Mykines-Faröerinseln-Dänemark
Torshavn-Faröerinseln-Dänemark

Färöer-Inseln Kunst und Landschaft unterm Wind

  • Termine: 16.06.2023, 06.08.2023
  • Dauer: 10 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 10, Max. 16
Hier buchen »

Höhepunkte der Reise

  • Ungezähmte Natur hautnah erleben
  • Einblicke in die Färöische Kulturszene – gespickt mit Begegnungen
  • Moderate Wanderungen in grandiosen Landschaften
  • Wohnzimmerkonzert im Privathaus mit Lesung

Karte / Umgebung:

SKA-430_Faeroer_23

Reiseübersicht

Die Färöer-Inseln: weit ab im Nordatlantik gelegen, dramatischen Lichtstimmungen, Wetter und unablässigem Wind ausgesetzt. Riesige Wolkenformationen fliegen am Himmel und inszenieren unablässig ein Spiel von Sonne und Schatten. Es ist ein verwunschener Ort, wild, mystisch und eigen. Auch die Färöer sind eigenwillig und lieben bei aller Naturverbundenheit Kunst, Literatur und Musik. Musiker wie Teitur und Eivør sind international erfolgreich, bildende Künstler und Schriftsteller wie Hedin Brú überzeugen mit eigener Stimme. Seien Sie gespannt auf Begegnungen und Performances! Sie erleben auf kleinen Wanderungen und Touren die herbe Landschaft, die spektakulären Vestmanna-Klippen auf einer Bootstour und spüren die Gischt tosender Wasserfälle in einsamer Natur. Sie lernen Bauern in ihrem Alltag kennen, schauen bei der Wollverarbeitung zu, besuchen Musikläden, Buchhandlungen und Kunstmuseen und hören nordische Legenden und Mythen. Natürlich probieren Sie auch färöische Spezialitäten und spazieren durch die Hauptstadt Tórshavn. Spüren Sie den Wind in den Haaren, tauchen Sie ein in die tausend Schattierungen der Farbe Grün, und freuen Sie sich auf die Schönheit dieser Inselwelt!

Reiseleiterin: Anne Askham

Ist in Tórshavn geboren. Nach Beendigung der Schule lebte sie in Deutschland. Schon damals arbeitete sie schon ab und zu als Reiseleiterin. In Dänemark studierte sie dann Deutsch und Englisch. Zurzeit arbeitet sie im Nationalmuseum. Sie sagt: „Ich habe im Museum sehr viel von den besten Lehrern gelernt, was mir bei meiner Arbeit als Reiseleiterin von großem Nutzen ist“. Eines ihrer Hobbies ist Singen. Bestimmt wird sie Ihnen die Musik der Färinger näherbringen.

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise auf die Färöer-Inseln

Flug nach Tórshavn via Kopenhagen. Ihre Reiseleitung holt Sie am frühen Nachmittag am Flughafen ab. Und es geht direkt los: Sie besuchen das idyllische Dorf Bøur mit Blick auf die beiden Felsformationen Drangarnir und die kleine Insel Tindhólmur, auch als Dracheninsel bekannt, da sie wie ein schlafender Drache aussieht. Im Dorf gibt es eine Reihe von charmanten Grasdach-Häusern, auf denen man manchmal die Schafe beim Grasen beobachten kann. Sie machen einen Spaziergang durch das Dorf, besichtigen die Kirche und besuchen einen einheimischen Bauern. Dort haben Sie Gelegenheit, einige regionale Speisen zu probieren. Von Bø aus fahren Sie in das Dorf Gásadalur, das letzte, das im Jahr 2004 mit dem Rest der Insel Vágar per Straße verbunden wurde. Davor musste man stundenlang einen steilen Berg erklimmen oder mit dem Hubschrauber fliegen. Machen Sie einen Spaziergang hinunter zu dem Wasserfall Múlafossur. Von Gásadalur aus fahren Sie entlang des Fjords zu Ihrem Hotel auf der Insel Eysturoy und überqueren die Brücke über den Atlantik, vorbei an einer alten Walfangstation und durch dramatische Landschaften. Abends checken Sie in Gjáargarður ein. Abendessen in der recht einfachen, aber gemütlichen Unterkunft.

