Dolomiten - Im Reich der Drei Zinnen

  • Termine: 08.02.2020, 29.02.2020
  • Dauer: 8 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 10, Max. 14

Dolomiten - Im Reich der Drei Zinnen

  • Termine: 08.02.2020, 29.02.2020
  • Dauer: 8 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 10, Max. 14

Höhepunkte der Reise

  • Winterwanderungen im Pustertal, im Villgraten- und im Comelico-Tal
  • Landesgeschichte und Lesungen mit Erwin Brunner
  • Kulturelles und Kulinarisches aus erster Hand

Karte / Umgebung:

ITA-766_Pustertal-WiWa_20

Reiseübersicht

Die Drei Zinnen sind das Herzstück der 2009 zum Unesco-Weltnaturerbe erkorenen Bergwelt der Dolomiten – und der Dreh- und Angelpunkt dieser Winterwanderwoche in einem einzigartigen Dreiregioneneck. Ausgehend vom herrlich gelegenen Hotel Schönblick im malerischen Bergdorf Sexten führen wir Sie auf die schönsten Winterwanderwege des Hochpustertals (Südtirol), des Villgratentals (Osttirol) und des Comelico-Tals (Provinz Belluno). Auf kleinem Raum erleben Sie jeden Tag unterschiedliche, höchst facettenreiche Landschaften und Orte, vor allem aber Menschen, die eines über die Pässe und Ländergrenzen hinweg verbindet: die Liebe zu ihrer Bergwelt. Der Südtiroler Publizst, langjährige ZEIT-Redakteur und Dolomiten-Experte Dr. Erwin Brunner begleitet Sie auf dieser Winterwanderreise.

Erwin Brunner

Reiseleiter: Dr. Erwin Brunner

Dr. Erwin Brunner, geboren 1954 in Innichen (Südtirol), studierte in Wien und lebt seit 1982 in Hamburg. Er war dort Redakteur im Dossier der ZEIT, Textchef des ZEITMagazins, stellvertretender Chefredakteur bei MERIAN, von 1999 an bei National Geographic, dort zuletzt fünf Jahre lang Chefredakteur. Heute arbeitet er als freier Journalist, Autor und »Südtiroler Wanderleiter«.

Reiseverlauf

  1. 1.Tag: Anreise ins Sextnertal

    Individuelle Anreise mit Auto oder Bahn (bis Innichen, dann Gratisbus nach Sexten). Bis 18 Uhr Ankunft im Hotel Schönblick in Sexten/Moos, unserem komfortablen und gemütlichen Basislager für die kommende Woche. Erwin Brunner begrüßt Sie und stellt Ihnen das Programm vor: Genußwandern mit Bergstiefeln und Schneeschuhen, Rodelspaß wie in Kinderzeiten, Natur und Kulinarik satt. Beim gemeinsamen Abendessen lernen Sie die anderen Teilnehmer kennen.

  2. 2. Tag: Rundwanderung am Kreuzbergpass

    Wir fahren mit dem örtlichen Gratisbus auf den Kreuzbergpass (1.636 m), den Übergang von Südtirol in die Region Veneto. Von dort wandern wir durch herrlichen Winterwald erst zum Almbauernhof Coltrondo auf der Belluneser Seite (1.877 m), dann am Fuß des Kniebergs (2.503 m) entlang zur Nemes-Alm auf der Südtiroler Seite. Der Blick auf die Sextner Dolomiten ist großartig. Nach einer zünftigen Stärkung beim Nemes-Wirt geht es weiter und durch Wald und Wiesen bergab wieder zum Kreuzbergpass.

    Wanderung: Gehzeit ca. 3-4 Stunden, 300 m Höhenunterschied

  3. 3. Tag: Drei-Zinnen-Blick vom Strudelkopf

    Wir fahren mit dem Bus ins Pragser Tal und hinauf zur Plätzwiese (2.000 m). Von dort steigen wir mit Wanderschuhen (wahlweise mit Schneeschuhen) durch die traumhaft schöne, offene Berglandschaft zum flachen Gipfel des Strudelkopfs (2.307 m) hinauf. Das Panorama dort oben zählt zu den großartigsten der Dolomiten: Vor uns liegen die Drei Zinnen in einem Kranz wild gezackter Dolomitengipfel – und im Rücken die Dreitausender des Alpenhauptkamms. Beim Abstieg kehren wir zum Mittagessen in die Dürrensteinhütte ein und wandern dann durch das lang auslaufende Seelandtal hinunter nach Schluderbach, wo uns der Bus abholt.

    Wanderung: Gehzeit ca. 4 Stunden, 300 m Aufstieg, 850 m Abstieg

  4. 4. Tag: Zur Dreischusterhütte – mit Rodelabfahrt!

