Apulien – Zauber einer alten Kulturlandschaft

  • Termine: 04.09.2020, 18.09.2020, 02.10.2020
  • Dauer: 10 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 8, Max. 14

Apulien – Zauber einer alten Kulturlandschaft

  • Termine: 04.09.2020, 18.09.2020, 02.10.2020
  • Dauer: 10 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 8, Max. 14

Höhepunkte der Reise

  • Matera, Unesco-Weltkulturerbe mit den Felsenwohnungen in den Sassi
  • Wunderschöne Wanderungen durch Olivenhaine und entlang des Meeres
  • Einblick in die Kulturgeschichte und Kochkunst Apuliens
  • Produzentenbesuche, Weinverkostung
  • Übernachtung in typischen Unterkünften mit Flair

Karte / Umgebung:

ITA-358_Apulien-Wander_20

Reiseübersicht

Weiches Licht und ein sanfter Wind, der die Olivenbäume zum leisen Rauschen bringt und die Ruhe dieser Landschaft sind wunderschön und entspannend zugleich. Sie tauchen ein in das ursprüngliche Süditalien und entdecken die Region zwischen Bari und Brindisi mit ihren riesigen Olivenhainen: Tausend Jahre alte Bäume, richtige Persönlichkeiten, mit ganz besonders verschlungenen Ästen und Stämmen. Die Wanderungen führen Sie durch diese Olivenhaine, Gärten und entlang des Meeres. Sie besuchen auch das Unesco-Weltkulturerbe Matera in der Region Basilikata. Bekannt geworden ist die Stadt durch Carlo Levi, der in seinem Buch »Christus kam nur bis Eboli« über die Felsenstadt schrieb, wo die Menschen noch bis in die 1960er Jahre in Höhlenwohnungen lebten. Die Sassi genannten Viertel der Stadt liegen geschützt in einer natürlichen Senke am Hang der Schlucht, sind einzigartig in ihrer Form und Geschichte. Ein Ausflug führt Sie nach Lecce, der Stadt des italienischen Barocks und wohl eine der schönsten Städte Italiens. Sie verbringen einige Tage auf einem idyllischen historischen Gutshof, umgeben von Olivenhainen und mit Blick aufs Meer und entdecken die unverfälschte, traditionelle Küche Apuliens beim Kochen mit Einheimischen und besuchen eine Bio-Farm. In Locorotondo übernachten Sie inmitten der schönen Altstadt. Abendessen mit mehrgängigen Menüs in Restaurants und Ihrer Masseria runden Ihrer Reise ab.

Reiseleiterin: Ute Palmisano

Ute Palmisano studierte Mode- und Kostümdesign. Heute betreibt sie in Apulien zusammen mit ihrem Mann ein Landgut und arbeitet als freiberufliche Reise- und Wanderführerin. Sie wird Ihnen mit ihrer Begeisterung den Zauber eines noch unentdeckten und ursprünglich gebliebenen Landstrichs näherbringen.

Reiseleiterin: Katrin Daniele-Petzoldt

Katrin Daniele-Petzoldt ist aufgewachsen bei München, hat dort und in Florenz Wirtschafts- und Sozialgeographie, Völkerkunde, Geologie und Städtebau studiert. Nach einem Master in Tourismus hat sie einige Jahre Arbeitserfahrung in so unterschiedlichen Bereichen wie im Vertrieb von Plastikblumentöpfen und internationalen Schleppschiffmanagement gesammelt. 2014 hat sie sich endgültig entschieden, alle beruflichen Sicherheiten über Bord zu werfen und sich im Tourismus selbständig zu machen, und 2015 hat sie angefangen, als Reiseleiterin zu arbeiten.

Seit 2000 wohnt sie in Italien und seit 2003 in Brindisi mit Mann und Kindern. Außer ihrer Familie liebt sie ihren Garten, ihre Hunde und Katzen. Katrin fasziniert an Apulien der Facettenreichtum und die spannende(n) Geschichte(n), die es überall zu entdecken gibt, und es macht ihr großen Spaß, andere an diesen Geschichten teilhaben zu lassen. Sie findet, die einzig wahre Art zu reisen ist das langsame, bewusste Reisen: ein intensives, sinnliches und nachhaltiges Erlebnis – und ein Vorteil nicht nur für den Besucher, sondern auch für die Region selbst.

