Hermann Hesse im Tessin

  • Termine:
  • Dauer: 7 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 20, Max. 25

Hermann Hesse im Tessin

  • Termine:
  • Dauer: 7 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 20, Max. 25

Höhepunkte der Reise

  • Spurensuche an den schönsten Orten des Tessins
  • Erkundungen an den Schauplätzen von Hesses Romanen und Erzählungen
  • Ursprüngliche Tessiner Kultur erleben

»Diese Reise versprach schon vom Thema her, etwas Besonderes zu vermitteln – die dahin gehenden Erwartungen wurden zu meiner vollsten Zufriedenheit erfüllt.«

Karte / Umgebung:

Tessin_1_2016

Reiseübersicht

Für Hermann Hesse war das Tessin eine »Paradiesgegend«. 1919 ließ er sich in Montagnola bei Lugano nieder. Er genoss wie viele andere Intellektuelle, Künstler und Gelehrte die Schönheit des Tessins zwischen südländischen Palmenhainen und alpinen Berggipfeln. Hesse schöpfte daraus neue inspirierende Kraft und schrieb einige seiner wichtigsten Romane hier. Er liebte es, gemächlich durch die Region zu wandern, sich hier und dort niederzulassen, um zu zeichnen oder zu schreiben. Erst viele Jahrzehnte später, in der hektischen Moderne, wurde diese Langsamkeit zu einem Erholungsideal. Begleiten Sie uns zu den Lieblingsorten von Hermann Hesse, und genießen Sie die Schönheit des Tessins!

Reiseleiter: Urs von der Crone

Urs von der Crone ist in Bern aufgewachsen und studierte Alte Sprachen und Germanistik an den Universitäten Bern und Tübingen. Er unterrichtete mehr als drei Jahrzehnte als Gymnasiallehrer in Graubünden.

Auf seinen Reisen mit dem Glacier Express vermittelt er die spannende Geschichte des Bündner Passlandes. In Davos war er 1994 Mitbegründer der Thomas-Mann-Tage zum Roman „Der Zauberberg“. Er entwickelte außerdem verschiedene Urlaubsangebote für literarisch Interessierte. Die sogenannten „Literarischen Ferien“ hat er 1979 ins Leben gerufen und in Davos, im Grödnertal und in Stresa am Lago Maggiore durchgeführt. Als Altphilologe hat er eine besondere Vorliebe für die mediterrane Welt: So lebt er heute auf der Alpensüdseite im Tessin und hat sich dort auf literarische Spurensuche gemacht: Was haben Hermann Hesse und andere Autoren in den Regionen Locarno, Ascona und Lugano gesucht und gefunden? Im Jahre 2013 hat er zusammen mit Prof. Dr. P. Sprengel von der FU Berlin erstmals auf einer Studienreise gezeigt, wie eng auch Gerhart Hauptmann mit dem Tessin verbunden war. Urs von der Crone ist nicht nur von der Tessiner Seenlandschaft fasziniert, sondern ebenso von den Bergtälern: Hier hat sich eine einmalige, über Jahrhunderte gewachsene alte Kulturlandschaft an der Grenze zwischen Gebirge und Flachland bis heute erhalten. In einem dieser Täler, im Maggiatal, wohnt er und ist – wenn er keine Gruppen begleitet – Hobbygärtner. Herr von der Crone begleitet Sie auf dem Termin im September.

Reiseverlauf

  1. 1. Tag: Anreise | Willkommen im Tessin

    Flug nach Mailand. Transfer im komfortablen Reisebus nach Pallanza. Abendessen im Hotel an der Seepromenade.

  2. 2. Tag: Borromäische Inseln | Stresa

    Schifffahrt zu den malerischen Borromäischen Inseln, die den Lago Maggiore in der Bucht vor Stresa schmücken. Madre war die erste von mehreren Inseln, die von der Familie Borromeo zu einem paradiesischen Schmuckstück mit exotischen Pflanzen und Bäumen sowie einem heute öffentlich zugänglichen Palazzo umgestaltet wurde. Anschließend fahren Sie zur Isola dei Pescatori, wo die Familien heute noch vom Fischfang leben – hier genießen Sie ein Mittagessen. Im Anschluss bringt Sie das Schiff nach Stresa. Die Lage am Westufer des Lago Maggiore macht Stresa zu einem beliebten Kurort. Nach einer Führung fahren Sie mit dem Schiff zurück nach Pallanza.

  3. 3. Tag: Lugano | Hesse-Museum

    Heute erkunden Sie zunächst Lugano. Oberhalb der Stadt, in Montagnola, lebte Hermann Hesse viele Jahre lang. Einige seiner bedeutendsten Werke sind hier entstanden, so »Klingsors letzter Sommer« und natürlich »Der Steppenwolf«. Im Turm der Casa Camuzzi, eines neobarocken Palazzos, befindet sich heute ein Museum, das Sie selbstverständlich besichtigen. Hesse liebte die Architektur der Tessiner Dörfer und die zugleich mediterranliebliche wie alpin-wilde Natur. Der Blick aus der Casa Camuzzi zeigt Palmen und Bergfichten, für Hesse eine paradiesische Vereinigung aller Gegensätze.

  4. 4. Tag: Ascona und Locarno

    Mit einem Linienschiff fahren Sie am Ufer des Lago Maggiore entlang. Ernest Hemingway beschreibt dieselbe Fahrt in seinem Buch »In einem anderen Land«. In Ascona, wo sich im 20. Jahrhundert die Künstler trafen, sehen Sie den Renaissance-Kreuzgang der Marienkirche, die Casa Serodine sowie die Piazza am See. Auf dem Monte Verità siedelte sich gegen 1900 eine der ersten lebensreformerischen Bewegungen an. Zu den Pazifisten, Vegetariern und Anarchisten gesellte sich für kürzere Zeit auch Hermann Hesse. Von Locarno aus geht es weiter mit der Centovalli-Bahn durch »hundert Täler« ins Städtchen Domodossola. Mit dem Bus geht es zurück zum Hotel.

