06_070_(c) Bergedorfer Schifffahrtslinie
03_250_Stintmarkt_Lüneburg_shutterstock_573701173_Standartlizenz_nur Online_(c)_Sina Ettmer Photography
06_(070_(c) Bergedorfer Schifffahrtslinie- Scharnebeck
05_250_Windmühlen_Kinderdijk_Niederlande_shutterstock_1153429801_Standartlizenz_nur Online_(c)_Ververidis Vasilis

Auf norddeutschen Wasserstraßen unterwegs von Hamburg bis Amsterdam

  • Termine:
  • Dauer: 11 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 45, Max. 50
Auf Anfrage buchbar »

Höhepunkte der Reise

  • 10 Tage Natur mit dem Schiff von Norddeutschland gen Holland
  • Reisebegleitung durch Peter Korneffel und weitere ZEIT-Zeugen und -Experten
  • Vorträge und Gespräche an Bord
  • Schiffshebewerk Scharnebeck
  • Grachtenfahrt in Amsterdam

Karte / Umgebung:

DEU-250_HH-Amsterd-KF_21

Reiseübersicht

Auf der »Serrahn Queen« fahren Sie von Hamburg in das »Venedig des Nordens« – Amsterdam und blicken gemeinsam mit ZEIT-Redakteuren auf deutsch-niederländische Zeitgeschichte. Sie durchqueren Niedersachsen auf dem Mittellandkanal, machen Station bei der Meyerwerft in Papenburg und durchfahren küstennahe Gewässer bei Emden, und biegen anschließend in kleine malerische holländische Kanäle ein, die zum Ijsselmeer und quer durch das Markermeer führen. Ihre ZEIT Reise endet in Amsterdam – mitten in der Stadt – wo nahezu alle Sehenswürdigkeiten, die Altstadt und einzigartige Museen zu Fuß erreichbar sind.

Auf dem gemütlichen Flussschiff »Serrahn Queen« sind natürlich kompetente ZEIT-Experten an Ihrer Seite. Sabine Rückert, die stellvertretende ZEIT-Chefredakteurin, legt gemeinsam mit Ihnen in Hamburg ab. Martin Klingst, langjähriger Politikchef und Amerikakorrespondent der ZEIT begleitet Sie von Emden bis nach Amsterdam. Die Flussreise startet am 18. August vormittags in Hamburg unweit der Elbphilharmonie. Am Vorabend begrüßen wir Sie aber bereits in Hamburg zu einem gemeinsamen Auftaktessen in einem Fischrestaurant an der Elbe.  Sie übernachten in komfortablen Hotels am Wegesrand, ein Begleitbus transportiert Ihr Gepäck bequem zur nächsten Herberge und Sie auf Wunsch zurück von Amsterdam nach Hamburg.

Reiseleiter: Peter Korneffel

Peter Korneffel wurde 1962 in Münster geboren und arbeitet als Autor und Journalist. Seine Spezialthemen sind Ecuador und die Galápagos-Inseln sowie Alexander von Humboldt und die Biermanufakturen in Berlin. Seine Reportagen erschienen u.a. bei Geo, Mare und DIE ZEIT.

Seit 2008 ist er Autor des Reise-Handbuchs »DuMont Richtig Reisen: Ecuador – Galápagos-Inseln«. Als vortragender Expeditionsleiter und Entwickler von ZEIT REISEN ist Peter Korneffel seit 2002 tätig. Reiseschwerpunkte sind dabei das Hochland Ecuadors und der Galápagos-Archipel. Für seine große MARE-Reportage »Krieg in den Mangroven« wurde Peter Korneffel 2000 gemeinsam mit dem Magnum-Fotografen Alex Webb mit dem Hansel-Mieth-Preis für eine der besten deutschsprachigen Reportagen des Jahres ausgezeichnet. 2001 bekam Peter Korneffel den Medienpreis Entwicklungspolitik vom Bundespräsidenten verliehen. Peter Korneffel lebt heute in Berlin. Von dort reist er regelmäßig nach Lateinamerika. Privat ist er leidenschaftlicher Segler, Taucher und Radfahrer sowie Anhänger des Fußballvereins VfL Bochum. 2016 erschien sein Szeneführer zu den »Biermanufakturen in Berlin« in 2. Auflage; Im September 2017 erschien sein neuestes Buch über die Humboldts in Berlin.