Reiseverlauf

  1. 1. Tag: Anreise

    Wir fliegen nach Bari und fahren zu unserer Masseria in der Nähe von Ostuni. Herzlich willkommen!

  2. 2. Tag: Wanderung durch das Trulli-Tal | Besuch eines Winzers

    Sie wandern durch das Tal der Trulli, kommen an Gärten und Weinreben vorbei und haben eine schöne Sicht auf das Tal. Sie besuchen einen Winzer, der vieles über seine Weine erzählt, und Sie sind zu einer Verkostung eingeladen. Eine Brotzeit kaufen wir uns morgens auf dem Weg (fakultativ).

    Wanderung: Gehzeit ca. 3 – 4 Stunden zzgl. Pausen.

  3. 3. Tag: Ostuni | Grotte von Agnano

    In einer Höhle wurde 1991 das Skelett einer Frau aus der Jungsteinzeit gefunden. Sie erfahren bei einer Sonderführung Detailliertes über diesen sensationellen Fund und die Magie des Ortes. Danach wandern Sie in die weiße Stadt Ostuni, die hoch oben auf einem Felsvorsprung über der Landschaft thront. Nach einer freien Mittagspause schlendern Sie durch die Gassen zur Kathedrale und genießen die schöne Atmosphäre. Am Nachmittag Rückkkehr zur Masseria.

    Wanderung: Gehzeit ca. 1.5 Stunden zzgl. Pausen

  4. 4. Tag: Lecce im Salento

    Heute fahren Sie mit dem Zug gen Süden in die unvergleichliche Stadt Lecce. Der Dichter Ferdinand Gregorovius schrieb 1875 über die Stadt: »Ich sah nirgendwo einen gleichen Reichtum solchen Schmucks an Fassaden wie hier. Man kann Lecce das Florenz der Barockzeit nennen.« Anders als im übrigen Italien zeichnet sich der Lecceser Barock durch üppigen Formenschmuck aus. Einer der schönsten Plätze Italiens ist die Piazza del Duomo mit dem barocken Dom und dem himmelwärts strebenden Campanile. Nach einem geführten Stadtrundgang haben Sie freie Zeit die schöne, lebhafte Atmosphäre dieser Universitätsstadt zu genießen, bevor Sie am Nachmittag mit dem Zug zurückfahren.

  5. 5. Tag: Apulisch Kochen und eine Wanderung durch Olivenhaine

    Am Vormittag kochen wir mit unserer Hausherrin ein typisches apulisches Essen mit selbstgemachter Pasta, die wir zu Mittag essen. Nach einer Siesta wandern wir in die umliegenden Olivenhaine, wo wir eine weite Aussicht über die Ebene bis zum Meer genießen. Am Abend können wir in unserer Unterkunft ein leichtes Abendessen mit Focaccia, Käse, Salami, Oliven und Wein bestellen (fakultativ).

    Wanderung: Gehzeit ca. 2.5 – 3 Stunden

  6. 6. Tag: Besuch einer Bio-Farm, Slow Food & Wanderung in einem Naturschutzgebiet am Meer

    Wir fahren zu einer jungen Landwirtin, die uns ihren biologisch geführten Betrieb zeigt. Der Schwerpunkt ist hier neben verschiedenem Gemüse und Getreide die alte apulische Tomatensorte Pomodori Regina, die ein wichtiges Slow Food Produkt ist. In dem kleinen Hofladen mit Bistro probieren wir verschiedene Spezialitäten von ihr. Anschließend machen wir eine geführte Wanderung in einem WWF-Naturschutzgebiet entlang der felsigen, zerklüfteten Küste. Mal gehen wir direkt am Meer, aber auch einmal durch dichte Macchia bis wir zu einem Küstenwachturm kommen. Wer mag, kann in einer der Sandbuchten schwimmen gehen. Am späten Nachmittag fahren wir zu unserem nächsten Standort in Locorotondo, einem mittelalterlichen kreisrunden Städtchen, wo wir 4 Nächte bleiben. Abendessen in einem Restaurant in Locorotondo (fakultativ).

