862 - 1Magdalena_Kozena_Soiree-2269_c_Julia Wesely
862 2 FBO_Pressefoto_3_c_Annelies_van_der_Vegt
862 3. Basel_c_carmengabriela_iStock-869122798_online only
862 4 Sulzer_C_Onorio Mansutti 290 KB
862 5. Musiksaal_c Stadtcasino Basel Fotografie c Roman Weyeneth
862 6 Pinchas Zukerman & Amanda Forsyth c Tony Hauser
862_7 English Chamber Orchestra c Chris Christodoulou

Festival »Erasmus klingt« – furiose Barockmusik in Basel

  • Termine:
  • Dauer: 4 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min.12, Max. 18
Auf Anfrage buchbar »

Höhepunkte der Reise

  • Barockmusik und innovative Impulse beim Festival »Erasmus klingt«
  • Meister ihres Fachs zu Gast: Nuria Rial, Magdalena Kožená und Alain Claude Sulzer
  • ZEIT-Gespräch mit den Initiatoren des Festivals
  • Exklusive Führung in der Paul-Sacher-Stiftung
  • Themenspaziergänge »Auf den Spuren von Erasmus«
  • Optional: Exklusives Nachprogramm mit Konzert im Stadtcasino Basel

Karte / Umgebung:

CH-862_Basel-Musik_22

Kontakt

Es berät Sie
Lena König

040/3280-455
Mo. - Fr. von 09:00 - 18:00 Uhr

Lena Böhlke

Reiseübersicht

Erasmus von Rotterdams Werk »Lob der Torheit«: Konzerte, Lesungen und mehr.
Zum ersten Mal findet im September das Festival »Erasmus klingt« in Basel statt – Auftakt für das in Zukunft alle zwei Jahre wiederkehrende Fest zu Ehren von Erasmus von Rotterdam. Freuen Sie sich auf vielseitige Impulse, die aus der Auseinandersetzung mit dem Werk und der Wirkungsgeschichte eines der bedeutendsten Denker des europäischen Humanismus. Die Initiatoren präsentieren ein kunstvoll arrangiertes Programm unter anderem mit Perlen der Barockmusik: Sie hören das Venice Baroque Orchestra und Weltstar Magdalena Kožená. Außerdem präsentieren Dorothee Oberlinger und ihr Ensemble 1700 mit der gefeierten Barocksängerin Nuria Rial ein furioses Programm zwischen Ausgelassenheit, Verrücktheit und Liebeswahn. Im freundschaftlichen Duell der schnellen Töne tritt Violinist Yves Ytier nicht nur als Geiger an, sondern auch als ebenso beeindruckender Tänzer. Und damit nicht genug, denn der renommierte Schriftsteller Alain Claude Sulzer webt an den Abenden gekonnt Passagen aus Erasmus‘ Werk »Lob der Torheit« in die musikalischen Programme ein. Tagsüber unternehmen Sie einen literarischen Spaziergang auf den Spuren von Erasmus und erhalten einen exklusiven Einblick in das Paul-Sacher-Archiv. Tage voller Kunst, Literatur und Musik erwarten Sie in der traditionsreichen Musikstadt Basel. Unser ZEIT-Musikexperte Ralf Tiedemann freut sich auf Sie.

Reisebegleiter: Ralf Tiedemann

Ralf Tiedemann ist Musikwissenschaftler, Klang-Coach, Stimmen-Kenner und Weltreisender in Sachen Oper und klassische Musik. Nach über 20 Jahren als Chefredakteur eines der international bekanntesten Fachmagazine für das Musiktheater (»Das Opernglas«) betreibt er heute als Coach, Mentor und Trainer ein eigenes Studio in Hamburg, wo er insbesondere Künstler und Kreative in Sachen Potenzial- und Persönlichkeitsentfaltung unterstützt; auch hier stehen der Klang und das Wort im Zentrum seiner Arbeit. Seit 2022 leitet er zudem exklusiv einzelne, ausgewählte ZEIT-Musikreisen und freut sich sehr, auf diese Weise sein Fachwissen und seinen reichen Erfahrungsschatz persönlich mit den Lesern der ZEIT teilen zu dürfen.

