Zarenstadt St. Petersburg

  • Termine: 04.06.2016, 04.06.2016 Weitere Termine
  • Dauer: 6 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 10, Max. 18

Zarenstadt St. Petersburg

  • Termine: 04.06.2016, 04.06.2016 Weitere Termine
  • Dauer: 6 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 10, Max. 18

Höhepunkte der Reise

  • Bernstein- und Achatzimmer im Katharinenpalast
  • Gottesdienst in der Kasaner Kathedrale
  • Eremitage mit Schatzkammer
  • Reservelager der Eremitage
  • Kostbarkeiten im Fabergé-Museum
  • Junge Szene, neuer Reichtum – buntes Leben

Karte / Umgebung:

St.Petersburg_Karte_2016

Reiseübersicht

Als Zar Peter 1703 Petersburg erbauen ließ, verfolgte er einen ehrgeizigen Plan: Ein Tor nach Westen wollte er erschaffen, das von der Macht und dem Reichtum Russlands kündet. So entstand an der Mündung der Newa auf zahlreichen Inseln diese Stadt der Paläste, Schlösser, Prachtstraßen und Museen. Die Kunstschätze der Eremitage, das Bernsteinzimmer, der opulente Katharinenpalast zeugen von den Reichtümern vergangener Epochen. Doch trotz der prächtigen Historie ist St. Petersburg auch eine moderne Stadt mit vielen Gesichtern, von den sozialistischen Plattenbauten bis zu den Wohnungen für die neuen Reichen. Auch die Kunstszene ist jung und modern, was die Arbeiten im Museum Puschkinskaja 10 widerspiegeln.

Reiseleiter: Natascha Gluchowa

Natascha Gluchowa ist gebürtige Russin und leitet seit über 15 Jahren Studienreisen durch Russland, vorwiegend in St. Petersburg. Sie besitzt daher wertvolles Insiderwissen. Natascha Gluchowa hat Germanistik und Kunstgeschichte studiert und spricht deutsch wie eine zweite Muttersprache.

Viele ZEIT-Reisegruppen waren von ihrer kompetenten Reiseleitung und ihren ausgezeichneten Kontakten genauso begeistert wie von der Fürsorge für ihre Gäste.

Reiseverlauf

  1. 1. Tag: Anreise nach St. Petersburg

    Sie fliegen mit Lufthansa, Austrian oder Swiss nach St. Petersburg. Nach der Ankunft Transfer zum Hotel. Dostojewski nannte seine Stadt »ein kränkliches Mädchen von unaussprechlicher Schönheit und unbändigem Lebenswillen «. Sie folgen seinen Lebensspuren durch das Heumarktviertel und spüren Reminiszenzen seines Werks »Schuld und Sühne« auf. Am Abend Welcome-Dinner im Restaurant.

  2. 2. Tag: Vergangenheit und Gegenwart

    Sie besuchen einen Gottesdienst in der Kasaner Kathedrale, direkt am Newski-Prospekt. Anschließend erschließt sich Ihnen das neue, moderne St. Petersburg: Die Rundfahrt zum Thema Stadtplanung führt Sie zu den Großbaustellen und Wohnungen der »neuen Reichen«. Weiterhin sehen Sie die Isaaks-Kathedrale, berühmt für ihre prachtvolle Ausstattung mit verschiedenen Marmorarten, Malachit, Lapislazuli, Jaspis, vergoldeter Bronze und monumentalen Deckengemälden. Am Nachmittag besichtigen Sie das Alexander- Newski-Kloster mit den beiden historischen Friedhöfen. Hier finden Sie die Gräber von Dostojewski, Mussorgski, Tschaikowski und vielen weiteren Künstlern, Adligen und wichtigen Künstlern des Russischen Reiches.

