Italien-362-Amalfiküste-Wandern-Slider1
Italien-Amalfi-Wandern-Slider2
Italien-362-Amalfi-Wandern-Slider3
Italien-362-Amalfikueste-Goetterwanderung-Slider4

Wanderungen durch die Zitronenhaine der Amalfiküste

  • Termine: 07.09.2024, 28.09.2024
  • Dauer: 8 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 8, Max. 16
Hier buchen »

Höhepunkte der Reise

  • Wandern an der Amalfiküste zwischen Göttern und Zitronen
  • Regionale Köstlichkeiten: Vulkanwein und Zitronenlikör Limoncello
  • Geschichtsstunde am Vesuv und der archäologischen Stätte von Pompeji
  • Hafenort Positano mit Panoramaausblick

Karte / Umgebung:

362-Italien-Amalfiküste_Wandern

Reiseübersicht

Wanderungen durch die zauberhafte Kulturlandschaft Liguriens, durch Olivenhaine und Zitronengärten und Genuss italienischer Spezialitäten.
Die Amalfiküste ist eine Kulturlandschaft mit einem einzigartigen architektonischen, künstlerischen und landschaftlichen Erbe. Sie sehen antike Ausgrabungen, die Sie zurück in die römische Zeit versetzen. Moderate bis anspruchsvolle Wanderungen führen Sie entlang der Küste, durch Olivenhaine und Zitronengärten. Unterwegs begegnen Sie Ziegenhirten und traditionell arbeitenden Bauern. Auf Capri oder in Positano wird ein mondäner Lebensstil gepflegt – es macht Spaß, sich das farbenfrohe Leben anzuschauen! Köstliche italienische Spezialitäten kommen ursprünglich von der Amalfiküste: darunter Büffelmozarella und Limoncello. Freuen Sie sich auf fabelhaften Genuss!

Reiseleiter: Wolfgang Murmann

Der gebürtige Bayer lebt seit vielen Jahren in Kampanien. Als begeisterter Wanderer und Naturliebhaber, aber vor allem auch als Künstler und Kenner von Land und Leuten, Geschichte und Traditionen wird er Ihnen seine Wahlheimat voller Begeisterung näherbringen.

Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft in Neapel und Fahrt nach Minori

Flug nach Neapel, wo Ihre Reiseleitung Sie begrüßt. Bustransfer nach Minori an der Amalfiküste. Check-in und Zeit zum Erfrischen. Bummeln Sie ein wenig durch Minori. Der Ort ist ruhiger und entspannter als andere Touristenattraktionen an der Küste und gilt deswegen noch als Geheimtipp. Das Städtchen wurde im 7. Jahrhundert v.Chr. von den Etruskern gegründet und später von den römischen Patriziern besetzt, wie die Ausgrabungen in Villa Romana Marittima belegen, die zu Zeiten Kaiser Augustus erbaut wurde. Willkommensdrink und Abendessen im Hotel.

Sie starten zeitig in Richtung Ravello. Früh morgens ist der perfekte Zeitpunkt, sich diesen malerischen Ort mit seiner hübschen Kathedrale aus dem 12. Jahrhundert anzusehen. Wer möchte, kann selbstständig eine der beiden berühmten Villen besuchen: die Villa Cimbrone mit ihrem wunderschönen Garten oder die Villa Rufolo, wo Richard Wagner Inspiration fürs Komponieren fand. Dann beginnt die Wanderung in Richtung Amalfi. Es geht vorbei an Kastanienhainen bis nach Scala, dem ältesten Ort an der Amalfiküste. Von hier geht es weiter zum idyllischen Weiler Pontone, wo Sie typische lokale Gerichte kosten: genau das, was den Einheimischen schmeckt. Frisch gestärkt erreichen Sie den Endpunkt der heutigen Wanderung: Amalfi, einst die älteste Seerepublik Italiens, die ihre Glanzzeit im 10. und 11. Jahrhundert erlebte und auch heute noch einen einzigartigen Charme ausstrahlt. Nach einem entspannten Rundgang gelangen Sie per Schiff wieder zurück nach Minori.