Sie fahren heute von Gjógv nach Strendur, wo Sie eine Spinnerei, einen Bauernhof und ein Geschäft besuchen, das Strickwaren aus färöischer Wolle verkauft. Hier erfahren Sie mehr über die Traditionen rund um Schafe und Wolle. In Søldarfjørður genießen Sie dann in einem Garten mit Blick auf den Fjord die Gastfreundschaft der Einheimischen bei einem Mittagessen. Anschließend fahren Sie nach Elduvík mit Blick auf den Fjord von Funningsfjørður. In Elduvík spürt man die Ruhe und den Frieden des Dorflebens hautnah. Hier steht die Skulptur »Marmennil« des färöischen Bildhauers Hans Pauli Olsen. Zahlreiche seiner Statuen und Skulpturen aus Granit und Bronze stehen auf den Färöern. Hören Sie sich die Legende des Marmennil an, während Sie die Landschaft genießen. Abendessen in der Unterkunft

Heute Morgen unternehmen Sie eine etwa dreistündige Wanderung in der Gegend von Gjógv. Genießen Sie die Aussichten auf die herrliche Vogelfelsen, weite Landschaften und den Atlantik. Unterwegs genießen Sie ein Lunch-Paket. Sie besichtigen auch die Kirche von Gjógv. Es bleibt Zeit für einen Spaziergang entlang der Felsspalte, in der sich der kleine Naturhafen befindet. Nach der Rückkehr genießen Sie im Hotel Kaffee und Kuchen. Später gemeinsames Abendessen im Hotel.

Heute erkunden Sie das Fischerdorf Klaksvik und halten auf dem Weg dorthin in Leirvík, wo Sie eine Fischfabrik und das Bootsmuseum besuchen. In Klaksvik sehen Sie dann die Christianskirkjan (Kirche) mit den erstaunlichen Kunstwerken des zeitgenössischen Malers Edward Fuglø. Das Mittagessen nehmen Sie im Café Fríða ein. Anschließend fahren Sie nach Kunoy. Von dem pittoresken Dorf hat man einen schönen Blick auf die Insel Kalsoy. Oberhalb befindet sich ein kleiner Park. Eine Legende besagt, dass auf einem hohen Berg in Kunoy eine Planke von Noahs Arche liegt. Auf ihr wachsen Seemuscheln. Menschen, die sich im Nebel verirrt haben, haben die Planke gesehen, aber niemand, der sich auf die Suche nach ihr gemacht hat, hat sie je gefunden. Genießen Sie die atemberaubende Landschaft mit den hohen Bergen. Rückkehr nach Gjógv am Nachmittag. Abendessen im Hotel.

Heute wechseln Sie das Hotel und fahren zur Hauptstadt Tórshavn. Im Fährhafen Gamlarætt nehmen Sie zunächst die 9:45 Uhr-Fähre nach Sandoy. Die Insel wird nur wenig besucht. Auf der Fahrt vom Hafendorf Skopun zum Hauptort Sandur kommen Sie an Wiesen, glasklaren Seen und grasenden Schafen vorbei. Sie besichtigen eine typisch färöische grasgedeckte Holzkirche, eine alte Wikingersiedlung und die Kunstgalerie mit der größten Sammlung färöischer Kunst. In Sandur gibt es auch ein Dorfmuseum, in dem ein Haus aus dem 19. Jahrhundert und die traditionelle Lebensweise anschaulich gezeigt wird. Zum Mittagessen mit färöischen Spezialitäten erfahren Sie mehr über die färöische Kultur. Danach sehen Sie, wie die einheimischen Frauen die Wolle verarbeiten, während sie färöische Lieder singen und Geschichten erzählen. Am späten Nachmittag nehmen Sie die Fähre zurück nach Streymoy, nicht ohne vorher den größten Strickstein der Welt zu bewundern. Check-in im Hotel.

