Bioreservat Großes Walsertal – Philosophisches Denken in der ökologischen Krise

  • Termine: 19.06.2021
  • Dauer: 6 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 14, Max. 20
Hier buchen »

Höhepunkte der Reise

  • Körperlich in der Natur und philosophisch mit der Natur sein
  • Geführte Gespräche über ein drängendes Menschheitsthema
  • Einzigartige Lage der alten Propstei im Biosphärenreservat Großes Walsertal
  • Entspannte kleine Wanderungen mit großen Ausblicken in die Bergwelt des Bregenzer Waldes

Karte / Umgebung:

Reiseübersicht

Der Klimawandel ist längst nicht mehr nur eine Sache Afrikas oder der Karibik, er hat den europäischen Kontinent erreicht. Extremwetterereignisse, Trockenheit und Hitze lassen uns spüren, dass die Natur aus dem Gleichgewicht geraten ist. Die ökologische Krise zwingt uns, unseren Lebensstil, aber auch unser Verhältnis zur Natur grundlegend zu überdenken. Tatsächlich könnte die starke Reaktion der Natur auf unsere rücksichtslose Freibeuter-Mentalität auch eine Chance für einen neuen, dringend nötigen Gesellschaftsvertrag sein, der das Wohl von Mensch wie Natur in den Blick nimmt. Die Philosophie kann in diesem Zivilisationsdrama an die großen Klassiker des ökologischen Bewusstseins erinnern, um daraus dann einen ökologischen Grundvertrag zu entwerfen – ähnlich wie die wirkungsmächtigen philosophischen Entwürfe, die vor 300 Jahren zum republikanischen Rechtsstaat führten. Das und nichts weniger ist das Programm dieser Reise in das Bioreservat Großes Walsertal. Es ist nicht nur eine Reise zum Mitmachen, sondern auch zum Mitgestalten. Wie? Das finden wir heraus, gemeinsam in inspirierenden Gesprächen.

Reiseleiter: Dr. Peter Vollbrecht

Der Philosoph gründete nach langjähriger Lehrtätigkeit das Philosophische Forum Esslingen und entwickelte das Konzept philosophischer Reisen. »Reisen, das ist Nahrung für die Seele«, meint er, und er bietet dazu das philosophische Ambiente für kommunikative Ereignisse.

Reiseverlauf

1. Tag: Willkommen im Bioreservat Großes Walsertal

Individuelle Anreise nach Sankt Gerold, wo Sie in der historischen Propstei Ihre Zimmer beziehen. Um 18 Uhr begrüßt Sie Peter Vollbrecht und stellt Ihnen das Programm der philosophischen Tage vor. Nach dem Abendessen erleben Sie die Berge bei einem kleinen Spaziergang (ca. 1 h) entlang des »Weges der Sinne«, stimmungsvoll begleitet von kurzen Lesungen literarischer Texte von Jean-Jacques Rousseau, Friedrich Hölderlin, Ralph Waldo Emerson und Henry David Thoreau.

Auf der Suche nach dem Beginn des ökologischen Denkens treffen wir auf Johann Gottfried Herder, der schon im 18. Jahrhundert den Menschen aus der Natur heraus begriff: Sie habe uns perfekt auf ein Leben auf unserem Planeten eingerichtet. Am Nachmittag nehmen wir Goethes Naturphilosophie in den Blick und staunen über die allseitige Bildung des Dichterfürsten. Unsere Exkursion führt zum »Klangraum Stein«, den wir nach kurzer Wanderung oberhalb der Bergbahn in Sonntag erreichen. Hier erleben Sie in verschiedenen Installationen ›ohrnah‹ die Stimmen der Natur vom Gemurmel des Bergbaches bis zum Rauschen des Waldes. Nach dem Abendessen sehen Sie den Optimismus weckenden Film »Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen«.

Heute Morgen beginnen wir mit der kühnen Vision einer ‚spekulativen Physik‘, mit der Friedrich Schelling Zugang zur »Seele der Natur« suchte. Schellings Naturphilosophie ist für das ökologische Denken der Gegenwart noch (wieder) zu entdecken – wir machen den Anfang und fragen nach ihrer Aktualität in der Krise. Dann begleiten wir Alexander von Humboldt auf seiner legendären Amerikareise, auf der er das »Zusammen- und Ineinanderweben aller Naturkräfte« studierte. Die Mittagsstunden stehen zu freier Verfügung.

Die Zeit der großen Beschleunigung ab der Mitte des 20. Jahrhunderts gilt als der Beginn des Zeitalters des Anthropozän. Ein Blick in die wissenschaftliche Diskussion klärt Sie über die erdgeschichtliche Bedeutung dieses Begriffs auf. Die ethischen Konsequenzen für menschliches Leben im Anthropozän hat Hans Jonas schon vor über 40 Jahren in seinem Buch »Das Prinzip Verantwortung« angemahnt. Unser heutiges vertieftes Verständnis der Naturkreisläufe bewog den britischen Naturwissenschaftler James Lovelock, die Erde als Lebewesen zu betrachten, das über Selbststeuerungskompetenzen verfügt. Eine Wanderung am Blumenlehrpfad Stafelalp/Faschina bringt Ihnen den Erfindungsreichtum der Natur näher (ca. 1,5 h). Nach dem Abendessen hält Ernst Ulrich von Weizsäcker seine »Zukunftsrede« (als Video).

