Küche und Kunst in der Emilia-Romagna

  • Termine: 29.04.2018, 13.05.2018 Weitere Termine
  • Dauer: 7 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 8, Max. 24

Küche und Kunst in der Emilia-Romagna

  • Termine: 29.04.2018, 13.05.2018 Weitere Termine
  • Dauer: 7 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 8, Max. 24

Höhepunkte der Reise

  • Atmosphäre und Architektur der Kunststädte Ravenna, Ferrara und Bologna
  • Kulinarische Köstlichkeiten
  • Exklusive Bootstour durch das Po-Delta

Karte / Umgebung:

ITA-653_EmiliaRom-Rad_18i (2)

Reiseübersicht

Erkunden Sie die Region zwischen Apennin, Adria und Po-Delta auf schönen Radwegen, genießen Sie die Köstlichkeiten der guten Küche.
»Kochen ist eine Kunst und keineswegs die unbedeutendste.« Startenor Luciano Pavarotti hatte gewiss die kulinarischen Genüsse seiner Heimat, der Emilia-Romagna, vor Augen, als er diesen Ausspruch tat. Die Region Emilia-Romagna gilt als der »Bauch Italiens«. Die Fruchtbarkeit des Landstrichs beschert ihr zahlreiche weltbekannte Köstlichkeiten wie den würzigen Parmesan, den berühmten Parmaschinken, den köstlichen Balsamico und den fruchtig perlenden Lambrusco. Eingebettet zwischen Apennin, Adria und Po-Delta, steht die Region wie keine zweite für gutes Essen. Uns locken neben den kulinarischen Höhepunkten besonders die grandiose Kultur, die abwechslungsreiche Natur sowie die bezaubernde Atmosphäre und Architektur der Städte Bologna, Ferrara und Ravenna. Wir folgen dem längsten Fluss Italiens, dem Po, bis er im Delta in die Adria mündet, und erkunden die Lagunenlandschaft um Comacchio. Mit dem historischen Ravenna erleben wir die Hauptstadt der Mosaike, und in Ferrara essen wir das beste Brot der Welt. Haben Sie Appetit bekommen? Dann radeln Sie mit!

Kathrin Dröppelmann

Reiseleiterin: Kathrin Dröppelmann

Kathrin Dröppelmann studierte Architektur, Baudenkmalpflege und Urban Design in Karlsruhe, Wien, Hamburg und Buenos Aires. Ihre Interessen der Stadtforschung und architektonischen Raumproduktion verknüpft sie seit einigen Jahren mit der Arbeit als Tourguide. Sie erzählt gerne Geschichten, gewürzt mit einem kritischen Blick. Wenn gerade nicht in einer Stadt unterwegs, dann am liebsten auf dem Fahrrad oder in den Wanderschuhen auf großer Tour.

Reiseverlauf

  1. 1. Tag: Anreise nach Bologna

    Gäste mit gebuchtem Anreisepaket fliegen von Frankfurt nach Bologna. Unser Reiseleiter empfängt Sie am frühen Nachmittag am Flughafen. Transfer in die Innenstadt Bolognas und Check-in im Hotel. Wir beginnen unsere Entdeckungsreise mit einer Stadtführung. Durch beeindruckende Arkadengänge schlendern wir zur quirligen Piazza Maggiore mit ihrem schönen Neptunbrunnen und weiter zur gotischen Basilika San Petronio. Wir besuchen den Mercato di Mezzo, wo auf drei Etagen kulinarische Fülle geboten wird, und beschließen unseren Rundgang am weltberühmten Feinkosttempel Tamburini. Anschließend genießen wir beim Abendessen eine erste Kostprobe der Bologneser Küche.

  2. 2. Tag: Ferrara

    Wir verlassen Bologna in Richtung Ferrara. Zunächst geht es durch fruchtbare Felder, die, reich bestellt mit Getreide und Gemüse, unseren Weg begleiten. Auf Nebenstraßen durchqueren wir die oft verschlafen wirkenden und doch sehr lebendigen Dörfer der Emilia, bis uns am späten Nachmittag die Türme des monumentalen Castello Estense im historischen Herzen Ferraras begrüßen. Wir beziehen unser Hotel, bevor wir uns beim Abendessen unter anderem die Coppia, die verschlungene Brotspezialität Ferraras, munden lassen. Dann ist Zeit für einen Bummel durch die verwinkelten mittelalterlichen Gassen.

