Die Denker der Antike unter Segeln

  • Termine:
  • Dauer: 8 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 12, Max. 24

Die Denker der Antike unter Segeln

  • Termine:
  • Dauer: 8 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 12, Max. 24

Höhepunkte der Reise

  • Philosophische Seereise durch die Ägäis
  • Philosophische Exkurse und Diskussionen mit Dr. Peter Vollbrecht
  • Ausführliches Seminarskript (ca. 180 Seiten) zur griechischen Philosophie mit den Höhepunkten des antiken Denkens
  • Einzigartige Begegnungen von antikem mit gegenwärtigem Denken
  • Kontemplative Wanderungen und Exkursionen

Karte / Umgebung:

GRI-637_Kykladen-KF_19q (2)

Reiseübersicht

Als hätte sie eine große Hand großzügig ausgestreut – so liegen die Kykladen zwischen Attika und Kreta. Auf dem eleganten und luxuriösen Großsegler »Chronos« segeln Sie exklusiv in einem der schönsten Reviere des Mittelmeers und erkunden dabei die Ursprünge unserer Zivilisation bei den großen Denkern des antiken Griechenlands. Der redseligen Mythologie begegnen Sie auf jeder Insel, zu den philosophischen Projekten leitet Sie umsichtig der Philosoph Peter Vollbrecht. Die Kulisse ist grandios: Sphärisch spannt sich der spätsommerliche Himmel über das tiefe Blau des Meeres, Insel reiht sich an Insel, weiße Häuserwürfel steigen über Häfen und Buchten hinauf zu Burgen oder Kirchen mit leuchtend blauen Kuppeln. In abgelegenen Buchten, in typischen Tavernen oder zur blauen Stunde an Deck gehen Sie den antiken Denkwegen nach. Was hat davon heute noch Bestand? Der nautische Höhepunkt kommt zum Schluss, wenn Sie mit Ihrer Yacht hineinsegeln in die Caldera von Santorin mit 300 Metern senkrecht aufragenden Kraterwänden, an deren Rändern schneeweiße Dörfer kleben.

Reiseleiter: Dr. Peter Vollbrecht

Der Philosoph gründete nach langjähriger Lehrtätigkeit das Philosophische Forum Esslingen und entwickelte das Konzept philosophischer Reisen. »Reisen, das ist Nahrung für die Seele«, meint er, und er bietet dazu das philosophische Ambiente für kommunikative Ereignisse.

Reiseverlauf

  1. 1. Einschiffung in Porto Rafti / Athen

    Unweit des Flughafens Athen befindet sich der Hafen Porto Rafti. Dort empfängt Sie Ihr Reise- und Seminarleiter Peter Vollbrecht. Gegen 18 Uhr schiffen Sie sich an Bord der schmucken Segelyacht »Chronos« ein. Am Abend stellt er Ihnen das philosophische Programm der Segelwoche vor, und nach dem köstlichen Abendessen an Bord lässt Sie ein schmackhaftes intellektuelles Dessert gedanklich die Tage der Antike schon einmal vorkosten.

  2. 2. Der Mythos vom Kap Sounion

    Nach dem Frühstück heißt es: Leinen los! Am Nachmittag erreichen Sie das Kap Sounion, Schauplatz des Freitods des verzweifelten Königs Ägeus, der sich dem Mythos zufolge ins Meer gestürzt haben soll in der Annahme, sein Sohn Theseus sei im Kampf gegen den kretischen Minotaurus gefallen. Dabei hatte sich der siegreiche Theseus die Nacht zuvor mit Ariadne auf Naxos vergnügt und schlicht vergessen, das schwarze Segel gegen das weiße zu tauschen…Legendär ist hier der Sonnenuntergang mit dem berühmten Poseidon-Tempel am äußersten Punkt des attischen Festlandes. Bevor die Seefahrer Kurs nahmen auf die Inseln, opferten sie hier dem launischen Meeresgott. Dem philosophischen Thema der Woche nähern Sie sich über vier Portraits zu Sokrates, Platon, Aristoteles und Epikur. Welcher Denker beeindruckt Sie am stärksten? Diskutieren Sie das beim gemeinsamen Abendessen!

