Gardasee, Verona und Venedig-Biennale

  • Termine: 01.05.2022, 15.05.2022 Weitere Termine
  • Dauer: 8 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 12, Max. 18
Hier buchen »

Höhepunkte der Reise

  • Herrliche Landschaftserlebnisse am Gardasee, im Etschtal und am Brenta-Kanal
  • Kunststädte Padua, Vicenza und Verona
  • Palladio-Villen und Teatro Olimpico
  • Besuch der Kunst-Biennale in Venedig

Karte / Umgebung:

Reiseübersicht

Venetien – die Region bietet so viel mehr als nur Venedig! Die mediterranen Ufer des Gardasees sind ein poetischer Anfang einer Reise voller Eindrücke, Geschmackserlebnisse, Kunstmomente und italienischem Flair. Freuen Sie sich auf Vicenza mit Palladios unvergleichlicher Architektur ebenso wie auf Romeo und Julias Verona mit seinem kultivierten Treiben. Wer es eher »geistig« mag, dem seien der kräftige Amarone, ausgezeichneter Wein der Region oder der Bassano del Grappa empfohlen. Durch das herrliche Etschtal und über Padua und Vicenza führt Ihr Weg mit den E-Bikes in die Lagune von Venedig. Und wenn der Seewind der Adria am Morgen neben der Müdigkeit auch den kühlenden Nebel vertrieben hat, dann glitzern die schneebedeckten Gipfel der Dolomiten in der Ferne, ständige Begleiter auf Ihrer Reise. In der Lagunenstadt erleben und genießen Sie die Schönheit der Kanäle, die zauberhafte Atmosphäre der Marmorpaläste und die Kunstwerke der Biennale.

Reiseleiter: Kornel Moravecz

Reiseleiter Kornel Moravecz studierte Geschichte, Romanistik und Politik und lebt nun in Valencia. Seit seiner Jugend ist er eng mit dem Reisen verbunden. Seine Lebensfreude lässt Kultur, Landschaft und die kulinarische Seite des Landes mit ihm als Reiseleiter zum unvergesslichen Erlebnis werden.

Reiseverlauf

1.Tag: Ankunft in Riva del Garda

Gegen Mittag landet Ihr Flugzeug auf dem Flughafen Verona, und es geht per Transfer Richtung Norden zu Ihrem Spa-Hotel am nördlichen Ende des Gardasees. Riva del Garda ist ein charmantes Städtchen mit Wurzeln im Mittelalter und der Ausgangsort Ihrer E-Bike-Touren für die nächsten zwei Tage. Nach dem Abendessen in einem gemütlichen Restaurant ist noch Zeit für einen ersten Spaziergang und vielleicht einem Blick über die Stadt vom Glockenturm des Torre Apponale.

Heute heißt es zum ersten Mal ‚auf den Sattel‘, und Sie machen sich auf den Weg über den verträumten Hafen leicht bergan hinauf zur Cascata Varone, einem natürlichen Wasserfall, in dessen sprühender Gischt sich eine Regenjacke empfiehlt. Auf sich dahinschlängelnden Wegen, vorbei an Weingütern, erreichen Sie Ceniga und genießen Ihr Picknick al fresco im Schatten alter Bäume. Das Biotop Marocche, eine einzigartige mit Schwarzkiefer bewachsene Landschaft, lässt sich dann nur zu Fuß erkunden. Nach Torbole am östlichen Seeufer rollen Sie entspannt bergab. Am Ufer wartet schon die Fähre nach Limone, wo der spektakuläre Skywalk beginnt: einer zum Teil frei über dem See schwebender Rad- und Fußweg, der sich hoch über dem See eng an die westliche Steilküste schmiegt und Sie zurück Richtung Riva führt.

Radstrecke: 40 + 10 Kilometer

Ein Transfer bringt Sie zu dem von den Römern gegründeten Peschiera am Südufer. Nach einem Stadtbummel umfängt Sie auf Ihrer Radstrecke die ländliche Stille des Etschtales bis nach Pastrengo. Obst- und Weinanbau, kleine Bauernhöfe und gemütliche Weiler liegen auf dem Weg nach Verona. Berühmt ist in der Stadt das römische Amphitheater, in dem das Opernfestival mit opulenten Inszenierungen stattfindet, eine intakte mittelalterliche Altstadt mit zauberhaften Plätzen, dem Castelvecchio, das sich über die Etsch spannt, und der romanischen Kirche San Zeno Maggiore. Die veronesische Küche Veronas bietet herrliche Köstlichkeiten und üppige Pasta – dazu immer einem passenden Wein. Nach einem Bummel und anschließendem Abendessen in einer kleinen Pizzeria werden auch Sie uns zustimmen: eine Stadt zum Verlieben!