Nach dem Frühstück unternehmen Sie einen geführten Spaziergang durch die smarte Hauptstadt. Auf der Tour besuchen Sie den alten Teil von Tórshavn. Tórshavn ist die kleinste Hauptstadt der Welt, sie liegt wunderschön am Fuße der umliegenden Berge mit einem Panoramablick auf die Insel Nólsoy. Die Stadt wurde im Jahr 825 n. Chr. gegründet und nach dem nordischen Gott Thor benannt. Wenn Sie die Altstadt, Reyn und Tinganes, betreten, finden Sie sich in einem Wirrwarr aus Gassen und engen Durchgängen, Stufen und Felsen und winzigen schwarz getünchten Häusern mit weißen Fenstern und grünen Grasdächern wieder. Machen Sie auf eigene Faust einen Spaziergang – beispielsweise zum Kunstmuseum und gehen Sie zum Nordic House, einem architektonisch spannenden Gebäude, in dem viele kulturelle Veranstaltungen stattfinden. Alles ist zu Fuß oder mit kostenlosen Bussen zu erreichen. Gegen 18 Uhr treffen Sie sich zum Abendessen in einem typischen Restaurant. Danach sind Sie Gast bei einem Wohnzimmerkonzert in einem Privathaus im Zentrum, sicher ein besonderer Abend mit färöischer Lyrik und Lesungen.

Das Dorf Kirkjubøur gilt als das historische und kulturelle Zentrum der Färöer-Inseln. Ein malerischer historischer Bauernhof ist das Zuhause einer Familie, die seit 17 Generationen auf dem Hof lebt und diese religiöse Stätte verwaltet. Besichtigen Sie die unvollendete Magnus-Kathedrale und die kleine mittelalterliche St.-Olav-Kirche, in der einige Reliquien zu sehen sind. Sie wandern ca. 2½ Stunden nach Kirkjubøur. Das Mittagessen wird in dieser authentischen Umgebung serviert. Sie treffen zudem einen Landwirt, der über das Leben hier erzählt. Rückfahrt mit dem Bus nach Tórshavn, wo Sie das Nationalmuseum besuchen und mehr über die lokale Geschichte erfahren. Abendessen im Hotel.

Sie unternehmen eine geführte, entspannte Fahrradtour (ca. 2 Stunden). Unterwegs besuchen Sie einen alten Buchladen im Stadtzentrum und einen Musikladen an der Ecke, der mit einer besonderen Auswahl von lokaler Musik beeindruckt. Zudem schauen Sie in die Geschäfte Guðrun & Guðrun und Ullvarahúsið, die für ihr lokales Design und ihre Strickwaren über die Grenzen hinaus bekannt sind. Um 12:30 Uhr nehmen Sie die Fähre auf die Insel Nolsoy. Auf Nólsoy gibt es fast keine Autos. Das Leben verläuft in seinem eigenen, friedlichen Tempo. Die Menschen hier gelten als besonders tolerant. Ihre Reiseleiter erzählt Geschichten und zeigt Ihnen das Boot, mit dem Ruderer Ove, ein Held der Insel, allein von den Färöern zur Kleinen Meerjungfrau in Dänemark ruderte.  Ihre Gastgeberin auf der Insel heißt Maud. Sie gibt einen Kochkurs, bei dem Sie ihr Mittagessen aus regionalen Zutaten mit ihr gemeinsam zubereiten. Maud legt großen Wert auf Nachhaltigkeit und die Verwendung von Lebensmittel, die von den Inseln stammen. Am späten Nachmittag nehmen Sie die Fähre zurück. Nach Ihrem individuellen Abendessen in Tórshavn treffen Sie Hans J. Hermansen. Er hält einen Vortrag über Walfang auf den Färöer und diskutiert mit Ihnen über das Für und Wider. Grindadráp ist das Wort für den Grindwalfang auf den Färöern. Für die meisten Färinger gehört der Walfang zu ihrer Geschichte und zum selbstverständlichen Nahrungserwerb auf subsistenzwirtschaftlicher Grundlage mit starken gesetzlichen Reglementierungen. Internationale Tierschützer kritisieren die Jagd als grausam und unnötig.