  3. 3. Serifos: Der Eros des Denkens

    Ein längerer Segeltag liegt vor uns, bis wir die Kykladeninsel Serifos erreichen. In der Mythologie versteinerte der Held Perseus den König der Insel mit dem Haupt der Medusa, der Fels sei immer noch zu besichtigen, heißt es. Philosophisch fesselt uns heute die Gestalt des Sokrates, der im Jahre 399 vor Christus angeklagt und hingerichtet wurde. Wir lesen und studieren dazu Kernpassagen aus seiner Verteidigungsrede. Kein anderer Prozess der Weltgeschichte – der gegen Jesus von Nazareth ausgenommen – hat eine solche Wirkungsgeschichte entfaltet. Das Abendessen gestaltet Ihnen Peter Vollbrecht philosophisch zu einem Gastmahl aus, so der Titel einer berühmten Schrift Platons, in der sich alles um den Eros dreht. Aber keine Sorge, es bleibt platonisch…

  4. 4. Sifnos: Das gute Leben

    In der Ägäis verliert sich der Blick nirgendwo in der Unendlichkeit – stets taucht am Horizont eine der über 3.000 griechischen Inseln auf. Zum Baden eignen sich stille Buchten unbewohnter Eilande auf unserem Kurs Richtung Sifnos. Wir führen an Bord der »Chronos« ein gutes Leben, doch was heißt das philosophisch? Aristoteles stimmt uns dazu eine nüchternere Tonlage an als sein Lehrer Platon. Er ist der Meister der feinen Differenzierung, und was er über das im Großen und Ganzen gelingende Leben, die Eudaimonia, zu sagen hat, erreicht das Zentrum auch Ihres Bestrebens, ein sinnerfülltes Leben zu führen. Wenn es Zeit und Routing erlauben, können wir auf einer kleinen Wanderung das Dorf Apollonia besuchen. Abendessen in einer örtlichen Taverne mit gemeinsamen Gesprächen über das ›gute Leben‹.

  5. 5. Folegandros: Leib und Seele

    Vielleicht haben Sie während der Tage unter Segeln auch ein neues Verhältnis zu Leib und Seele gefunden – der philosophische Dauerbrenner schlechthin, auch heute noch ein aktuelles Thema. Wie dachten die Griechen darüber? Ihr Seminarleiter fächert Ihnen die Antworten auf von Sokrates, Platon, Aristoteles und Epikur. Gern verlängert er Ihnen die Fäden des Themas bis hinein in die aktuellen Debatten zwischen Philosophie und Naturwissenschaft. Nach einem weiteren weißschäumenden Segeltag erreichen wir abends die karge Insel Folegandros, wie eine uneinnehmbare Festung thront die Stadt Chora auf einem steilen Felsen. Bis ins 18. Jahrhundert hinein musste man sich vor den Piraten schützen, die im Seegebiet der südlichen Kykladen ihr Unwesen trieben. Begünstigt durch schwache und häufig wechselnde Herrschaften zwischen Venedig, den Osmanen und Russland.

  6. 6. Gesellschaft und Politik: Im Archipel von Santorin

    Nach morgendlichem Bad im Meer und anschließendem Frühstück zeichnet Ihnen Ihr Seminarleiter ein politisches Bild des klassischen Griechenlands. Der überragende politische Denker der Antike war Aristoteles, er hat wie kein anderer das politische Philosophieren geprägt bis heute. Peter Vollbrecht erläutert Ihnen die Vielschichtigkeit von Aristoteles‘ Formel des zoon politikon (der Mensch als Gemeinschaften bildendes Lebewesen), gemeinsam aktualisieren wir sie, um die gegenwärtige Krise der westlichen Demokratien zu begreifen! Und dann – das atemberaubend Beste Ihres Segeltörns: Heute Abend segeln Sie in den grandiosen Vulkankrater des Archipels Santorin ein. Vor 3.600 Jahren hatte ein gewaltiger Ausbruch die Insel zerrissen und die hiesige Zivilisation ausgelöscht. Die steilen Wände des Kraters erzählen noch heute von der Macht der Naturkräfte.

  7. 7. Große Natur: Die Caldera von Santorin

    Wir segeln durch den Archipel und genießen den stets wechselnden Anblick der einzigartigen Natur. Dabei haben Sie auch die Gelegenheit, den aktiven Krater Nea Kameni zu besteigen (leicht, ↑↓ 40 Min) und in den heißen Meeresquellen zu baden. Die archäologische Stätte Akrotiri erzählt vom Leben vor dem großen Vulkanausbruch, und das Naturpanorama genießen Sie von einem der Cafés in Fira, der Hauptstadt der Insel, alles ist weit und sphärisch hier. Das versunkene Atlantis hat man mit dieser Kykladeninsel in Verbindung gebracht, deshalb ist hier kein Thema passender als der griechische Weltschöpfungsmythos, erzählt von Hesiod in seiner »Theogonie« und von Platon im Dialog »Timaios«, dem im 19. Jahrhundert meistgelesenen Text Platons. Abschließend fragen wir uns – inspiriert durch die große Natur Santorins – ob und wenn ja: wie sich unser modernes Naturverständnis von dem der alten Griechen unterscheidet. Finden wir hier einen neuen Zugang zu uns selbst? Am Abend das Captain’s Dinner.