    Ein unberührtes Seitental von Sexten, das Innerfeldtal, führt in den spektakulären Bergkessel vor der Dreischusterhütte (1.626 m). Nach einer romantischen Winterwanderung genießen wir dort die Sonne, Südtiroler Spezialitäten, ein ‚Schnapsl‘ – und dann die lustige Talfahrt mit der Rodel. Danach geht’s per Gratisbus noch nach Innichen. Dort besichtigen wir die Stiftskirche aus dem 13.Jahrhundert, den eindrucksvollsten romanischen Sakralbau der Ostalpen. Einladend sind in San Candido, wie Innichen im Italienischen heißt, auch das kleine, feine Museum DoloMythos, nette Cafés und das traditionsreiche Hutgeschäft Zacher.

    Wanderung: Gehzeit ca. 3 Stunden, 300 m Höhenunterschied

  5. 5. Tag: Nach Osttirol, ins Villgratental

    Kurz hinter der österreichischen Grenze geht es links ab in das verträumte, völlig untouristische Villgratental, ein wahres Winterparadies. Wir wandern – je nach Schneelage mit Berg- oder Schneeschuhen – vom Dorfplatz in Innervillgraten (1450 m) hinauf zu den uralten Bauernhöfen auf der Sonnenseite des Tals und weiter zur Unterstaller Alm (1.670 m), einem der schönsten Almdörfer Tirols. Nach dem Rückweg durch das stille Arntal besuchen wir den Weiler Kalkstein mit seinem Kirchlein Maria Schnee, genießen in der Badl Alm heimische Schmankerln – und erfahren von einem Wildererschicksal, das immer noch die Gemüter bewegt.

    Wanderung: Gehzeit ca. 4 Stunden, 250 m Höhenunterschied

  6. 6. Tag: Ins Comelico-Tal und auf den Monte Zovo

    Heute fahren wir über den Kreuzbergpass ins Comelico-Tal. Hier ist alles anders: die Sprache (Italienisch bzw. Ladinisch), die Landschaft (steil und eng), die Häuser (hoch, mit viel Holz). In S. Nicolò di Comelico wandern wir zu den obersten Höfen von Costa (1.440 m), dann durch den Winterwald zum Rifugio de Dóo, kurz vor dem flachen Gipfel des Monte Zovo (1.937 m). Der Rundblick von dort oben ist eine Augenweide. Auf dem Rückweg kehren wir im schön umgebauten Heustadel Boton d’Oro zu einer Verkostung regionalen Spezialitäten ein. Danach besuchen wir das Museo della Cultura Alpina in Padola, das uns eindrucksvoll vom bäuerlichen Leben in den Belluneser Dolomiten erzählt.

    Wanderung: Gehzeit ca. 4 Stunden, 500 m Höhenunterschied

  7. 7. Tag: Auf den Monte Piana – zur Panoramatour an den Drei Zinnen

    Heute erwartet Sie die Krönung unserer Winterwanderwoche: Wir fahren durch das imposante Höhlensteintal zum Lago d’Antorno (1.866 m) und wandern mit Berg- oder Schneeschuhen auf das weite Hochplateau des Monte Piana (2.324 m). Schon der Aufstieg dorthin – eine alte Militärstraße – ist grandios, das Gipfelpanorama dann überwältigend: Die einzigartige Felsformation der Drei Zinnen, hier von Südwesten zu sehen, scheint zum Greifen nah. Hier in der Wintersonne ein Picknick aus dem Rucksack zu genießen, bleibt unvergesslich.

    Wanderung: Gehzeit ca. 4 Stunden, 450 m Höhenunterschied

  8. 8. Tag: Heimreise

    Nach dem Frühstück individuelle Heimfahrt oder Busfahrt zum Bahnhof Innichen.

  9. Generelle Hinweise

    • Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis 28 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.
    • Wir bitten zu beachten, dass im Rahmen der inkludierten Mahlzeiten die Getränke in Eigenleistung auszuwählen und zu bezahlen sind (wenn nicht anders ausgeschrieben). In diesem Zusammenhang auch ein Hinweis zu den Trinkgeldern: Trinkgelder für Fahrer, lokale Führer und Hotel- bzw. Restaurantpersonal oder Ihre Reiseleiter und sollen in jedem Fall ein Ausdruck der Zufriedenheit sein und werden von den Empfängern als persönliche Anerkennung für die erbrachte Leistung gewertet. Bitte berücksichtigen Sie dies für Ihre Reisekasse.
    • Diese Reise erfordert gute Bergwanderer; für Personen mit eingeschränkter Mobilität ist sie grundsätzlich nicht geeignet. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie gern telefonisch bei uns.
    • Jetzt das Klima schützen! Jede Reise verursacht CO₂-Emissionen, daher empfehlen wir diese über atmosfair zu kompensieren. Nähere Informationen finden Sie hier: https://www.atmosfair.de/de/standards/emissionsberechnung/emissionsrechner/

    Änderungen vorbehalten!