ZEIT-Reisebegleiter: Martin Klingst

hat mehr als 20 Jahre bei der ZEIT gearbeitet und von 1999 bis 2007 das politische Ressort geleitet. Anschließend war er bis 2014 ZEIT-Korrespondent in Washington. Heute leitet er die Abteilung Strategische Kommunikation im Bundespräsidialamt und hat gerade sein neues Buch über die Geschichte und Zukunft der Transatlantischen Beziehungen geschrieben.

Fünfmal ist er bereits mit unseren ZEIT-Gästen auf der Königin der Meere, der Queen Mary 2, über den Atlantik gefahren und berichtet immer gern aus dem Innenleben der Redaktion der vergangenen 30 Jahre.

ZEIT-Reisebegleiterin: Sabine Rückert

Sabine Rückert ist seit 2012 Stellvertreterin von Giovanni di Lorenzo. Sie begann 1992 im ZEIT-Dossier, das sie später auch leitete. Sie arbeitete viele Jahre als Gerichtsreporterin. Mit ihrem ZEIT-Podcast »Verbrechen« erreicht sie alle zwei Wochen ein großes Publikum und mit ihrer Schwester der Theologieprofesorin Johanna Haberer, unterhält Sie im Podcast »Unter Pfarrerstöchtern« eine ebenfalls große Fangemeinde mit launig-hintergründigen Geschichten aus der Bibel.

Reiseverlauf

1.Tag: Anreise nach Hamburg

Individuelle Anreise nach Hamburg. Ab 15 Uhr steht Ihnen Ihr Zimmer im Hotel Le Méridien an der Außenalster zur Verfügung. Am Abend begrüßt Sie Ihr Reiseleiter Peter Korneffel und Sie genießen ein gemeinsames Abendessen in einem Traditionsrestaurant in Hamburg.

Kurzer Bustransfer vom Hotel zum Sandtorkai in der Hafencity. Abfahrt für die erste Ertappe nach Lüneburg ist um 9 Uhr. Gemeinsam mit Sabine Rückert, der stellvertretenden Chefredakteurin und Bernd Loppow, Gründer und Programmleiter von ZEIT REISEN erwartet Sie heute eine Fahrt über die Dove-Elbe mit Übergang in die Elbe, die sehr interessante Einfahrt in die Geesthachter Schleuse, anschließend geht es durch den Elbe-Seitenkanal zum heutigen Highlight: dem Schiffshebewerk Scharnebeck. Gegen 16.30 Uhr erreichen Sie Lüneburg. Hier erleben Sie einen 1,5-stündigen Stadtrundgang, bevor Sie vom Begleitbus zu Ihrem Hotel gefahren werden. Das Castanea Resort Hotel bietet einen erholsamen Wellnessbereich und liegt inmitten einer Golfanlage. Freuen Sie sich auf ein gemeinsames Abendessen um 19.00 Uhr im Hotel, bei dem Sie in entspannter Atmosphäre den Abend gemeinsam ausklingen lassen können.