  8. 8. Ausschiffung, Abreise oder Verlängerung

    Nach dem Frühstück an Deck Transfer zum Flughafen oder Verlängerung an Land.

  9. Programmhinweise

    • Sie benötigen kein Philosophiestudium für diese Reise; aber Offenheit für philosophische Themen und Interesse an einem gedanklichen Austausch sollten Sie mitbringen. Die beengten Verhältnisse an Bord verlangen eine gewisse körperliche Beweglichkeit sowie die Fähigkeit zur Kooperation.
    • Bitte beachten Sie, dass eine gewisse körperliche Beweglichkeit für den Aufenthalt an Deck und das Einsteigen in die Beiboote erforderlich ist. Es gibt eine Routenempfehlung, doch der genaue Ablauf richtet sich nach den aktuellen Wind- und Wetterbedingungen und idealerweise auch den Interessen der Gäste.
  10. Generelle Hinweise

    • Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis 60 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.
    • Wir bitten zu beachten, dass im Rahmen der inkludierten Mahlzeiten während der Reise die Getränke in Eigenleistung auszuwählen und zu bezahlen sind (wenn nicht anders ausgeschrieben). In diesem Zusammenhang auch ein Hinweis zu den Trinkgeldern: Trinkgelder für Fahrer, lokale Führer und Hotel- bzw. Restaurantpersonal sollen in jedem Fall ein Ausdruck der Zufriedenheit sein und werden von den Empfängern als persönliche Anerkennung für die erbrachte Leistung gewertet. Bitte berücksichtigen Sie dies für Ihre Reisekasse.
    • Eine Kreditkartenzahlung ist möglich. Weitere Informationen erhalten Sie von unserem ZEIT REISEN Kundenservice.
    • 50% Einzelkabinen-Zuschlag
    • Die Buchung einer halben Doppelkabine mit Einzelbett ist möglich.

    Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie gerne telefonisch bei uns.

Informationen zum Reiseziel

Über die nachstehende Verlinkung finden Sie nützliche Informationen und Hinweise zu Ihrem Reiseziel. Im Mittelpunkt stehen die Themen Reisewarnung, Pass- und Visabestimmung, Geld, Kontaktadressen, Kommunikation und Klima.

Termine & Preise

Enthaltene Leistungen

  • Sieben Übernachtungen in der gebuchten Kategorie
  • Professionelle Crew (Kapitän, Steuermann, Bootsmann, Ingenieur, Koch, 3 Stewardessen)
  • Vollpension an Bord (bis auf einen Abend), Wasser, Tee, Filterkaffee

Nicht enthaltene Leistungen

  • Anreise nach Athen, Abreise von Santorin. Gern sind wir Ihnen bei der Buchung behilflich.
  • Trinkgelder
  • Softdrinks, Nespresso und alkoholische Getränke
  • Wassersport
  • Landausflüge
  • Reiserücktrittskosten- und weitere Versicherungen bietet Ihnen gern unser Partner, die HanseMerkur

Hotels

KF_Gibraltar_Chronos_2015

KF_Gibraltar_Chronos_2015

KF_Gibraltar_Chronos_2015

KF_Gibraltar_Chronos_2015

Die im Jahre 2013 erbaute Chronos ist 54m lang und verfügt über großzügige Kabinen und edles Interior.

Ausstattung: Salon/Bar, große Decksflächen, Bibliothek, TV-Lounge
Kategorie: 4 Sterne
Kabinen: 13

  • Ihr gewünschter Reisetermin

  • Ihre persönlichen Angaben

  • Wie können wir Sie erreichen?

  • 0049
  • Haben Sie noch Fragen und Wünsche zu Ihrer Reise?

  • ZEIT REISEN Newsletter: Ja, ich bin einverstanden, dass die ZEIT Verlagsgruppe mich künftig per E-Mail über Angebote der Gruppe oder anderer informiert. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
  • ZEIT REISEN Musikreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von erstklassigen Reisen zu Opern-, Konzert- und Festivalveranstaltungen zu erfahren.
  • ZEIT REISEN Schiffsreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von einzigartigen Segel-, Fluss- und Hochseekreuzfahrten zu erfahren.
  • Ich bin einverstanden, dass die ZEIT Verlagsgruppe mich künftig per E-Mail, Telefon oder postalisch über Angebote der Gruppe oder anderer informiert. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.
    Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
  • Die Felder mit Sternchen* sind Pflichtfelder.