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise & Begrüßung | »Lärmende Lustbarkeiten«

Individuelle Anreise nach Basel in das Vier-Sterne-Hotel The Passage direkt im Stadtzentrum. Von hier aus können Sie die meisten Sehenswürdigkeiten der Altstadt problemlos zu Fuß erreichen. Um 19:15 Uhr begrüßt Sie Ihr Reiseleiter Ralf Tiedemann im Hotel und stellt Ihnen bei einem Aperitif und Snacks das Programm der kommenden Tage vor. Anschließend spazieren Sie gemeinsam zur Peterskirche. Freuen Sie sich auf eine musikalische Lesung unter dem Titel »Lärmende Lustbarkeiten« mit Ausschnitten aus Erasmus Werk‘ »Lob der Torheit«. »Lärmende Lustbarkeit« oder »übermütige Ausgelassenheit«, so lässt sich das Wort »Follia« übersetzen. Virtuosität am Rande des Wahnsinns ist auch das Markenzeichen der vielen Follia-Kompositionen, die die barocke Musikwelt im Sturm eroberten. Dorothee Oberlinger und ihr Ensemble 1700 präsentieren zusammen mit der international für Barockmusik gefragten Sopranistin Nuria Rial ein furioses Programm zwischen Ausgelassenheit, Verrücktheit und Liebeswahn. Komponisten wie Vivaldi, Corelli, Falconieri und Carl Philipp Emanuel Bach haben Variationen beigesteuert. Im freundschaftlichen Duell der schnellen Töne tritt Violinist Yves Ytier als Geiger und ebenso beeindruckender Tänzer auf. Es liest Alain Claude Sulzer. Ein Fest für alle Sinne.

Am Vormittag lernen Sie die malerischen Gassen, Plätze und prächtigen Bauwerke der Basler Altstadt bei einem geführten Rundgang kennen. Natürlich immer auf den Spuren von Erasmus. Marc Zehntner, Direktor des Historischen Museums Basel führt Sie und wird Ihre Fragen bei einem gemeinsamen Mittagessen beantworten. Der Nachmittag steht zu Ihrer freien Verfügung, ehe Sie am Abend zusammen in die Peterskirche spazieren. Hier erleben Sie Weltstar Magdalena Kožená und das Venice Baroque Orchestra. Mit »Alcinas betörende Liebe« stehen die Ouvertüre und Arien aus der Oper »Alcina« von Georg Friedrich Händel sowie Werke von Arcangelo Corelli (Concerto d-Moll »La Follia«), Alessandro Marcello und Baldassare Galuppi auf dem Programm. Der vielfach ausgezeichnete Schriftsteller und Essayist Alain Claude Sulzer liest und webt dabei Passagen aus »Lob der Torheit« gekonnt in das musikalische Programm ein. Anschließend spazieren Sie zurück ins Hotel und lassen den Abend optional an der Hotelbar ausklingen.

Nach dem Frühstück im Hotel besuchen Sie die in Musikerkreisen legendäre Paul-Sacher- Stiftung. Hier lagern rund hundert Nachlässe und Sammlungen der bedeutendsten Komponisten und Interpreten, die wissenschaftlich betreut und erforscht werden. Die Stiftung gilt als eine der wichtigsten internationalen Forschungszentren für die Musik des 20. und 21. Jahrhunderts. Eine Exklusiv-Führung macht Sie mit der Arbeit der Stiftung bekannt. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Abend kehren Sie in ein gehobenes Restaurant ein und genießen regionale Küche. Zwischen den Gängen führt Ralf Tiedemann Sie in das abendliche Programm ein. Danach Spaziergang zur Peterskirche. Hier erklingt um 20:30 Uhr die »Nacht der Blockflöte« mit »The noise of Folly«. Es liest noch einmal Alain Claude Sulzer Auszüge aus »Lob der Torheit«. Es musizieren Dorothee Oberlinger, Michael Oman, Maurice Steger (Blockflöten) und das Ensemble Eurowinds (Olga Watts, Cembalo; Daniele Caminiti, Laute; Balaz Mate, Violoncello). Auf dem Programm stehen Werke von u.a. Georg Philipp Telemann, Michel de Corrette, Arcangelo Corelli, Antionio Vivaldi, Giovanni Antonio Pandolfi Mealli und Antonio Bertali. Im Anschluss stoßen Sie mit einem Glas Champagner an der Hotelbar auf die Reiserlebnisse und die erste Ausgabe von »Erasmus klingt« an.