    Wanderung: Gehzeit ca. 3 Stunden zzgl. Pausen

  7. 7. Tag: Matera in der Basilikata, atmosphärische Stadt & kleine Wanderung

    Sie fahren nach Matera und unternehmen eine kleine Wanderung auf dem Hochplateau mit Höhlen und Felsenkirchen. Von dort haben Sie eine wunderschöne Aussicht auf die umliegende Landschaft, die Stadt sowie in die Schlucht, die sich im Laufe der Jahrhunderte in den Kalksandstein gegraben hat. Bei einem geführten Rundgang durch die Gassen und über die Treppen der Sassi, wo die Häuser dicht beieinanderstehen, erkunden Sie Matera. Der alte Teil schmiegt sich an zwei Hängen der Karstschlucht und um den Felsrücken mit dem Dom. Sie besichtigen eine Höhlenwohnung aus dem 18. Jahrhundert. Abendessen in einem Restaurant (fakultativ).

    Wanderung: Gehzeit ca. 3 Stunden inkl. Stadtführung

  8. 8. Tag: Wanderung nach Martina Franca & Alberobello, die Stadt der Trulli

    Sie wandern in die nahe gelegene Stadt Martina Franca, schlendern durch die Gassen der Altstadt mit den prächtigen barocken Gebäuden und Palästen und genießen die schöne Atmosphäre. Anschließend fahren Sie mit dem Zug weiter nach Alberobello. Die Stadt der über 1.000 Trulli ist Unesco-Weltkulturerbe und eine Besonderheit in dieser Region. Sie machen einen Rundgang durch die Altstadt und fahren am Nachmittag mit dem Zug zurück. Abendessen in einem Restaurant (fakultativ).

    Wanderung: Gehzeit ca. 2.5 Std. zzgl. Pausen

  9. 9. Tag: Die Küste, das Meer und die Siedlungsgeschichte Apuliens

    Sie fahren an die Küste, schauen sich das mittelalterliche Felsendorf von Lama d´Antico an, eine versteckt zwischen Olivenhainen liegende Felsensiedlung. In ihrem Inneren scheint die Zeit still zu stehen. Unmittelbar lässt sich das mittelalterliche Leben erfahren. Die Felsenkirche gehört zu den faszinierendsten Räumen der Anlage. Mittags können Sie in einem Restaurant direkt am Meer frischen Fisch essen (fakultativ). Sie fahren weiter zu einem Naturschutzgebiet und haben Zeit für einen Strandspaziergang und die Möglichkeit zum Baden. Abendessen in einem Restaurant.

    Wanderung: Gehzeit ca. 1.5 Stunden

  10. 10. Tag: Abreise

    Nach dem Frühstück verabschieden Sie sich und fliegen zurück. Oder möchten Sie ein paar Tage an der Küste verlängern?

  11. Unterkunft und Verpflegung

    Sie übernachten fünf Nächte in einem der historischen Gutshöfe, einer Masseria, die eine Besonderheit Apuliens sind. Unsere Masseria ist familiär geführt, mit sehr freundlichem und authentischem Ambiente und echter Gastfreundschaft. Die Inhaber sind ein junges Paar mit Familie, die die Traditionen am Leben erhalten möchten. Das Haus wurde mit viel Liebe fürs Detail renoviert, wobei die ursprünglichen Strukturen beibehalten und für die Gegend typische Materialien wie Stein und Holz verwendet wurden. Die Zimmer sind einfach und schlicht eingerichtet und gruppieren sich um einen Innenhof. Es gibt eine Dachterrasse und Sie haben einen wunderschönen Ausblick über die Olivenhaine auf das Meer. Die Abendessen nehmen Sie in der Masseria ein.

    Vier Nächte sind Sie in Locorotondo, einem kleinen mittelalterlichen Städtchen im Tal der Trulli. Das Hotel befindet sich mitten im Ort und die verschiedenen Appartements verteilen sich nahe beieinander in den weiß gekalkten Gässchen der Altstadt. Sie wohnen traditionell Tür an Tür mit den Einheimischen, in schönen Appartements, deren Bauweise zum Teil etwas verwinkelt, auf verschiedenen Ebenen oder mit Treppen ist. Zum Frühstück gehen Sie nur eine Gasse weiter in ein Café. Abends flanieren Sie durch die Altstadt und gehen in verschiedenen Restaurants essen. Das letzte Abendessen in Locorotondo ist inklusive.

    Die apulische Küche ist sehr vielfältig und unverfälscht. Die Region ist der Gemüsegarten Italiens und an der Küste spielen frischer Fisch und Meeresfrüchte eine große Rolle. Gemüse gibt zu jeder Jahreszeit den Ton an und wird auch wild gesammelt. Wir probieren uns durch diese leckere Küche und die hervorragenden Weine.

