Iran – Die Poesie des alten Persien

  • Termine: 06.04.2018, 20.04.2018 Weitere Termine
  • Dauer: 15 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 15, Max. 25

Iran – Die Poesie des alten Persien

  • Termine: 06.04.2018, 20.04.2018 Weitere Termine
  • Dauer: 15 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 15, Max. 25

Höhepunkte der Reise

  • Palastruinen von Persepolis und Felsengräber von Naqsh-e Rostam
  • Moscheen, Gärten und Paläste Isfahans
  • »Türme des Schweigens« in Yazd
  • Gespräch mit einem schiitischen Geistlichen

»Historische Vielfalt und hervorragende Reiseleitung! Herr Weiss war auf Grund seiner hervorragenden Kenntnisse über das Land und die Geschichte ein beeindruckender und inspirierender Reiseleiter.«

Karte / Umgebung:

ASI-145_Iran_18i (2)

Reiseübersicht

Inspirierende Studienreise durch die Geschichte Persiens, zu zauberhaften Gärten, Palästen und Moscheen.
Lassen Sie sich vom Zauber persischer Poesie und Ornamentik verführen! Allein die liebenswürdige Gastlichkeit der Menschen ist ein Erlebnis für sich – herzlich wird dem Reisenden die Tür geöffnet. Eine jahrtausendealte Kulturgeschichte hat im Iran einmalige Zeugnisse hinterlassen. Sie steigen die majestätische Treppenanlage von Persepolis hinauf, bewundern die Felsengräber der Achämeniden, die antiken Feueraltäre der zoroastrischen Tempel oder die »Türme des Schweigens« und die Paläste, Gärten und Moscheen von Isfahan. Und Sie erleben neben den majestätischen Bergwelten und stillen Dörfern den städtischen Trubel und die Museen Teherans und treffen Wissenschaftler und Geistliche zu Gesprächen.
Selbstverständlich genießen Sie auch die Köstlichkeiten der persischen Küche.

Reiseleiter: Walter M. Weiss

Der Publizist Walter M. Weiss ist beruflich seit mehr als 25 Jahren regelmäßig in der gesamten islamischen Welt unterwegs. Insbesondere mit dem Iran ist er dank vieler Aufenthalte und ausführlicher Recherchereisen – auch in die entlegensten Winkel des Landes – bestens vertraut.

Über das Land hat er mehrere Bücher, darunter eine literarische Anthologie und einen umfassenden Text- Bildband, veröffentlicht.

David-Meier-Reiseleiter-Iran

Reiseleiter: Dr. David Meier

Dr. David Meier ist Archäologe und hat während der letzten fünfzehn Jahre an verschiedenen internationalen archäologischen Feldprojekten in Syrien, Iran, Katar, Türkei und Turkmenistan teilgenommen.

Durch seine langjährigen Auslandsaufenthalte im Orient sowie seine Studien der Altorientalischen Philologie, Iranistik, Ur- und Frühgeschichte und Biologischen Anthropologie ist er ein exzellenter Kenner der Region und ihrer Geschichten. Seit 2006 leitet er mit seinem breitgefächerten Wissen Reisen durch den Iran.

Reiseverlauf

  1. 1. Tag: Deutschland – Shiraz

    Sie fliegen am Nachmittag mit Austrian Airlines über Wien und Isfahan nach Schiras (Flugdauer insgesamt ca. 8 Stunden). Ankunft am frühen Morgen und Transfer zum Hotel.

  2. 2. Tag: Shiraz

    Am Vormittag besuchen Sie die Mausoleen der Dichter Saadi und Hafis, letzterer inspirierte durch seine Werke Goethe zum »West-östlichen Divan«. Sein Grab befindet sich in einer liebevoll gepflegten Gartenanlage, die auch von Iranern gerne besucht wird. Anschließend besichtigen Sie die Nasir-al-Molk-Moschee. Von außen ist sie ein dezent gestaltetes Bauwerk, ihre ganze Schönheit offenbart sich im Innern. Die bunten Glasfenster schaffen einen einzigartigen Zauber. Ein weiterer Garten steht heute auf dem Programm: Der Garten Bagh-e Naranjestan gehört zu den bekanntesten Gärten von Shiraz. Zum Abschluss bummeln Sie über den wunderschönen Wakil-Basar und besuchen das Schah-Cheragh-Grab, eine Pilgerstätte der Schiiten im Iran (wenn möglich).

