Wildnis in Deutschland

  • Termine: 01.10.2017, 08.10.2017
  • Dauer: 7 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 10, Max. 19

Wildnis in Deutschland

  • Termine: 01.10.2017, 08.10.2017
  • Dauer: 7 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 10, Max. 19

Höhepunkte der Reise

  • Wildnis in Deutschland erleben
  • Treffen mit Lutz Hamann, Revierförster
  • Treffen mit Klaus-Christian Arndt am Bollwinfließ
  • Begleitung durch Ulrich Lau auf der Wanderung zum Kranichzug

Karte / Umgebung:

deu-375_meckpommwildnis_17

Reiseübersicht

Wildnis braucht den Menschen nicht, aber der Mensch braucht Wildnis. Er braucht sie als Maß wie als Inspiration, als Gedächtnis und Traumbild. Man muss nicht bis Costa Rica reisen, um unberührte Natur zu erleben. Wildnis ist selten geworden in Deutschland, aber es gibt sie noch. Diese Urlandschaften berühren uns besonders. Auf dieser Wanderreise erleben Sie Wildnis mit allen Sinnen. Und Sie begegnen den großen wie kleinen Bewohnern dieser letzten Naturoasen und lernen Pflanzen, Tiere und Ökosysteme genau kennen. Begleitet werden Sie von Menschen, die sich dem Schutz dieser Orte verschrieben haben und die viel zu erzählen, zu zeigen und zu geben haben. Es sind Begegnungen, die genauso beeindrucken wie die rar gewordene Welt. In der brandenburgischen Schorfheide und auf dem Darß in Mecklenburg-Vorpommern erleben Sie die Stille der Wälder, das Rauschen einfliegender Vogelschwärme oder auch das Röhren eines Rothirschs. Einzigartige Erlebnisse ganz in unserer Nähe!

Reiseleiter: Marcel Mischke

Marcel Mischke begleitet seit vielen Jahren Rad- und Wanderreisen in Deutschland. Am liebsten ist der studierte Designer, Fotograf und Erich Kästner-Liebhaber in den Regionen der neuen Bundesländer unterwegs. In der Schorfheide geboren und aufgewachsen führt er die Zeit Reisen Gäste durch seine Heimat. Er ist ein ebenso kenntnisreicher wie kurzweiliger Begleiter auf Ihrer Reise mit der heimischen Natur als Hauptdarsteller.

Ute Gottesmann

Reiseleiterin: Ute Gottesmann

An den Terminen 17.09.2017 und 24.09.2017 begleitet Sie die Reiseleiterin Ute Gottesmann.

Reiseverlauf

  1. 1. Tag: Annäherung

    Anreise nach Eberswalde und Transfer zum Hotel. Das komfortable Hotel Döllnsee liegt mitten im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin direkt am Großen Döllnsee. Die abendliche Vorstellung des Reiseprogramms stimmt Sie auf die nächsten Tage ein.

  2. 2. Tag: Der Fluss der Biber

    Sie machen sich morgens auf in die Schorfheide. Das Biosphärenreservat ist ein komplexes Ökosystem aus den berühmten Buchenwäldern, Seen und Ried, kleinflächigen Mooren und Flussläufen. Eine Perle der Schorfheide ist das 170 Hektar große Bollwinfließ, eines der schönsten Feuchtgebiete Deutschlands. Die zurückgekehrten Biber verwandelten es zu einer eindrucksvollen Moorlandschaft. Sie stauten Fließe und Gräben an. Riede und Röhrichte entfalten ihre Schönheit. Das wilde Paradies der Biber ist nur über Sandwege zu erreichen. Die Stille ist einmalig und tut der Seele gut. Sie bietet Lebensraum für selten gewordene Tiere und Pflanzen: Roter und Schwarzer Milan, Habicht und Baumfalke im umgebenden Hochwald, Grünspecht und Kleinspecht am Waldrand, Kranich und Bekassine, Rohrweihe, Fischotter und Eisvogel im Bachtal. Sie treffen Klaus-Christian Arndt, einen Ranger der Naturwacht Brandenburg. Er ist hier geboren, aufgewachsen und verwurzelt. Er zeigt Ihnen das Bollwinfließ und öffnet die Sinne für seine Schönheit.

