Libanon – Tradition, Wandel und Aufbruch

  • Termine: 20.09.2020, 16.10.2020, 10.04.2021
  • Dauer: 8 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 10, Max. 16

Libanon – Tradition, Wandel und Aufbruch

  • Termine: 20.09.2020, 16.10.2020, 10.04.2021
  • Dauer: 8 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 10, Max. 16

Höhepunkte der Reise

  • Orient-Institut Beirut: Geschichte und Gegenwart bei einer Vorlesung erleben
  • Das Sursock Museum: In einer Villa von 1912 moderne Kunst bewundern
  • Authentische libanesische Küche selbst kochen
  • Atelier Assaf Besuch bei Künstlern in pittoresker Landschaft

Karte / Umgebung:

ARA-232_Libanon_20

Reiseübersicht

Seit der Antike fasziniert der Libanon durch seine abwechslungsreiche Landschaft, seinen kulturellen Reichtum und durch die Lebensfreude der Nachkommen der Phönizier. Galt die Hauptstadt Beirut bis in die 1970er Jahre hinein als das »Paris des Nahen Ostens«, so kann es sich heute – nach vielen erfolgreichen Wiederaufbau- und Restaurierungsprojekten – wieder auf der Landkarte des internationalen Jetsets sehen lassen. Längst sind die Lamborghinis und Strandclubs an die Mittelmeerküste zurückgekehrt, nur zwei Ecken weiter dominieren nach wie vor kleine Shops und staubige Straßen das Bild. Die Libanesen sind stolz auf ihre wiedererwachte Hauptstadt, ebenso auf die Naturparks und die Hinterlassenschaften der Phönizier und Römer, die teilweise prächtig erhalten sind.

Reiseleiter: Guido Petras

Guido Petras wurde 1981 in Luckenwalde nahe Berlin geboren. Er studierte u. a. Klassische Archäologie an der Freien Universität Berlin und arbeitet seit 2006 als Freelancer in der Berliner Antikensammlung und in den Museen für Byzantinische und Islamische Kunst.

2012 machte er sich mit vier Kollegen selbstständig und bietet seither exklusive Individualführungen auf der Berliner Museumsinsel an. Nebenher kuratiert er die Sammlung von Architekturobjekten des im Werden befindlichen Kloster-Museums von Ayia Napa auf Zypern.Seit jeher liegt Guido Petras‘ Schwerpunkt in der Vermittlung von Wissen; vor allem im Bereich von Geschichte, Kultur und Gesellschaft. Schulklassen weiß er dabei genauso zu begeistern wie Familien und Firmen. Auch in VIP-Kreisen – bis hin zu Staatsgästen – findet seine lebendige Art der Geschichtsvermittlung Anklang. Guido Petras‘ wissenschaftlicher Schwerpunkt liegt im östlichen Mittelmeerraum zu Zeit der Antike, Spätantike und dem Mittelalter. Sein generelles Interesse an fremden Kulturen jedoch kennt weder zeitliche noch geografische Grenzen. Immer neugierig bleiben! So lautet sein Credo. Und mit dieser Neugier steckt er mit Vorliebe ganze Reisegruppen an.

Reiseverlauf

  1. 1. Tag: Flug nach Beirut

    Am Vormittag Flug von Frankfurt nach Beirut. Anschließend Transfer zum Hotel Lancaster Plaza Beirut. In unmittelbarer Nähe des Hotels liegen kleine Cafés, die während Ihrer Reise immer wieder zum Verweilen einladen. Beim Abendessen bekommen Sie einen ersten Ein­druck von der libanesischen Küche: Charakte­ristisch sind die Mezze, orientalische Vorspei­sen wie Hummus und Taboulé.

  2. 2. Tag: Beirut

    Glitzernde Hochhäuser stehen neben malerischen Villen der vorigen Jahrhundertwende, in unmittelbarer Nachbarschaft Moscheen und Kirchen, Heldendenkmäler und Shoppingarkaden – das alte und neue Beirut sind gleichermaßen allgegenwärtig. Zunächst besuchen Sie das Nationalmuseum, wo Sarkophage, Büsten, Mosaike und Keramik aus der langen Geschichte des Landes zu sehen sind. Auf den Blick in die Vergangenheit folgt die Gegenwart in Downtown Beirut: neueste Hochhäuser und Gebäude im Pariser Stil. Später spazieren Sie über die Corniche, die Mittelmeer-Flaniermeile der Familien am Tag und der jungen Beirutis in der Nacht. Abends kochen Sie sich Ihr Dinner selbst – unter fachkundiger Anleitung entsteht authentische libanesische Küche!