  12. Generelle Hinweise

    • Eine Kreditkartenzahlung ist leider nicht möglich.
    • Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis 28 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.
    • Charakter der Wanderungen: Wir unternehmen leichte Wanderungen auf abwechslungsreichen Wegen durch Olivenhaine, Gärten und entlang des Meeres, die eine Kondition für etwa zwei bis vier Stunden reine Gehzeit voraussetzen. Sie gehen meist auf breiten Wegen und kleinen Sträßchen, am Meer und auch direkt am Strand.
    • Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie gern telefonisch bei uns.
    • Wir bitten zu beachten, dass im Rahmen der inkludierten Mahlzeiten während der Reise die Getränke in Eigenleistung auszuwählen und zu bezahlen sind (wenn nicht anders ausgeschrieben). In diesem Zusammenhang auch ein Hinweis zu den Trinkgeldern: Trinkgelder für Fahrer, lokale Führer und Hotel- bzw. Restaurantpersonal sollen in jedem Fall ein Ausdruck der Zufriedenheit sein und werden von den Empfängern als persönliche Anerkennung für die erbrachte Leistung gewertet. Bitte berücksichtigen Sie dies für Ihre Reisekasse.
    • Jetzt das Klima schützen! Der CO₂-Ausstoß für die Flüge ist bereits über atmosfair kompensiert.

    Änderungen vorbehalten!

  13. Optionale Verlängerung »Torre Santa Sabina«

    Genießen Sie noch einige Tage an der Küste. Wir empfehlen das Vier-Sterne-Boutique- Hotel Cico in Torre Santa Sabina.

    Leistungen: 3 Übernachtungen mit Frühstück im DZ inkl. Transfers.

    Preis: ab 320 € p. P.

    Bitte kontaktieren Sie uns, falls Sie eine Verlängerung wünschen.

Informationen zum Reiseziel

Über die nachstehende Verlinkung finden Sie nützliche Informationen und Hinweise zu Ihrem Reiseziel. Im Mittelpunkt stehen die Themen Reisewarnung, Pass- und Visabestimmung, Geld, Kontaktadressen, Kommunikation und Klima.

Das sagen Kunden zu dieser Reise

"Besonders und wunderbar"

Der Besuch von Matera war wunderbar.

Die Unterkünfte waren sehr besonders und haben mir gut gefallen.

"Exzellente Reiseleitung!"

Die Unterkünfte werden bleibende Erinnerung hinterlassen.

Die Masseria Mozzone war ein guter Ort zum Ankommen und die Gruppe kennen zu lernen. Albergo Diffuso in Locotrondo eine gelungene Alternative zur sonst üblichen Hotelunterbringung.
Aufgrund des außergewöhnlichen Wetters (große Regenmengen) haben wir wunderbare, blühende Landschaften gesehen. Olivenbäume, die älter als 1000 Jahre alt sind und nicht in Monokulturen wachsen, haben tief beeindruckt. Die gut geplante Annäherung an Matera über das Hochplateau und anschließende Besichtigung der Sassi war sehr beeindruckend. Lama d‘ Antico war hochinteressant und wird unvergessen bleiben.
Besonders hervorzuheben, ist die exzellente Reisebegleitung durch Ute Palmisano. Ihr umfangreiches Wissen in allen Bereichen dieser Reise, gepaart mit Fürsorge bei den üblichen Problemen einer Gruppe, wie Übersetzung der Speisekarte, Hilfe beim Bezahlen der Rechnung und wo bekomme ich Haarspray – Ute war immer präsent.

"Beeindruckend!"

Matera war außerordentlich beeindruckend – aber alle anderen besuchten Städte waren nicht minder interessant (Brindisi , Alberobello,Ostuni)!

Auffällig war die Sauberkeit in den Städten. Der Kochkurs in der Masseria mit den freundlichen Inhabern hat uns sehr beeindruckt, und die kompetente Reiseleitung durch Ute hat sehr zum Wohlfühlen während der Reise beigetragen!

"Unterhaltsame Reiseleitung"

Die Reiseleiterin Ute Palmisano war eine ausgezeichnete Kennerin der bereisten Region. Sie hat alles exzellent organisiert und die Region

sehr unterhaltsam dargestellt.

"Tolle Organisation"

Die Reiseleiterin Ute Palmisano vermittelte viele gute Kenntnissen!