    Wanderung: leicht | 10 km | ca. 3 Stunden

  3. 3. Tag: Der wilde Wald

    Mehr Auszeichnungen gehen nicht für einen Wald: schönstes Biosphärenreservat Mitteleuropas, Unesco-Welterbe, Nationalpark und größtes zusammenhängendes Waldgebiet Deutschlands. Die Buchenwälder sind die Reste der großflächigen Buchenbestände, die Tausende Jahre Mitteleuropa bedeckten. Die Schorfheide ist zudem Rückzugsgebiet seltener Tierarten wie Mufflon, Rothirsch oder Wolf. Über einhundert dieser scheuen Jäger leben mittlerweile in Brandenburg. Morgens unternehmen Sie eine Wanderung. Im Herbst ist der Wald ein einmaliges Erlebnis aus Farben und Licht, dem schweren Geruch des Waldes und dem Orchester seiner Geräusche. Zur Wanderung treffen Sie den Förster Lutz Hamann. Die Schorfheide ist sein Revier und seine Heimat, und die Begeisterung für den Wald in all seinen Facetten leuchtet in seinen Augen. Lutz Hamann nimmt Sie mit in seine Welt. Und er unternimmt mit Ihnen auch einen Streifzug durch die kulturhistorische Geschichte der Schorfheide als kaiserliches Jagdgebiet. Um 19 Uhr werden Sie dann zu einem besonderen Abendessen erwartet: zur Fütterung des Wolfsrudels der Schorfheide. Das Wildgehege öffnet nur für Sie seine Tore. Die folgende Wanderung und die Beobachtung des Wolfsrudels bei der Mahlzeit verschmelzen zu einer großartigen Begegnung mit der Ursprünglichkeit der Natur.

    Wanderung: leicht | 14 km | ca. 4 Stunden

  4. 4. Tag: Der Kranichzug

    Transfer nach Zingst. Sie beziehen Ihr wunderbar gelegenes Hotel Schlösschen Sundische Wiesen. Am Nachmittag brechen Sie mit Ulrich Lau zur Wanderung auf. Der Ornithologe kennt sich nicht nur mit der Vogelwelt des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft aus. Er ist hier auch zu Hause. Bis zu seinem Ruhestand betreute er zwölf Jahre lang den Bereich Vogelkunde für den Nationalpark. Sie radeln im für den Verkehr unzugänglichen Bereich zum Pramort. Gegen Abend fallen hier die Kraniche ins Windwatt ein. Zu beobachten, wie diese majestätischen Vögel zu Zehntausenden in die flachen Boddengewässer einschweben, ist eines der großen Wildniserlebnisse Europas. In der Abenddämmerung wandern Sie entlang der Küstenlinie und radeln dann voller Eindrücke zurück zum Hotel.

    Wanderung: leicht | 8 km | ca. 2 – 3 Stunden

  5. 5. Tag: Der wilde Strand

    Transfer nach Prerow. Am Darß erwartet Sie Gerd Wolff. Er wurde als Sohn des Leuchtturmwärters am Darßer Ort geboren. Sein Leben lang hat er hier gewohnt. Er führt uns durch den Darßwald zum Darßer Weststrand. Der Darßer Westrand wird von Arte zu den 20 schönsten Stränden der Welt gezählt. Aber er ist vor allem der einzige wilde Küstenabschnitt der deutschen Ostseeküste. Wind und Wellen gestalten die Landschaft, keine Menschenhand greift ein. Die entwurzelten Bäume des Darßwaldes liegen kreuz und quer. Täglich verändert sich das Aussehen des Strandes, wo Meer und Land eine spannungsvolle Einheit bilden. Gerd Wolff zeigt Ihnen auf der Wanderung die erhabene Majestät der Landschaft. Er gibt Ihnen seine Begeisterung mit für diese maritime Wildnis mitten in Deutschland.

    Wanderung: leicht | 12 km | ca. 3 – 4 Stunden

  6. 6. Tag: Die Hirschbrunft

    Morgens lernen Sie einen ruhigen, fast versteckten Aspekt von Wildnis kennen. Pilze sind die heimlichen Herrscher der Natur. Ohne sie geht nichts. Ohne sie gibt es gar keine Wildnis. Die staatlich geprüfte Pilzsachverständige Antje Hückstädt holt Sie ab zu einer herbstlichen Pilzwanderung. Frau Hückstädt ist Leiterin des Darß-Museums in Prerow. Sie erklärt Ihnen auf der morgendlichen Wanderung das waldökologische Zusammenspiel, bei dem unterschiedlichste Pilze eine entscheidende Rolle spielen. Und viele der versteckten Hauptdarsteller des Waldes sind wahre kulinarische Wunderwerke. Die schmackhaftesten nehmen Sie mit: Der Küchenchef wartet schon auf Ihre Pilzausbeute. Zu Mittag kommen die frisch gesammelten Früchte des Waldes auf den Tisch. Abends steht ganz großes Theater auf dem Programm. Der Rothirsch, König des deutschen Waldes, ist so beeindruckend wie selten. In der seit über 50 Jahren unberührten, mit Schilf und lichten Kiefern bewachsenen Dünenlandschaft am Darßer Ort lebt noch ein großes Rudel dieser Tiere. Im Herbst sorgen die Rothirsche auf dem Darß für ein Naturschauspiel, das nur noch an wenigen Orten Deutschlands beobachtet werden kann: die Hirschbrunft. Abends hallt das tiefe Röhren der Hirschbullen durch die Luft, wenn sie sich zum ritualisierten Kampf herausfordern. Am späten Nachmittag brechen Sie gemeinsam mit Gerd Wolff in den Wald auf, um die Brunft der Rothirsche des Darß aus der Nähe zu erleben.