Radstrecke: 43 Kilometer

Am Morgen verabschieden Sie sich von Verona bei der Besichtigung der Basilika San Zeno und dem römischen Amphitheater bevor die Pista ciclopedonale Marco Pantini Sie entspannt aus der Stadt herausführt, ein wunderschöner Radweg durch das italienische Flachland entlang der Etsch auf dem Weg nach San Bonifacio. Ab hier geht es die letzten Kilometer per Zug nach Vicenza, der Stadt der Architektur Andrea Palladios. Seine außergewöhnlichen Gebäude, die bodenständige Schlichtheit und gewagte Neuerung verbanden, erkunden Sie bei einer nachmittäglichen Promenade. Seine außergewöhnlichen Gebäude, die bodenständige Schlichtheit und gewagte Neuerung verbanden, warten nur darauf bei einer nachmittäglichen Promenade entdeckt zu werden.

Radstrecke: 45 Kilometer

Bevor es heute losgeht, bleibt Zeit für einen Besuch beim Teatro Olimpico, von dem schon Goethe schwärmte, es sei »im Kleinen realisiert und unaussprechlich schön«. Palladio stattete die Bühnenwand mit einer Kulissenstadt aus, die sich an das idealisierte Theben anlehnt. Die berühmte Villa Rotonda lohnt dann eine erste Pause, bevor es weitergeht entlang der trägen Windungen des Bacchiglione zum Castello di San Martino und der mittäglichen Stärkung. Jetzt ist es nicht mehr weit, und Sie erreichen Padua mit reichlich Zeit für einen Stadtrundgang.

Radstrecke: 47 Kilometer

Geruhsam geht es heute los bei einer Besichtigung der Kapelle Scrovegni und nach gemütlichen Radkilometern erreichen Sie den fantastischen Landschaftsgarten der Villa Pisani, eine der schönsten venezianischen Villen am Brenta-Kanal. Entlang von Feldern und durch Dörfer bringt eine letzte Etappe Sie nach Fusina, wo Sie per Schiff übersetzen auf die venezianische Insel. Ihr Hotel ist nur einen Steinwurf entfernt vom Giardini della Biennale und angemessener Ausgangspunkt für einen unvergesslichen Aufenthalt.

Radstrecke: 37 Kilometer

Venedig – hier wohnt das schöne Leben; mit Freunden auf einem sonnigen Marktplatz bei einem Kaffee oder einem Mittagessen in einem kleinen Ristorante mit Blick über einen Kanal und dem typischen Prosecco. Sie haben die Wahl, ob geführt oder individuell; neben der einzigartigen Stadt lockt von April bis November auch die Kunst-Biennale. Zahlreiche Paläste und Gärten öffnen Ihre Pforten für die Öffentlichkeit, und so kommen Sie in den Genuss nicht nur von Stadt und Kunst, sondern auch märchenhafter Architektur, von Innenhöfen und reich verzierten Domizilen oder einem Ausblick über einen der Kanäle, wie er nur wenigen vorbehalten ist, vielleicht sogar bei einem der atemberaubenden fuchsienfarbenen Sonnenuntergänge. Am Abend treffen Sie sich zu einem Abschlussessen für diesen besonderen Urlaub.

Das Wassertaxi bringt Sie entspannt zum Flughafen, wo am Mittag der Rückflug auf Sie wartet. Für eine individuelle Verlängerung stehen wir Ihnen wie immer gerne zur Verfügung.

  • Wir bitten zu beachten, dass im Rahmen der inkludierten Mahlzeiten die Getränke in Eigenleistung auszuwählen und zu bezahlen sind (wenn nicht anders ausgeschrieben). In diesem Zusammenhang auch ein Hinweis zu den Trinkgeldern: Trinkgelder für Fahrer, lokale Führer und Hotel- bzw. Restaurantpersonal oder Ihre Reiseleiter sollen in jedem Fall ein Ausdruck der Zufriedenheit sein und werden von den Empfängern als persönliche Anerkennung für die erbrachte Leistung gewertet. Bitte berücksichtigen Sie dies für Ihre Reisekasse.
  • Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie gern telefonisch bei uns.
  • Stornierungsbedingungen laut AGB des Veranstalters.
  • Eine Kreditkartenzahlung per VISA oder Mastercard ist möglich. Weitere Informationen erhalten Sie von unserem ZEIT REISEN Kundenservice.
  • Jetzt das Klima schützen! Den CO₂-Ausstoß für sämtliche Fahrten mit Bahn, Bus, Flugzeug und Schiff sowie das Landprogramm kompensieren wir für Sie!

Änderungen vorbehalten.