Großartiges Organisationstalent ihrerseits. Weitere Highlights waren die schönen Hotels und die vom leitenden Archäologen vor Ort persönlich erklärten Ausgrabungen.

"Schöne Wanderungen"

Es war eine sehr angenehme und homogene Gruppe mit einer sehr guten Reiseleiterin, interessanten Orten und schönen Wanderungen.

Matera war sehr interessant, die Unterbringung in Locorotondo hat uns besonders gut gefallen.

"Authentische Reise mit intensiven Einblicken"

Wir hatten das Glück einer kompetenten und engagierten Reiseleitung. Der abwechslungsreiche Mix aus Wandern, Kultur und Freizeit waren

super. Die Unterbringung in ortstypischen, traditionellen Unterkünften und die Konzentration auf eine Gegend rundeten diese gut organisierte Reise ab. Mein persönlicher Höhepunkt war die Begegnungen mit Einheimischen: Bewohner der Trulli, Olivenbauer, Bioweinbauer und Biobäcker. Ebenso hervorzuheben sind die Besichtigung in Alberobello, Martina Franca, Locorotondo und Ostuni und der Besuch der Ausgrabungen bei Ostuni.

"Tolle Reise mit sehr schönen Unterkünften"

Wir kamen in den Genuss einer sehr guten Reiseleitung, hatten außergewöhnliche und schöne Unterkünfte und ein sehr attraktives

Programm. Das sehr gute Essen und die sehr netten Gruppenteilnehmer machten diese Reise zu einem absoluten Genuss! Besondere Höhepunkte waren folgende: Locorotondo, Alberolbello, der Kochkurs und der Besuch bei Winzern!

"Tolle Region"

Die Reise hat uns außerordentlich gut gefallen. Besonders beeindruckend fanden wir den Einsatz einer jungen Generation mit

unternehmerischen Risiko, um einen touristischen Aufschwung zu kämpfen und die kommende Generation für ihre Umwelt zu sensibilisieren.

"Enormes Wissen"

Die Unterbringung in Locorotondo war etwas ganz Besonderes, auch die Felsendörfer und die Weinverkostung waren wunderbar. Das

Wissen der Reiseleiterin Ute Palmisano war enorm, ihre Begleitung auf dieser Reise war ein Glücksfall!

"Gute Mischung von Genuss, Kultur und Bewegung"

Schöne Landschaft, sehr nette und kompetente Reiseleitung, gute Mischung von Genuss, Kultur und Bewegung. Highlight war die

Unterbringung in der Albergo Diffuso in Locorotondo, die Wanderung durch die Machia im WWF-Naturschutzgebiet, der Besuch auf dem Weingut Santoro in Ostuni die selbst gemachte Pasta in der Masseria Casamassima, die beiden Reisebegleiter Ute und Rafaelo.

"Große Qualität der Reiseleiterin"

Ein unvergesslicher Höhepunkt war das gemeinsame Essen am Meer. Wir saßen an einem extra für uns aufgestellten Tisch unter

Strohschirmen unmittelbar an der Felsenküste und genossen den Meeresblick und die Meeresfrüchte bei Weißwein und bester Stimmung. Danach erholten wir uns bei einem herrlichen Bad im Meer… Weitere Höhepunkte waren der Besuch beim Bäcker, der in jedem italienischen Film auftreten könnte, und die Weinverkostung, während der die Stimmung in der Gruppe einen Höhepunkt erlangt hat. Ich war sehr zufrieden und betone die große Qualität der Reiseleiterin.

"Kleine Reisegruppe und originelle Unterkünfte"

Kleine Reisegruppe, Entdecken und Erleben von Kultur, Natur und natürlich die kulinarischen Genüsse. Keine touristischen

“Massenabfertigungen” sowie originelle Unterkünfte – keine normalen Hotels. Meine persönlichen Höhepunkte waren der Besuch einer archäologischen Zone bei Ostuni und die Wanderung durch das Tal der Trulli sowie der anschließende Besuch bei einem Winzer mit Weinprobe und Verköstigung.

"Interessante, anregende Inhalte"

Die Schönheit des Landstriches, die fruchtbare Gegend, viel Grün und viele Blumen in den Städten waren wunderbar. Die interessanten

Inhalte, sehr anregend dargebracht von Christina in Alberobello und von der Führerin durch das Naturschutzgebiet. Der Kochkurs bei Fiorella auf der Masseria. Eine tolle Reise!