  3. 3. Tag: Naqsh-e Rostam | Persepolis

    Ein Ausflug bringt Sie zu den achämenidischen Felsengräbern von Naqsch-e Rostam – in eine steile Felswand wurden kreuzförmige Gräber gemeißelt – und zur Palastanlage der einstigen Hauptstadt Persepolis, die von Darius gebaut und unter Xerxes vollendet wurde. Hohe Säulen prägen das Gelände, Reliefs von Stieren, Löwen und Königen schmücken die Anlage. Eine monumentale Treppe führt zum Apadana, dem Audienzgebäude für den Empfang der 28 Völkerfürsten, die in eindrucksvollen Steinreliefs einzeln dargestellt sind. Am Abend essen Sie bei einer iranischen Familie.

  4. 4. Tag: Shiraz – Yazd

    Auf der Fahrt nach Yazd besichtigen Sie den Wohnpalast und das Grab Kyros des Großen in Pasargadae. Auf der Weiterfahrt sehen Sie Abarkuh, im 10. Jahrhundert eine blühende Handelsoase an der Karawanenstraße zum Persischen Golf. Berühmt ist die Stadt noch heute für eine uralte Zypresse, die der Legende nach von Zarathustra gepflanzt wurde. Es folgt ein weiteres faszinierendes Mausoleum: Das neun Meter hohe Gonbad-e Ali. Entlang der ersten Ausläufer der zentral iranischen Wüste geht es weiter nach Yazd. Hier sind Sie ganz in der Nähe der zoroastrischen Bestattungstürme in einem modernen Hotel untergebracht.

  5. 5. Tag: Yazd

    Die Provinzhauptstadt Yazd liegt auf etwa 1.200 Meter Höhe, Windtürme und Kuppeln prägen die Silhouette. Nach dem Frühstück besuchen Sie die grandiose Freitagsmoschee: Schon das mit Fliesen und Mosaiken verzierte Eingangsportal ist ein Meisterwerk der Baukunst. Beim Bummel durch die Altstadt werden Sie von einem lokalen Architekten begleitet. Yazd ist eines der Zentren der Zarathustrier. Beeindruckend sind vor allem ihre Bestattungstürme, die »Türme des Schweigens«. Anschließend fahren Sie zum Heiligtum der Zarathustrier, wo das heilige Feuer seit Generationen aufbewahrt wird.

  6. 6. Tag: Yazd – Isfahan

    Entlang der Ausläufer der großen Dasht-e-Kavir-Wüste geht es zum Oasenstädtchen Nain, bekannt für seine fast tausendjährige Freitagsmoschee und für handgefertigte Teppiche. Hier besuchen Sie eine traditionsreiche Weberei für Kamelhaarmäntel und lassen sich die historischen Techniken erklären. In einer historischen Karawanserei genießen Sie unterwegs eine Teepause und erreichen am frühen Abend Isfahan.

  7. 7. Tag: Isfahan, Perle des Mittleren Ostens

    Seit ihrer Blütezeit im 17. Jahrhundert eine Oase für die Augen: Mit ihren Kunstschätzen und prachtvollen Bauten gehört Isfahan zu den schönsten Städten der Welt. Der Imam-Platz ist nach Pekings Tiananmen-Platz der größte und zugleich einer der schönsten Plätze der Welt. Mit seinen tausenden blauen Fayencen zählt er zum Unesco-Weltkulturerbe. Der gesamte Platz ist von Arkadengängen umgeben, in denen sich Geschäfte und Werkstatten befinden. Zum Ensemble des Platzes gehören die herrliche Lotfollah-Moschee an der Ostseite, der Ali-Qapu-Palast und die imposante Imam-Moschee am Südende. Anschließend besuchen Sie die Pol-e Khadju-Brücke, eines der Wahrzeichen der Stadt. Bei schönem Wetter spiegeln sich die 23 Backsteinbögen im Wasser des Flusses Zayandeh Rud. Zum Abschluss des Tages treffen Sie einen zoroastrischen Priester in einem Feuertempel. Im heiligsten Raum dieses Verehrungsortes befindet sich das heilige Feuer. Priester vollziehen hier ihre Rituale und Gläubige stimmen Gesänge an.

