Segeln auf den Azoren

  • Termine: 11.05.2017
  • Dauer: 8 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 16, Max. 26

Segeln auf den Azoren

  • Termine: 11.05.2017
  • Dauer: 8 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 16, Max. 26

Höhepunkte der Reise

  • Entdecken der Azorischen Inseln auf einer Großyacht
  • Segel-Yacht mit max. 26 Übernachtungsgästen
  • Sie können auf Wunsch beim Segeln mitmachen

Karte / Umgebung:

por-742_azoren-kf_17

Reiseübersicht

Entdecken Sie die Zentralgruppe der Azoren an Bord einer Großjacht, und freuen Sie sich auf Vulkane, Walbeobachtung und eine spektakuläre Natur.
Die mehr als 1.400 Kilometer vor der portugiesischen Küste liegenden Inseln – vielen nur durch das Azorenhoch aus den Wetternachrichten bekannt – lassen sich am besten mit einer großen Segeljacht vom Meer aus erkunden. Freuen Sie sich auf ein authentisches Segelerlebnis auf einer Jacht im klassischen Stil mit max. 26 Übernachtungsgästen. Segeln Sie wie auf Ihrer Privatyacht auf Zeit, ohne den Zwang eines fixen Routings, umsorgt von einer professionellen Crew. Entdecken Sie Angra do Heroismo auf Terceira, die alte Azorenhauptstadt mit ihren Renaissance-Palästen und prächtigen Stadthäusern (Unesco-Weltkulturerbe), das grüne Sao Jorge mit seinen schmalen Küstenstreifen, Vulkankuppen und tropischen Obst- und sogar Kaffeeplantagen, Pico mit schwarzer Lava, winzigen Weinbergen und dem mit mehr als 2.300 m höchsten Berg Portugals, Faial mit dem berühmten Peter Café Sport, dem Treffpunkt der Hochseesegler in Horta, und dem jüngsten Vulkan der Azoren, das beschauliche Graciosa mit einem hübschen Hauptort, einer riesigen Vulkanhöhle und sprudelndem Thermalwasser – die Azoren sind ideal für Individualtouristen abseits der Pfade des Massentourismus.  Sie erwartet entspanntes Segeln mit viel Zeit zum Baden, für Landausflüge und Erholung.

rolf-heinemann_05

Reiseleiter: Rolf Heinemann

Rolf Heinemann, geboren 1965 in Brilon im Hochsauerland, ist ein freischaffender Architekt und lebt und arbeitet seit 20 Jahren in Lissabon, Portugal. In den Jahren 2012 bis 2015 lebt und arbeitet er größtenteils in Luanda, Angola, um dort zum Wiederaufbau des kriegszerstörten Landes beizutragen. Die Azoren bereist Rolf Heinemann seit vielen Jahren und deren wilde Ursprünglichkeit begeistert ihn jedes Mal aufs Neue. Neben Reisen liegen seine weiteren Interessen in den Bereichen bildende Kunst und Musik, sowie Literatur.

Reiseverlauf

  1. 1. Tag: Flug nach Terceira und Einschiffung

    Die CHRONOS erwartet uns gegen 18:00 Uhr voraussichtlich vor Angra do Heroismo, der alten Hauptstadt der Azoren. Welcome-Dinner an Bord, bei gutem Wetter an Deck mit Blick auf die Lichter an Land.

  2. 2. Tag: Terceira – Sao Jorge

    Nach dem Frühstück heißt es Anker auf zu unserer ersten Segeletappe Richtung Sao Jorge. Für Terceira werden wir an unserem letzten Tag noch einmal Zeit haben. Nach etwa ½ Tag erreichen wir die schmale langgestreckte Insel, die fast wie ein Walrücken aus dem Meer ragt. Zeit, die vorbeiziehende Landschaft und das Spiel der Wellen zu beobachten. Mit etwas Glück begleiten uns sogar schon erste Delfine, die sich in der Bugwelle des Schiffs treiben lassen. Sao Jorge ist eine ursprüngliche Insel, mit Vulkankuppen auf fruchtbaren Hochebenen, auf denen Rinder weiden, berühmt sind die schmalen fruchtbaren Küstenstreifen unterhalb der Steilküsten. Hier finden sich tropische Obstbaumkulturen und sogar Kaffeesträucher. Wenn wir rechtzeitig ankommen, haben wir Zeit für einen Abstecher per Taxi oder Kleinbus, vielleicht auch nach Calheta oder in den Hauptort Velas, um in einer Käserei den Quejo Sao Jorge zu probieren, den berühmten Käse der Insel, der mit Bergminze aromatisiert wird.