Wanderung: Gehzeit ca. 2 Std., 5-6 km, 360 m Höhenunterschied

Am Morgen starten Sie zu Fuß ab Minori, und es geht steil bergauf in Richtung Maiori. Der sogenannte Zitronenweg führt entlang der Zitronenbäume und Gärten, die für diese Gegend typisch sind. Die Zitronenbäumchen am Wegrand blühen vier Mal im Jahr mit cremeweißen, süß duftenden Blüten. In Maiori gruppieren sich die weißen Häuser um die Kathedrale mit der goldenen Kuppel. Seit 1997 gehört die Amalfiküste mit Maiori zum Unesco-Weltkulturerbe. Außerdem bietet das Städtchen den schönsten und längsten Strand an der Amalfiküste. Wer möchte, kann sich bei einem Bad erfrischen. Der heutige Nachmittag steht zur freien Verfügung, sodass Sie nach eigenem Geschmack entspannen und Kräfte tanken können. Zurück nach Minori gelangen Sie entweder zu Fuß an der Küste entlang oder per Linienbus. Dort sollten Sie ein süßes Highlight nicht verpassen: die Zitronen-Torte der Konditorei Sal De Riso.

Wanderung: Gehzeit ca. 1,5 Std., Länge 2 km, 230 m Höhenunterschied (mehrere hundert Stufen auf und ab)

Von Minori aus erreichen Sie per Bus Agerola. Hier beginnt der wahrscheinlich berühmteste Wanderweg der Amalfiküste, der Sentiero degli Dei. Der Startpunkt ist der Ortsteil Bomerano auf 630 Metern Höhe in einer Umgebung mit hübschen kleinen Bauernhäusern. Von hier sind es etwa zehn Kilometer bis nach Positano. Unterwegs werden Sie mit einem atemberaubenden Blick auf die Küste bis nach Capri beschenkt. Der Pfad führt durch blühende Wiesen, schattige Wälder und vorbei an imposanten Felsformationen, Rosmarin- und Heidesträuchern. Inmitten dieser weitgehend unberührten Natur treffen Sie auf Antonio, der hier seine Ziegen weiden lässt und einen würzigen Ziegenkäse herstellt. Uriger geht es kaum, Sie werden diesen herzhaften Imbiss zu schätzen wissen. Sie passieren einige Bergdörfer in fantastischer Panoramalage und steigen schließlich über Treppen hinab zur Küste. Dort lohnt sich ein Stadtbummel durch den Badeort Positano. Per Schiff geht es zurück nach Minori.

Wanderung: Gehzeit ca. 4,5 Std., 10 km, 630 m Höhenunterschied

Heute erwartet Sie eine weitere wichtige Sehenswürdigkeit dieser Gegend: der Vesuv. Mit dem Bus erreicht man eine bestimmte Höhe, weiter geht es zu Fuß bis hinauf auf den Krater des Vulkans auf 1.281 Meter. Schon beim Aufstieg eröffnet sich Ihnen ein großartiger Ausblick auf Neapel und das Mittelmeer und später auch in den tiefen Vulkankrater hinein. Ein vulkanologischer Führer übermittelt Ihnen bei dieser Wanderung Wissenswertes zum einzigen aktiven Vulkan auf dem europäischem Festland. Mittags erwartet man Sie im Weingut Villa Dora, das an den Hängen des Vesuvs liegt. Die biologisch bewirtschafteten Weinberge der Villa Dora befinden sich an den unteren Hängen des Vulkans innerhalb des Nationalparks. Das Gebiet Lacryma Christi ist heute als DOC geschützt und bietet wunderbare Weine, die Sie bei einem Mittagsimbiss kosten. Am Nachmittag steht eine etwa zweistündige Führung durch die Ausgrabungsstätte Pompeji auf Ihrem Programm, bevor Sie dann im Hotel in Castellammare di Stabia einchecken. Gemeinsames Abendessen im Hotelrestaurant.

Wanderung: Gehzeit ca. 2,5 Std., 6 km, 160 m Höhenunterschied

Heute Morgen fahren Sie zum Hafen und per Fährboot hinüber auf die Insel Capri. Nach der etwa einstündigen Überfahrt erreichen Sie die Marina Grande von Capri. Das Licht taucht die Insel während des Tages in unterschiedliche Farben – ein herrliches Schauspiel. Zunächst steigen Sie hinauf zur Piazzetta von Capri – der Ort zum Sehen und Gesehen werden. Durch mediterrane Vegetation und immer mit wunderschönen Ausblicken wandern Sie zum Naturbogen (Arco Naturale), der Grotte Matermania, die Steilküste entlang, oberhalb der Villa Malaparte vorbei und weiter im Schatten der Steineichen bis zur geschichtsträchtigen Villa Tragara, die steil über dem Meer erbaut ist und etwa General Dwight D. Eisenhower und Sir Winston Churchill zu ihren illustren Gästen zählt. Wieder im Zentrum von Capri angekommen, schlendern Sie durch die Gassen und vorbei an eleganten Boutiquen und Cafés, bevor es Richtung Hafen zur Rückfahrt geht. Sie werden den Blick auf die legendären Faraglioni-Felsen und das Meer lange in Erinnerung bewahren.

