Zur Übersicht Menschen
Reiseleiter

»Reisen bedeutet für mich Begegnung, voneinander Lernen, miteinander Lachen, Toleranz und Staunen.«»Mit dem Rad erlebt man alles intensiver, man reist im richtigen Erkenntnistempo und daher kann ich die vielen Eindrücke am Wegesrand intensiv aufnehmen und speichern.«

Armin Padberg

Der gebürtige Westfale arbeitet seit vielen Jahren als Rad- und Wanderreiseleiter. Natur- und Landschaftserlebnisse weiß er ebenso zu vermitteln wie ein breitgefächertes Wissen über Geschichte und Kultur. Freuen Sie sich auf eine kenntnisreiche, souveräne und begeisternde Reiseleitung.

9 Fragen an Armin Padberg !

1. Was war Ihr beeindruckendstes Reiseerlebnis ?

Die Kanuwanderungen auf dem Czarna Hancza in Nordost – Polen sind für mich seelenbaumelnde Erlebnisse, man gleitet über das gemächlich dahinfließende Wasser und wird schnell eins mit der Natur und dem großen Himmel. Man hört das Singen der Vögel und die Augen werden nicht satt vor Sehensfreude. Ebenso beeindruckt war ich von mehreren Kameltouren auf den Pfaden der Nabatäer im Negev.

2. An welchem Ort sind Sie am liebsten ?

In Deutschland: der heimische Arnsberger Wald. Hinreißende Waldlandschaft mit herrlichen Ausblicken. Ein Naturschätzchen mitten in NRW.

In Europa: San Francesco in Arezzo mit Piero della Francescas Fresken. Das ist Kraft, Dynamik und Aufbruch der jungen Renaissance

Weltweit: Auf dem Corcovado in Rio. Der Blick auf Stadt, Bucht und Meer sind atemberaubend.

3. Haben Sie ein Lieblingshotel ?
  • In Deutschland: Forsthaus Dröschkau in Belgern. Mitten auf einer Lichtung im Wald gelegen. Ruhe, gute Küche und herzliche Atmosphäre.
  • In Europa: Sint – Martin’s Paterhof in Mechelen. Das umgebaute Franziskanerkloster begeistert mich durch die Mischung von Sakralgebäude mit zeitgemäßer Hotelarchitektur.
  • Weltweit: King David Hotel in Jerusalem. Ein großes und traditionelles Haus in einer der spannendsten Städte der Welt.
4. Wo schmeckt es Ihnen am Besten ?
  • In Deutschland: Der Weinkeller und die Weinverkostung bei Antonio Attioli in der Weinhandlung „Bianco Rosso“ in Arnsberg. Italienische Weine und Spezialitäten zum mit der Zunge schnalzen. Ein Stück „bella Italia“ im Sauerland.
  • In Europa: Restaurant vom Hotel „La Rosetta“ in Perugia. Die „Lasagnetta Tartufata“ ist mein absoluter Favorit.
  • Weltweit: Sea Thai in Williamsburg, Brooklyn, New York. Feinste Thai – Kücke in schönem Ambiente in einem der spannendsten Viertel Brooklyns.
5. Wohin bringen Sie keine 10 Pferde ?
  •  Saudi – Arabien
6. Welche drei Dinge sind auf jeder Reise unverzichtbar ?
  • Mein Kind
  • Mein mobiler Bücherschrank
7. Welches Buch darf auf keiner Reise fehlen ?
  • Bei gutem Wetter: Amundsen und Scott von Roland Huntford
  • Bei schlechtem Wetter: „Nils Holgersons Reise“ von Selma Lagerlöf
  • Bei jedem Wetter: Dantes „Comedia“. Eine unglaubliche literarische Reise an der die Renaissance ihren Anfang nimmt
8. Wer ist Ihr Held in der Geschichte des Reisens ?
  • Historisch: Alexander von Humboldt, weil er sucht und forschte, aber nicht eroberte
  • Aktuell: Diejenigen, die bereit für Neues sind und auf ihre ganz eigene Art entdecken, genießen und staunen können.
9. Verraten Sie uns Ihren unerfüllten Reisetraum ?

Mit dem Wohnmobil von Brest (Bretagne) bis Wladiwostok.

Lamia Ögütmen Zur Übersicht Menschen Kush Paliwal