    Radstrecke: ca. 55 km

  3. 3. Tag: Die Wassermelonen von Bondeno

    Im Schatten von Pappeln radeln wir am Po entlang in die einst für ihren Hanfanbau berühmte Kleinstadt Bondeno. Was früher der Hanf war, sind heute süße Wassermelonen, die wir uns zur Picknickzeit an der Kirche Madonna della Pioppa schmecken lassen. Dann folgen wir dem Canale Burana zurück nach Ferrara. Im 15. Jahrhundert schuf Biagio Rossetti hier prachtvolle Renaissance-Paläste. Der mittelalterliche Stadtwall und die monumentale Wasserburg Castello Estense begeistern uns bei unseren Streifzügen durch die fahrradfreundlichste Stadt Italiens.

    Radstrecke: ca. 59 km

  4. 4. Tag: König aller italienischen Flüsse

    Wir verlassen heute Ferrara und steigen nach kurzem Transfer in Serravalle auf die Räder, um dem Po bis ins Delta zu folgen. Die Fahrt durch den Naturpark Parco del Delta del Po, Unesco-Weltnaturerbe, führt uns in eine von Wasserreichtum und Artenvielfalt geprägte Naturlandschaft: Hier leben Otter, Sumpfschildkröten, Ringelnattern und über 300 Vogelarten. Im Hafen von Goro tauschen wir das Rad gegen ein Boot und gelangen unter Kapitän Darios kundiger Leitung tief hinein in das Delta. Die Bootstour ist ein intensives Erlebnis! Gegen Abend bringt uns das Boot zu unserem wunderschön gelegenen Hotel, wo der Tag mit einem köstlichen Fischmenü ausklingt.

    Radstrecke: ca. 40 km

  5. 5. Tag: Lido und Lagunen

    Wir steuern den am Rande eines schattigen Pinienwaldes gelegenen Lido di Volano an, der uns mit seiner hundert Meter langen Seebrücke begrüßt. Wer mag, kann hier den Sprung ins kühle Nass wagen. Anschließend geht es weiter gen Süden. Der Weg führt uns, mit etwas Glück begleitet von Brandgänsen und Flamingos, an den Lagunen entlang zum kleinen Küstenort Comacchio. Das Klein-Venedig bietet sich für eine Kaffeepause an, bevor wir zu unserem Picknick am Lagunensee Valli di Comacchio weiterradeln. Ab Alfonsine nehmen wir den Zug in die Hauptstadt der Mosaike, nach Ravenna.

    Radstrecke: ca. 58 km

  6. 6. Tag: Ravenna, Mosaike und Adria

    Einst Hauptstadt des Weströmischen Reiches, besticht Ravenna mit prachtvollen Mosaiken und einer einzigartig schönen Altstadt. Wir sehen auf einer Führung die mosaikverzierte Kirche San Vitale und das Mausoleum der Kaiserin Galla Placidia. Auch die Grabstätte Dantes und die venezianisch anmutende Piazza del Popolo liegen auf unserem Weg. Gegen Mittag machen wir uns per Rad auf den Weg zur Adria. Durch »Dantes Pinienwald« erreichen wir das Küstenstädtchen Cervia, wo uns köstliches Eis die Pause am Meer versüßt. Mit dem Zug geht es zurück nach Ravenna.

    Radstrecke: ca. 25 km

  7. 7. Abreise

    Nach dem Frühstück erhalten wir in der Mosaikwerkstatt von Arianna Gallo Einblicke in die Herstellung dieser großartigen Kunstwerke. Anschließend Transfer nach Bologna. Gäste mit gebuchtem Anreisepaket fliegen am frühen Nachmittag zurück nach Frankfurt. Individuelle Verlängerungen in Ravenna oder Bologna buchen wir gern für Sie.