  3. 3. Tag: Jeita Grotte | Byblos

    Nach dem Frühstück geht es zur Jeita-Grotte, einer mächtigen Tropfsteinhöhle. Anschließend besuchen Sie die Harissa, eine weiß gefärbte Bronzestatue der Jungfrau Maria. Hier können Sie nicht nur die moderne Kathedrale aus Glas und Beton bewundern, sondern auch die grandiose Aussicht über das Mittelmeer. Zum Mittag kehren Sie in einem gemütlichen Restaurant ein: Mezze und Meeresfrüchte stehen auf dem Speiseplan. Byblos, die am längsten von Menschen bewohnte Stadt weltweit, erkunden Sie am Nachmittag. Am Abend Rückkehr nach Beirut und Dinner im Restaurant.

  4. 4. Tag: Baalbek und Ksara

    Durch fruchtbares Land geht es zur Unesco-geschützten Tempelanlage in Baalbek. Besonders imposant ist die riesige Ruine des Jupiterheiligtums, eine der größten sakralen Anlagen des Römischen Reichs weltweit. Sechs Säulen des Jupitertempels sind ebenfalls erhalten und eines der Wahrzeichen des Libanon. Weder Kriege noch Erdbeben oder sich wandelnde Zeiten haben der Magie des Ortes etwas anhaben können. Wein aus dem Libanon? Überzeugen Sie sich selbst: Chateau Ksara ist heute das größte Weingut des Landes. Nach einem Rundgang verkosten Sie ein paar gute Tropfen. Zum Abendessen sind Sie in Beirut zurück.

  5. 5. Tag: Beirut

    Nicolas Ibrahim Sursock hinterließ Anfang des letzten Jahrhunderts seine private Villa wie auch seine Kunstsammlung der Stadt Beirut. Moderne internationale und libanesische Kunst ist heute in dem traumhaft prächtigen Gebäude zu sehen. In der Rue Sursock stehen noch mehr dieser wunderschönen Villen. Anschließend besuchen Sie das Orient-Institut Beirut. Wissenschaftler forschen hier zur Geschichte und Gegenwart des Nahen Ostens. Wenn möglich, nehmen Sie an einer Vorlesung teil. Der verbleibende Nachmittag steht zur freien Verfügung. Die Corniche, die palmengesäumte Seepromenade, lohnt einen Bummel!

  6. 6. Tag: Sidon, Tyre und Maghdouche

    Zunächst besuchen Sie Sidon, in der Antike eine der wichtigsten Städte Phöniziens. Seit der Perserzeit galt Sidon als Stadt der Gärten, noch heute ist sie von üppigen Orangen- und Zitronenhainen umgeben. Beeindruckend ist Khan El Franj, eine gut erhaltene riesige Karawanserei. Weiter geht es nach Tyros, auch dies eine Gründung der Phönizier. Einige Reste aus der Römerzeit sind noch erhalten und stehen unter Unesco-Schutz, darunter Kolonnaden, öffentliche Bäder, mosaikgeschmückte Straßen und ein Hippodrom. Aus der Zeit der Mamelucken und Ottomanen ist die große Moschee erhalten, die auf den Fundamenten eines Kreuzfahrergebäudes thront. Das Mittagessen genießen Sie in einem Restaurant in Tyros. In Maghdouche bewundern Sie das Heiligtum Saydet al Mantara. Am Abend Rückkehr nach Beirut.

  7. 7. Tag: Deir al-Qamar | Beit ed-Dine | Warhanieh

    Ihr erstes Ziel heute ist Deir al-Qamar, eine der wenigen christlichen Ortschaften in der Region, sie steht unter Denkmalschutz. In Beit ed- Dine besichtigen Sie den prächtigen osmanischen Palast mit den Repräsentationsräumen des Emir Bechir II. und den Harem mit einem reich ausgestatteten orientalischen Bad. Nach einer individuellen Mittagspause lernen Sie das Atelier der Brüder Assaf kennen, zwei Bildhauern, die in der Abgeschiedenheit der Berge ein ganz besonderes Kunst- und Naturrefugium geschaffen haben. Zurück in Beirut haben Sie Zeit zur freien Verfügung, bevor es zum Farewell-Dinner in ein Restaurant geht.

