Jordanien - Sagenhafte Orte

  • Termin: 06.11.2021
  • Dauer: 9 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 10, Max. 18
Auf Anfrage buchbar »

Höhepunkte der Reise

  • Wüstenschlösser der Umayyaden
  • Mittagessen bei einer einheimischen Familie
  • Baden im Toten Meer
  • Das sagenhafte Petra mit Muße erleben
  • Wadi Rum – Geländewagentour mit Beduinen und Schlafen unterm Sternenhimmel

Karte / Umgebung:

Reiseübersicht

Freuen Sie sich auf eine intensive, berührende Kulturreise, eine Zeitreise in eine faszinierende Kulturgeschichte. Sie erleben in Jordanien die majestätischen Ruinen vergangener Zivilisationen und die zeitlose Schönheit der Natur: das Wunder der Felsenstadt Petra, das imposante Wadi Rum, das pulsierende Zentrum von Amman und das Tote Meer. Begegnungen und Gespräche erschließen Ihnen ein weltoffenes, modernes und vor allem gastfreundliches Land. Ein Höhepunkt Ihrer Reise ist zweifellos das aus dem Fels gemeißelte antike Petra, die märchenhafte Stadt der Nabatäer, wo Ihnen Ihre Reiseleiterin, die Archäologin Vera Blumenthal oder auch einer ihrer erfahrenen Kollegen, ganz besondere Eindrücke vermitteln wird.

Reiseleiterin: Vera Blumenthal

Aufgewachsen am Bodensee, zog es Dr. Vera Blumenthal zum Studium der Archäologie an der Humboldt-Universität nach Berlin, das ihr eine neue Heimat geworden ist. Nach der Promotion hat sie sich auf die Kulturvermittlung spezialisiert und war Dozentin bei der Deutschen Gesellschaft für das hochbegabte Kind.

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise nach Amman

Sie fliegen mit Royal Jordanian Airlines oder Lufthansa oder mit Austrian Airlines über Wien nach Amman. Nach der Ankunft Transfer zum Hotel.

Nach dem Frühstück geht es heute nach Jerash, das antike Gerasa, eine fantastisch erhaltene archäologische Stätte, auch »Pompeji des Ostens« genannt. Die Stadt blickt auf eine lückenlose Besiedlungsgeschichte seit dem 6. Jahrtausend vor Christus zurück. Heute ist Gerasa als eine der am besten erhaltenen römischen Provinzstädte der Welt anerkannt. Triumphbogen, Zeustempel, Südtheater sowie die Kolonnadenstraße Cardo Maximus sind besonders eindrucksvoll. Eines der wichtigsten Gebäude der antiken Stadt war das gut erhaltene Amphitheater mit seiner fantastischen Akustik – probieren Sie es aus! In Orjan sind Sie auf Familienbesuch – eine einheimische Familie hat für Sie das Mittagessen vorbereitet. Mit Humus, Tee und viel Lächeln klappt die Völkerverständigung von ganz allein! Nach diesem spannenden Besuch unternehmen Sie eine Rundfahrt durch Amman, eine faszinierende Stadt voller Kontraste, eine perfekte Mischung aus Alt und Neu inmitten einer hügeligen Landschaft zwischen Wüste und dem fruchtbaren Jordantal. Die Zitadelle und das antike Theater stammen aus griechisch-römischer Zeit, als Amman unter dem Namen Philadelphia bekannt war. Weitere Möglichkeiten für Bekanntschaften und den Einblick in das tägliche Leben der Jordanier bietet der Souk. Das bunte Treiben der Stadt ist ein faszinierendes Schauspiel, kombiniert mit bekannten und fremden Gerüchen. Das Abendessen nehmen Sie im Restaurant Windmill mit traditionellem arabischen Ambiente ein.

Am Vormittag fahren Sie zu den Wüstenschlössern der Umayyaden-Kalifen, deren schönstes Beispiel wohl das unter Unesco-Schutz stehende Qasr Amra aus dem 8. Jahrhundert ist. Die Wandbemalungen des ehemaligen Bade- und Vergnügungsschlosses sind ein Zeugnis früher islamischer Kunst. Die Innenkuppel des Dampfbades schmückt eine Abbildung des Nachthimmels mit verschiedenen Sternenkonstellationen. Auf dem Weg nach Petra legen Sie einen Stopp in Madaba ein, dem byzantinischen Zentrum meisterhafter Mosaiken. Die Stadt beheimatet eine berühmte Mosaiklandkarte aus dem 16. Jahrhundert, die Jerusalem und das Heilige Land zeigt. Nach dem Mittagessen im Hekayet Setti Restaurant gelangen Sie zum Berg Nebo, wo sich bei gutem Wetter ein einmaliger Blick auf das »Gelobte Land« bietet. Moses soll hier begraben sein. Am Abend erreichen Sie die Felsenstadt Petra.