    Wanderung: leicht | 12 km | ca. 4 Stunden

  7. 7. Tag: Ausklang

    Morgens Abschied nach sechs intensiven Tagen und mit dem Erlebnis von Wildnis in Deutschland. Sammeltransfer zum Bahnhof Barth und individuelle Abreise.

  8. Generelle Hinweise

    • Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis 28 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.
    • Wir bitten zu beachten, dass im Rahmen der inkludierten Mahlzeiten während der Reise die Getränke in Eigenleistung auszuwählen und zu bezahlen sind (wenn nicht anders ausgeschrieben). In diesem Zusammenhang auch ein Hinweis zu den Trinkgeldern: Trinkgelder für Fahrer, lokale Führer und Hotel- bzw. Restaurantpersonal sollen in jedem Fall ein Ausdruck der Zufriedenheit sein und werden von den Empfängern als persönliche Anerkennung für die erbrachte Leistung gewertet. Bitte berücksichtigen Sie dies für Ihre Reisekasse.
    • Eine Kreditkartenzahlung ist möglich. Weitere Informationen erhalten Sie von unserem ZEIT REISEN Kundenservice.

Termine & Preise

Für die Buchung dieser Reise erhalten Sie pro gebuchter Person 12 Bonuspunkte.

BeginnEndeAnzahl TeilnehmerPreisEZ-Zuschlag
01.10.201707.10.2017Min 10, Max 191.175 €165 €
08.10.201714.10.2017Min 10, Max 191.175 €165 €

Änderungen vorbehalten; Preise pro Person

Enthaltene Leistungen

  • Sechs Übernachtungen/Frühstück (Du. o. Bad/WC)
  • Sechs mehrgängige Abendmenüs
  • Gepäcktransfers und Service
  • Naturkundliche Führung wie beschrieben
  • Pilzwanderung, Wolfsfütterung in der Schorfheide
  • Eintrittsgelder und Transfers laut Programm
  • Ein DuMont-Reiseführer pro Buchung

Nicht enthaltene Leistungen

  • Anreise nach Eberswalde und Abreise von Stralsund, Bahnreise 2. Kl. ab jedem deutschen Bahnhof: Bis 350 km je Richtung 34 € (mit Bahncard 29 €); ab 350 km je Richtung 54 € (mit Bahncard 49 €)
  • Reiserücktrittskosten- und weitere Versicherungen. Umfassenden Reiseschutz bietet Ihnen gern unser Partner, die HanseMerkur

Hotels

Lage: Dieses 4-Sterne-Hotel in Templin liegt am Ufer des Großen Döllnsees, umgeben von einem Wald.
Ausstattung: Das Hotel Döllnsee-Schorfheide bietet ruhige, individuell eingerichtete Zimmer in 2 Gebäuden. Das Haus Schorfheide liegt 90 m vom Hotel entfernt und verfügt über Zimmer mit 3-Sterne-Standard. Das Frühstück und die Nutzung des Innenpools sowie der Saunen sind im Preis enthalten. Freuen Sie sich auch auf den Panoramapool des Hotels. Der Steg der am See gelegenen Sauna ist mit Leitern ausgestattet und ermöglicht im See zu schwimmen, Kanu zu fahren sowie zu angeln.
Kategorie: 4 Sterne
Zimmer: 126

Lage: Dieses Aparthotel begrüßt Sie in einer Waldlandschaft auf der Halbinsel Zingst, einen 7-minütigen Spaziergang von der Ostseeküste entfernt. Die Zimmer und Maisonette-Apartments sind im traditionellen Landhausstil eingerichtet.
Ausstattung: as Schlösschen Sundische Wiese ist ein ehemaliges Jagdschloss, das im Jahr 1900 erbaut wurde. Die Zimmer und Maisonette-Apartments sind im traditionellen Landhausstil eingerichtet. Alle Apartments verfügen über eine Inneneinrichtung aus Holz und einen Sitzbereich mit einem TV sowie einem DVD-Player.
Kategorie: 4 Sterne
Zimmer: 15

  • Ihr gewünschter Reisetermin

  • Ihre persönlichen Angaben

  • Wie können wir Sie erreichen?

  • 0049
  • Haben Sie noch Fragen und Wünsche zu Ihrer Reise?

  • ZEIT REISEN Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig den Newsletter erhalten, um von Sonderreisen, Tipps, und Reiseberichten zu erfahren.
  • ZEIT REISEN Musikreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von erstklassigen Reisen zu Opern-, Konzert- und Festivalveranstaltungen zu erfahren.
  • ZEIT REISEN Schiffsreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von einzigartigen Segel-, Fluss- und Hochseekreuzfahrten zu erfahren.
  • Die Felder mit Sternchen* sind Pflichtfelder.

Veranstalterpartner