  3. 3. Tag: Puschkin und Pawlowsk

    Der Ausflug heute führt Sie nach Puschkin in den prachtvollen Katharinenpalast; seine lang gestreckte Barockfassade und seine reichhaltig mit Gold verzierten Innenräume beeindrucken jeden Besucher. Vor allem das originalgetreu rekonstruierte Bernsteinzimmer ist einzigartig in seiner Schönheit; seit Kurzem können auch die Achatzimmer besichtigt werden: 25.000 Tonnen verschiedenfarbiger Schmucksteine und viel Marmor ergeben ein atemberaubendes Designwunder des 18. Jahrhunderts! Nach dem Besuch der Werkstätten der Restaurateure fahren Sie nach Pawlowsk, wo Sie die klassizistische Sommerresidenz der einstigen Zarenfamilie besichtigen. Sie werden den Kontrast schnell wahrnehmen: Stehen im Katharinenpalast Ausstattung, Prunk und Größe im Vordergrund, so verdankt Pawlowsk seinen ganz besonderen Charme den herrlichen Grünanlagen.

  4. 4. Tag: St. Petersburg

    Die staatliche Eremitage in St. Petersburg gehört zu den herausragenden Kunstmuseen der Welt. Die unermesslich reichen Bestände sind das lebendige Gedächtnis vergangener Kulturen und Epochen. Die Gründerin Katharina II. erwarb 1764 eine Kunstsammlung und ließ für die Objekte ein eigenes Gebäude bauen, welchem sie den Namen Eremitage gab. »Ich habe ein ganzes Labyrinth von Zimmern, alles darin ist prächtig. Aber an allem ergötzen sich nur die Mäuse und ich«, schrieb sie 1777. Im Lauf der Zeit wurden schließlich die gesamte Gemäldegalerie wie auch andere Abteilungen der kaiserlichen Kunstsammlungen als Eremitage bezeichnet. Heute zählen die Bestände des Museums etwa drei Millionen Exponate. Sie besichtigen die Gemäldegalerie und eine der Schatzkammern mit dem bereits in der Antike sagenumwobenen Gold der Skythen, die Schatzkammer der Juwelen sowie einige Paradesäle wie beispielsweise den Großen und den Kleinen Thronsaal, den Wappensaal und private Gemächer der Romanow-Familie. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Wer möchte, bleibt länger in der Eremitage, um alle hochherrschaftlichen Räume zu bewundern. Immer lohnt auch ein Bummel über den Newski-Prospekt oder ein Spaziergang entlang der Newa oder der Kanäle. Alternativ können Sie einen Ausflug nach Peterhof buchen (ab 170 €). Wenn Sie eine Aufführung im weltberühmten Mariinski-Theater besuchen möchten, bemühen wir uns gern für Sie um Karten.

  5. 5. Tag: Kunst

    Am Morgen Fahrt zum privaten Fabergé- Museum mit etwa 4.000 feinsten Werken russischer Juwelierkunst. Den Mittelpunkt der Ausstellung bilden jedoch neun Ostereier, die für die Kaiserfamilie gefertigt wurden und heute als Höhepunkt der Schaffenskunst des berühmten Juweliers Carl Fabergé gelten. Anschließend fahren Sie zum Reservelager der Eremitage, wo zahlreiche Kunstschätze lagern, die im Museum selbst keinen Platz finden konnten. Über Jahre, oft Jahrzehnte, lagern sie hier im Verborgenen und könnten fast in Vergessenheit geraten; entdecken Sie es also »neu«! Ganz im Zeichen der bildenden Kunst steht auch der Nachmittag: Im Museum Puschkinskaja 10 werden seit einigen Jahren Kunstwerke moderner Künstler aus St. Petersburg ausgestellt.

  6. 6. Tag: St. Petersburg | Rückflug

    Nach dem Frühstück fahren Sie zur Peter-und- Paul-Festung, der historischen Keimzelle der Stadt auf einer kleinen Insel im Newadelta. Sie besichtigen die Kathedrale und die Grabkapelle der Zarenfamilie Romanow. Die Kathedrale – die höchste Russlands – trägt einen vergoldeten Engel auf der Spitze, er ist das Wahrzeichen der Stadt. Je nach Zeitpunkt Ihres Rückfluges bleibt noch Zeit zum Bummeln in der Stadt. Anschließend Transfer zum Flughafen und Rückflug.