Die antike Felsenstadt Petra, herausragendes Kulturdenkmal und seit 1985 Unesco-Weltkulturerbe, ist der wertvollste Schatz Jordaniens. Die Nabatäer, ein Verbund von Nomadenstämmen in Arabien, schlugen die Stadt im 1. Jahrhundert vor Christus in die Sandsteinwände. Mehr als 800 historische Baudenkmäler sind erhalten geblieben. Der einzige Weg in die Stadt hinein führt durch den Siq, einen schmalen Gebirgspfad, der auf beiden Seiten von bis zu 80 Meter hohen Felsen umgeben ist. Schon der Gang durch den Siq ist ein einzigartiges Erlebnis: Farben und Felsformationen sind überwältigend. Am Ende des ca. zwei Kilometer langen Siq erhaschen Sie den ersten Blick auf das »Schatzhaus des Pharao«. Es wurde im ersten Jahrhundert als Felsengrab für einen Nabatäerkönig gemeißelt und ist ein hervorragendes Beispiel für das technische Genie dieses Volkes. Es gibt Hunderte feiner, aus dem Fels geschlagener Gräber mit aufwendigen Inschriften. Es gibt Obelisken, Tempel, Opferaltäre und Kolonnaden gesäumte Straßen. Hoch über dem Tal thront das gewaltige Ad-Deir-Kloster, zu dem 800 in den Felsen geschlagene Stufen emporführen. Lassen Sie sich von diesem Wunder betören! Zum Abendessen erwartet Sie die Cave Bar mit einem hervorragenden Dinner.

Ein weiterer Tag in Petra mit viel Zeit für eigene Erkundungen. Nach dem Abendessen erleben Sie die Felsenstadt bei Kerzenschein – hunderte Lichter tauchen das Schatzhaus in eine mystische Atmosphäre.

Sie fahren nach al-Baida, wo Sie die etwa 9.000 Jahre alten Ruinen eines antiken Dorfes besichtigen. Auf der Route zwischen Mittelmeer und Rotem Meer lag einst der Karawanenrastplatz Siq el-Barid, auch ‚Klein-Petra‘ genannt. Auch hier sind Fassaden, Höhlen und Opferplätze in den Stein gemeißelt. Nach diesem Besuch führt die Fahrt Sie zu der Kreuzfahrerburg Montreal aus dem 12. Jahrhundert. Die mächtige Höhenburg wurde errichtet, um die Route von Jerusalem nach Aqaba zu sichern. Anschließend wartet ein weiterer Höhepunkt Jordaniens auf Sie: das Wadi Rum. Roter Sand und zerklüftete Felsen soweit das Auge reicht; Wind und Wetter schufen eindrucksvolle Felstürme. Sie erkunden das Labyrinth aus monolithischen Felsformationen in Begleitung einheimischer Beduinen auf der Pritsche eines Geländewagens mit anschließendem Dromedarritt. Sie übernachten im Wüstencamp unterm Sternenhimmel in der grandiosen Landschaft des Wadi Rum und genießen zum Abschluss des Tages frisch zubereitete Gaumenfreuden.

Wer möchte, kann mit dem Ballon über die beeindruckenden Sandstein- und Granitformationen des Wadi Rum fahren (witterungsabhängig und optional). Auf dem Weg zum Toten Meer, dem tiefsten Punkt der Erde, machen Sie Halt bei den archäologischen Ausgrabungen von Umm er-Rasas (Unesco-Weltkulturerbe). Sehenswert sind vor allem die Kirchenmosaike aus der Zeit der Umayyaden (etwa 600 bis 750 n. Chr.), die Stadtansichten aus Palästina und Jordanien zeigen. Auf der Weiterreise besichtigen Sie auch Bethanien, der Ort, an dem Johannes der Täufer Jesus im Jordan getauft haben soll. Sie wohnen im Mövenpick Resort & Spa direkt am Toten Meer. Genießen Sie das besondere Vergnügen, im hoch konzentrierten Salzwasser zu baden.

Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Nehmen Sie ein Bad im Toten Meer, lassen Sie sich im Wellnesscenter verwöhnen oder genießen Sie das Essen in einem der Restaurants.

Transfer zum Flughafen in Amman und Rückflug mit Royal Jordanian Airlines nach Frankfurt oder mit Austrian Airlines über Wien nach Europa.

Verbringen Sie erholsame Tage am Toten Meer. Genießen Sie das ungewöhnlichste Gewässer der Welt.

Leistungen: Transfer, 2 Übernachtungen im Mövenpick Resort & Spa (5*), Halbpension

Preis: ab 380 p. P. im DZ / ab 280 € EZ-Zuschlag

  • Zuschlag Businessclass auf Anfrage
  • Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis 30 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.
  • Wir bitten zu beachten, dass im Rahmen der inkludierten Mahlzeiten die Getränke in Eigenleistung auszuwählen und zu bezahlen sind (wenn nicht anders ausgeschrieben). In diesem Zusammenhang auch ein Hinweis zu den Trinkgeldern: Trinkgelder für Fahrer, lokale Führer und Hotel- bzw. Restaurantpersonal oder Ihre Reiseleiter sollen in jedem Fall ein Ausdruck der Zufriedenheit sein und werden von den Empfängern als persönliche Anerkennung für die erbrachte Leistung gewertet. Bitte berücksichtigen Sie dies für Ihre Reisekasse.
  • Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie gern telefonisch bei uns.
  • Jetzt das Klima schützen! Den CO₂-Ausstoß für sämtliche Fahrten mit Bahn, Bus, Flugzeug und Schiff sowie das Landprogramm kompensieren wir für Sie!
  • Stornierungsbedingungen laut AGB des Veranstalters.

Änderungen vorbehalten!

Informationen zum Reiseziel

Über die nachstehende Verlinkung finden Sie nützliche Informationen und Hinweise zu Ihrem Reiseziel. Im Mittelpunkt stehen die Themen Reisewarnung, Pass- und Visabestimmung, Geld, Kontaktadressen, Kommunikation und Klima.

Das sagen Kunden zu dieser Reise

"Großartiges Land "

Die Sehenswürdigkeiten in Jordanien sind großartig und wurden nur getrübt durch die Massen von Touristen. Der Jordanische Führer

war außerordentlich gut, bereit sich auf alle Themen einzulassen, sehr belesen und sehr nett, freundlich und hilfsbereit. Man spürt, dass er sein Land liebt und ihm viele Themen sehr berühren. Sehr autentisch. Ich kann ihn nur bestens weiterempfehlen. Er hat der ganze Reise eine besondere Note gegeben.

Der deutsche Führer war in Ordnung, was die Kenntnis des Landes betraf, ansonsten eher humorlos und nicht sehr enthusiastisch.
Die Hotels waren ok. Die “Einsamkeit der Wüste lag direkt an der Wüstenstraße, Restaurant sehr laut. Die Reisegruppe nett, aber weniger Personen wären besser. 10 sollte das Maximum sein. Höhepunkte? Eigentlich alle Programmpunkte, besonders Petra, Wadi Rum (mich interessiert alles, was mit Natur zu tun hat) außer Madaba (fand ich etwas langweilig)

10.04.2018 , ~ZEIT-Reisender

"Großartige Reisebegleitung "

Tolle Reise! Wir erlebten ein sehr gute Organisation, gute Reiseleitung und hatten sogar Glück mit dem Wetter! Die Fülle der Programminhalte

zur Reisedauer erscheint sehr komprimiert. Für manche Punkte wäre etwas mehr Zeit wünschenswert gewesen. So wären zum Besuch von Petra bzw. des Wadi Rum durchaus 2 Tage vertretbar. Die anderen besuchten Orte – Wüstenschlösser, Amman, Garada und Gerasa, sowie Umm ar-Rasas waren sehr interessant und schön, so daß der Besuch des Wadi Rum mit der doch touristischen Massenabfertigung nicht unbedingt erforderlich wäre. Ein großes Lob für unsere beiden Reiseführer welche uns sehr gut angeleitet und unsere Fragen immer beantwortet haben. Das gilt auch für den Busfahrer, der uns allezeit gut und sicher chauffiert hat. Mein persönliches Highlight war der Reise war eindeutig Petra!