Die »Serrahn Queen« nimmt Sie am Morgen in Bad Bodenteich in Empfang und die Flussreise führt Richtung Lüneburger Heide entlang des Elbe-Seitenkanals bis hin zur Kreuzung zum Mittellandkanal. Heute haben Sie die Wahl bis wohin Sie fahren möchten: Braunschweig oder Hannover. Gegen Mittag erreichen Sie ihr erstes Ziel und haben optional zwei Stunden in Braunschweig zur freien Verfügung, bevor ein Bus Sie nach Hannover zu Ihrem Hotel bringt. Oder Sie bleiben einfach an Bord und fahren auf dem Schiff bis Hannover mit. Die Löwenstadt Braunschweig vereint Moderne und Tradition, wie beispielsweise das rekonstruierte Residenzschloss bis hin zum Happy RIZZI House – einer architektonisch extravaganten Bauskulptur. Ein besonderes Highlight ist der Burgplatz: Dieser ist umgeben vom Dom, der Burg Dankwarderode, dem Landesmuseum und jahrhundertealten Fachwerkbauten. Falls Sie sich entscheiden bis nach Hannover weiterzufahren, folgen Sie dem Mittellandkanal noch bis in die frühen Abendstunden und können die wundervolle Landschaft auf sich wirken lassen, bevor auch Sie in das Hotel gebracht werden. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung.

Nach dem Frühstück im Hotel kehren Sie in Gümmer auf Ihr Flussschiff zurück. Die heutige Etappe verläuft durch den Mittellandkanal von Niedersachsen nach Nordrhein-Westfalen. Die Reise führt über die Weser mit einem tollen Blick nach Porta Westfalica. Dort können Sie vom Schiff das beeindruckende Kaiser-Wilhelm-Denkmal betrachten. Weiter geht es an Minden mit seinem Naturschutzgebiet den Bastauwiesen vorbei, in Richtung Bad Essen. Am Nachmittag erreichen Sie Ihren Anleger und checken am frühen Abend in Ihr Hotel in Osnabrück ein. Genießen Sie den Abend in einer gemütlichen Kneipe oder bummeln Sie durch die Straßen und lassen die Seele baumeln.

Nach einem ausgiebigen Frühstück erwartet Sie der Bus mit Fahrtziel: Schiffsanleger Pente. Die ganztägige Schiffsfahrt führt Sie vom Mittellandkanal auf den Dortmund-Ems-Kanal mit dem Highlight von sechs Schleusen-Durchfahrten. Danach machen Sie sich auf den Weg Richtung Emsland nach Lingen. Am frühen Abend werden Sie von dort aus mit dem Bus zum Hotel transferiert. Den Abend können Sie nach persönlichem Belieben gestalten.

Der heutige Tag wird erlebnisreich. Nach dem Frühstück machen Sie sich mit dem Bus auf den Weg nach Papenburg. Dort haben Sie die Wahl, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden oder an einer zweistündigen Führung durch die Meyer Werft teilzunehmen*. Vor dem Mittagessen werden Sie dann von Ihrem Bus nach Heede gebracht, wo auch schon die »Serrahn Queen« auf Sie wartet. Die heutige Route führt inklusive zwei Schleusendurchfahrten durch das wunderschöne Emsland, vorbei an Papenburg und Leer bis nach Emden. Bustransfer ins Hotel.
Individuelle Freizeit am Abend.

Ihr Schiff nimmt Sie am heutigen Tag im niederländischen Groningen in Empfang. Auf der ganztägigen Flussreise fahren Sie durch die traumhafte Stadt Groningen. Über den Prinses-Margriet-Kanal führt Ihre Route durch die schönste Provinz der Niederlande – Friesland. Die Aussicht auf die naturbelassene Landschaft mit ihren vielen Windmühlen ist eine wahrliche Augenweide. Am frühen Abend erreichen Sie Grou und werden von dort aus mit dem Bus in Ihr Hotel in der Provinz-Hauptstadt Leeuwarden gebracht. Spazieren Sie am Abend durch die niederländischen Gassen und lassen Sie die Reise auf sich wirken.

