Glacier Express – Ein Wintermärchen

  • Termine: 29.12.2019
  • Dauer: 5 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min.20, Max.25

Glacier Express – Ein Wintermärchen

  • Termine: 29.12.2019
  • Dauer: 5 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min.20, Max.25

Höhepunkte der Reise

  • Fahrt mit dem legendären Glacier Express, »der langsamste Schnellzug der Welt«
  • Silvester in Locarno
  • Neujahrskonzert in der Kirche  des Colleggio Papio
  • Neujahrsfeuerwerk in Ascona

Karte / Umgebung:

Reiseübersicht

Erleben sie einen unvergesslichen Jahreswechsel in den Schweizer Bergen – Vom mediterranen Tessin in die Schweizer Berge.
Vom wunderschönen Locarno aus werden Sie in die Gotthard-Region geführt und auf der Strecke des legendären Glacier-Express eine spektakuläre Bahnfahrt unternehmen. Am Silvester-Abend gleiten Sie in einem ausgewählten Restaurant stilvoll und feierlich in ein neues Jahr, das für Sie so schön und außergewöhnlich beginnt. Der erste Tag im Jahr 2020 begrüßt Sie mit einem Rundgang durch Ascona. Neben dem romantischen Flair dieser kleinen, edlen Stadt werden Sie sich hier auch am traditionellen kirchlichen Neujahrskonzert erfreuen können. Schier unübertrefflich ist dann das farbgewaltige, prächtige Feuerwerk über dem Lago Maggiore, das zum Tagesende den See in eine Kulisse wie aus einer Zauberwelt verwandelt. Und wer möchte, dem wird fakultativ noch ein reizvoller, geführter Rundgang durch Lugano sowie eine Schifffahrt auf dem Luganer See mit herrlichen Panoramen geboten.

Reiseleiter: Urs von der Crone

Urs von der Crone ist in Bern aufgewachsen und studierte Alte Sprachen und Germanistik an den Universitäten Bern und Tübingen. Er unterrichtete mehr als drei Jahrzehnte als Gymnasiallehrer in Graubünden.

Auf seinen Reisen mit dem Glacier Express vermittelt er die spannende Geschichte des Bündner Passlandes. In Davos war er 1994 Mitbegründer der Thomas-Mann-Tage zum Roman „Der Zauberberg“. Er entwickelte außerdem verschiedene Urlaubsangebote für literarisch Interessierte. Die sogenannten „Literarischen Ferien“ hat er 1979 ins Leben gerufen und in Davos, im Grödnertal und in Stresa am Lago Maggiore durchgeführt. Als Altphilologe hat er eine besondere Vorliebe für die mediterrane Welt: So lebt er heute auf der Alpensüdseite im Tessin und hat sich dort auf literarische Spurensuche gemacht: Was haben Hermann Hesse und andere Autoren in den Regionen Locarno, Ascona und Lugano gesucht und gefunden? Im Jahre 2013 hat er zusammen mit Prof. Dr. P. Sprengel von der FU Berlin erstmals auf einer Studienreise gezeigt, wie eng auch Gerhart Hauptmann mit dem Tessin verbunden war. Urs von der Crone ist nicht nur von der Tessiner Seenlandschaft fasziniert, sondern ebenso von den Bergtälern: Hier hat sich eine einmalige, über Jahrhunderte gewachsene alte Kulturlandschaft an der Grenze zwischen Gebirge und Flachland bis heute erhalten. In einem dieser Täler, im Maggiatal, wohnt er und ist – wenn er keine Gruppen begleitet – Hobbygärtner.

Reiseverlauf

  1. 1. Tag: Anreise und Stadtspaziergang Locarno

    Sie fliegen nach Mailand-Malpensa, wo Sie von Ihrer Reiseleitung in Empfang genommen werden. Nach der Begrüßung fahren Sie zu Ihrem 4-Sterne Hotel »La Palma au Lac« in Locarno. Nach der Zimmerbelegung unternehmen Sie einen Stadtspaziergang zum »Ersten Kennenlernen«. Das Abendessen genießen Sie in einem ausgewählten Restaurant.