  8. Generelle Hinweise

    • Bitte geben Sie bei der Buchung unbedingt die Körpergrößen aller Teilnehmer an, damit wir die Leihräder vor Ort optimal auf Sie anpassen können. Des Weiteren nennen Sie uns bitte Ihr gewünschtes Fahrrad (8-Gang-, 24-Gang- oder E-Rad). Hierfür steht Ihnen die Bemerkungszeile im Online-Anmeldeformular und unser ZEIT REISEN Anmeldeformular zur Verfügung.
    • Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis 28 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.
    • Wir bitten zu beachten, dass im Rahmen der inkludierten Mahlzeiten während der Reise die Getränke in Eigenleistung auszuwählen und zu bezahlen sind (wenn nicht anders ausgeschrieben). In diesem Zusammenhang auch ein Hinweis zu den Trinkgeldern: Trinkgelder für Fahrer, lokale Führer und Hotel- bzw. Restaurantpersonal sollen in jedem Fall ein Ausdruck der Zufriedenheit sein und werden von den Empfängern als persönliche Anerkennung für die erbrachte Leistung gewertet. Bitte berücksichtigen Sie dies für Ihre Reisekasse.
    • Eine Kreditkartenzahlung ist möglich. Weitere Informationen erhalten Sie von unserem ZEIT REISEN Kundenservice.

Termine & Preise

Für die Buchung dieser Reise erhalten Sie pro gebuchter Person 12 Bonuspunkte.

BeginnEndeAnzahl TeilnehmerPreisEZ-Zuschlag
29.04.201805.05.2018Min 8, Max 241.245 €245 €
13.05.201819.05.2018Min 8, Max 241.245 €245 €
27.05.201802.06.2018Min 8, Max 241.245 €245 €
02.09.201808.09.2018Min 8, Max 241.245 €245 €
16.09.201822.09.2018Min 8, Max 241.245 €245 €

Änderungen vorbehalten; Preise pro Person

Enthaltene Leistungen

  • Sechs Übernachtungen mit reichhaltigem Radlerfrühstück in ausgewählten Hotels
  • Sechs mehrgängige Abendessen
  • Qualifizierte Reiseleitung per Rad
  • Fahrrad mit Achtgang-Nabenschaltung und Rücktrittbremse
  • Fahrradtasche für das Tagesgepäck
  • Picknickservice
  • Alle Führungen, Eintritte, Transfers laut Programm
  • Kleinbus mit Radanhänger als Begleitfahrzeug
  • Gepäcktransport und Service für Gepäckstücke bis 20 kg
  • Eintrittsgelder und Transfers laut Programm
  • Ein DuMont-Reiseführer pro Buchung

Nicht enthaltene Leistungen

  • Anreisepaket: Gruppenflug mit Lufthansa Frankfurt–Bologna, Bologna–Frankfurt, Flughafentransfer als Gruppentransfer am 1. Reisetag ab 335 €. Andere Abflughäfen auf Anfrage
  • Zug zum Flug (2. Kl.) 60 €, (1. Kl.) 120 €
  • Picknickkosten Umlage ca. 8 € pro Picknick
  • Reiserücktrittskosten- und weitere Versicherungen. Umfassenden Reiseschutz bietet Ihnen gern unser Partner, die HanseMerkur

Hotels

Das Hotel liegt mitten im Stadtzentrum von Ferrara und ist ein sehr gepflegtes, freundliches Stadt- und Business-Hotel, von dem aus insbesondere das Teatro Comunale gut erreichbar ist. Auch von den Orchestermusikern des MCO wird es sehr geschätzt, die mindestens einmal im Jahr in Ferrara gastieren.
Die Zimmer sind im klassischen Design gehalten und mit Holzböden und eleganten Möbeln ausgestattet. Sie verfügen über eine Minibar, kostenfreiem WLAN und einen Fernseher.
Das Restaurant des Hotels ist besonders für seine Fischgerichte und seinen Weinkeller bekannt.

Veranstalterpartner