  5. 5. Tag: Como, das Tor nach Italien

    Für Hesse war der Comersee »der herrlichste Eintritt nach Italien«. Ein Stadtbummel in Como steht ebenso auf dem Programm wie ein Besuch der Villa Carlotta und des Museums mit Werken von Canova und Thorvaldsen.

  6. 6. Tag: Botanischer Garten in Pallanza

    Heute können Sie einen der weltweit schönsten botanischen Gärten besichtigen (fakultativ). Der Großteil des Gartens der Villa Taranto befindet sich auf der Landzunge Punta della Castagnola. Der Garten beherbergt auf rund zwanzig Hektar Fläche über 20.000 Pflanzen. Das Mittagessen erwartet Sie im direkt am See gelegenen Ristorante da Pascal.

  7. 7. Tag: Hesse und Franz von Assisi | Ortasee

    Schon im »Peter Camenzind« wird deutlich, welche Rolle Franz von Assisi für Hesse spielte. In Phasen tiefer Depression bedeutete der Heilige dem Dichter eine lebensbejahende Kraft. Nirgends lässt sich das besser nachempfinden als auf dem Heiligen Berg von Orta mit den über mehrere Jahrhunderte hinweg erbauten Kapellen. Den Mittag verbringen Sie im romantischen Orta. Je nach Abflugzeit Fahrt zum Flughafen Mailand und Rückflug.

  8. Generelle Hinweise

  9. Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis 28 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.
  10. Wir bitten zu beachten, dass im Rahmen der inkludierten Mahlzeiten während der Reise die Getränke in Eigenleistung auszuwählen und zu bezahlen sind (wenn nicht anders ausgeschrieben). In diesem Zusammenhang auch ein Hinweis zu den Trinkgeldern: Trinkgelder für Fahrer, lokale Führer und Hotel- bzw. Restaurantpersonal sollen in jedem Fall ein Ausdruck der Zufriedenheit sein und werden von den Empfängern als persönliche Anerkennung für die erbrachte Leistung gewertet. Bitte berücksichtigen Sie dies für Ihre Reisekasse.
  11. Leider ist bei dieser Reise keine Kreditkartenzahlung möglich.
  12. Jetzt das Klima schützen! Bei Ihrer Reise entstehen 270 kg CO2-Emissionen, die Sie bei atmosfair durch einen Beitrag von 7 € ausgleichen können.

Das sagen Kunden zu dieser Reise

Zauberhafte Natur

Interessantes Programm, netter Reiseleiter, der viel wusste, zauberhafte Natur und viel Kultur.
~ Cornelia Bollen, Kongsberg

15.10.2016

Vollste Zufriedenheit

Diese Reise versprach schon vom Thema her, etwas Besonderes zu vermitteln – die dahin gehenden Erwartungen wurden zu meiner vollsten Zufriedenheit erfüllt. Die kleine, gut harmonierende Gruppe erlebte täglich landschaftlich neue Highlights bei sonnigem, aber auch wechselhaft kühlem Herbstwetter im oberitalienisch-schweizerischen Tessin, was der guten Laune aber keinen Abbruch tat.

~ M. Kurzmann

19.10.2016

Termine & Preise

Enthaltene Leistungen

  • Flüge nach Mailand und zurück (Umsteigeverb. möglich), Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • Transfer Flughafen – Hotel – Flughafen
  • Sechs Übernachtungen mit Halbpension im 4-Sterne-Hotel am Lago Maggiore, Kurtaxe
  • Ausflüge und Besichtigungen inkl. Eintritt und Führung lt. Programm
  • Ein DuMont-Reiseführer pro Buchung

Nicht enthaltene Leistungen

  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Ausflug Botanischer Garten der Villa Taranto in Pallanza (6. Tag) inkl. Mittagessen: 70 € p.P.
  • Aufpreis Doppelzimmer mit Seeblick: 75 € p.P.
  • Aufpreis Einzelzimmer mit Seeblick: 150 € p.P.
  • Umfassenden Reiseschutz bietet Ihnen gern unser Partner, die HanseMerkur

Hotels

Eine imposante Villa aus dem 19. Jahrhundert direkt am Ufer des Lago Maggiore beherbergt das Hotel Majestic. Freuen Sie sich auf einen Privatstrand, ein Wellnesscenter und den Garten mit Blick auf den See. Es erwarten Sie eine Gourmetküche und luxuriöse Zimmer.

Lage: Pallanza ist nur einen kleinen Spaziergang entfernt.
Ausstattung: Pool, Fitnesscenter, Strandzugang, Bar, Restaurant
Kategorie: 4 Sterne
Zimmer: 80

  • Ihr gewünschter Reisetermin

  • Ihre persönlichen Angaben

  • Wie können wir Sie erreichen?

  • 0049
  • Haben Sie noch Fragen und Wünsche zu Ihrer Reise?

  • ZEIT REISEN Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig den Newsletter erhalten, um von Sonderreisen, Tipps, und Reiseberichten zu erfahren.
  • ZEIT REISEN Musikreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von erstklassigen Reisen zu Opern-, Konzert- und Festivalveranstaltungen zu erfahren.
  • ZEIT REISEN Schiffsreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von einzigartigen Segel-, Fluss- und Hochseekreuzfahrten zu erfahren.
  • Die Felder mit Sternchen* sind Pflichtfelder.

Veranstalterpartner