  2. 2. Tag: Ausflug »In die Gotthard-Region mit Fahrt auf der Strecke des legendären Glacier Express von Andermatt nach Chur«

    Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Bus von Locarno aus in die Tessiner Berge. Werfen Sie unterwegs bei der Kantonshauptstadt Bellinzona einen Blick auf die imposanten Burgen und Befestigungsanlagen. In der Leventina fahren Sie an der romanischen Kirche von Giornico vorbei und erfahren Details zur berühmten Schlacht zwischen Eidgenossen und Mailändern, die vor mehr als 500 Jahren in einem schneereichen Winter in diesem engen Tal stattgefunden hat. Auch die zahlreichen eisenbahntechnischen Kunstbauten der Gotthard-Panoramastrecke sind von der Straße aus gut zu erkennen. Nach der Tunneldurchfahrt bringt Sie der Bus durch die in alten Zeiten fast unüberwindbare Schöllenen-Schlucht auf die Hochebene von Andermatt. Der Ort befindet sich inmitten des Gotthardmassivs, von wo aus die Flüsse Rhein, Rhone, Reuß und Tessin ihr kristallklares Bergwasser in Richtung Nordsee, Mittelmeer und Adria führen. Hier am Fuße der Pässe Furka, Ober Alp und Gotthard hat schon Goethe übernachtet, als er vom Hochgebirge aus einen Blick nach Italien werfen wollte. In napoleonischer Zeit stießen hier die Truppen der Franzosen mit denjenigen des russischen Generals Suworow zusammen. In Andermatt steigen Sie vom Bus in die komfortable Schmalspurbahn um und erleben auf mehreren spektakulären Serpentinen die Bergfahrt von 1450 auf 2000 m am Oberalppass. Von dort bringt Sie die Eisenbahn durchs Bündner Oberland an Disentis vorbei nach Chur in die Hauptstadt des Kantons Graubünden. Genießen Sie am späteren Nachmittag die Rückfahrt über den San Bernardino und durchs Misox ins Tessin, zurück in Ihr Hotel. Freuen Sie sich auf das Abendessen im Restaurant.

  3. 3. Tag: Stilvolle Silvester-Feier

    Der heutige Tag steht Ihnen für eigene Unternehmungen zur freien Verfügung. Entspannen Sie im Hotel oder erkunden Sie die malerische Umgebung bei einem gemütlichen Spazier-gang. Außerdem haben Sie die Gelegenheit, wenn Sie möchten, nach dem Frühstück einer Stadtführung durch Lugano, der größten Stadt Tessins, beizuwohnen. Ihr Rundgang führt Sie durch das historische Stadtzentrum mit seiner berühmten Via Nassa sowie dem »Salon der Stadt«, der schönen Piazza della Riforma. Gesäumt von antiken Gebäuden, darunter der neoklassische Palazzo Civico (Rathaus) ist dies ein wahrer Augenschmaus. Lugano liegt direkt am gleichnamigen See und verfügt mit den Bergen Monte Brè, Monte San Salvatore und Sighinola über drei prächtige Nachbarn. Im Anschluss an die Stadtbesichtigung folgt eine Schifffahrt auf dem Luganer See. Von dieser Perspektive aus bietet das Ufer mit seinen Dörfern einen ganz anderen Reiz, den man vom Land selbst gar nicht erfahren kann. Eingeschlossen zwischen den Bergen, deren Wälder bis ans Ufer reichen, erscheint der Luganer See wilder als der Lago Maggiore. Seine herrlichen Panoramen faszinierten bereits in den vergangenen Jahrhunderten die Reisenden. Ihre genussreiche »Seefahrt« führt Sie vorbei an Gandria, Campione d’Italia, Melide und Capo San Martino bis nach Paradiso. Ein paradiesischer Ausflug!
    Sie verbringen den Jahreswechsel bei einer stilvollen Silvesterfeier in einem ausgewählten Restaurant. Genießen Sie mehrere Gänge mit Spezialitäten der italienischen Küche.