Nach dem Frühstück im Hotel kehren Sie nach einem kurzen Bustransfer auf Ihr Flussschiff zurück. Ganz entspannt machen Sie sich auf den Weg Richtung Zwolle. Vorbei an Sneek, mit dem beeindruckenden Wassertor, und dem Badeort Lemmer fahren Sie durch die Provinz Overijssel und dem Zwarte Meer. Die Fahrt durch das traumhafte Naturschutzgebiet hilft beim Entschleunigen und bietet Ihnen die Chance, die Ruhe vom Deck aus zu genießen. Am Abend legen Sie in Zwolle an und können sich auf ein gemeinsames Abendessen im Hotel freuen.

Am nächsten Morgen setzt die »Serrahn Queen« die Flussreise fort und gelangt über Kampen ins Ijsselmeer. Vorbei an Lelystad, geht es über das Markermeer nach Amsterdam. Gegen 18 Uhr erreichen Sie das Zentrum Amsterdams und Ihr zentral gelegenes Hotel. Ihr Kapitän und die Besatzung verabschieden sich nun von Ihnen, aber es stehen noch zwei weitere Tage in Amsterdam an. Am Abend können Sie sich einen ersten Eindruck von der lebhaften Stadt machen, bei einem schönen Glas Wein das bunte Treiben in der Stadt beobachten und sich auf den nächsten Tag freuen.

Nach einer entspannten Nacht starten Sie nach dem Frühstück zur Grachtenfahrt. Lernen Sie bei der einstündigen Fahrt Amsterdam vom Wasser aus kennen und lassen Sie sich von den vielen schönen Hausbooten entzücken. Sie werden schnell feststellen, kaum ein Haus steht gerade und es gibt unendlich viele Brücken – nicht umsonst wird Amsterdam auch das »Venedig des Nordens« genannt. Allerdings lohnt sich ein Blick nach oben, denn kaum ein Giebel der Grachtenhäuser gleicht dem anderen. Im Anschluss an die Grachtentour haben Sie den restlichen Tag zur freien Verfügung. Machen Sie sich zu Fuß auf den Weg zum Anne-Frank-Haus oder besuchen Sie eines der vielen weiteren Museen wie das beliebte Rijksmuseum, ein Kunstmuseum mit rund 8.000 Meisterwerken der größten Künstler. Für die Bierbegeisterten unter Ihnen ist die Heineken Experience eine Erfahrung wert. Hier können Sie einen Blick hinter die Kulissen der Brauerei werfen, selbstverständlich mit eigener Verkostung. Als kleiner Tipp: Am Abend sollten Sie im Vondelpark vorbeischauen: Hier gibt es neben den idyllischen Plätzen regelmäßig Konzerte oder andere Veranstaltungen. Genießen Sie ihren letzten Abend der Reise und lassen Sie in Gedanken das Erlebte Revue passieren.

Nach einem ausgiebigen Frühstück im Hotel haben Sie den Vormittag zur freien Verfügung. Schlendern Sie durch die vielen kleinen Gassen außerhalb der üblichen Straßen und entdecken Sie dabei das authentische Amsterdam. Jeder Stadtteil versprüht seinen ganz eigenen Charme und bietet seinen Gästen eine einzigartige Atmosphäre. Mittags heißt es dann Abschied nehmen und Ihr moderner Reisebus bringt Sie zurück nach Hamburg (Ausstieg ZOB oder Bergedorf) oder Sie reisen direkt von Amsterdam individuell nach Hause zurück. Eine beeindruckende Reise geht zu Ende.

Falls Sie noch ein paar Tage in Amsterdam verlängern möchten, reservieren wir gerne weitere Hotelnächte für Sie.

