Zur Übersicht Berichte

Die kluge Stadt: Im Hamburg der Zukunft

Nicht nur wir Hamburger halten Hamburg für die schönste Stadt Deutschlands – wenn nicht der ganzen Welt. Jedes Jahr zieht Hamburg Millionen von Besuchern an, und ständig werden es mehr.
Warum das so ist? Ganz einfach! Hamburg hat so viele Gesichter, die selbst viele Hamburger nicht
kennen. Deshalb gibt es bei ZEIT REISEN auch so viele verschiedene Hamburg-Reisen – fünf, sechs oder sogar sieben jedes Jahr. Unsere klassische Hamburg-Reise »Hamburg – die Heimat der ZEIT« zählt dazu und natürlich die alljährliche Reise zur Verleihung des Dönhoffpreises an Menschen, die etwas bewegt haben – in Gedenken an Marion Gräfin Dönhoff, die große ZEIT-Herausgeberin.

Und seit Sommer 2013 gibt es alle drei bis vier Monate eine neue, ganz andere Hamburg-Reise – mit Themen die in Hamburg auf der Straße liegen, aber noch lange nicht alltäglich sind. Diese Reisen verdanken die begeisterten Teilnehmer einem besonderen Heft »Hamburg – Das Magazin aus der Metropole«, das wie in dieser Woche viermal im Jahr dem ZEIT Magazin beiliegt. Jedes Magazin hat ein neues Thema und ZEIT REISEN entwickelt zu jedem Heft eine einzigartige Leserreise mit den spannendsten Themen und den interessantesten Protagonisten des jeweiligen Heftes. Jede Reise ist ein Unikat, gibt es nur einmal und maximal 25 Leser des Magazins und der ZEIT können uns begleiten.

Diesmal ist das Thema ganz besonders spannend: Mit der zunehmenden Urbanisierung vieler Gegenden der Welt nehmen auch die Probleme der Verstädterung zu. Deshalb wird die Frage immer bedeutender, wie die Metropolen mit den Problemen umgehen, wie sie ihre Städte nachhaltig lebenswert gestalten. Auf diesem Weg ist Hamburg bereits weit gegangen. Wie Stadtplaner, Architekten und nicht zuletzt die Bewohner selbst dafür sorgen, dass Hamburg als Wohnort immer
beliebter geworden ist, ist Thema dieses lesenswerten Magazins und der dazu gehörigen Reise.

Die Teilnehmer lernen Menschen und Projekte kennen, wo Zukunft schon heute stattfindet. Etwa in der neuen Greenpeace-Zentrale in der HafenCity, Europas nachhaltigstem Gebäude. Auf dem Dach des Energiebunkers von Wilhelmsburg, von dem aus man nicht nur einen der schönsten Ausblicke auf die Stadt werfen kann, sondern der den aufstrebenden Stadtteil südlich der Elbe auch mit alternativer Energie versorgt. Oder im modernen Containerterminal in Altenwerder, der sich wie von Zauberhand selbst steuert und gleichzeitig ein Leuchturmprojekt der E-Mobilität ist.

Natürlich werden die Reisenden auch kulinarisch auf fortschrittlichste Weise bestens umsorgt, etwa bei Ali Güngörmüş in seinem Sternerestaurant »Le Canard Nouveau« an der Elbchaussee. Und wo könnte man stilechter in maritimem Ambiente logieren als im avantgardistischen Designhotel
25hours in der HafenCity?

Hamburg, die kluge Stadt hat vieles zu bieten, das besonders Außergewöhnliche finden Sie auf Reisen wie dieser.
Bernd Loppow

Entdecken Sie weitere Städtereisen>>

 

Amsterdam – Grachtenstadt im Mittsommerlicht Zur Übersicht “Berichte” Abenteuer Südafrika