Sie nehmen die bergige Route zum Dorf Vestmanna, wo Sie eine zweistündige, spektakuläre Bootstour zu den Vestmanna-Klippen unternehmen. Die Vestmanna-Klippen sind einmalige Meeressäulen, die sich über dem Meer hoch in den Himmel erheben. In den letzten Jahren hat sich hier eine reiche Vogelwelt entwickelt. Zurück in Vestmanna fahren Sie zwischen grünen Bergen hindurch nach Saksun. Dieses Dorf sieht aus wie eine Szene aus dem Auenland in »Herr der Ringe«, und man erwartet beinahe, einen Hobbit zu sehen. Das Dorf lag früher am Ende eines Fjords, der im Laufe der Jahre verschwunden ist. Es hat eine historische Kirche, obwohl dort weniger als 20 Menschen leben. Sie verbringen einige Zeit in dieser idyllischen Umgebung, bevor Sie am Nachmittag nach Tórshavn zurückkehren. Abendessen in Tórshavn.

Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen gebracht. Über Kopenhagen erreichen Sie Ihren Ausgangsflughafen.

Kopenhagen ist eine sehr lebendige Stadt und bietet viele Sehenswürdigkeiten. Auch zum Bummeln, Verweilen und Genießen lädt Kopenhagen ein. Das Boutique-Hotel begrüßt Sie im angesagten Stadtteil Vesterbro, nur 200 Meter vom Kopenhagener Hauptbahnhof entfernt. Das Andersen Boutique Hotel bietet stilvolle Zimmer mit einer Einrichtung des preisgekrönten Designers Guild. Alle Zimmer verfügen über eine Minibar, einen Schreibtisch und einen Safe.

Leistungen: 3 Übernachtungen in dem exquisiten Hotel Andersen Boutique im Zentrum. Inkl. Frühstück.

Preis: ab 460 € pro Person im DZ

Klima und Reisezeit

Das wechselhafte Wetter macht es schwer, eine beste Reisezeit zu definieren. Dagegen können vor allem ab Mai bis August die langen Tage, an denen es kaum richtig dunkel wird, sehr locken. Das ist auch die Zeit mit dem vermutlich besten Wetter und den geringsten Niederschlägen. Wichtig ist es auch im Sommer regenfeste Kleidung mitzunehmen.

  • Wir bitten zu beachten, dass im Rahmen der inkludierten Mahlzeiten die Getränke in Eigenleistung auszuwählen und zu bezahlen sind (wenn nicht anders ausgeschrieben). In diesem Zusammenhang auch ein Hinweis zu den Trinkgeldern: Trinkgelder für Fahrer, lokale Führer und Hotel- bzw. Restaurantpersonal oder Ihre Reiseleiter sollen in jedem Fall ein Ausdruck der Zufriedenheit sein und werden von den Empfängern als persönliche Anerkennung für die erbrachte Leistung gewertet. Bitte berücksichtigen Sie dies für Ihre Reisekasse.
  • Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie gern telefonisch bei uns.
  • Stornierungsbedingungen laut AGB des Veranstalters.
  • Eine Kreditkartenzahlung per VISA oder Mastercard ist möglich. Weitere Informationen erhalten Sie von unserem ZEIT REISEN Kundenservice.
  • Den CO₂-Ausstoß für sämtliche Fahrten mit Bahn, Bus, Flugzeug und Schiff sowie das Landprogramm kompensieren wir für Sie!

Informationen zum Reiseziel

Über die nachstehende Verlinkung finden Sie nützliche Informationen und Hinweise zu Ihrem Reiseziel. Im Mittelpunkt stehen die Themen Reisewarnung, Pass- und Visabestimmung, Geld, Kontaktadressen, Kommunikation und Klima.

Termine & Preise

Für die Buchung dieser Reise erhalten Sie pro gebuchter Person 50 Bonuspunkte.»
Für eine detaillierte Darstellung aller Daten & Orte der einzelnen Termine bitte klicken.

