Zur Übersicht Menschen
Reiseleiter
Peter Probst

Peter Probst studierte Neuere Deutsche und Italienische Literatur sowie Katholische Theologie. Er arbeitete zunächst als Regieassistent und Co-Regisseur bei Dokumentationen und begann bald darauf mit dem Schreiben von Drehbüchern.

Peter Probst ist ein erfahrener Autor von Fernsehkrimis wie Tatort und Polizeiruf 110, hat aber auch Komödien, Melodramen und historische Filme verfasst, sowie Romane seiner Frau Amelie Fried fürs Fernsehen bearbeitet. Für seine Fernsehspiele erhielt er zahlreiche Nominierungen und Auszeichnungen. Ab 2006 schrieb er gemeinsam mit Amelie Fried eine Kinderkrimireihe, die er zum Teil auch für das Fernsehen adaptierte. Die beiden setzten ihre Zusammenarbeit mit dem Sachbuch »Verliebt, verlobt… verrückt? – Warum alles gegen die Ehe spricht und noch mehr dafür« fort, das monatelang auf den Bestsellerlisten stand.
Peter Probsts Krimis »Blinde Flecken« und »Im Namen des Kreuzes« (dtv-Verlag) wurden hervorragend rezensiert. Seit 1988 ist Peter Probst ein begehrter Dozent für Drehbuch und Dramaturgie.

Dominik Pratesi Zur Übersicht Menschen Monika Prokisch