  8. 8. Tag: Isfahan – Teheran

    Sie unternehmen heute weitere Besichtigungen in Isfahan: Sie sehen die ehrwürdige Freitagsmoschee. Besonders schön ist der riesige Moscheenhof, an dessen vier Seiten sich hohe Iwane befinden, über und über mit blauem Fliesenschmuck geschmückt und teils von Minaretten flankiert. Anschließend geht es zum Chehelsotun-Palast, auch »Vierzig-Säulen-Palast« genannt, einem der schönsten Beispiele safawidischer Architektur. Nicht nur die Gebäude, auch die Gartenanlage ist historisch. Wunderschön ist die Veranda mit zwanzig Säulen aus Zypressenholz, die sich im Wasser eines kleinen Teiches spiegeln. Ganz anders die Vank-Kathedrale der armenischen Christen – von außen schlicht, innen schmücken kunstvolle Malerei- und Schnitzarbeiten sowie kostbare Fliesen die Wände. Gegen Mittag Fahrt nach Kaschan. Hier besuchen Sie einen der ältesten und berühmtesten persischen Gärten, den Bagh-e Fin, der vermutlich schon seit mehr als tausend Jahren existiert. Er wird von ergiebigen Wasserquellen aus den nahen Bergen gespeist. Anschließend Weiterfahrt nach Teheran.

  9. 9. Tag: Teheran

    Im Nationalmuseum in Teheran gehen Sie auf Zeitreise und lassen sowohl die Höhepunkte der Reise als auch die Kulturgeschichte Persiens noch einmal Revue passieren. Zu sehen gibt es Miniaturmalereien, Teppiche, Keramiken, astronomische Geräte und vieles mehr. Sofern es die Öffnungszeiten erlauben, besuchen Sie außerdem noch das Juwelenmuseum und vielleicht ein weiteres Museum. Wenn noch Zeit ist, fahren Siezur Tabiat-Brücke mit Blick auf das Elbrus Gebirge. Die futuristische Stahlkonstruktion verbindet zwei Parks und ist ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt.

  10. 10. Tag: Rückreise | Verlängerung

    Am frühen Morgen startet Ihr Rückflug mit Austrian Airlines von Teheran über Wien nach Deutschland (Flugdauer insgesamt ca. 7 Std.). Ankunft gegen Mittag.

  11. Optionale Verlängerung Täbris

    Verlängerung Täbris

    10. Tag: Teheran – Qazwin
    Fahrt nach Qazwin, Heimat vieler namhafter Wissenschaftler und Philosophen. Die Stadt ist für ihre Weinberge sowie Haselnussgärten bekannt. Besichtigung des Darvaze-ye Tehran, der Freitagsmoschee, sowie des Mausoleums Shazdeh Hossein. Später Fahrt durch das Elburs- Gebirge nach Rasht.

    11. Tag: Rasht – Masuleh – Ardebil
    Besuch des Bergdorfes Masuleh. Das Dorf liegt an einem Hang und ist von Wäldern umgeben. Fahrt über den atemberaubenden Gebirgspass Tangeh Heiran. Am Abend erreichen Sie das Hotel am Berg Sabalan im Städtchen Sarein – ein bekanntes Heilbad im Iran.

    12. Tag: Ardebil – Tabris
    Besichtigungen in Ardabil und Besuch des Mausoleums von Scheich Safi, dem Gründer der Safawiden-Dynastie. Bummel durch den lebhaften Basar. Sie verlassen dann Ardebil und fahren über Sarab nach Tabris.

    13. Tag: St. – Thaddäus-Kirche | Bastam
    Ausflug zur frühchristlichen armenischen Kirche Qareh Kelisa mit dem Grab des Apostels Thaddäus. Auf der Rückfahrt besichtigen Sie Bastam, wo sich Reste einer urartäischen Festungsstadt befinden.

    14. Tag: Tabris – Kandovan
    Tabris, Hauptstadt von Ost-Aserbaidschan, liegt am Fuße des Sahand-Gebirges. Die blaue Moschee zählt zu den Meisterwerken der Emaillekunst. Heute sieht man noch die Fassade, und einige Säulen. Schön sind auch der Basar und die Mauer der Zitadelle. Fakultativer Ausflug zu den Höhlenwohnungen von Kandovan. Rückfahrt nach Tabris und Transfer zum Flughafen.