Nach dem Frühstück Check-Out im Hotel und individuelle Abreise. Wer mag, verlängert seinen Aufenthalt bis zum 19.9. und erlebt u. a. ein Konzert mit dem English Chamber Orchestra im Stadtcasino Basel.

Termin: 17.9. – 19.9.2022

17.9.: Kunstmuseum Basel | Führung und Konzert im Stadtcasino

Nach dem Frühstück besuchen Sie die aktuelle Picasso-Ausstellung im Kunstmuseum Basel. Das Kunstmuseum Basel beleuchtet in einer großen Sonderausstellung die Auseinandersetzung Pablo Picassos (1881–1973) mit dem auf Kreta geborenen Altmeister Doménikos Theotokópoulos, besser bekannt als El Greco (1541–1614). Rund 40 Gegenüberstellungen von Meisterwerken beider Künstler zeichnen diesen Dialog nach, der zu den faszinierendsten der Kunstgeschichte zählt. Der Rest des Tages steht zu Ihrer freien Verfügung. Das Theaterplatzfest hält an diesem Tag Einzug in Basel. Nach einer Erholungspause im Hotel begrüßt Sie Ralf Tiedemann und Sie spazieren zum Stadtcasino Basel, wo Sie bei einer exklusiven Führung hinter die Kulissen schauen dürfen und Anekdoten zu der bald 200-jährigen Geschichte des Hauses erfahren. Das Architektenbüro Herzog & de Meuron, das auch die Hamburger Elbphilharmonie entwarf, hat den ehrwürdigen Konzertsaal aus dem Jahre 1876 mit seiner wunderbaren Akustik in den letzten vier Jahren grundlegend auf den neuesten Stand gebracht und erweitert. Ehe Sie die Akustik erleben, nehmen Sie im Foyer ein Glas Champagner und Kanapées zu sich und begeben sich dann auf Ihre Premiumplätze. Im Rahmen seiner Jubiläumstournee anlässlich des 60. Geburtstages spielt am heutigen Abend das English Chamber Orchestra zusammen mit den weltweit gefeierten Solisten Pinchas Zukerman (Violine) und Amanda Forsyth (Violoncello). Auf dem Programm stehen u. a. Vivaldis Doppelkonzert für Violine und Violoncello B-Dur, RV 547, Mozarts Violinkonzert Nr. 5, A-Dur, KV 219 sowie Schuberts Sinfonie Nr. 5, B-Dur, D 485.

18.9.: »Erasmus klingt«: Podiumsgespräch und Barocke Kantaten | Abschied

Nach dem Frühstück haben Sie die Gelegenheit die Sonntagsmesse zu besuchen oder Sie genießen die Altstadt bei einem individuellen Bummel. Am Nachmittag wohnen Sie optional dem Podiumsgespräch mit Vertreter*innen der verschiedenen Disziplinen im Historischen Museum bei. Es sprechen Christine Christ-von Wedel (Geschichte), Hanna Verena Walsdorf (Musikwissenschaft), Maarten Hoenen (Philosophie), Alain Claude Sulzer (Literatur) zu «Lob der Torheit, das Menschenbild, damals und heute». Inspiriert vom interdisziplinären Austausch erklingen am Abend und zum Abschluss des Festivals Barocke Kantaten in der Peterskirche. Es musiziert das Freiburger Barockorchester unter der Leitung von René Jacobs. Es singen Kateryna Kasper (Sopran) und Yannick Debus (Bass). Mit dem Programm »Delirio Amoroso« schließt der Abend mit Georg Friedrich Händels Kantate HWV 99 für Sopran und Orchester und der Kantate HWV 122 »Apollo e Daphne« für Sopran, Bass und Orchester in einer halbszenischen Aufführung. Es liest Alain Sulzer. Nach dem Konzert lassen Sie das Nachprogramm zur Reise mit einem Glas Champagner und Kanapees an der Hotelbar ausklingen.