Termine & Preise

Für die Buchung dieser Reise erhalten Sie pro gebuchter Person 20 Bonuspunkte.
Für eine detaillierte Darstellung aller Daten & Orte der einzelnen Termine bitte klicken.

BeginnEndeAnzahl TeilnehmerPreisEZ-ZuschlagHotel
04.09.2020
13.09.2020
13.09.2020
Min 8, Max 141.970 €170 €Masseria Mozzone 
18.09.2020
27.09.2020
27.09.2020
Min 8, Max 141.970 €170 €Masseria Mozzone 
02.10.2020
11.10.2020
11.10.2020
Min 8, Max 141.970 €170 €Masseria Mozzone 

Änderungen vorbehalten; Preise pro Person

Enthaltene Leistungen:

  • Flüge von München nach Bari und zurück (Economy Class) inklusive Klimakompensation mit atmosfair (weitere Abflughäfen mit Aufpreis möglich)
  • Neun Übernachtungen mit Frühstück im Doppelzimmer mit Dusche und WC (davon vier Übernachtungen in einem Hotel und fünf Übernachtungen in einer Masseria)
  • Fünf Abendessen (3-Gänge-Menüs) sowie ein Mittagessen
  • Qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung
  • Kochen mit Einheimischen, Verkostungen regionaler Spezialitäten und Wein
  • Führungen und Wanderungen laut Programm
  • Transfers vor Ort in einem komfortablen Kleinbus sowie zwei Zugfahrten
  • Der CO₂-Ausstoß für die Flüge ist bereits über atmosfair kompensiert!
  • Ein DuMont-Reiseführer pro Buchung

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Nicht genannte Verpflegungsleistungen
  • Trinkgelder
  • Reiserücktrittskosten- und weitere Versicherungen; umfassenden Reiseschutz bietet Ihnen gern unser Partner, die HanseMerkur

Hotels

Lassen Sie sich in der Masseria Mozzone vom Charme und der Authentizität der Besitzer bezaubern. Nach dem ersten Tag fühlt man sich hier wirklich zu Hause und beginnt Apulien zu verstehen. Und eben das ist der Grund, warum Fiorella und Francesco die alte verlassene Masseria mitten in einem hundertjährigen Olivenhain mit dem originalen hellen Sandstein wieder aufgebaut haben, so wie sie war, einfach und funktional, um gemeinsam zu leben und zu arbeiten. Der große weite Innenhof war und ist das Zentrum allen Geschehens. Um ihn gliedern sich die anderen Gebäude, der Orangengarten und die Kapelle.

Termin 2, 3 und 4

Das Sotto le Cummerse begrüßt Sie mit Zimmern und Suiten zur Selbstverpflegung in charakteristischen, für Locorotondo typischen Steingebäuden. Die Unterkünfte empfangen Sie alle in idealer Lage im Herzen der Altstadt. Begeistern werden Sie die traditionellen weiß getünchten Häuser und Kopfsteinpflastergassen rund um das Sotto le Cummerse. Die Unterkünfte bestechen durch ihre traditionelle Gestaltung in einem italienischen Stil. Zur Ausstattung gehören eine Küchenzeile, ein Bad mit einer Dusche oder einer Whirlpool-Badewanne, ein DVD-Player und ein Surround-Soundsystem.

Lage: zentral in der Altstadt gelegen
Kategorie: 2 Sterne
Zimmer: 10

  • Ihr gewünschter Reisetermin

  • Ihre persönlichen Angaben

  • Wie können wir Sie erreichen?

  • 0049
  • Haben Sie noch Fragen und Wünsche zu Ihrer Reise?

  • ZEIT REISEN Newsletter: Ja, ich bin einverstanden, dass die ZEIT Verlagsgruppe mich künftig per E-Mail über Angebote der Gruppe oder anderer informiert. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
  • ZEIT REISEN Musikreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von erstklassigen Reisen zu Opern-, Konzert- und Festivalveranstaltungen zu erfahren.
  • ZEIT REISEN Schiffsreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von einzigartigen Segel-, Fluss- und Hochseekreuzfahrten zu erfahren.
  • Ich bin einverstanden, dass die ZEIT Verlagsgruppe mich künftig per E-Mail, Telefon oder postalisch über Angebote der Gruppe oder anderer informiert. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.
    Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
  • Die Felder mit Sternchen* sind Pflichtfelder.