    15. Tag: Rückflug
    Rückflug über Istanbul nach Deutschland.

  12. Generelle Hinweise

    Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis 30 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.
    Noch ein Hinweis zu den Trinkgeldern: Trinkgelder für Fahrer, lokale Führer und Hotel- bzw. Restaurantpersonal sollen in jedem Fall ein Ausdruck der Zufriedenheit sein und werden von den Empfängern als persönliche Anerkennung für die erbrachte Leistung gewertet. Bitte berücksichtigen Sie dies für Ihre Reisekasse.
    Eine Kreditkartenzahlung ist möglich. Weitere Informationen erhalten Sie von unserem ZEIT REISEN Kundenservice.
    Bei Ihrer Reise entstehen 1.710 kg CO2-Emissionen, die Sie bei atmosfair durch einen Beitrag von 40 € ausgleichen können.

  13. ZEIT REISEN Privat

    Ab zwei Personen reisen Sie privat zu Ihrem Wunschtermin und werden von lokalen, Deutsch sprechenden Reiseleitern begleitet. Preis p.P. im Doppelzimmer ab 5.090 € (2 Pers.) / 4.690 € (ab 4 Pers.)

Das sagen Kunden zu dieser Reise

"Hervorragende Reiseleitung und gut gewählter Reiseverlauf"

Eine gute Organisation und ein hervorragender Reiseleiter, Der Reiseverlauf war gut gewählt: von Süden (Shiraz) nach Norden

(Teheran), klimatisch und geschichtlich. Der Besuch der grünen Gartenstatt Isfahan nach der langen Busreise durch die Wüste. Die – wenn auch begrenzte – Begegnung mit den Iranern, von den Reiseführern bis hin zu den Schulklassen mit Lehrerin und Schülern.Eine gute Organisation und ein hervorragender Reiseleiter, Der Reiseverlauf war gut gewählt: von Süden (Shiraz) nach Norden (Teheran), klimatisch und geschichtlich. Der Besuch der grünen Gartenstatt Isfahan nach der langen Busreise durch die Wüste. Die – wenn auch begrenzte – Begegnung mit den Iranern, von den Reiseführern bis hin zu den Schulklassen mit Lehrerin und Schülern.

"Perfekte Reise!"

Dei Reise war super! Es gab mehrere Höhepunkte: 1. Super gute Reiseleiter 2. sehr gute Organisation , es hat wirklich alles gepasst

3. das Ziel an sich 4. sehr gute Auswahl und Mischung der Programmpunkte 4. die rundum Versorgung 5. sehr freundliche Busfahrer – eben alles perfekt , auch die Teilnehmer!!! Mir haben die Tage in Yazd und Isfahan besonders gut gefallen!!!!!!

"Wunderbares Land"

Wunderbares Land, sehr gute Reiseleitung, angenehme, kleine Gruppe. Besonders toll war das Essen im Privathaushalt am ersten Tag. Gerne

mehr davon! Die Menschen, die uns ansprachen und uns Süßigkeiten oder ihre Hilfe anboten und uns alles Gute wünschten. Die Kompetenz und das Wissen der beiden Reiseleiter. Und natürlich all die vielen wunderschönen Orte und beeindruckenden Landschaften.

"Hervorragende Organisation und Reiseleitung"

Hervorragende Organisation und Reiseleitung und sehr sinnvolle chronologische Struktur der Reise. Der Iran ist ein Kulturland der

Superlative. Höhepunkte waren Isfahan, Persepolis, der Besuch der Ringerschule und die Offenheit und Herzlichkeit der iranischen Bevölkerung.

""Beeindruckend und inspirierend""

Historische Vielfalt und hervorragende Reiseleitung! Herr Weiss war auf Grund seiner hervorragenden Kenntnisse über das Land und die

Geschichte ein beeindruckender und inspirierender Reiseleiter.

Termine & Preise

Für die Buchung dieser Reise erhalten Sie pro gebuchter Person 31 Bonuspunkte.

BeginnEndeAnzahl TeilnehmerPreisEZ-Zuschlag
06.04.201815.04.2018Min 15, Max 253.090 €540 €
20.04.201829.04.2018Min 15, Max 253.090 €540 €
11.05.201820.05.2018Min 15, Max 253.090 €540 €
05.10.201814.10.2018Min 15, Max 253.090 €540 €
19.10.201828.10.2018Min 15, Max 253.090 €540 €
09.11.201818.11.2018Min 15, Max 252.990 €540 €

Änderungen vorbehalten; Preise pro Person

Enthaltene Leistungen

  • Linienflüge (Economyclass) mit Turkish Airlines ab/bis Deutschland inkl. Steuern und Gebühren via Istanbul
  • Transfers und Rundreise in landestypischen Fahrzeugen
  • Eintritte laut Programm
  • Neun Übernachtungen in guten Vier-Sterne-Hotels (Landeskategorie) mit Halbpension
  • Ein DuMont-Reiseführer pro Buchung