Informationen zum Reiseziel

Über die nachstehende Verlinkung finden Sie nützliche Informationen und Hinweise zu Ihrem Reiseziel. Im Mittelpunkt stehen die Themen Reisewarnung, Pass- und Visabestimmung, Geld, Kontaktadressen, Kommunikation und Klima.

Das sagen Kunden zu dieser Reise

"Besser kann es nicht sein!"

Jede der 6 Wanderungen war ein Highlight

– das Wetter war perfekt!

"So muss das sein!"

7-Tage Reise – Gefühlt 4 Wochen unterwegs!

Der besondere Charme einer Winterwanderreise in einer außergewöhnlichen Landschaft der Dolomiten – rundherum zauberhaft!

"Tollen Wanderungen"

Die Reise war vom Reiseleiter sehr gut vorbereitet und durchgeführt. Äußerst kompetente Informationen über Land, Landschaft und

Bewohner, interessante Ziele, freundliche Reisegruppe, insgesamt sehr fröhlicher rücksichtsvoller Umgang und wir hatten ausgezeichnetes Wetter! Absolutes Highlight waren die tollen Wanderungen, kombiniert mit tiefreichenden Informationen zu kulturellen, historischen und naturkundlichen Zusammenhängen.

"Herrvoragender Reiseleiter"

Jeder einzelne Tag war ein Erlebnis. Mit Erwin Brunner hatten wir einen hervorragenden Reiseleiter, Kümmerer um die Belange jedes

Einzelnen, Kenner und Vermittler vieler Besonderheiten der Dolomiten, so dass man völlig erfüllt von dieser Woche wieder leider viel zu schnell nach Haus zurück gekehrt ist. Höhepunkte warenmit Abstand die Wanderungen mit der fantastischen Aussicht auf die Dolomiten.

"Fantastische Aussicht"

Sehr gute und vertrauungsvolle Führung. Höhepunkte waren die Wanderungen mit der fantastischen Aussicht auf die Dolomiten.

Termine & Preise

Für die Buchung dieser Reise erhalten Sie pro gebuchter Person 14 Bonuspunkte.
Für eine detaillierte Darstellung aller Daten & Orte der einzelnen Termine bitte klicken.

BeginnEndeAnzahl TeilnehmerPreisEZ-ZuschlagHotel
08.02.2020
15.02.2020
15.02.2020
Min 10, Max 141.390 €195 €Hotel Schönblick 
29.02.2020
07.03.2020
07.03.2020
Min 10, Max 141.360 €195 €Hotel Schönblick 

Änderungen vorbehalten; Preise pro Person

Enthaltene Leistungen:

  • Sieben Übernachtungen im Drei-Sterne-S-Hotel Schönblick mit Halbpension
  • Sechs geführte Winter- und/oder Schneeschuhwanderungen
  • Transfers im Minibus und örtlichen Verkehrsmitteln
  • Zwei Abendvorträge
  • Weinverkostung mit einer Südtiroler Kellerei
  • Ein DuMont-Reiseführer pro Buchung

Nicht enthaltene Leistungen:

  • An- und Abreise ins/aus dem Pustertal
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder
  • Ausleihe von Schneeschuhen und Wanderstöcken
  • Reiserücktrittskostenversicherung, umfassenden Reiseschutz bietet Ihnen gern unser Partner, die HanseMerkur

Hotels

  • Ihr gewünschter Reisetermin

  • Ihre persönlichen Angaben

  • Wie können wir Sie erreichen?

  • 0049
  • Haben Sie noch Fragen und Wünsche zu Ihrer Reise?

  • ZEIT REISEN Newsletter: Ja, ich bin einverstanden, dass die ZEIT Verlagsgruppe mich künftig per E-Mail über Angebote der Gruppe oder anderer informiert. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
  • ZEIT REISEN Musikreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von erstklassigen Reisen zu Opern-, Konzert- und Festivalveranstaltungen zu erfahren.
  • ZEIT REISEN Schiffsreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von einzigartigen Segel-, Fluss- und Hochseekreuzfahrten zu erfahren.
  • Ich bin einverstanden, dass die ZEIT Verlagsgruppe mich künftig per E-Mail, Telefon oder postalisch über Angebote der Gruppe oder anderer informiert. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.
    Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
  • Die Felder mit Sternchen* sind Pflichtfelder.