  8. 8. Tag: Beirut | Rückflug

    Nutzen Sie den Vormittag für einen letzten Bummel. Nachmittags Rückflug nach Deutschland und Ende einer erlebnisreichen Reise!

  9. Generelle Hinweise

    • Zuschlag Businessclass auf Anfrage
    • Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis 30 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.
    • Wir bitten zu beachten, dass im Rahmen der inkludierten Mahlzeiten die Getränke in Eigenleistung auszuwählen und zu bezahlen sind (wenn nicht anders ausgeschrieben). In diesem Zusammenhang auch ein Hinweis zu den Trinkgeldern: Trinkgelder für Fahrer, lokale Führer und Hotel- bzw. Restaurantpersonal oder Ihre Reiseleiter und sollen in jedem Fall ein Ausdruck der Zufriedenheit sein und werden von den Empfängern als persönliche Anerkennung für die erbrachte Leistung gewertet. Bitte berücksichtigen Sie dies für Ihre Reisekasse.
    • Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie gern telefonisch bei uns.
    • Jetzt das Klima schützen! Bei Ihrer Reise entstehen 1.156 kg CO2-Emissionen, die Sie bei atmosfair durch einen Beitrag von 27 € ausgleichen können. Nähere Informationen finden Sie hier: https://www.atmosfair.de/de/standards/emissionsberechnung/emissionsrechner/

    Änderungen vorbehalten!

Informationen zum Reiseziel

Über die nachstehende Verlinkung finden Sie nützliche Informationen und Hinweise zu Ihrem Reiseziel. Im Mittelpunkt stehen die Themen Reisewarnung, Pass- und Visabestimmung, Geld, Kontaktadressen, Kommunikation und Klima.

Termine & Preise

Für die Buchung dieser Reise erhalten Sie pro gebuchter Person 27 Bonuspunkte.
Für eine detaillierte Darstellung aller Daten & Orte der einzelnen Termine bitte klicken.

BeginnEndeAnzahl TeilnehmerPreisEZ-Zuschlag
20.09.2020
27.09.2020
27.09.2020
Min 10, Max 162.690 €690 €
16.10.2020
23.10.2020
23.10.2020
Min 10, Max 162.690 €690 €
10.04.2021
17.04.2021
17.04.2021
Min 10, Max 162.690 €690 €

Änderungen vorbehalten; Preise pro Person

Enthaltene Leistungen:

  • Linienflüge (Economyclass) mit Lufthansa ab/bis Frankfurt inkl. Steuern und Gebühren
  • Transfers, Ausflüge und Rundreise in bequemen Fahrzeugen
  • Sieben Übernachtungen mit Frühstück
  • 3x Mittagessen, 6x Abendessen
  • Führungen und Eintrittsgebühren laut Reise­beschreibung
  • Ein DuMont-Reiseführer pro Buchung

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Innerdeutsche Anschlussflüge: 150 €
  • Anschlussflüge ab/bis Zürich: 150 €
  • Anschlussflüge ab/bis Wien: 150 €
  • Flüge mit Businessclass auf Anfrage
  • Rail&Fly 2. Klasse: 80 €
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Reiserücktrittskostenversicherung, umfassenden Reiseschutz bietet Ihnen gern unser Partner, die HanseMerkur

Hotels

  • Ihr gewünschter Reisetermin

  • Ihre persönlichen Angaben

  • Wie können wir Sie erreichen?

  • 0049
  • Haben Sie noch Fragen und Wünsche zu Ihrer Reise?

  • ZEIT REISEN Newsletter: Ja, ich bin einverstanden, dass die ZEIT Verlagsgruppe mich künftig per E-Mail über Angebote der Gruppe oder anderer informiert. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
  • ZEIT REISEN Musikreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von erstklassigen Reisen zu Opern-, Konzert- und Festivalveranstaltungen zu erfahren.
  • ZEIT REISEN Schiffsreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von einzigartigen Segel-, Fluss- und Hochseekreuzfahrten zu erfahren.
  • Ich bin einverstanden, dass die ZEIT Verlagsgruppe mich künftig per E-Mail, Telefon oder postalisch über Angebote der Gruppe oder anderer informiert. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.
    Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
  • Die Felder mit Sternchen* sind Pflichtfelder.