Wanderung: Gehzeit ca. 3 Std., 6 km, 300 m Höhenunterschied

Sie starten mit dem Bus zur nahegelegenen Sorrentinischen Halbinsel. In Termini beginnt eine Wanderung mit Etappenziel Schiazzano. Die Halbinsel von Sorrent ist für ihre landschaftliche Schönheit beliebt: Schroffe Steilküsten stürzen in ein in allen Blautönen schimmerndes Meer, darüber Berge mit Olivenhainen, Bäume voller Zitronen und Orangen, Ausblicke auf Capri, Ischia, Neapel und den allgegenwärtigen Vesuv. Der Wanderweg schlängelt sich durch Weinberge und Olivenhaine zum urigen Dorf Schiazzano. Hier ist ein Mittagsimbiss mit mehreren Stationen geplant, der sowohl die Verkostung des Limoncellos vorsieht, als auch den Besuch einer Käserei, wo Sie die Herstellung der Treccia (geflochtenem Mozzarella-Käse) beobachten können und diese zusammen mit frischem Provolone probieren. Zum Abschluss beobachten Sie das bravouröse Handwerk eines Pizzabäckers bei der Arbeit – so gut hat Pizza noch nie geschmeckt! Danach nehmen Sie einen schönen Treppenweg hinunter, vorbei an Gärten mit Ausblicken bis nach Sorrent. Am Nachmittag können Sie noch ein wenig durch Sorrent bummeln. Abends genießen Sie das Abschiedsessen mit Fischspezialitäten in einem Restaurant an der Promenade von Castellammare die Stabia.

Wanderung: Gehzeit ca. 4 Std., 10 km, 230 m Höhenunterschied

Bustransfer zum Flughafen Neapel oder individuelle Verlängerung.

Optionale Verlängerung

Wir empfehlen eine Verlängerung im Romantica Resort & SPA bei Sant’Angelo auf der Insel Ischia, bekannt für ihre Thermalkultur. In den heißen Quellen und Grotten erleben Sie Entspannung inmitten einer spektakulären Naturkulisse.

Leistungen: Vier-Sterne-Hotel, Transfers, Flugumbuchungsgebühr.

Preis: auf Anfrage

  • Die Wanderungen sind als moderat bis anspruchsvoll einzustufen.
  • Das Wandergebiet liegt an der Steilküste.
  • Die Wege sind oft schmal, verbunden mit steilen An- und Abstiegen, häufig Treppen. Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und gute Kondition sind erforderlich.

  • Zuschlag Businessclass auf Anfrage
  • Wir bitten zu beachten, dass im Rahmen der inkludierten Mahlzeiten die Getränke in Eigenleistung auszuwählen und zu bezahlen sind (wenn nicht anders ausgeschrieben). In diesem Zusammenhang auch ein Hinweis zu den Trinkgeldern: Trinkgelder für Fahrer, lokale Führer und Hotel- bzw. Restaurantpersonal oder Ihre Reiseleiter und sollen in jedem Fall ein Ausdruck der Zufriedenheit sein und werden von den Empfängern als persönliche Anerkennung für die erbrachte Leistung gewertet. Bitte berücksichtigen Sie dies für Ihre Reisekasse.
  • Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie gern telefonisch bei uns.
  • Stornierungsbedingungen laut AGB des Veranstalters.
  • Eine Kreditkartenzahlung per VISA oder Mastercard ist möglich. Weitere Informationen erhalten Sie von unserem ZEIT REISEN Kundenservice.
  • Für den CO₂-Ausstoß aus sämtlichen Fahrten mit Bahn, Bus, Flugzeug und Schiff sowie dem Landprogramm entrichten wir für Sie einen Klimaschutzbeitrag an sorgfältig geprüfte Klimaschutzprojekte. Bei unseren Partnerveranstaltern werden die Projekte jährlich abgefragt und dokumentiert.

Das sagen Kunden zu dieser Reise

"Hervorragende Wanderung auf dem Götterpfad "

Das Highlight der Reise war die Wanderung auf dem Götterpfad und das Picknick bei Antonio dem Ziegenhirten.

Wir saßen bei Antonio vor dem Haus, mit einem wirklich traumhaften Ausblick und haben die liebevoll zubereiteten Speisen besonders genossen! Zum Abschied gab es sogar ein kleines Konzert für uns.

04.06.2023 , ~ZEIT-Reisender

"Kulinarische Highlights an der Amalfiküste "

Das Essen bei Maria war ein Genuss, auch beim Weingut und beim Ricottakäse-Erzeuger. Wolfgang Murmann war sehr gut integriert und hat uns immer kleine Anektoden vermittelt.