19.9.: Abreise

Nach dem Frühstück im Hotel individuelle Abreise.

Preise: 890€ | EZ-Zuschlag 150€

Enthaltende Leistungen:

  • Je eine Eintrittskarte (Kat. 1) für das Konzert im Stadtcasino Basel und das Konzert in der Peterskirche
  • Führung im Stadtcasino Basel
  • 1 Glas Champagner und Kanapees im Stadtcasino Basel
  • 90-minütige Führung im Kunstmuseum Basel (Picasso-Sonderausstellung)
  • Reisebegleitung durch Ralf Tiedemann
  • Abschiedsumtrunk

  • Änderungen und Ergänzungen im Programmablauf sowie bei den Besetzungen vorbehalten.
  • Wir bitten zu beachten, dass im Rahmen der inkludierten Mahlzeiten die Getränke in Eigenleistung auszuwählen und zu bezahlen sind (wenn nicht anders ausgeschrieben). In diesem Zusammenhang auch ein Hinweis zu den Trinkgeldern: Trinkgelder für Fahrer, lokale Führer und Hotel- bzw. Restaurantpersonal oder Ihre Reiseleiter sollen in jedem Fall ein Ausdruck der Zufriedenheit sein und werden von den Empfängern als persönliche Anerkennung für die erbrachte Leistung gewertet. Bitte berücksichtigen Sie dies für Ihre Reisekasse.
  • Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie gern telefonisch bei uns.
  • Stornierungsbedingungen laut AGB des Veranstalters.
  • Bitte beachten Sie, dass für die Teilnahme an allen durch ZEIT REISEN veranstalteten Reisen ab dem 15. November 2021 die sogenannte 2G-Regel gilt. Die Teilnahme an diesen Reisen ist danach nur für vollständig Geimpfte oder Genesene mit entsprechendem Nachweis möglich. Weitere Details entnehmen Sie bitte den angepassten AGB von ZEIT REISEN.
  • Eine Kreditkartenzahlung per VISA oder Mastercard ist möglich. Weitere Informationen erhalten Sie von unserem ZEIT REISEN Kundenservice.
  • Jetzt das Klima schützen! Den CO₂-Ausstoß für sämtliche Fahrten mit Bahn, Bus, Flugzeug und Schiff sowie das Landprogramm kompensieren wir für Sie!

Änderungen vorbehalten.

Informationen zum Reiseziel

Über die nachstehende Verlinkung finden Sie nützliche Informationen und Hinweise zu Ihrem Reiseziel. Im Mittelpunkt stehen die Themen Reisewarnung, Pass- und Visabestimmung, Geld, Kontaktadressen, Kommunikation und Klima.

Kontakt

Es berät Sie
Lena König

040/3280-455
Mo. - Fr. von 09:00 - 18:00 Uhr

Lena Böhlke

Termine & Preise

Zur Zeit stehen leider keine Reisetermine zur Verfügung.
Sie können aber eine unverbindliche Buchungsanfrage zu dieser Reise an uns senden.

Unverbindliche Buchungsanfrage »

Enthaltene Leistungen:

  • Drei Übernachtungen inkl. Frühstück im Vier-Sterne-Hotel The Passage
  • Eintrittskarten (Kat. 1) für alle 3 Konzerte
  • 1x Mittagessen und ein Abendessen in guten Restaurants inkl. ein Glas Wein, Wasser und Kaffee, Aperitif und Snacks lt. Programm
  • Alle Eintritte und Führungen lt. Programm
  • Reiseleitung und Werkbesprechungen durch Ralf Tiedemann
  • Ein DuMont-Reiseführer pro Buchung
  • Jetzt das Klima schützen! Den CO₂-Ausstoß für sämtliche Fahrten mit Bahn, Bus, Flugzeug und Schiff sowie das Landprogramm kompensieren wir für Sie!

Nicht enthaltene Leistungen:

  • An- und Abreise nach/von Basel
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten, Getränke und Eintrittsgelder
  • Trinkgelder
  • Umfassenden Reiseschutz bietet Ihnen gern unser Partner, die HanseMerkur
  • Nachprogramm vom 17.09. bis 19.09.22 auf Anfrage

Hotels

Buchungsanfrage