Nicht enthaltene Leistungen

  • Visum 90 € p. P. (Antrag acht Wochen vor Abreise)
  • Reiserücktrittskostenversicherung, umfassenden Reiseschutz bietet Ihnen gern unser Partner, die HanseMerkur

Hotels

Fühlen Sie sich in einem klimatisierten Zimmer mit Minibar wie zu Hause. Ein WLAN-Internetzugang (kostenlos) ist ebenso verfügbar. Es sind eigene Badezimmer mit Duschen vorhanden, die über kostenlose Toilettenartikel und Haartrockner verfügen.

Lage: im Herzen von Shiraz, 20 Minuten vom Flughafen entfernt
Ausstattung: Klimaanlage, 24 Stunden Zimmerservice, Restaurant
Kategorie: 4 Sterne

Das inmitten von Hügeln gebettete Hotel liegt nahe des historischen »Zoroastrian Crypt Mountain« und verfügt über ein traditionelles Design.

Lage: 15 min. vom City Center entfernt
Ausstattung: Klimaanlage, Restaurant, Coffee Shop, Lounge
Kategorie: 4 Sterne
Zimmer: 68

Fühlen Sie sich in einem der 96 klimatisierten Zimmer mit Minibar wie zu Hause. Ein WLAN-Internetzugang (kostenlos) ist ebenso verfügbar wie Satellitenempfang.

Lage: Innenstadt von Isfahan
Ausstattung: Zimmerservice, Tagungsräume, Concierge, Bankettsaal
Kategorie: 4

Fühlen Sie sich in einem individuell klimatisierten Zimmer wie zu Hause. Ein WLAN-Internetzugang (kostenlos) ist ebenso verfügbar. Es sind eigene Badezimmer mit Duschen vorhanden, die über kostenlose Toilettenartikel und Haartrockner verfügen.

Lage: Der internationale Flughafen Mehrabad liegt 9 km vom Hotel entfernt.
Ausstattung: Klimaanlage, Restaurant, 24 Stunden Zimmerservice, Konferenz- und Veranstaltungsräume
Kategorie: 3 Sterne

bei Verlängerung: Das Hotel befindet sich in der besten Lage von Rascht. Alle wichtigen Attraktivitäten sind in Kürze zu erreichen.

Lage: 15 min. vom Flughafen
Ausstattung: Restaurant, Klimaanlage, Internet, TV
Kategorie: 3 Sterne

Das Laleh Hotel ist ein schönes Hotel in bester Lage von Teheran. Es bietet seinen Gästen ein geschmackvolles Interior und Service auf höchstem Niveau.

Lage: Dank der zentralen Lage neben dem Laleh Park, sind viele Geschäfte fußläufig zu erreichen.
Ausstattung: Restaurants, Pool, Sauna
Kategorie: 4 Sterne
Zimmer: 380

Auf einem Hügel am Stadtrand, von wo aus man eine tolle Aussicht auf die Großstadt Täbris genießt, befindet sich das Hotel Pars.

Zimmer Die Zimmer sind gemütlich und haben einen weiten schönen Ausblick auf den umliegenden Park oder die Stadt. Zudem erhalten Gäste kostenlosen Internetzugang.
Restaurant & Bar Im obersten Stockwerk befindet sich ein Restaurant, welches sich drehen kann, um jedem Gast die tollen Aussichten zu ermöglichen. Es bietet eine große Auswahl an authentischen lokalen Speisen.
Spa & Sport Fitnessraum und Innenpool

  • Ihr gewünschter Reisetermin

  • Ihre persönlichen Angaben

  • Wie können wir Sie erreichen?

  • 0049
  • Haben Sie noch Fragen und Wünsche zu Ihrer Reise?

  • ZEIT REISEN Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig den Newsletter erhalten, um von Sonderreisen, Tipps, und Reiseberichten zu erfahren.
  • ZEIT REISEN Musikreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von erstklassigen Reisen zu Opern-, Konzert- und Festivalveranstaltungen zu erfahren.
  • ZEIT REISEN Schiffsreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von einzigartigen Segel-, Fluss- und Hochseekreuzfahrten zu erfahren.
  • Die Felder mit Sternchen* sind Pflichtfelder.

Veranstalterpartner