*die Leistungen sind nicht im Programmpreis enthalten

Die 2020 modernisierte »Serrahn Queen« ist 33 Meter lang und 5 Meter breit. Sie verfügt über einen Salon mit großzügigen Fensterflächen, in dem auch das Mittagsbuffet eingenommen wird. Darüber liegt ein geräumiges Außendeck, das mit Sitzbänken, Liegestühlen und Sonnenschirmen ausgestattet ist und von dem aus man wunderbare Ausblicke auf die vorbeiziehenden Flusslandschaften genießt. Das Schiff wird mit GTL Diesel (Gas To Liquid) betrieben. Dies ist ein synthetischer Dieselkraftstoff, der in der Fischer-Tropsch-Synthese aus Synthesegas (CO und H2) hergestellt wird. GTL Diesel wird als ein wichtiger Schritt Richtung Nachhaltigkeit von Kraftstoffen, vor allem für mobile Anwendungen, gesehen. Er zeichnet sich dadurch aus, dass er keinen Schwefel oder schwefelhaltige Verbindungen enthält, keinen Dieselgeruch verströmt, keine Aromaten enthält, aus Erdgas, Flaregas oder Biomasse hergestellt wird und eine wesentlich geringere Menge von Schadstoffen enthält als herkömmlicher Diesel.

  • Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis 28 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.
  • Wir bitten zu beachten, dass im Rahmen der inkludierten Mahlzeiten die Getränke in Eigenleistung auszuwählen und zu bezahlen sind (wenn nicht anders ausgeschrieben). In diesem Zusammenhang auch ein Hinweis zu den Trinkgeldern: Trinkgelder für Fahrer, lokale Führer und Hotel- bzw. Restaurantpersonal oder Ihre Reiseleiter sollen in jedem Fall ein Ausdruck der Zufriedenheit sein und werden von den Empfängern als persönliche Anerkennung für die erbrachte Leistung gewertet. Bitte berücksichtigen Sie dies für Ihre Reisekasse.
  • Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie gern telefonisch bei uns.
  • Eine Kreditkartenzahlung per VISA oder Mastercard ist möglich. Weitere Informationen erhalten Sie von unserem ZEIT REISEN Kundenservice.
  • Jetzt das Klima schützen! Den CO₂-Ausstoß für sämtliche Transporte mit Bahn, Bus, Flugzeug und Schiff sowie das Landprogramm kompensieren wir für Sie.
  • Optionale Ausflüge sind in Vorbereitung. Diese werden Ihnen rechtzeitig vor Reisebeginn zugehen.

Änderungen vorbehalten.

Informationen zum Reiseziel

Über die nachstehende Verlinkung finden Sie nützliche Informationen und Hinweise zu Ihrem Reiseziel. Im Mittelpunkt stehen die Themen Reisewarnung, Pass- und Visabestimmung, Geld, Kontaktadressen, Kommunikation und Klima.

Kontakt

Es berät Sie
Jana Salewski

040/3280-455
Mo. - Fr. von 09:00 - 18:00 Uhr

Termine & Preise

Enthaltene Leistungen:

  • 11-tägige Tagesschiffsreise auf der »Serrahn Queen« von Hamburg nach Amsterdam
  • 10 Übernachtungen im Hotel inklusive Frühstück
  • 8x warmes Mittagsbuffet auf dem Schiff
  • 2x gemeinsames Abendessen im Hotel
  • Auftakt-Abendessen in einem Traditionsrestaurant in Hamburg
  • Begrüßungsgetränk
  • Alle Transfers im klimatisierten Reisebus wie im Programm erwähnt
  • Alle Eintritte laut Programm
  • Sämtliche Schifffahrtsgebühren
  • Kofferservice zwischen Hotels und Anlegestellen
  • Grachtenfahrt in Amsterdam
  • Begleitung durch ZEIT-Redakteure
  • Reiseleitung durch Peter Korneffel
  • Den CO₂-Ausstoß für sämtliche Transporte mit Bahn, Bus, Flugzeug und Schiff sowie das Landprogramm kompensieren wir für Sie.
  • Ein DuMont-Reiseführer pro Buchung
  • Bustransfer von Amsterdam nach Hamburg am 27.08.2021

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Anreise nach Hamburg und Abreise von Hamburg bzw. Amsterdam
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder
  • Reiserücktrittskosten- und weitere Versicherungen bietet Ihnen gern unser Partner, die HanseMerkur

Hotels

Buchungsanfrage