In der Verfassung Ecuadors hat die Natur Rechte zugesprochen bekommen. Was steckt hinter dieser innovativen Idee? Nicht weniger ambitioniert ist die Idee eines ökologischen Grundvertrages, der Immanuel Kants Idee eines »Ewigen Friedens« auf das menschliche Naturhandeln ausweitet. Und da alles andere als gewiss ist, dass die internationale Staatengemeinschaft das Zwei-Grad-Ziel einhalten kann, stellt der amerikanische Schriftsteller Jonathan Franzen die Frage, wie wir mit dem Klimawandel leben sollten. Seine Antwort: Stärkung der demokratischen Institutionen. Die abschließende Wanderung führt Sie über die Wiesen des malerisch gelegenen Dorfes Raggal (ca 1,5 h), das Sie auf der anderen Talseite all die Tage schon im Blick hatten.

Nach dem Frühstück verlassen Sie das Große Walsertal- oder Sie verlängern auf eigene Faust!

  • Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis 28 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.
  • Wir bitten zu beachten, dass im Rahmen der inkludierten Mahlzeiten die Getränke in Eigenleistung auszuwählen und zu bezahlen sind (wenn nicht anders ausgeschrieben). In diesem Zusammenhang auch ein Hinweis zu den Trinkgeldern: Trinkgelder für Fahrer, lokale Führer und Hotel- bzw. Restaurantpersonal oder Ihre Reiseleiter sollen in jedem Fall ein Ausdruck der Zufriedenheit sein und werden von den Empfängern als persönliche Anerkennung für die erbrachte Leistung gewertet. Bitte berücksichtigen Sie dies für Ihre Reisekasse.
  • Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie gern telefonisch bei uns.
  • Eine Kreditkartenzahlung per VISA oder Mastercard ist möglich. Weitere Informationen erhalten Sie von unserem ZEIT REISEN Kundenservice.
  • Jetzt das Klima schützen! Den CO₂-Ausstoß für sämtliche Fahrten mit Bahn, Bus, Flugzeug und Schiff sowie das Landprogramm kompensiert ZEIT REISEN für Sie!

Änderungen vorbehalten.

Informationen zum Reiseziel

Über die nachstehende Verlinkung finden Sie nützliche Informationen und Hinweise zu Ihrem Reiseziel. Im Mittelpunkt stehen die Themen Reisewarnung, Pass- und Visabestimmung, Geld, Kontaktadressen, Kommunikation und Klima.

Termine & Preise

Für die Buchung dieser Reise erhalten Sie pro gebuchter Person 15 Bonuspunkte. »
Für eine detaillierte Darstellung aller Daten & Orte der einzelnen Termine bitte klicken.

BeginnEndeAnzahl TeilnehmerPreisEZ-ZuschlagHotel
19.06.2021
24.06.2021
Min 14, Max 201.490 €100 €Propstei St. Gerold 
Reiseorte Bioreservat Großes Walsertal – Philosophisches Denken in der ökologischen Krise
1. Tag 19.06.2021St. Gerold
2. Tag 20.06.2021St. Gerold
3. Tag 21.06.2021St. Gerold
4. Tag 22.06.2021St. Gerold
5. Tag 23.06.2021St. Gerold
6. Tag 24.06.2021Abreise

Änderungen vorbehalten; Preise pro Person

Enthaltene Leistungen

  • 5 Übernachtungen in der Probstei St. Gerold inklusive Frühstück und Abendessen
  • Örtliche Führung durch Propstei mit Apéro im historischen Weinkeller
  • Philosophisches Seminar und Betreuung durch Dr. Peter Vollbrecht
  • Umfassendes Seminarskript ausführlicher Textsammlung
  • Kaffee-/Teepausen während der Seminarzeiten
  • Ausflüge, Exkursionen und geführte Wanderungen in der Bergwelt des Bregenzer Waldes inklusive Eintritt laut Programm
  • Ein DuMont-Reiseführer pro Buchung
  • Jetzt das Klima schützen! Den CO₂-Ausstoß für sämtliche Fahrten mit Bahn, Bus, Flugzeug und Schiff sowie das Landprogramm kompensiert ZEIT REISEN für Sie!

Änderungen vorbehalten! Stand 18.8.2020

Nicht enthaltene Leistungen

  • An- und Abreise nach/von St. Gerold
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder
  • Reiserücktrittskosten- und weitere Versicherungen bietet Ihnen gerne unser Partner, die HanseMerkur

Hotels

Buchungsanfrage

  • Ihr gewünschter Reisetermin

  • Ihre persönlichen Angaben

  • Wie können wir Sie erreichen?

  • 0049
  • Haben Sie noch Fragen und Wünsche zu Ihrer Reise?

    Z.B. Rücktransfers, Gruppenextras, Zusatznächte, individuelle Verlängerungen und weitere

  • ZEIT REISEN Newsletter: Ja, ich bin einverstanden, dass die ZEIT Verlagsgruppe mich künftig per E-Mail über Angebote der Gruppe oder anderer informiert. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

  • ZEIT REISEN Musikreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von erstklassigen Reisen zu Opern-, Konzert- und Festivalveranstaltungen zu erfahren.

  • ZEIT REISEN Schiffsreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von einzigartigen Segel-, Fluss- und Hochseekreuzfahrten zu erfahren.

  • Ich bin einverstanden, dass die ZEIT Verlagsgruppe mich künftig per E-Mail, Telefon oder postalisch über Angebote der Gruppe oder anderer informiert. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.
    Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

  • Die Felder mit Sternchen* sind Pflichtfelder.

Kooperationspartner