  4. 4. Tag: Rundgang durch Ascona | Neujahreskonzert im Colleggio Papio | Feuerwerk über Ascona

    Nachdem Ihnen gegen Mittag ein Imbiss serviert wurde, begeben Sie sich nach Ascona am Nordufer des Lago Maggiore. Durch das direkt am See gelegene Zentrum ist die Kleinstadt der tiefst-gelegene Ort der Schweiz. Sie flanieren durch die engen, romantischen Gässchen, über die herrliche Piazza mit vielen Cafés und einer wunderbaren Aussicht auf den See. Die majestätischen, alten Platanen sind zu dieser Jahreszeit festlich lichtverziert. Das passt schön zum anschließenden Programmpunkt, dem traditionellen Neujahrskonzert in der Kirche Chiesa Santa Maria della Misericordia des Colleggio Papio.
    Traditionell findet in Ascona am Abend des Neujahrstages ein beeindruckendes Feuerwerk statt. Freuen Sie sich auf dieses Erlebnis über dem in allen Farben des Feuerwerks leuchtenden Wasser des Lago Maggiore. Im Anschluss machen Sie sich auf den Rückweg zum Hotel in Lugano. Beim Abendessen lassen Sie die Reise nochmals Revue passieren.

  5. 5. Tag: Rückreise

    Je nach Abflugzeit fahren Sie zum Flughafen Mailand-Malpensa und treten die Rückreise an.

  6. Generelle Hinweise

    • Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis 21 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.
    • Wir bitten zu beachten, dass im Rahmen der inkludierten Mahlzeiten während der Reise die Getränke in Eigenleistung auszuwählen und zu bezahlen sind (wenn nicht anders ausgeschrieben). In diesem Zusammenhang auch ein Hinweis zu den Trinkgeldern: Trinkgelder für Fahrer, lokale Führer und Hotel- bzw. Restaurantpersonal sollen in jedem Fall ein Ausdruck der Zufriedenheit sein und werden von den Empfängern als persönliche Anerkennung für die erbrachte Leistung gewertet. Bitte berücksichtigen Sie dies für Ihre Reisekasse.
    • Bei dieser Reise ist eine Kreditkartenzahlung leider nicht möglich.
    • Eine eventuelle Kurtaxe ist vor Ort zu bezahlen.
    • Mindestteilnehmerzahl für fakultative Ausflüge: 15 Personen
    • Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie gerne telefonisch bei uns.
  7. Optionale Ausflüge

    • Ausflug »Stadtbesichtigung Lugano und Schifffahrt auf dem Luganer See«
    Preis: inkl. Schifffahrt an 80€

Informationen zum Reiseziel

Über die nachstehende Verlinkung finden Sie nützliche Informationen und Hinweise zu Ihrem Reiseziel. Im Mittelpunkt stehen die Themen Reisewarnung, Pass- und Visabestimmung, Geld, Kontaktadressen, Kommunikation und Klima.

Das sagen Kunden zu dieser Reise

"Gute Reise"

Die Reise hat uns gut gefallen. Wir hatten einen von seiner Heimat begeisterten und sachkundigen Reiseleiter, der sich sehr für seine

Gruppe engagiert hat. Die herrliche Hochgebirgslandschaft und die Fahrt auf dem Luganer Seen – beides bei schönstem Wetter waren atemberaubend schön. Besonders gut gefielen uns das Feuerwerk in Ascona, das stimmungsvolle Como, die bequeme und sichere Busfahrt und das stilvolle Abschlussessen in der Grotta. Einiges ist jedoch noch verbesserungwürdig: Das das Essen im Hotel in Lugano/Paradiso war leider lieblos angerichtet und geschmacklos und auch auf die niveaulose Cabarett-Show an Silvester hätte verzichtet werden können!

"Ausgefallene Glacierexpressfahrt"

Die Landschaft war sehr schön. Die ausgefallene Glacierexpressfahrt aufgrund von Lawinengefahr war weniger gut. Natürlich akzeptiere

ich, dass die Sicherheit vorgeht. Dass der Reiseleiter allerdings erst bei Ankunft in Brig nach stundenlanger Anfahrt bei äußerst schlechten Wetterbedingungen darüber informiert wurde erschließt sich mir im Zeitalter der Digitalisierung nicht. Die Bemühungen dann eine andere Fahrt zu organisieren waren sehr gut. Als Ersatz fuhren wir dann am 1. Januar 2018 von Andermatt nach Chur – sehr tolles Erlebnis.