Informationen zum Reiseziel

Über die nachstehende Verlinkung finden Sie nützliche Informationen und Hinweise zu Ihrem Reiseziel. Im Mittelpunkt stehen die Themen Reisewarnung, Pass- und Visabestimmung, Geld, Kontaktadressen, Kommunikation und Klima.

Termine & Preise

Für die Buchung dieser Reise erhalten Sie pro gebuchter Person 21 Bonuspunkte.»
Für eine detaillierte Darstellung aller Daten & Orte der einzelnen Termine bitte klicken.

BeginnEndeAnzahl TeilnehmerPreisEZ-ZuschlagHotel
01.05.2022
08.05.2022
Min 12, Max 182.095 €495 €Hotel Astoria 
Reiseorte Gardasee, Verona und Venedig-Biennale
1. Tag 01.05.2022Riva del Garda
2. Tag 02.05.2022Riva del Garda
3. Tag 03.05.2022Verona
4. Tag 04.05.2022Vicenza
5. Tag 05.05.2022Padua
6. Tag 06.05.2022Venedig
7. Tag 07.05.2022Venedig
8. Tag 08.05.2022Abreise
15.05.2022
22.05.2022
Min 12, Max 182.095 €495 €Hotel Astoria 
Reiseorte Gardasee, Verona und Venedig-Biennale
1. Tag 15.05.2022Riva del Garda
2. Tag 16.05.2022Riva del Garda
3. Tag 17.05.2022Verona
4. Tag 18.05.2022Vicenza
5. Tag 19.05.2022Padua
6. Tag 20.05.2022Venedig
7. Tag 21.05.2022Venedig
8. Tag 22.05.2022Abreise
04.09.2022
11.09.2022
Min 12, Max 182.095 €495 €Hotel Astoria 
Reiseorte Gardasee, Verona und Venedig-Biennale
1. Tag 04.09.2022Riva del Garda
2. Tag 05.09.2022Riva del Garda
3. Tag 06.09.2022Verona
4. Tag 07.09.2022Vicenza
5. Tag 08.09.2022Padua
6. Tag 09.09.2022Venedig
7. Tag 10.09.2022Venedig
8. Tag 11.09.2022Abreise
25.09.2022
02.10.2022
Min 12, Max 182.155 €595 €Hotel Astoria 
Reiseorte Gardasee, Verona und Venedig-Biennale
1. Tag 25.09.2022Riva del Garda
2. Tag 26.09.2022Riva del Garda
3. Tag 27.09.2022Verona
4. Tag 28.09.2022Vicenza
5. Tag 29.09.2022Padua
6. Tag 30.09.2022Venedig
7. Tag 01.10.2022Venedig
8. Tag 02.10.2022Abreise
02.10.2022
09.10.2022
Min 12, Max 182.095 €495 €Hotel Astoria 
Reiseorte Gardasee, Verona und Venedig-Biennale
1. Tag 02.10.2022Riva del Garda
2. Tag 03.10.2022Riva del Garda
3. Tag 04.10.2022Verona
4. Tag 05.10.2022Vicenza
5. Tag 06.10.2022Padua
6. Tag 07.10.2022Venedig
7. Tag 08.10.2022Venedig
8. Tag 09.10.2022Abreise

Änderungen vorbehalten; Preise pro Person

Enthaltene Leistungen

  • Sieben Übernachtungen inkl. Frühstück
  • Sieben mehrgängige Abendessen
  • Landpartie-Elektrorad mit 8-Gang-Schaltung, Rücktritt und technischem Service
  • Qualifizierte Reiseleitung per Rad
  • Fahrradtasche für das Tagesgepäck
  • Alle Führungen, Eintritte, Transfers lt. Programm
  • Picknickservice
  • Kleinbus mit Radanhänger als Begleitfahrzeug
  • Gepäcktransport und Service für Gepäckstücke bis 20 kg
  • Gutschein für einen Reiseführer nach Wahl
  • Jetzt das Klima schützen! Den CO₂-Ausstoß für sämtliche Fahrten mit Bahn, Bus, Flugzeug und Schiff sowie das Landprogramm kompensieren wir für Sie!

Nicht enthaltene Leistungen

  • Das Anreisepaket umfasst: Gruppenflug mit Sir Dolomiti ab München nach Verona und von Venedig nach München, Preise und Zubringerflüge auf Anfrage buchbar
  • Zusatznächte Venedig im DZ ab €155,-/ im EZ ab € 295,-
  • Zusatznächte Riva im DZ ab € 60,-/ im EZ ab € 105,-
  • Flughafentransfer als Gruppentransfer am 1. und 8. Reisetag ist im Anreisepaket enthalten
  • Picknickkosten Umlage 8–12 € pro Picknick
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Umfassenden Reiseschutz bietet Ihnen gern unser Partner, die HanseMerkur

Hotels

Buchungsanfrage