BeginnEndeAnzahl TeilnehmerPreisEZ-ZuschlagHotel
16.06.2023
25.06.2023
Min 10, Max 164.990 €610 €Gjáargarður 
Reiseorte Färöer-Inseln Kunst und Landschaft unterm Wind
1. Tag 16.06.2023Gjógv / Eysturoy
2. Tag 17.06.2023Gjógv / Eysturoy
3. Tag 18.06.2023Gjógv / Eysturoy
4. Tag 19.06.2023Gjógv / Eysturoy
5. Tag 20.06.2023Tórshavn / Streymoy
6. Tag 21.06.2023Tórshavn / Streymoy
7. Tag 22.06.2023Tórshavn / Streymoy
8. Tag 23.06.2023Tórshavn / Streymoy
9. Tag 24.06.2023Tórshavn / Streymoy
10. Tag 25.06.2023Abreise
06.08.2023
15.08.2023
Min 10, Max 164.990 €610 €Gjáargarður 
Reiseorte Färöer-Inseln Kunst und Landschaft unterm Wind
1. Tag 06.08.2023Gjógv / Eysturoy
2. Tag 07.08.2023Gjógv / Eysturoy
3. Tag 08.08.2023Gjógv / Eysturoy
4. Tag 09.08.2023Gjógv / Eysturoy
5. Tag 10.08.2023Tórshavn / Streymoy
6. Tag 11.08.2023Tórshavn / Streymoy
7. Tag 12.08.2023Tórshavn / Streymoy
8. Tag 13.08.2023Tórshavn / Streymoy
9. Tag 14.08.2023Tórshavn / Streymoy
10. Tag 15.08.2023Abreise

Änderungen vorbehalten; Preise pro Person

Enthaltene Leistungen:

  • Langstreckenflüge in der Economy-Class ab Frankfurt via Kopenhagen
    (Düsseldorf, München, Zürich, Wien auf Anfrage)
  • Transfers, Ausflüge und Rundreise in landestypischen Fahrzeugen
  • Neun Übernachtungen im Hotel inklusive Frühstück
  • 7x Mittagessen, 1x Lunch-Bag, 7x Abendessen
  • Qualifizierte, deutschsprachige Reiseleitung
  • Alle Eintritte, Ausflüge, Wanderungen und Besichtigungen laut Programm,
  • Reiseliteratur pro Buchung
  • Den CO₂-Ausstoß für sämtliche Fahrten mit Bahn, Bus, Flugzeug und Schiff sowie das Landprogramm kompensieren wir für Sie!

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Rail&Fly (2. Klasse) von/nach DB-Bahnhof: 85 €
  • Rail&Fly (1. Klasse) von/nach DB-Bahnhof: 155 €
  • Business Class (Deutschland – Färöer): ab 950 €
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder
  • Reiserücktrittskosten- und weitere Versicherungen bietet Ihnen gerne unser Partner, die HanseMerkur

Hotels

Inmitten einer atemberaubenden Naturlandschaft erwartet Sie diese hübsche, umweltfreundliche Pension auf Eysturoy, der zweitgrößten der Faröer-Inseln. Kostenfrei profitieren Sie vom WLAN und den Privatparkplätzen.

Die einfachen und doch gemütlichen Zimmer im Gjaargardur Guesthouse Gjogv bieten ein eigenes Bad mit einer Dusche.

Dieses schlichte Hotel liegt an einer felsigen Küste an der Meerenge Nólsoyarfjørður und ist 6 Gehminuten von der Skansin-Festung aus dem 16. Jahrhundert entfernt. Zum Flughafen Vágar sind es 46 km.

Die schlichten Zimmer verfügen über kostenloses WLAN, einen Flachbildfernseher und eine Sitzecke. Einige Zimmer bieten Blick auf die Meerenge.

Das Frühstück ist kostenlos und wird in einem gemütlichen Speiseraum mit Holzboden angeboten. Zum weiteren Angebot gehören eine Fernsehlounge und ein Fitnesscenter. Ein Flughafenshuttle und Parkplätze stehen zur Verfügung.

Buchungsanfrage