19.03.2018 , ~ZEIT-Reisender

"Gelungene Reise "

Eine gelungene Reise mit einem guten Programm, einer sehr guten Organisation und einem tollen Reiseleiter. Es fällt schwer spezifische

Höhepunkte hervorzuheben, für mich war jeder Tag etwas Besonderes!

24.10.2017 , ~ZEIT-Reisender

"Kulinarischer Genuss "

Höhepunkte waren auf jeden Fall Petra am Tag und bei Kerzenlicht und das Tote Meer. Aber die wunderbaren Gesteinsformationen unterwegs

gehören auch zu den Höhepunkten. Das Essen war jedesmal ein besonderer Genuss und die Vielfalt und Würze der Gerichte, (Süssigkeiten) eingeschlossen – unwiderstehlich. Der Zitronenminzesaft von der Reiseleiterin gleich zu Anfang angeboten ist ein Muss. Das ware eine sehr gelungene Reise!

21.10.2017 , ~Elisabeth Maria von der Laan, Münster

"Sehr gute Organisation und Reiseleitung "

Die Organisation und die Reiseleitung waren sehr gut. An dieser einmaligen Reise hat mir besonders die Felsenstadt Petra und das

Wadi Rum gefallen.

26.03.2017 , ~ZEIT-Reisender

"Schöne kleine Gruppe "

“Tolles Land, viel Geschichte, fantastische Landschaften und nette Menschen, schöne kleine Gruppe, gute Organisation,

abwechslungsreiches Programm.
Zwei sehr gute Reiseleiter, die sich toll ergänzt haben, und die das Programm nach ihren Erfahrungen modifiziert haben. Vera Blumenthal, die eigentlich nur hospitiert hat, konnte an manchen Stellen deren Wissen noch ergänzen und war eine zusätzliche Bereicherung für die Gruppe. Sehr guter und sicherer Busfahrer. Petra, Tour durch das Wadi Rum, Schwimmen auf dem Toten Meer waren für mich die Höhepunkte. “

22.10.2016 , ~D. Heynen

Termine & Preise

Für die Buchung dieser Reise erhalten Sie pro gebuchter Person 32 Bonuspunkte.»
Für eine detaillierte Darstellung aller Daten & Orte der einzelnen Termine bitte klicken.

BeginnEndeAnzahl TeilnehmerPreisEZ-ZuschlagHotel
06.11.2021
14.11.2021
Min 10, Max 183.290 €800 €Mövenpick Amman 
Reiseorte Jordanien - Sagenhafte Orte
1. Tag 06.11.2021Amman
2. Tag 07.11.2021Amman
3. Tag 08.11.2021Petra
4. Tag 09.11.2021Petra
5. Tag 10.11.2021Petra
6. Tag 11.11.2021Wadi Rum
7. Tag 12.11.2021Bethanien
8. Tag 13.11.2021Totes Meer
9. Tag 14.11.2021Abreise

Änderungen vorbehalten; Preise pro Person

Enthaltene Leistungen

  • Linienflüge mit Royal Jordanian Airlines (Economyclass) ab/bis Frankfurt inkl. Steuern und Gebühren
  • Sieben Übernachtungen in Hotels und eine Übernachtung im Zeltcamp
  • Tägliches Frühstück, 2x Mittagessen, 8x Abendessen
  • Transfers und Rundreise in bequemen Fahrzeugen und Geländewagen
  • Führungen und Eintritte laut Reiseverlauf
  • Visabesorgung bei Einreise (Gruppenvisum)
  • Ein DuMont-Reiseführer pro Buchung
  • Jetzt das Klima schützen! Den CO₂-Ausstoß für sämtliche Fahrten mit Bahn, Bus, Flugzeug und Schiff sowie das Landprogramm kompensieren wir für Sie!

Nicht enthaltene Leistungen

  • Zuschlag Businessclass auf Anfrage
  • Flüge mit Royal Jordanien ab/bis Berlin oder München: auf Anfrage
  • Flüge mit Austrian Airlines ab/bis Deutschland über Wien: auf Anfrage
  • Flüge mit Austrian Airlines ab/bis Wien oder Zürich: auf Anfrage
  • Ballonfahrt: 230 € p. P.
  • Trinkgelder
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Reiserücktrittskostenversicherung, umfassenden Reiseschutz bietet Ihnen gern unser Partner, die HanseMerkur

Hotels

Buchungsanfrage