  3. 3. Tag: Pico

    Eine kürzere Segeletappe führt uns auf die Nachbarinsel Pico. Schon von weitem sichtbar ist der Montanha do Pico, der mehr 2.300 m hohe Vulkan gab der Insel den Namen – und ist der höchste Berg Portugals. Erkaltete Lavaströme, Kraterseen und schöne Wanderwege locken Naturtouristen. Die Insel war bis ins 20. Jahrhundert ein Zentrum der Walfänger. In Lajes do Pico im Südosten der Insel findet man noch Bootshäuser, in denen die schmalen Ruderboote gelagert wurden, in denen die Walfänger mit ihren Harpunen und Lanzen hinausfuhren. Das Walfängermuseum zeigt die Geschichte der Jagd v.a. auf Pottwale und der Verwendung von Tran und Ambra. Auch heute noch gibt es um Pico noch viele Sichtungen von Walen und Delphinen.

  4. 4. Tag: Pico und Faial

    Auf dem Weg nach Faial sollten wir uns Zeit nehmen für ein weiteres Wahrzeichen von Pico: die Zona de Adegas, winzige Weinberge, eher kleine Weinfelder, geschützt von Natursteinmauern, das schwarze Lavagestein speichert die Wärme. Die UNESCO hat die Weinfelder und die Winzerhäuser in ihre Welterbeliste aufgenommen. Den schweren Likörwein sollte man probieren! Wir segeln durch den Canal do Faial nach Faial. Der Hauptort Horta ist schon seit Jahrhunderten eine wichtige Verbindung zwischen Europa und Amerika. Auch heute noch verewigen sich die Transatlantiksegler nach erfolgreicher Überquerung des Atlantiks mit einer Malerei auf der Hafenmole und stoßen im legendären Peter Café Sport auf die glückliche Überfahrt an.

  5. 5. Tag: Faial und Graciosa

    Bei gutem Wetter kann heute ein Ausflug zur Caldeira auf dem Programm stehen, den fast kreisrunden, ca. 2 km breiten riesigen Krater im Landesinneren. Man kann vom Kraterrand, fast 1.000 m hoch, aus in den Kessel schauen. Eine Wanderung führt auch auf dem Kraterrand um die Caldeira herum. Ein weiteres Zeichen für aktiven Vulkanismus auf Faial ist der Vulcao dos Capelinhos, der jüngste Vulkan der Azoren, der nach einer Ausbruch erst 1957/1958 entstand. Wir segeln weiter in einem längeren Schlag nach Nordosten, Richtung Graciosa.

  6. 6. Tag: Graciosa

    Das beschauliche Graciosa, die nördlichste Insel der Zentralgruppe, lockt mit einem Bummel durch Santa Cruz da Graciosa. Im Südosten der Insel bietet die Caldeira eine ganz besondere Sehenswürdigkeit – die Furna do Enxofre, einen früheren Vulkanschlot, die Lava im Inneren sackte so weit zurück, dass sie eine riesige Höhle hinterließ. Nach so viel eindrucksvollem Vulkanismus freuen wir uns auf die Segelstrecke zurück nach Terceira. Karettschildkröten haben wir schon einige gesehen. Es soll auch Blauwale in dem Revier geben. Vielleicht haben wir Glück…

  7. 7. Tag: Terceira

    Unser letzter Tag gilt Terceira. Reizvoll ist v.a. die alte Azorenhauptstadt Angro de Heroismo. Die prunkvolle Renaissancestadt mit Stadtvillen und Palästen, die erste Großstadt des Archipels, wurde in einem Erdbeben 1980 innerhalb von Sekunden zerstört, danach aber komplett restauriert. Die historische Innenstadt, Kirchen, Prachtstraßen mit gepflegten Geschäften und Restaurants und der Jardim Duque da Terceira, eine idyllische Parkanlage inmitten der Stadt – ein spannender Abschluss der Azorenreise. Abends Capatin’s Dinner in der Bucht.

