Zur Übersicht Menschen
Reiseleiter
Andreas Gottlieb Hempel

»Reisen bildet und wird zum Genuss wenn man sich gut vorbereitet.«

Prof. Andreas Gottlieb Hempel

Andreas Gottlieb Hempel ist Architekt und nach seiner Berufslaufbahn in Deutschland seit 10 Jahren in Brixen zuhause. In seiner neuen Heimat hat er sich zum Diplom-Sommelier, Natur- und Wanderführer weitergebildet. Als Genussbotschafter Südtirols verbindet er die Leidenschaften seines Lebens und ist somit der perfekte Reisebegleiter für diese außergewöhnliche Reise.

Seinen Weg zum ZEIT-Reiseleiter fand er über die Organsiation von Veranstaltungen von Studienreisen für Architekten und Architekturstudenten, Wochen- und Tagesfahrten in Südtirol (Wein und Architekturreisen), Weinberg-, Keller- und Weinverkostungsführungen im Kloster Neustift/Vahrn bei Brixen u.a. Kellereien sowie Informationsführungen zur Architektur für Südtiroler Reiseleiter, Stadtführungen in Bozen, Meran und Brixen in den Sprachen Englisch, Französisch, Italienisch und natürlich Deutsch.

Andreas Gottlieb Hempel
Ihr Reiseleiter für:

10 Fragen an Prof. Andreas Gottlieb Hempel !

1. Was war Ihr beeindruckendstes Reiseerlebnis ?

Kann ich nicht sagen – ich war als Präsident des Bundes Deutscher Architekten BDA und als Vizepräsident der Internationalen Architekten Union UIA (der 123 Länder angehören) in zahlreichen Ländern vielfach unterwegs.

Vielleicht hat mir der häufige Aufenthalt in Paris (Sitz der UIA) die intensivsten Eindrücke vermittelt – ebenso wie die Bahamas (auf der Insel Abaco lebten meine Eltern als Mediziner).

2. Was war die schönste Reise Ihrer Kindheit ?

Die erste Italienreise mit Spaghetti a gogo.

3. An welchem Ort sind Sie am liebsten ?

In Deutschland: Berlin

Europa: Südtirol

Weltweit: Bahamas

4. Mein Lieblingshotel in… ?
  • In Deutschland: immer die Romantik Hotels
  • In Europa: immer möglichst kleine familiengeführte Hotels
  • In Weltweit: das Hilton in Mauritius
5. Mein Lieblingsrestaurant in… ?
  • In Deutschland: die Restaurants der Romantik Hotels
  • In Europa: in Italien die slow-food Trattorien
  • In Weltweit: kleine, persönlich geführte Restaurants auf Empfehlung vor Ort
6. Wohin bringen Sie keine 10 Pferde ?

In Länder, die von Diktatoren beherrscht werden.

7. Welche drei Dinge sind auf jeder Reise unverzichtbar ?

Gute Laune, Neugierde und lockere Kommunikation mit allen, die einem begegnen.

8. Welches Buch darf auf keiner Reise fehlen ?

Ein Reise- und Restaurantführer für jedes Land.

9. Wer ist Ihr Held in der Geschichte des Reisens ?
  • Historisch: Alexander von Humboldt
  • Aktuell: bescheidene, zurückhaltende, interessierte Touristen guten Benehmens
10. Verraten Sie uns Ihren unerfüllten Reisetraum ?

Neuseeland

Da ich aber schon fast überall war habe ich nur einen bescheidenen Wunsch:

Noch möglichst viele einsame Wanderungen in den Südtiroler Bergen

Kerstin Heinicke Zur Übersicht Menschen Bernhard Herskovits