26.04.2022 , ~ZEIT-Reisender

Termine & Preise

Für die Buchung dieser Reise erhalten Sie pro gebuchter Person 28 Bonuspunkte.»
Für eine detaillierte Darstellung aller Daten & Orte der einzelnen Termine bitte klicken.

BeginnEndeAnzahl TeilnehmerPreisEZ-Zuschlag
07.09.2024
14.09.2024
Min 8, Max 16ab 2.790 €580 €
Reiseorte für "Wanderungen durch die Zitronenhaine der Amalfiküste"
1. Tag 07.09.2024Minori
2. Tag 08.09.2024Minori
3. Tag 09.09.2024Minori
4. Tag 10.09.2024Minori
5. Tag 11.09.2024Castellammare di Stabia
6. Tag 12.09.2024Castellammare die Stabia
7. Tag 13.09.2024Castellammare di Stabia
28.09.2024
05.10.2024
Min 8, Max 16ab 2.790 €490 €
Reiseorte für "Wanderungen durch die Zitronenhaine der Amalfiküste"
1. Tag 28.09.2024Minori
2. Tag 29.09.2024Minori
3. Tag 30.09.2024Minori
4. Tag 01.10.2024Minori
5. Tag 02.10.2024Castellammare di Stabia
6. Tag 03.10.2024Castellammare die Stabia
7. Tag 04.10.2024Castellammare di Stabia

Änderungen vorbehalten; Preise pro Person

Enthaltene Leistungen

  • Linienflüge (Economy-Class) mit Lufthansa ab/bis München (Termine 20.04.24 & 28.09.24) bzw. Frankfurt (Termine 25.05.24 & 07.09.24) inkl. Steuern und Gebühren
  • Sieben Übernachtungen inklusive Frühstück
  • Fähr- und Schifffahrten und Transfers im privaten klimatisierten Reisebus laut Detailprogramm
  • Willkommensdrink, 3x Mittagessen, 3x Abendessen
  • Verkostungen und Besuche, Wanderungen, Besichtigungen, Führungen und Eintritte laut Reiseverlauf
  • Qualifizierte, deutschsprachige Reiseleitung
  • Reiseführer-Code zur Auswahl aus dem Online-Shop
  • Für den CO₂-Ausstoß aus sämtlichen Fahrten mit Bahn, Bus, Flugzeug und Schiff sowie dem Landprogramm entrichten wir für Sie einen Klimaschutzbeitrag an sorgfältig geprüfte Klimaschutzprojekte.

Nicht enthaltene Leistungen

  • Innerdeutsche Anschlussflüge: 130 €
  • Rail & Fly Ticket 2. Klasse: 85 €
  • Hotelsteuer: in Minori 3 € pro Person pro Nacht; in Castellammare di Stabia 1,50 € pro Person pro Nacht (zahlbar vor Ort) (Stand 14.07.2023)
  • Eintritte Villa Rufolo 8 € und Villa Cimbrone 10 € (Stand 14.07.2023)
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder
  • Reiserücktrittskosten- und weitere Versicherungen bietet Ihnen gerne unser Partner, die HanseMerkur

 

Hotels

Das Villa Romana Hotel & Spa erwartet Sie im malerischen Ort Minori und liegt nur etwa 300 Meter vom Meer entfernt. Die 55 Zimmer sind geschmackvoll eingerichtet und mit modernen Annehmlichkeiten ausgestattet. Von der Sonnenterrasse aus haben Sie einen schönen Blick auf Minori und die Amalfiküste. Nach einem langen Wandertag können Sie in der SPA (gegen Gebühr; mit Sauna, Hydromassage, Fußbad und Emotionsduschen) entspannen.

Das kleine charmante Hotel Santa Lucia liegt im Ortskern von Minori an der Amalfiküste, wenige Schritte vom Meer und Strand entfernt. Die 25 Zimmer sind im klassischen Stil dekoriert. Freuen Sie sich auf die Gastfreundschaft der Familie Sammarco, in deren Händen das Hotel seit 1950 ist. Im zugehörigen Restaurant wird regionale Küche großgeschrieben.

An der Küste von Castellammare di Stabia befindet sich das traditionsreiche Hotel Stabia. Die Geschichte des Hotels Stabia beginnt vor fast 150 Jahren im Jahr 1876, als der antike Palast der Familie Gaeta mit viel Geschmack und Können im Jugendstil und mit klassizistischer Eleganz restauriert wurde. Vom Restaurant aus bietet sich ein faszinierender Blick auf den Vesuv und den Golf von Neapel.

Buchungsanfrage