Stadt, São Roque, mit überschäumendem Gold- und Kachelschmuck das Auge erfreut.

  4. 4. Tag: Charmante Straßenbahnfahrten

    Was wäre Lissabon ohne seine gelben Straßenbahnen, die »eléctricos«? Wir vertrauen uns der Linie 28 zu einer gemütlich-schaukelnden Tour durch die halbe Stadt an. Auf dem Weg sehen wir auch den fröhlichsten Friedhof und die schönste Markthalle Lissabons im Stadtteil Campo de Ourique mit Kachelbildern im Stil des Art déco. Führung durch die weniger bekannten Gassen des Mauren-Viertels, der Mouraria. Hier besuchen wir auch das Atelier der Fotografin Camilla Watson.

  5. 5. Tag: Kolonialgeschichte in Cova da Moura

    Die Atmosphäre im Viertel Cova da Moura, das in keinem Reiseführer Erwähnung findet, erinnert ein wenig an die auf den Kapverdischen Inseln. Sie erfahren von Senhor Heidir, der Ihnen seinen Stadtteil nahebringt, etwas über das Zusammenleben zwischen Portugiesen und Afrikanern und über den erfolgreichen Kampf der Bewohner um die Anerkennung dieses zu Beginn illegal errichteten Viertels. Abschließend kosten Sie in einem Restaurant Spezialitäten der kapverdischen Küche.

  6. 6. Tag: Kachelkunst | Fado

    Wohl in keiner anderen Stadt haben die Kacheln, die »azulejos «, eine solche Verbreitung gefunden wie in Lissabon. An verzierten Prunkbauten, Kirchen, Bürgerhäusern, an Fassaden und in Treppenaufgängen, in Cafés und Bäckereien haben Sie sie während der letzten Tage auf Schritt und Tritt erlebt. Weltweit einmalig, wurde der Kachel in Lissabon ein eigenes Museum in einem ehemaligen Klarissinnenkloster gewidmet. Vormittags besuchen Sie das Kachelmuseum, anschließend den nahe gelegenen Bahnhof Oriente auf. Das Gebäude glänzt mit Kachelbildern, die Künstler dem Thema Wasser gewidmet haben. Danach haben Sie Gelegenheit, durch das Vasco-da-Gama-Einkaufszentrum zu bummeln. Abends besuchen Sie eine Taverne, in der Fado gespielt wird. Dort gemeinsames Abendessen.

  7. 7. Tag: Goldene Architektur | Moderne

    Als vor über einem halben Jahrtausend die portugiesischen Seefahrer unbekannte Meere entdeckten und damit das Tor zur Neuzeit öffneten, entstand der überschwängliche Baustil der Manuelinik. Höhepunkt dieser Architektur sind das Hieronymuskloster von Belém mit dem zweistöckigen Kreuzgang, der einem orientalischen Palastho gleicht, und die Hallenkirche Santa Maria, deren reich ornamentierte Säulen sich in 25 Meter Höhe wie ein Palmenwald zu verzweigen scheinen. Mit diesem historischen Bauwerk kontrastiert Lissabons wichtigstes Kulturzentrum, das Centro Cultural de Belém aus dem Jahre 1992, dessen wuchtige Struktur durch die Verwendung von lichtrosafarbenem Kalkstein gedämpft wird. Ein zusätzliches Gegenstück bildet das Entdeckerdenkmal, eine architektonische Erinnerung an die Diktatur. Genussvoll aufgelockert wird die Besichtigung durch den Besuch der Confeitaria dos Pastéis de Belém. Von diesem Café aus begann 1837 der Siegeszug der berühmten Vanilletörtchen. Hier nascht man sie ofenfrisch und mit Zimt und Puderzucker bestreut. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Abends Fährfahrt auf die andere Tejo-Seite. Von hier aus eröffnet sich ein fantastischer Blick auf die Stadt. Abendessen im Restaurant Farol, bekannt für seine Meeresfrüchteplatten.

  8. 8. Tag: Individuelle Abreise

    Transfer zum Flughafen und Heimreise.