  7. Programmhinweise

    ZEIT REISEN privat
    Ab zwei Personen reisen Sie privat zu Ihrem Wunschtermin und werden von lokalen, Deutsch sprechenden Reiseleitern begleitet. Preis p. P. im DZ ab 2.290 €

  8. Generelle Hinweise

    • Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis 21 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.
    • Eine Kreditkartenzahlung ist möglich. Weitere Informationen erhalten Sie von unserem ZEIT REISEN Kundenservice.
    • Jetzt das Klima schützen! Bei Ihrer Reise entstehen 744 kg CO2-Emissionen, die Sie bei Atmosfair durch einen Beitrag von 18 € ausgleichen können.
  9. Optionale Verlängerung Moskau

    Sie möchten auch Moskau kennenlernen? Leistungen: Transfers, Zugfahrt und Besichtigungsprogramm, lokale Reiseleitung, 4 Ü im Courtyard by Marriott Moscow City Center (4*), Frühstück. Preis ab 990 € (min. 6 Pers.)

    Verlängerung Moskau

Termine & Preise

BeginnEndeAnzahl TeilnehmerPreisEZ-Zuschlag
04.06.201609.06.2016Min 10, Max 182.090 €690 €
04.06.201609.06.2016Min 10, Max 181.690 €420 €
25.06.201630.06.2016Min 10, Max 181.690 €420 €
25.06.201630.06.2016Min 10, Max 182.090 €690 €
20.08.201625.08.2016Min 10, Max 181.590 €420 €
20.08.201625.08.2016Min 10, Max 181.990 €590 €

Änderungen vorbehalten; Preise pro Person

Enthaltene Leistungen

  • Flüge (Economyclass) mitLufthansa, Austrian oder Swiss ab/bis Frankfurt oder München
  • Fünf Übernachtungen mit Frühstück, 3x Abendessen
  • Transfers, Eintritte und Besichtigungen lt. Programm
  • Jeder Teilnehmer erhält einen Reiseführer

Nicht enthaltene Leistungen

  • Anschlussflüge von/nach Deutschland, Österreich und von der/in die Schweiz: 100 €
  • Visabesorgung: 100 €
  • Reiserücktrittskosten- und weitere Versicherungen bietet Ihnen gern unser Partner, die HanseMerkur

Hotels

Das Petro Palace Hotel liegt so zentral, dass viele Sehenswürdigkeiten fussläufig zu erreichen sind. Es besticht ausserdem durch eine stilvolle Inneneinrichtung sowie durch ein sehr gutes Restaurant.

Lage: Die Isaakskathedrale und den Alexandergarten erreichen Sie vom Hotel aus nach nur 300 m. Parkplätze stehen gegen eine zusätzliche Gebühr zur Verfügung. Die brandneue U-Bahn-Station Admiralteyskaya liegt 200 m vom Petro Palace Hotel entfernt.
Ausstattung: Innenpool, Fitnesscenter, Spa-Bereich Restaurant, Bar
Kategorie: 4 Sterne
Zimmer: 194

St. Petersburg_Radisson_1

St. Petersburg_Radisson_2

Das Design des Radisson Sonya Hotels mit klassisch konstruierter Gebäudefassade ist von dem berühmten russischen Schriftsteller Fjodor Dostojewski inspiriert. Die außergewöhnlich dekorierten Zimmer sind mit einem Safe, einer Minibar sowie einer Kaffee-/Teemaschine ausgestattet.

Lage: St. Petersburg
Kategorie: 4 Sterne
Ausstattung: Fitnesscenter, Türkisches Bad, Restaurant, Bar, kostenfreies WLAN
Zimmer: 173

  • Ihr gewünschter Reisetermin

  • Ihre persönlichen Angaben

  • Wie können wir Sie erreichen?

  • 0049
  • Haben Sie noch Fragen und Wünsche zu Ihrer Reise?

  • Die Felder mit Sternchen* sind Pflichtfelder.

Veranstalterpartner