  8. 8. Tag: Ausschiffung

    Nach dem Frühstück Abschied von der CHRONOS und ihrer Crew. Fahrt zum Flughafen oder Verlängerung an Land.

  9. Optionale Verlängerung

  10. Programmhinweise

    Die Azoren liegen am Golfstrom. Das Wetter kann aber sehr wechselhaft sein – von mild bis kühl und regnerisch, manchmal auch alles an einem Tag. Die CHRONOS ist ein Segelschiff. Das genaue Routing wird den aktuellen Wind- und Wetterbedingungen sowie den wechselnden örtlichen Bestimmungen entsprechend geplant. Es besteht kein Anspruch auf Einhaltung einer bestimmten Route. Für den Aufenthalt an Bord und das Einsteigen in die Beiboote (Dinghies) ist eine gewisse körperliche Beweglichkeit erforderlich.

  11. Generelle Hinweise

    • Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis 60 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.
    • Kreditkartenzahlung ist möglich. Die Höhe des Disagios variiert je nach Kreditkarte. Gerne können Sie diese bei ZEIT REISEN erfragen.
    • Wir bitten zu beachten, dass im Rahmen der inkludierten Mahlzeiten während der Reise die Getränke in Eigenleistung auszuwählen und zu bezahlen sind (wenn nicht anders ausgeschrieben). In diesem Zusammenhang auch ein Hinweis zu den Trinkgeldern: Trinkgelder für Fahrer, lokale Führer und Hotel- bzw. Restaurantpersonal sollen in jedem Fall ein Ausdruck der Zufriedenheit sein und werden von den Empfängern als persönliche Anerkennung für die erbrachte Leistung gewertet. Bitte berücksichtigen Sie dies für Ihre Reisekasse.
    • 50 % Einzelkabinen-Zuschlag.
    • Die Buchung einer halben Doppelkabine ist möglich.

Termine & Preise

Für die Buchung dieser Reise erhalten Sie pro gebuchter Person 24 Bonuspunkte.

BeginnEndeAnzahl TeilnehmerPreis
11.05.201718.05.2017Min 16, Max 26ab 2350 €
Long Cabin2.350 €
Long Cabin zur Alleinnutzung3.525 €
Master Cabin2.695 €
Deluxe Cabin zur Alleinnutzung3.675 €
Deluxe Cabin2.450 €
Deluxe Cabin2.450 €

Änderungen vorbehalten; Preise pro Person

Enthaltene Leistungen

  • 7 Übernachtungen in der gebuchten Kategorie
  • Professionelle Crew (Kapitän, Steuermann, Bootsmann, Ingenieur, Koch, 3 Stewardessen)
  • Vollpension an Bord, Wasser, Tee, Filterkaffee

Nicht enthaltene Leistungen

  • An- und Abreise, Transfers. Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot für Flüge oder eine individuelle Verlängerung.
  • Trinkgelder
  • Softdrinks, Nespresso und alkoholische Getränke
  • Wassersport
  • Landausflüge

 

Hotels

KF_Gibraltar_Chronos_2015

KF_Gibraltar_Chronos_2015

KF_Gibraltar_Chronos_2015

KF_Gibraltar_Chronos_2015

Die im Jahre 2013 erbaute Chronos ist 54m lang und verfügt über großzügige Kabinen und edles Interior.

Ausstattung: Salon/Bar, große Decksflächen, Bibliothek, TV-Lounge
Kategorie: 4 Sterne
Kabinen: 13

  • Ihr gewünschter Reisetermin

  • Ihre persönlichen Angaben

  • Wie können wir Sie erreichen?

  • 0049
  • Haben Sie noch Fragen und Wünsche zu Ihrer Reise?

  • ZEIT REISEN Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig den Newsletter erhalten, um von Sonderreisen, Tipps, und Reiseberichten zu erfahren.
  • ZEIT REISEN Musikreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von erstklassigen Reisen zu Opern-, Konzert- und Festivalveranstaltungen zu erfahren.
  • ZEIT REISEN Schiffsreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von einzigartigen Segel-, Fluss- und Hochseekreuzfahrten zu erfahren.
  • Die Felder mit Sternchen* sind Pflichtfelder.

Veranstalterpartner