  9. Generelle Hinweise

    Verlängerung_047_LissabonVerlängerung_047_Lissabon

    • Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis 21 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.
    • Auf jede Buchung, die 6 Monate vor Reisebeginn eingeht, gewähren wir einen Frühbucherrabatt von 3%.
    • Hinweis: Wir erkunden Lissabon größtenteils zu Fuß. Die Stadt liegt auf sieben Hügeln, sodass es immer wieder auf und ab geht. Kopfsteinpflaster prägen das Stadtbild. Aus diesem Grund ist festes Schuhwerk sehr wichtig. Teilnehmer sollten gut zu Fuß sein.
    • Wir bitten zu beachten, dass im Rahmen der inkludierten Mahlzeiten während der Reise die Getränke in Eigenleistung auszuwählen und zu bezahlen sind (wenn nicht anders ausgeschrieben). In diesem Zusammenhang auch ein Hinweis zu den Trinkgeldern: Trinkgelder für Fahrer, lokale Führer und Hotel- bzw. Restaurantpersonal sollen in jedem Fall ein Ausdruck der Zufriedenheit sein und werden von den Empfängern als persönliche Anerkennung für die erbrachte Leistung gewertet. Bitte berücksichtigen Sie dies für Ihre Reisekasse.
    • Eine Kreditkartenzahlung ist möglich. Weitere Informationen erhalten Sie von unserem ZEIT REISEN Kundenservice.
  10. Optionale Verlängerung Lissabon

    Lissabon Genießen Sie die Stadt, ihre Museen und Restaurants noch auf eigene Faust. Leistungen: Übernachtung mit Frühstück im Hotel Inspira Santa Marta ab 86 € p. P. und Nacht im Doppelzimmer

    Lissabon Verlängerung 2018

Termine & Preise

Für die Buchung dieser Reise erhalten Sie pro gebuchter Person 17 Bonuspunkte.

BeginnEndeAnzahl TeilnehmerPreisEZ-Zuschlag
21.04.201828.04.2018Min 8, Max 141.680 €490 €
19.05.201826.05.2018Min 8, Max 141.680 €490 €
08.09.201815.09.2018 Min 8, Max 141.680 €490 €

Änderungen vorbehalten; Preise pro Person

Enthaltene Leistungen

  • Linienflüge mit TAP Portugal (Economyclass) inkl. Steuern und Gebühren ab/nach Frankfurt – Lissabon
  • Flughafentransfer am Ab- und Anreisetag
  • Sieben Übernachtungen im Vier-Sterne-Hotel inklusive Frühstück
  • Ein Mittagessen, zwei Abendessen
  • Fadoabend mit Musik und Essen
  • Programm, Besichtigungen und Eintritte laut Reiseverlauf
  • Wochenticket für den öffentlichen Personennahverkehr
  • Ein DuMont-Reiseführer pro Buchung
  • CO2-neutral reisen! Atmosfair-Beitrag kompensiert

Nicht enthaltene Leistungen

  • Andere Abflughäfen auf Anfrage
  • Touristensteuer: 1 € p. P. pro Nacht in bar, zahlbar bei Abreise
  • Nicht genannte Mahlzeiten
  • Getränke und Trinkgelder
  • Reiserücktrittskosten- und weitere Versicherungen; umfassenden Reiseschutz bietet Ihnen gern unser Partner, die HanseMerkur

Hotels

  • Ihr gewünschter Reisetermin

  • Ihre persönlichen Angaben

  • Wie können wir Sie erreichen?

  • 0049
  • Haben Sie noch Fragen und Wünsche zu Ihrer Reise?

  • ZEIT REISEN Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig den Newsletter erhalten, um von Sonderreisen, Tipps, und Reiseberichten zu erfahren.
  • ZEIT REISEN Musikreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von erstklassigen Reisen zu Opern-, Konzert- und Festivalveranstaltungen zu erfahren.
  • ZEIT REISEN Schiffsreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von einzigartigen Segel-, Fluss- und Hochseekreuzfahrten zu erfahren.
  • Die Felder mit Sternchen* sind Pflichtfelder.

Veranstalterpartner