"Ein wunderbares Erlebnis"

Ein wahres Highlight der Reise war die Fahrt mit dem Glacier Express bei wundervollem sonnigen Wetter. Aber auch die Stadtbesichtigungen

in Montreux, Chur, Locarno und Bellinzona, überhaupt das Kennenlernen des Kantons Tessin mit seinem besonderen Klima und der teilweise exotischen Vegetation, waren für mich ein wunderbares Erlebnis. Der ortsansässige Reiseleiter war fachlich sehr kompetent und hatte viele interessante Informationen parat.

"Sehr gute Reiseleitung"

Sehr schöne Fahrt mit dem Glacier Express auf interessanten Routen. Die sehr gute Reiseleitung des Herrn Urs von der Crone war überaus

freundlich und kompetent!

Termine & Preise

Für die Buchung dieser Reise erhalten Sie pro gebuchter Person 16 Bonuspunkte.
Für eine detaillierte Darstellung aller Daten & Orte der einzelnen Termine bitte klicken.

BeginnEndeAnzahl TeilnehmerPreisEZ-Zuschlag
29.12.2019
02.01.2020
02.01.2020
Min 20, Max 251.595 €320 €

Änderungen vorbehalten; Preise pro Person

Enthaltene Leistungen

  • Flug nach Mailand-Malpensa und zurück (Umsteigeverbindung möglich)
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • Alle Fahrten und Transfers während der Reise
  • 4 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet im 4-Sterne-Hotel »La Palma au Lac« in Locarno mit Blick auf die Berge, Madonna del Sasso und die Stadt Locarno
  • 3 Abendessen in ausgewählten Restaurants
  • Stilvolle Silvesterfeier in einem ausgewählten Restaurant (Mehrgangmenü, ohne Getränke)
  • 1 Imbiss am Neujahrstag
  • Stadtspaziergang Locarno zum »Ersten Kennenlernen«
  • Ausflug »In die Gotthard-Region mit Fahrt auf der Strecke des legendären Glacier Express von Andermatt nach Chur«
  • Rundgang durch Ascona, Konzert im Colleggio Papio und «Farbenmeer über Ascona am Lago Maggiore» mit Besuch des traditionellen Neujahrsfeuerwerks
  • Qualifizierte, deutschsprechende Reiseleitung
  • Ausführliche Reiseunterlagen

Nicht enthaltene Leistungen

  • Ausflug »Stadtbesichtigung Lugano und Schifffahrt auf dem Luganer See«: ab 80 €
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Reiserücktrittskosten- und weitere Versicherungen bietet Ihnen gern unser Partner, die HanseMerkur

Hotels

Das Hotel »La Palma au Lac« befindet sich in bester Lage, direkt an der Seepromenade. Von hier aus sind es nur wenige Minuten zum historischen Stadtzentrum. Die Zimmer bieten einen spektakulären Ausblick auf den See und die Berge. Das Hotel verwöhnt Sie mit großem Spa-Bereich (Sauna, Dampfbad, Fitness-Studio) und einem hervorragen-den Frühstücksbuffet.

  • Ihr gewünschter Reisetermin

  • Ihre persönlichen Angaben

  • Wie können wir Sie erreichen?

  • 0049
  • Haben Sie noch Fragen und Wünsche zu Ihrer Reise?

  • ZEIT REISEN Newsletter: Ja, ich bin einverstanden, dass die ZEIT Verlagsgruppe mich künftig per E-Mail über Angebote der Gruppe oder anderer informiert. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
  • ZEIT REISEN Musikreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von erstklassigen Reisen zu Opern-, Konzert- und Festivalveranstaltungen zu erfahren.
  • ZEIT REISEN Schiffsreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von einzigartigen Segel-, Fluss- und Hochseekreuzfahrten zu erfahren.
  • Ich bin einverstanden, dass die ZEIT Verlagsgruppe mich künftig per E-Mail, Telefon oder postalisch über Angebote der Gruppe oder anderer informiert. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.
    Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
  • Die Felder mit Sternchen* sind Pflichtfelder.